Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Tengelmann-Chef Karl E. Haub doch nicht am Matterhorn gestorben?

23 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Vermisst, Russland, 2018 ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Tengelmann-Chef Karl E. Haub doch nicht am Matterhorn gestorben?

15.01.2021 um 15:19
Also dass jemand so Erfahrenes alleine in doch recht dünner Kleidung "da oben" herumgeistert, kam mir damals schon seltsam vor. Gerade, dass jemand mit einem solchen Vermögen, dann nicht wenigstens Ausrüstung mit sich führt, um im Falle eines Unglücks einen Hilferuf abzusetzen oder wenigstens geortet werden zu können, ist schon zumindest merkwürdig.

Zwar habe ich nie an ein Abtauchen gedacht, aber im Kontext dessen, was da jetzt so rauskommt, finde ich es mehr als denkbar. 40 Millionen sind eine Menge Geld und dürften ausreichen, um ein sorgenfreies Leben zu führen.


melden

Tengelmann-Chef Karl E. Haub doch nicht am Matterhorn gestorben?

19.01.2021 um 10:02
Für mich reicht es als Grund aus die Todeserklärung zu vertagen das ja solange das Verfahren schwebt keine Erbschaftssteuer
fällig würde.


melden

Tengelmann-Chef Karl E. Haub doch nicht am Matterhorn gestorben?

19.01.2021 um 13:40
Die Hinweise mehren sich, dass er noch lebt.


Quelle: https://www.n-tv.de/wirtschaft/Verschollener-Tengelmann-Chef-am-Leben-article22301231.html


melden

Tengelmann-Chef Karl E. Haub doch nicht am Matterhorn gestorben?

22.02.2021 um 13:47
Die Geschichte wird immer besser - die Eventagentur seiner Geliebten soll dem russischen Geheimdienst gehören. Liebesgrüße aus Moskau!

https://www.n-tv.de/wirtschaft/Hatte-Haub-Kontakt-zum-russischen-Geheimdienst-article22378190.html


melden

Tengelmann-Chef Karl E. Haub doch nicht am Matterhorn gestorben?

22.02.2021 um 22:49
Sein Verschwinden ist schon mysteriös oder in meinen Augen eher tragisch, weil ich nach wie vor an einen Unfall glaube. Ich finde für sich betrachtet sind die einzelnen Punkte auch alle erklärbar.

Im Artikel werden einzelne Punkte aus meiner Sicht höher aufgehängt, als sie es verdienen:
- Es wird so dargestellt, als seien zwei längere Anrufe am Vorabend seltsam, wenn er um 7:30 Uhr am nächsten morgen aufbricht. Bei aller Liebe, aber da waren vorsichtig gerechnet doch locker 6 Stunden Schlaf drin.
- Die Beziehung kann rein geschäftlich gewesen sein. Er wäre nicht der Erste, der im Urlaub arbeitet.

Alle anderen Hinweise oder Indizien finde ich noch unbedeutender und reine Spekulation (angeblicher Helikopterführerschein, Geheimdienst, "auffällig" unauffälliges Pärchen)

Ich hoffe aber natürlich dennoch, es ist was an den Gerüchten dran, denn das könnte bedeuten, er lebt noch.


melden

Tengelmann-Chef Karl E. Haub doch nicht am Matterhorn gestorben?

23.02.2021 um 04:31
Cui bono?
Rückwärts gefragt: Selbst wenn der Verdacht stimmen sollte und es ist zu Untreuehandlungen bei einem Geschäft gekommen, so sind doch aber 40 Mio. Eur Peanuts, als dass man einen derartigen Aufwand mit Nachrichtendienst etc veranstalten würde/müsste.


melden

Tengelmann-Chef Karl E. Haub doch nicht am Matterhorn gestorben?

23.02.2021 um 18:51
Mittlerweile sickern soviele Zusammenhänge mit russischem Geheimdienst, Mafia und Geldwäsche durch, dass es kaum mehr ein Zufall sein kann.

https://www.businessinsider.de/wirtschaft/interne-tengelmann-ermittlungen-verschollener-milliardaer-karl-erivan-haub-soll-verbindungen-zum-russischen-geheimdienst-gehabt-haben-b/

Trotzdem kann es natürlich alles sein von Flucht über Entführung bis Mord.

Wenn er jedoch abgehauen wäre - warum so, und warum tagelang die Angehörigen der Bergwacht bei der Suche nach ihm in Lebensgefahr bringen? Das fände ich ungeheuerlich, da hätte er auch einfach nachts aus seinem Hotelzimmer verschwinden können.


1x zitiertmelden

Tengelmann-Chef Karl E. Haub doch nicht am Matterhorn gestorben?

23.02.2021 um 19:16
Zitat von Papaya64Papaya64 schrieb:Das fände ich ungeheuerlich, da hätte er auch einfach nachts aus seinem Hotelzimmer verschwinden können.
Wenn es ihm aber darauf ankam, für tot zu gelten, aus welchen Gründen auch immer (Angst vor Strafverfolgung? Konzerninterne oder familiäre Gründe?), war ein inszenierter Bergunfall nicht schlecht. Schlimm dabei ist, das stimmt natürlich, dass er dadurch andere in Lebensgefahr gebracht hat.


melden

Ähnliche Diskussionen
Themen
Beiträge
Letzte Antwort
Kriminalfälle: Juliette Le Droumaget Zapata seit April 2020 in Paraguay verschwunden
Kriminalfälle, 39 Beiträge, am 07.02.2021 von Höhenburg
Szuka am 12.08.2020, Seite: 1 2
39
am 07.02.2021 »
Kriminalfälle: Entführung einer Millionärs-Gattin in Norwegen
Kriminalfälle, 149 Beiträge, am 06.02.2021 von 1899Ost
mrsjacquie am 16.01.2019, Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8
149
am 06.02.2021 »
Kriminalfälle: 5-jähriger Junge (Aref) in Wanfried vermisst
Kriminalfälle, 483 Beiträge, am 04.02.2021 von Ventil
derVatter am 05.04.2016, Seite: 1 2 3 4 ... 23 24 25 26
483
am 04.02.2021 »
von Ventil
Kriminalfälle: Der Fall Birgit A. aus Lohmar
Kriminalfälle, 7.081 Beiträge, am 27.02.2021 von MissMary
Jolande am 14.04.2015, Seite: 1 2 3 4 ... 355 356 357 358
7.081
am 27.02.2021 »
Kriminalfälle: Jean-Marc Reiser: Mögl. Serienmörder im Elsass? Studentin tot aufgefunden
Kriminalfälle, 294 Beiträge, am 21.01.2021 von Rick_Blaine
Rick_Blaine am 24.09.2018, Seite: 1 2 3 4 ... 12 13 14 15
294
am 21.01.2021 »