Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Unbekannte weibliche Leiche in Waldstück bei Freudenstadt

484 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Tattoo, September, 2021 ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Unbekannte weibliche Leiche in Waldstück bei Freudenstadt

25.09.2021 um 22:24
Zitat von WatchDogs2WatchDogs2 schrieb:genauso gut könnte es möglich sein, dass in ihrem persönlichen Umfeld sehr wohl bekannt ist, dass sie vermisst wird, aber alle dichthalten.
Möglich wäre auch, dass sie mit ihrem Herkunftsmillieu "gebrochen" hat, z. B. weil dort ihre Lebensführung missbilligt wurde (ist rein neutral gemeint und nicht wertend). Dann gibt es dort kein Interesse mehr an ihrem Verbleib, folglich wundert sich auch niemand, warum sie sich nicht meldet. Und sie würde sich auch nicht melden, wenn sie denn noch lebte.

Und andererseits könnte sie dann in Kreise geraten sein, wo man sich nicht wundert, wenn mal jemand verschwindet und man nichts mehr von ihm/ihr hört.
Zitat von jule78jule78 schrieb:Ich mag es kaum ansprechen, weil ich es selbst immer blöd finde, Frauen in diese Schublade zu stecken, aber könnte sie nicht aus dem Rotlichtmilieu kommen?
Ich habe auch ein wenig Bauchschmerzen bei dem Gedanken, aber es ist genau das, was mir unwillkürlich im Hinterkopf herumgeht und was zu meiner Annahme passen würde.


melden

Unbekannte weibliche Leiche in Waldstück bei Freudenstadt

25.09.2021 um 22:34
@jule78 & @brigittsche, das wäre eine Möglichkeit, dass sie aus dem Prostitutionsmilieu stammt. Sie muss dort nicht freiwillig gearbeitet haben. Als ich das Foto sah und die Meldung las, dachte ich jedoch eher an ein sehr jung ins Ausland (also nach D) verheiratetes Mädchen oder eine illegal im Land befindliche Hausangestellte. Auch ein Ehrenmord kommt in Betracht. Jedenfalls war die junge Frau in keinem Umfeld vernetzt, das sie jetzt vermissen würde (Schulgängerin/Studentin/Angestellte in einem deutschen Unternehmen etc.).

Fälle, in denen ein Mensch zu Tode kommt, der von niemandem vermisst wird, finde ich besonders tragisch. Da muss ich auch an „Mostly harmless“ denken.


melden

Unbekannte weibliche Leiche in Waldstück bei Freudenstadt

25.09.2021 um 22:41
Zitat von CorvusCoraxCorvusCorax schrieb:Das nennt sich "MissingWhiteWomanSyndrom". Gibt dazu unzählige Artikel, warum der Fall GP geradezu einen Hype auslöst. Und genau dieses MWWS trifft auch auf viele andere Fälle zu. So aber z.Bspl. nicht auf den Fall aus Freudenstadt
Das ist die korrekte (wissenschaftliche) Beschreibung dafür, warum der eine Fall (viel) mehr Interesse auslöst und der andere weitaus weniger.
Zitat von WatchDogs2WatchDogs2 schrieb:Solltest du bis zur Fundstelle gelangt sein, hast du die vermeintliche Tonne bzw. den Baumstamm evtl. sehen können und kannst uns weiterhelfen?
Es gibt aus meiner Sicht keine "Tonne".

Die Fundstelle wurde mit Brandbeschleuniger (vermtl.Benzin) übergossen.

Die Vegetation, bzw dichtes Unterholz und Wald ist bis in drei Metern Höhe stark verbrannt und meines Wissens nach ein gutes Stück von dem Parkplatz an der B 28 entfernt.

Bei längerem trockenem Wetter, hätte es einen ordentlichen Waldbrand geben können.

Als einzelne Person, kann man dort nur mit äußersten Anstrengungen eine Leiche hin transportieren, da man dort nur zu Fuß und bergauf hingelangen kann.

Der Name der Soko hat seine Gründe.


4x zitiertmelden

Unbekannte weibliche Leiche in Waldstück bei Freudenstadt

25.09.2021 um 22:51
Zitat von ForesterForester schrieb:Es gibt aus meiner Sicht keine "Tonne".

Die Fundstelle wurde mit Brandbeschleuniger (vermtl.Benzin) übergossen.

Die Vegetation, bzw dichtes Unterholz und Wald ist bis in drei Metern Höhe stark verbrannt und meines Wissens nach ein gutes Stück von dem Parkplatz an der B 28 entfernt.

Bei längerem trockenem Wetter, hätte es einen ordentlichen Waldbrand geben können.
Eine Tonne habe ich auch nie auf dem Foto gesehen, wie manche behauptet haben. Das war nach Vergrößerung einfach ein Baumstumpf. Und wer schleppt noch eine Tonne in ein Waldstück? Aufwändiger und auffälliger gehts dann aber auch nicht.

Einen Körper zu verbrennen ist aber schon verwegen. Erstens brauchts dazu eine enorme und lange Hitzeentwicklung, bis ein Körper verbrennt, dazu das Risiko, dass der Feuerschein weit zu sehen ist oder zumindest von vorbeifahrenden Autos ein Feuer im Wald gesichtet wird und der eines Waldbrandes. Eine Leiche zu verbrennen ist dann schön höchste kriminelle Energie.


1x zitiertmelden

Unbekannte weibliche Leiche in Waldstück bei Freudenstadt

25.09.2021 um 23:03
@CorvusCorax
Und man muss ja auch den Brandbeschleuniger dabei haben. Nicht jeder hat das dabei....

Von der Bundesstraße hätte man das Feuer vermutlich erkennen können, aber wir wissen nicht ob es nachts war.

Tagsüber wäre die enorme Rauchentwicklung ggf verräterisch gewesen.

Das Risiko war ziemlich hoch und die kriminelle Energie ebenso.

Komplett verbrannt ist der Körper der unbekannten Frau übrigens nicht, wie man an den Fotos und dem Zeitungsbericht sieht.


melden

Unbekannte weibliche Leiche in Waldstück bei Freudenstadt

25.09.2021 um 23:09
@Forester

Einen Benzinkanister hat ja auch der eine oder andere harmlose Zeitgenosse im Auto dabei. Von daher...
Für eine Leichenverbrennung brauchts hohe Temperaturen → sh. Einäscherung Krematorium. Die wird man bei einem normalen Feuer kaum erreichen, da bleiben immer Reste übrig, mehr oder weniger.


melden

Unbekannte weibliche Leiche in Waldstück bei Freudenstadt

26.09.2021 um 00:18
Zitat von ForesterForester schrieb:Als einzelne Person, kann man dort nur mit äußersten Anstrengungen eine Leiche hin transportieren, da man dort nur zu Fuß und bergauf hingelangen kann.
Das lässt dann wohl darauf schließen, dass es mehrere Täter gab oder der Täter zumindest beim Beiseitigen der Leiche Hilfe bekam.
Zitat von ForesterForester schrieb:Die Vegetation, bzw dichtes Unterholz und Wald ist bis in drei Metern Höhe stark verbrannt und meines Wissens nach ein gutes Stück von dem Parkplatz an der B 28 entfernt.

Bei längerem trockenem Wetter, hätte es einen ordentlichen Waldbrand geben können.
Man muss schon ziemlich abgebrüht sein, um unter einem solch großen Risiko entdeckt zu werden, ein solch großes Feuer zu legen. Oder ziemlich dumm.


Als Nachtrag zur Vermutung, das Mädchen könne als illegale Haushaltshilfe in D gelebt haben und deshalb nicht vermisst werden:

Illegal in EU-Haushalten beschäftigte Migranten (größtenteils Frauen) arbeiten unter prekären Verhältnissen, soll heißen: Sie arbeiten besonders viel, werden dabei besonders gering oder zeitweise gar nicht entlohnt, erfahren keinerlei soziale Absicherung und ihnen steht eine ungewisse Zukunft bevor. Genau genommen sind sie ihren Arbeitgebern schutzlos ausgeliefert, wie das Beispiel des togolesischen Mädchens zeigt, welches als Leibeigene gehalten wurde, jeden Tag 15 Stunden putzte, kochte, die Kinder betreute - Ohne einen einzigen Urlaubstag. Das Mädchen musste auf einer Matratze am Boden schlafen und erhielt dafür keinerlei Entlohnung. Auch körperliche Übergriffe bis hin zu Folter sind in diesen Beschäftigungsverhältnissen keine Seltenheit.

Nach Schätzungen gibt es in
Deutschland alleine 150 000 bis 300 000 illegale Pflegekräfte. Die Zahl der illegalen Haushaltshilfen aus dem Ausland ist nicht genau beziffert; vermutlich ist sie ähnlich hoch.

Neben illegalen Haushaltshilfen und Pflegekräften (mit und ohne Aufenthaltsstatus) sind Angestellte in Haushalten von Auslandsvertretungen gefährdet, ausgebeutet, gedemütigt und misshandelt zu werden, da der AG aufgrund seiner Immunität nicht belangt werden kann. Als Beispiele können der Fall der Indonesierin, die bei einem saudischen Diplomaten angestellt war und wie eine Sklavin gehalten wurde, genannt werden sowie der Fall der Filipina, die bei einem arabischen Diplomaten angestellt war, der sie vergewaltigte.

In diesem Zusammenhang möchte ich auch nochmal an das Main-Mädchen erinnern.

https://fra.europa.eu/sites/default/files/migrantinnen_in_einer_irregularen_situation_die_als_hausangestellte_arbeiten_de.pdf

https://www.google.de/amp/s/www.sueddeutsche.de/wirtschaft/illegal-schwarzarbeit-ab-800-euro-1.3345286!amp

https://www.lto.de/recht/hintergruende/h/ausbeutung-von-botschaftsangestellten-die-putzfrau-und-der-buchhalter-als-grenzen-der-immunitaet/

https://www.deutschlandfunkkultur.de/vergewaltigt-von-einem-diplomaten-rechtelos-in-deutschland.976.de.html?dram:article_id=336028

https://www.google.de/amp/s/m.faz.net/aktuell/rhein-main/frankfurt/das-maedchen-aus-dem-main-die-tote-ohne-namen-11106526.amp.html


melden

Unbekannte weibliche Leiche in Waldstück bei Freudenstadt

26.09.2021 um 07:59
Zitat von ForesterForester schrieb:Die Vegetation, bzw dichtes Unterholz und Wald ist bis in drei Metern Höhe stark verbrannt und meines Wissens nach ein gutes Stück von dem Parkplatz an der B 28 entfernt.

Bei längerem trockenem Wetter, hätte es einen ordentlichen Waldbrand geben können.
Das sind Infos, die ich nicht hatte, somit erübrigt sich das mit der Tonne. Also mehrere Täter? Oder er hat sie gezwungen dort noch selbst hin zu laufen..


melden

Unbekannte weibliche Leiche in Waldstück bei Freudenstadt

26.09.2021 um 10:46
@MissRedford
So würde ich das auch einschätzen.
Mehrere Täter? Oder ein Täter der sich sehr viel Zeit gelassen hat und sehr stark ist?

Zweites eher etwas unwahrscheinlich,.aber man weiß es nicht.

Oder wie du schreibst, sie ist (noch) selbst dorthin gelaufen? Geflohen? Gezwungen?

Auf keinen Fall, wie man vielleicht denken könnte, am Parkplatz abgelegt und abgehauen.

In den verlinkten Berichten steht "auf der Höhe eines Parkplatzes aufgefunden". Also nicht direkt am Parkplatz sondern ein gutes Stück entfernt. Das ist in sofern bestätigt.


melden

Unbekannte weibliche Leiche in Waldstück bei Freudenstadt

26.09.2021 um 11:29
Zitat von CorvusCoraxCorvusCorax schrieb:Einen Körper zu verbrennen ist aber schon verwegen.
Ich weiß nicht, ob es solchen Tätern wirklich darum geht, die Leiche komplett zu verbrennen.

Aus ihrer Perspektive könnte ein solches Feuer ausreichen, die Identifikation des Opfers zu erschweren, um etwas Zeit zu gewinnen und vielleicht anhaftende Fasern oder DNS-Spuren des Täters zu zerstören.


1x zitiertmelden

Unbekannte weibliche Leiche in Waldstück bei Freudenstadt

26.09.2021 um 11:47
Zitat von TsurukawaTsurukawa schrieb:Aus ihrer Perspektive könnte ein solches Feuer ausreichen, die Identifikation des Opfers zu erschweren, um etwas Zeit zu gewinnen und vielleicht anhaftende Fasern oder DNS-Spuren des Täters zu zerstören.
Natürlich erschwert ein teilweises Verbrennen eines Körpers die Identifizierung. Aber ein Feuer ist doch auch risikobehaftet, ruft man damit doch alle Einsatzkräfte auf den Plan.


1x zitiertmelden

Unbekannte weibliche Leiche in Waldstück bei Freudenstadt

26.09.2021 um 11:52
Zitat von CorvusCoraxCorvusCorax schrieb:Aber ein Feuer ist doch auch risikobehaftet, ruft man damit doch alle Einsatzkräfte auf den Plan.
Das stimmt. Aber vielleicht hat der Täter ja auch gedacht, dass bis zum Eintreffen der Feuerwehr "in dieser Gegend" die relevanten Spuren auf jeden Fall zerstört sind. Dass man die Leiche niemals findet dürfte er wohl kaum realistisch gehofft haben.

Natürlich hätte ihm auch ein Autofahrer, der zufällig einen Feuerlöscher dabei hat, einen Strich durch die Rechnung machen können, aber auch das ist ja eher unwahrscheinlich.


melden

Unbekannte weibliche Leiche in Waldstück bei Freudenstadt

26.09.2021 um 11:53
@Forester

Danke für deinen Vor-Ort Bericht. Kannst du uns mehr von dem Pfad erzählen? Wo führt der hin?


Die klassische Frage bei einem Mord ist doch: Wohin mit der Leiche?
Oder: Wie lässt man die Leiche verschwinden?
Von daher denke ich schon, dass es eher um Beseitigung als Spurenvernichtung geht.


1x zitiertmelden

Unbekannte weibliche Leiche in Waldstück bei Freudenstadt

26.09.2021 um 14:58
Eine einfache Möglichkeit eine Leiche loszuwerden, hohe Brücken über Tälern. Beispiel: die Gauchachbrücke bzw die Grosse Brücke kurz vor schluchsee, 80 M Hoch, darunter dichter Wald und nicht bei jeder Brücke sind Soringerschutz angebracht.

Fährst bei Nacht hin, strasse fast nicht requiriert , ladest das Objekt aus und wirfst es über die Brüstung.... im schlimmsten Fall lebend da würde noch jeder an Suizid denken


1x zitiertmelden

Unbekannte weibliche Leiche in Waldstück bei Freudenstadt

26.09.2021 um 15:11
Zitat von Avarice1987Avarice1987 schrieb:Eine einfache Möglichkeit eine Leiche loszuwerden, hohe Brücken über Tälern. Beispiel: die Gauchachbrücke bzw die Grosse Brücke kurz vor schluchsee, 80 M Hoch, darunter dichter Wald und nicht bei jeder Brücke sind Soringerschutz angebracht.

Fährst bei Nacht hin, strasse fast nicht requiriert , ladest das Objekt aus und wirfst es über die Brüstung.... im schlimmsten Fall lebend da würde noch jeder an Suizid denken
Das sind ja tolle Tipps! Du solltest ein „User Manual“ für Mörder schreiben 😄

Vielleicht hat der/haben die Täter keine Zeit gehabt, nach einem perfekten Ablageort zu suchen. Oder die Tat fand spontan an der Stelle statt, an der das Opfer aufgefunden wurde. Oder (wie weiter oben bereits angeführt) der/die Täter wollte/-n sichergehen, dass wenig von der Person übrigbleibt. Ich glaube weiterhin an eine Tat, die aus tiefstem Hass verübt wurde.


melden

Unbekannte weibliche Leiche in Waldstück bei Freudenstadt

26.09.2021 um 15:18
Glaub ich auch


melden

Unbekannte weibliche Leiche in Waldstück bei Freudenstadt

26.09.2021 um 15:37
Ich glaube nicht, dass man aus der versuchten Verbrennung der Leiche irgendwelche Rückschlüsse auf die Motivation des Täters ziehen kann. Vielmehr dürfte es um Spurenvernichtung bzw. Erschweren der Identifizierung gegangen sein. Ob der Fundort auch der Tatort ist, dürfte wohl zum Täterwissen gehören, das werden wir wahrscheinlich nicht erfahren.


melden

Unbekannte weibliche Leiche in Waldstück bei Freudenstadt

26.09.2021 um 16:08
Ich habe vor einigen Wochen eine alte XY Folge gesehen mit einem ähnlichen Fall. Dort wurde eine Prostituierte verbrannt auf einem Feld. Der Täter kam auch sogar an 2 Tagen zum Fundort um die Leiche zu verbrennen. Der Lichtschein wurde auch immer von Autofahrern gesehen, aber man dachte natürlich nicht an sodwas. Ich finde den Fall leider nicht grade, aber es stellte sich wohl raus das der, oder die Täter aus dem Zuhältermilieau kamen.
Ich denke das nach einer Identifizierung der Toten auch in die richtige Richtung ermittelt werden kann.
Vorher wird da nicht viel möglich sein ohne eindeutige Zeugenberichte.


1x zitiertmelden

Unbekannte weibliche Leiche in Waldstück bei Freudenstadt

26.09.2021 um 16:25
@Keintäter, meinst du diesen Fall?
Wie berichtet (OTS-Meldung Nr. 1715 vom 02.12.2005) war am 1. März 1970 auf einem Feld in der Nähe von Ulm (Eiselau/Gemeinde Beimerstätten/Landkreis Ulm) die Leiche einer durch massivste Gewalteinwirkung getöteten Frau aufgefunden worden, die zudem bis zur Unkenntlichkeit verbrannt war. An Hand eines Fingerabdruckvergleiches gelang es der Kriminalpolizei, das Opfer als die damals 29-jährige Heiderose Berchner zu identifizieren. Die Frau stammte aus Berlin und ging seit 1958 im Rotlichtviertel von Nürnberg der Prostitution nach. Trotz intensivster Ermittlungen gelang es nicht, den Fall zu klären bzw. den Tatort zu ermitteln.
Quelle:
https://www.google.de/amp/s/www.presseportal.de/blaulicht/pm/amp/6013/840944


melden

Unbekannte weibliche Leiche in Waldstück bei Freudenstadt

26.09.2021 um 16:34
@WatchDogs2
Nein das ist nicht der Fall.
Aber auch durch diesen Fall kann man sehen das das Verbrennen einer Leiche nicht selten ist und leider erstmal keine Rückschlüsse auf ein Motiv zulassen.


melden