Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Laura Perselli und Peter Neumair

1.912 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mord, Vermisst, Italien ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Laura Perselli und Peter Neumair

Laura Perselli und Peter Neumair

27.04.2021 um 15:14
Das ist gut. Viele Spekulationen erübrigen sich nun und es wird nun hoffentlich der wirkliche Tatablauf klar.
Viel wichtiger aber ist, dass die Familie nun auch den Vater bestatten kann.


melden

Laura Perselli und Peter Neumair

27.04.2021 um 15:21
Ich hoffe sehr, dass man die Todesursache von Peter N. noch feststellen kann, damit alles aufgeklärt werden kann.


melden

Laura Perselli und Peter Neumair

27.04.2021 um 15:46
Zitat von jeandArcjeandArc schrieb am 19.04.2021:Von welchen Erkrankungen redest du?
Jz ist es mir gerade wieder über den Weg gelaufen:

In diesem Artikel wird es sogar als Fakt geschrieben, dass BN in Ulm die Diagnose "paranoide Schizophrenie + agressiver PS.
Im Faden war ein Link, wo es noch eine "Verdachtsdiagnose" war.

https://www.suedtirolnews.it/chronik/laura-perselli-und-peter-neumair-hatten-angst
Das Verhalten von Benno Neumair spiegelt auch seine widersprüchlichen Persönlichkeitszüge wider: Einerseits zeigte er sich extrem schutzbedürftig und kindlich, andererseits hegte er einen ausgesprochenen Körperkult und war wiederum extrem kaltblütig mit einer starken Neigung zur Lüge – als er etwa nach dem Tod seiner Eltern die Ermittler auf falsche Fährten schickte und auch seiner Schwester Madé nicht die Wahrheit sagte.
Quelle:

Hier wird auch die Widersprüchlichkeit thematisiert, auf die ich hinaus wollte.

___

Gsd hat das Wetter den Ermittlern und Suchtrupps in die Hände gespielt und PN wurde geborgen.


melden

Laura Perselli und Peter Neumair

27.04.2021 um 17:19
@Tritonus
Vielen Dank

Zum Glück hat die Suche jetzt ein Ende, wenn natürlich auch ein tragisches, aber damit war jabzu rechnen.


melden

Laura Perselli und Peter Neumair

27.04.2021 um 19:42
Das ist auf jeden Fall ein Volltreffer für die Ermittler. Ich hoffen, nun können für die Ermittlungen noch wichtige und fehlende Anhaltspunkte durch die Gerichtsmedizin geliefert werden


melden

Laura Perselli und Peter Neumair

28.04.2021 um 04:08
Blöde Frage: liegt der Fundort nun vor oder hinter diesem Staudamm?


melden

Laura Perselli und Peter Neumair

28.04.2021 um 06:58
@Iva
Wenn ich mich richtig informiert habe liegt der Staudamm von Mori südlich von Trient, also nach Trient. Hoffe das ist korrekt


melden

Laura Perselli und Peter Neumair

28.04.2021 um 07:31
@Iva
Ja, ist korrekt.


melden

Laura Perselli und Peter Neumair

28.04.2021 um 20:42
Was steht als Nächstes an? Die Gutachten, die Auswertungen der mobilen Daten? Natürlich die Autopsie von PM. Wenigsten hat die Familie nun Gewissheit, wenn auch eine sehr tragische. Und sie können PM und LP gemeinsam beisetzen. Das miss sich alles furchtbar anfühlen, einerseits die Verluste und dann noch die Art und Weise.


melden

Laura Perselli und Peter Neumair

28.04.2021 um 21:36
Heute veröffentlicht altoadige.it einen Brief von B.'s Schwester:
"Es wäre einfach zu sagen, dass sich gestern nur ein Kreis geschlossen hat. Ja, wir können nach fast vier unendlich langen Monaten beginnen, ein wenig mehr über das Geschehen zu verstehen. Wir können die Möglichkeit eines Rituals haben, einen Ort, an dem wir weinen können, an dem wir anfangen können, ein wenig von jener Spiritualität zu spüren, die unter den Trümmern der Gewalt, der Untersuchungen der Unsicherheit und der Angst verloren gegangen ist. Ich weiß auch, dass diese Reise erst am Anfang steht". Dies sind die Worte von Madè Neumair in Bezug auf den gestrigen Fund der Leiche ihres Vaters Peter in der Etsch.
Wie schon nach dem Geständnis ihres Bruders Benno veröffentlichte Madè - über ihren Anwalt Carlo Bertacchi - einen sehr persönlichen Brief, voller Erinnerungen. Er spricht auch über ihren Bruder Benno Neumair. "Für die, die hinter Gittern sitzen, scheint es eine Erleichterung zu sein, zu wissen, dass sich eine der unzähligen Lügen ausnahmsweise einmal als wahr herausstellt. Ich fühle immer noch eine Welle des Unglaubens, wenn ich an den Benno denke, den ich auf dem Video sah, wie er seine Version des Doppelmordes erzählte, seine Distanziertheit, seine Gleichgültigkeit, seine Langeweile. Keine Worte des Bedauerns, der Reue, nicht für sie, nicht für uns. Zu viele Wörter werden noch erfunden werden.", schreibt Madè.

Die Leiche von Peter Neumair ist in der Etsch gefunden worden.
Die in der Etsch in Trient gefundene Leiche gehört zu Peter Neumair. Dies wurde von Carlo Bertacchi, dem Anwalt von Madè Neumair, der Schwester von Benno, bestätigt. Die Identifizierung wäre durch einige persönliche Gegenstände erfolgt, die an der Leiche gefunden wurden, insbesondere durch die Uhr. Eine endgültige Bestätigung kann jedoch erst der DNA-Test bringen, den die Staatsanwaltschaft Bozen in den nächsten Stunden veranlassen will.
"Langsam wurde mir klar", fuhr sie fort, "dass wir nicht darauf vorbereitet sind, wirklich zu verstehen, was ein Mord ist. Es liegt nicht in unserer Natur, einen gewaltsamen Tod vollständig zu verstehen. Es fällt mir so schwer zu verstehen, wie zwei Existenzen, zwei Seelen in der Mitte eines Lebens, in jedem Moment von der Person getötet werden können, der sie die Liebe wünschten, die sich ein Elternteil für ein Kind wünscht."

"Ihr, die ihr beginnt, mich auf eine verheerende Art und Weise zu vermissen. Ruhe in Frieden", endet der Brief.
Quelle: https://www.altoadige.it/cronaca/la-lettera-di-mad%C3%A8-neumair-sul-fratello-benno-il-suo-distacco-la-sua-indifferenza-la-sua-noia-troppe-parole-ancora-inventate-1.2898893


1x zitiertmelden

Laura Perselli und Peter Neumair

28.04.2021 um 22:39
Zitat von Mrs_MarpleMrs_Marple schrieb:Die Leiche von Peter Neumair ist in der Etsch gefunden worden.
Die in der Etsch in Trient gefundene Leiche gehört zu Peter Neumair. Dies wurde von Carlo Bertacchi, dem Anwalt von Madè Neumair, der Schwester von Benno, bestätigt. Die Identifizierung wäre durch einige persönliche Gegenstände erfolgt, die an der Leiche gefunden wurden, insbesondere durch die Uhr. Eine endgültige Bestätigung kann jedoch erst der DNA-Test bringen, den die Staatsanwaltschaft Bozen in den nächsten Stunden veranlassen will.
"Langsam wurde mir klar", fuhr sie fort, "dass wir nicht darauf vorbereitet sind, wirklich zu verstehen, was ein Mord ist. Es liegt nicht in unserer Natur, einen gewaltsamen Tod vollständig zu verstehen. Es fällt mir so schwer zu verstehen, wie zwei Existenzen, zwei Seelen in der Mitte eines Lebens, in jedem Moment von der Person getötet werden können, der sie die Liebe wünschten, die sich ein Elternteil für ein Kind wünscht."
Ach, ich bin so froh, dass der Körper Peter Neumairs nun endlich gefunden wurde!
Und durch einen Zufall, nicht bei einer Suchaktion. Unglaublich!
Du hattest recht - er war immer in der Etsch; auch wenn ich und einige hier das kaum mehr glauben konnten.

Ich wünsche den beiden Eltern und der Tochter mit ihren Lieben mein Beileid und dass die Eltern in Frieden ruhen können.

Und der Gerichtsmedizin wünsche ich, dass sie sehr viel herleiten können von dem Körper.


melden

Laura Perselli und Peter Neumair

29.04.2021 um 01:59
@Mrs_Marple
Ich lese hier seit 2 Jahren in Almyst mit. Ich habe hier vieles über "Recht" gelernt, über Streitkultur und über Empathie . Am meisten haben mich die Beiträge über Maria Baumer berührt und beeindruckt. Warum? Wie die Angehörigen damit umgegangen sind!.

Diese junge Frau, gibt, mit diesem Brief, den Opfern Ihren Eltern eine Stimme. Nicht dem Täter. Sie gibt den Angehörigen eine Stimme - nicht dem Täter- . Es ist ein Hohn von Erleichterung zu sprechen von einem Täter, dass der Vater gefunden wurde. Seht her, ich habe nicht gelogen. Nach Wochen von Lügen.

Selten wurde hier ein so emotionaler Brief von einer Angehörigen veröffentlicht. Ich habe Allerhöchsten Respekt vor dieser Frau, die in ihrer Trauer diese persönlichen Worte findet.


melden

Laura Perselli und Peter Neumair

29.04.2021 um 15:08
In diesen Stunden wird Peter Neumair obduziert.

https://www.rainews.it/tgr/tagesschau/articoli/2021/04/tag-Obduktion-Peter-Neumair-Pathologie-Trient-Dario-Raniero-d659aebe-21c8-4269-a957-78f6c2e74cee.html
Dabei gilt es festzustellen, ob Neumair Würgemale aufweist. Immerhin hatte Sohn Benno Neumair in seinen Geständnis angegeben, sowohl seine Mutter Laura Perselli als auch seinen Vater erdrosselt zu haben. Gerichtsmediziner Raniero hatte bereits die Obduktion an Laura Perselli durchgeführt.
Quelle:


melden

Laura Perselli und Peter Neumair

29.04.2021 um 15:42
Ich vermute, es handelt sich um die Waschmaschinenfrau, die nun sauber aus der Sache rausgeht, kann aber auch die Dame gewesen sein, die seine Jacke getragen hat, oder die Dame, mit der er bei der Autowaschanlage gewesen ist.
Die Staatsanwaltschaft hat unterdessen die Archivierung der Ermittlungen gegen eine Freundin aus Auer von Benno Neumair beantragt. Ihr war Begünstigung vorgeworfen worden. Mittlerweile ist klar, dass sie von der Tat nichts wusste.
Quelle: https://www.rainews.it/tgr/tagesschau/articoli/2021/04/tag-Made-Neumair-offener-Brief-Tod-Peter-Neumair-5d06db5f-e1ca-4dd3-ac15-9359caa94435.html


melden

Laura Perselli und Peter Neumair

29.04.2021 um 19:39
@Swagger
Ja es handelt sich um die "Waschmaschinenfrau". Seine Freundin aus Auer. Gegen die andere Dame wurden keine Ermittlungen geführt.

https://www.altoadige.it/cronaca/troppo-tempo-in-acqua-l-autopsia-su-peter-neumair-non-scioglie-gli-ultimi-dubbi-1.2899649
Zu viel Zeit im Wasser, die Autopsie von Peter Neumair zerstreut die letzten Zweifel nicht
Die Autopsie konnte heute kein Ergebnis der Todesursache liefern.
Der Berater, der von der Staatsanwaltschaft Bozen mit der Durchführung der Autopsie zur Ermittlung der Todesursache beauftragt wurde, konnte aufgrund des Zustands der Zersetzung der Leiche, die zu lange im Wasser der Etsch blieb, keine Schlüsse ziehen.



1x zitiertmelden

Laura Perselli und Peter Neumair

29.04.2021 um 19:53
Zitat von jeandArcjeandArc schrieb:Der Berater, der von der Staatsanwaltschaft Bozen mit der Durchführung der Autopsie zur Ermittlung der Todesursache beauftragt wurde, konnte aufgrund des Zustands der Zersetzung der Leiche, die zu lange im Wasser der Etsch blieb, keine Schlüsse ziehen.
hatte ich schon befürchtet denn für kriminaltechnische Untersuchungen insbesonders für Verletzungsmuster ist eine Wasserleiche das ungünstigste, was man sich vorstellen kann. Die Wunden verändern sich derart, dass sie im Prinzip nicht mehr gedeutet werden können


melden

Laura Perselli und Peter Neumair

02.05.2021 um 01:28
@Sonnenenergie
Und trotzdem lässt die Staatsanwaltschaft nicht nach.

https://www.tageszeitung.it/kat/chronik/
Wegen der starken Zersetzung der Leiche konnte Raniero keinerlei brauchbare Spuren (außer Schleif-Spuren) an den Überresten feststellen. Der Gutachter wollte u.a. die Todesursache feststellen und Würgemale am Hals des Toten finden.

Ein weiterer Versuch soll in einigen Tagen folgen, denn Raniero hat die Leiche in Formalin gelegt. Formalin, flüssiges Formaldehyd, dient u.a. zur Konservierung von Leichen. Die Lösung fällt die Proteine aus, das Gewebe erhärtet. Ob sich danach Spuren finden lassen, wird sich zeigen
Ich frage mich mittlerweile, ob die Staatsanwaltschaft in Italien oder besser gesagt in Bozen bei jedem Mordfall diese Akribie zeigt und diese Ressourcen einsetzt. Dieser Einsatz bisher ist m. E. Außergewöhnlich.


1x zitiertmelden

Laura Perselli und Peter Neumair

02.05.2021 um 01:36
Zitat von jeandArcjeandArc schrieb:Ein weiterer Versuch soll in einigen Tagen folgen, denn Raniero hat die Leiche in Formalin gelegt. Formalin, flüssiges Formaldehyd, dient u.a. zur Konservierung von Leichen. Die Lösung fällt die Proteine aus, das Gewebe erhärtet. Ob sich danach Spuren finden lassen, wird sich zeigen
Das klingt i,d,T. nach hohem wissenschaftlichen Standard. Sie wollen dadurch vermutlich die Würdemale nachweisen. Diese Methode scheint dem Artikel nach neu zu sein


melden

Laura Perselli und Peter Neumair

02.05.2021 um 01:49
Genau, darum geht es. Wurde in einem anderen Artikel auch noch mal so erklärt. Oder ob sie die Würgemale nachweisen wollen oder auch ausschließen wollen, dass keine da sind. Dann wäre auch eine andere Todesursache möglich.


melden

Laura Perselli und Peter Neumair

03.05.2021 um 14:34
In einer Fernsehsendung ist ein neues Bild der Ermittler aufgetaucht, das den Eingangsbereichs im Haus in der Runkelsteinstraße zeigt.
Hier sollen die Fliesen nahe des Heizkörpers eine andere Farbe aufweisen, als die anderen Fliesen, was durch die Reinigungstätigkeit von Benno herrühren soll.

https://www.suedtirolnews.it/chronik/fall-neumair-nie-zuvor-gezeigte-aufnahme


1x zitiertmelden