Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Lacey Fletcher - Tod auf der Couch

1.324 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: USA, Mord, 2022 ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Lacey Fletcher - Tod auf der Couch

Lacey Fletcher - Tod auf der Couch

15.05.2022 um 08:57
Zitat von PicassoratioPicassoratio schrieb:Sie haben eine Eigendiagnose gestellt.
Ich habe keine Diagnose gestellt, ich habe eine Vermutung geäußert. Eine Diagnose, was genau Laceys Verhalten zu Grunde lag, wird auch ein Arzt nicht mehr stellen können.

@alle

Die Informationslage ist ja nun leider sehr schwierig und passt an einigen Stellen nicht zusammen. Einerseits soll sie bewegungsunfähig gewesen sein, so dass sie auch nicht mehr selbst ihre Position ändern konnte, andererseits soll sie die Couch unter sich gegessen haben. Sie hätte aber, so stellt sich ihr Zustand offensichtlich dar, eigentlich eher gefüttert werden müssen.
Ich sehe hier durchaus Parallelen zum Fall Jessica. Vor allem die Tatsache, dass nach dem Tod der Notarzt gerufen wurde, obwohl sowohl Lacey als auch Jessica bereits unsichtbar für die Gesellschaft waren und man die Leiche einfach hätte verschwinden lassen können. Die hätte ja schlicht niemand vermisst und entsprechend auch nicht gesucht. Und selbst wenn die Leiche gefunden worden wäre, wer hätte sie dieser Familie zuordnen sollen? Das spricht für mich weniger für eine planvolle Tötungsabsicht, wie man sie aus Mord- oder Totschlagsfällen klassischerweise kennt, sondern eher dafür, dass da gewaltig etwas aus dem Ruder gelaufen ist und auch die Eltern die familiäre Situation nicht mehr im Griff hatten.
Wenn die Eltern wirklich bewusst gedacht hätten „Die Lacey, die lassen wir jetzt einfach verhungern oder an einer Blutvergiftung sterben, und dann haben wir Ruhe“, dann hätte es meiner Ansicht nach auch einen Plan gegeben, wie man sie danach verschwinden lässt, ohne die Behörden auf den Plan zu rufen. Statt dessen steht man aber dem Tod so planlos gegenüber, dass man den Notarzt ruft und damit, dass hätte den Eltern ja klar sein müssen, die Justizmaschinerie ins Rollen bringt.
Anhand dessen ist für mich deutlich, dass auch die Eltern nicht die Herren der Lage waren.

Lacey lebte ja schon einige Jahre isoliert, als sie mit 17 das letzte Mal einem Arzt vorgestellt wurde. Bis dahin scheint dieses isolierte Leben ja einigermaßen funktioniert zu haben, der Arzt hat zumindest nicht Alarm geschlagen. Erst danach, laut Gerichtsmedizin spätestens 2010, begann ihr Leben, oder auch ihr Sterben auf der Couch. In einem Artikel las ich, dass die Eltern sie gezwungen hätten, ihr Leben auf der Couch zu verbringen. Das kann ich mir allerdings kaum vorstellen, zum einen, wie man das praktisch umsetzen kann, und zum anderen, warum dann die Couch? Ein separates Zimmer würde viel weniger Beeinträchtigungen für die Eltern bieten, auch wäre es viel einfacher umzusetzen, Fenster vergittern und verdunkeln, Tür abschließen und fertig. Oder kam Lacey bereits in einem Zustand auf die Couch, in dem es ihr nicht mehr möglich war, diese aus eigener Kraft zu verlassen?
Im Vergleich zum Fall Jessica war Lacey ja bereits in einem Alter, in dem sie sich selbst hätte zur Wehr setzen können, sich Hilfe holen oder weglaufen können. Und ein erheblicher Unterschied liegt hier darin, dass Laceys Leben ja bis zu einem nicht mehr genau bestimmbaren Punkt scheinbar normal verlief.
An diesem Punkt aber muss die gesamte Familienstruktur meiner Ansicht nach aus den Fugen geraten sein.


3x zitiertmelden

Lacey Fletcher - Tod auf der Couch

15.05.2022 um 09:00
Zitat von IlvarethIlvareth schrieb:Im Vergleich zum Fall Jessica war Lacey ja bereits in einem Alter, in dem sie sich selbst hätte zur Wehr setzen können, sich Hilfe holen oder weglaufen können. Und ein erheblicher Unterschied liegt hier darin, dass Laceys Leben ja bis zu einem nicht mehr genau bestimmbaren Punkt scheinbar normal verlief.
An diesem Punkt aber muss die gesamte Familienstruktur meiner Ansicht nach aus den Fugen geraten sein.
Sehe ich auch so. Es hat irgendwann begonnen, Eltern mit der Situation überfordert und dann nahm die Spirale ihren Lauf. Dann hat es ja irgendwie funktioniert, dass niemand sie vermisst, damit wurden die nächsten Hürden genommen und es konnte passieren was geschah.


1x zitiertmelden

Lacey Fletcher - Tod auf der Couch

15.05.2022 um 09:17
Zitat von Mrs.RollinsMrs.Rollins schrieb:Es hat irgendwann begonnen, Eltern mit der Situation überfordert und dann nahm die Spirale ihren Lauf.
Und jede weitere Umdrehung der Spirale bedeutete eine Verschärfung der Situation, für die man kein Handlungskonzept hatte und keine Idee, wie man damit umgeht. Dann wurde eben irgendwie agiert, aber die Überforderung stieg mit jeder Umdrehung und der Ausnahmezustand wurde zur Normalität. Für alle in der Familie.
Unter dieser Voraussetzung kann ich mir wirklich vorstellen, dass den Eltern nicht bewusst war, dass die Situation auf den Tod ihrer Tochter zusteuert, obwohl das objektiv gesehen völlig offensichtlich war. Aber meiner Ansicht nach waren sie auch mit Laceys Tod überfordert.


1x zitiertmelden

Lacey Fletcher - Tod auf der Couch

15.05.2022 um 09:20
Zitat von IlvarethIlvareth schrieb:Und jede weitere Umdrehung der Spirale bedeutete eine Verschärfung der Situation, für die man kein Handlungskonzept hatte und keine Idee, wie man damit umgeht. Dann wurde eben irgendwie agiert, aber die Überforderung stieg mit jeder Umdrehung und der Ausnahmezustand wurde zur Normalität. Für alle in der Familie.
Denke ich auch. Das heißt nicht, dass ich das gut heiße oder verstehe. Aber einmal in so einer Spirale gefangen findet man erst raus, wenn etwas gravierendes passiert


1x zitiertmelden

Lacey Fletcher - Tod auf der Couch

15.05.2022 um 09:43
Zitat von Mrs.RollinsMrs.Rollins schrieb:Das heißt nicht, dass ich das gut heiße oder verstehe.
Ich auch nicht, auf keinen Fall. Aber hier ist ja nicht „mal eben“ jemand getötet worden. Die Eltern und damit eben auch die Täter müssen über Jahre in einer für sie selbst sehr unkomfortablen ( ich entschuldige mich für den Ausdruck, aber ich finde kein besseres Wort, dass das beschreibt, was ich meine) Situation gelebt haben. Und das ist der Punkt, der mich nach Erklärungsansätzen suchen lässt. Wobei ganz ausdrücklich „erklären“ nichts mit „entschuldigen“ zu tun hat. Entschuldbar ist das Verhalten der Eltern meiner Ansicht nach nicht, aber vielleicht erklärbar.


melden

Lacey Fletcher - Tod auf der Couch

15.05.2022 um 09:52
Der zuständige Gerichtsmediziner weiß nichts von einem Locked in Syndrome. Die einzigen beiden Diagnosen, die er von Lacey kennt, sind soziale Angst und Autismus.
It was previously internationally reported she had locked-in syndrome, but East Feliciana parish coroner Dr Ewell Bickham III has since said this is inaccurate.

He told a press conference: ‘I don’t know where that term came from or what source it came from. In all my years as a practising physician I have never heard of that term.

‘The only diagnoses that I know she did have was first, social anxiety, severe autism and that’s it. Those are her only two diagnoses.’

He also explained that the last time Lacey saw a doctor of any kind was when she was 16 years old – just after her first year of high school, when the family decided she should be home-schooled.
Quelle
https://metro.co.uk/2022/05/03/who-are-the-parents-charged-with-murdering-daughter-fused-to-sofa-16577008/
Zitat von Photographer73Photographer73 schrieb:War auch mein Gedanke. Die Tochter wurde seit zig Jahren nicht mehr gesehen, viele wußten gar nichts von ihr. Und dennoch riefen sie den Notruf, warum ? In dem Moment muß ihnen ja klargewesen sein, daß das Wellen schlagen wird, wenn Lacey in diesem Zustand auf der Couch gefunden wird.
Ich geh davon aus, dass sie sich sich keiner Schuld bewusst sind. Sie behaupten ja, dass Lacey es so wollte und in ihrem Sinn gehandelt zu haben. Angeblich war sie ja bis zum Schluss in der Lage ihre eigenen Entscheidungen zu treffen.

Der Staatsanwalt hatte sich auch schon gefragt, warum sie ihre Leiche nicht einfach im Garten verschwinden ließen.
The DA also put forward an intriguing thought surrounding the fact that Lacey was hidden from the world for around 15 years.

'The thing that strikes me is that as Lacey hadn't been seen for so long, what was to stop the Fletchers simply taking her body out at night and burying it in their back yard,' he said. 'No one would have known.'
Quelle
https://www.dailymail.co.uk/news/article-10786339/Horrifying-evidence-photos-revealed-extent-Lacey-Fletchers-ordeal.html

Wenn man sich Bilder vom Haus und vom Garten (wenn man das überhaupt Garten nennen kann) ansieht, dann wird man feststellen, dass das viel zu auffällig gewesen wäre ^^


3fZewhyz4FjkVM21K3C2Bg  e0jCXjUhG3eQGUxh


Quelle
https://www.dailymail.co.uk/news/article-10769793/amp/Co-worker-Louisiana-dad-accused-murdering-daughter-locked-syndrome-shocked.html


NINTCHDBPICT000729221391 2Original anzeigen (0,2 MB)


Quelle
https://dailynationtoday.com/horror-images-show-a-faecal-covered-couch-merged-into-the-body-of-a-36-year-old-recluse-while-she-sat-there-for-12-years-at-her-familys-home/


3x zitiert2x verlinktmelden

Lacey Fletcher - Tod auf der Couch

15.05.2022 um 10:02
@Hailey25
Naja, da gäbe es schon noch diverse Möglichkeiten. Man baut einen Pool und betoniert sie ins Fundament, vielleicht mitsamt der Couch. Viel gewogen haben kann Lacey ja nicht mehr, also fährt man sie bei Nacht und Nebel an den nächsten Fluss. Oder man legt sie in die Kühltruhe, oder oder oder. Also wenn die Eltern sie hätten verschwinden lassen wollen, wäre das schon möglich gewesen.


melden

Lacey Fletcher - Tod auf der Couch

15.05.2022 um 10:03
Zitat von Hailey25Hailey25 schrieb:Ich geh davon aus, dass sie sich sich keiner Schuld bewusst sind. Sie behaupten ja, dass Lacey es so wollte und in ihrem Sinn gehandelt zu haben. Angeblich war sie ja bis zum Schluss in der Lage ihre eigenen Entscheidungen zu treffen.
Ich glaube irgendwann wird das eben für dich zur Realität. Auch wenn es noch so absurd ist, für die Eltern ist es genau so gewesen.


melden

Lacey Fletcher - Tod auf der Couch

15.05.2022 um 10:15
Zitat von margarethamargaretha schrieb:Die Eltern waren offenbar fleißige Kirchgänger und als hilfsbereit bekannt
Und GENAU vor diesen Leuten sollte man sich in Acht nehmen.
Das ist doch wohl der Klassiker!
Nach Außen hin ist immer alles picco!
Die Frisur sitzt,die Klamotten passen farblich zum Haus,
die Kinder sind NIEMALS schlammbeschmiert,oder einfach nur glücklich,
weil sie einen blöden Frosch gefunden haben...


1x zitiertmelden

Lacey Fletcher - Tod auf der Couch

15.05.2022 um 10:24
Zitat von PicassoratioPicassoratio schrieb:Und GENAU vor diesen Leuten sollte man sich in Acht nehmen.
Das ist doch wohl der Klassiker!
Nach Außen hin ist immer alles picco!
Die Frisur sitzt,die Klamotten passen farblich zum Haus,
die Kinder sind NIEMALS schlammbeschmiert,oder einfach nur glücklich,
weil sie einen blöden Frosch gefunden haben...
Alle freundlichen Leute, vor allem Kirchgänger sind also prinzipiell mit Vorsicht zu genießen? Jetzt übertreibst du extrem


3x zitiertmelden

Lacey Fletcher - Tod auf der Couch

15.05.2022 um 10:25
@Ilvareth
Zitat von IlvarethIlvareth schrieb:Ich habe keine Diagnose gestellt
Ich hab doch nicht DICH gemeint,sondern diese Eltern!
Vielleicht war das so was ähnliches wie das Messie-Syndrom?
Irgendwann ist der Zustand so,dass man es nicht mehr merkt?
Dass die Verwahrlosung zum Normalem wird...?
Ich kannte zwei Leute,wo das so war.
Sie hatten eine zugemüllte,mit Insekten befallene Wohnung,
wo man nicht mal mehr auf dem Boden sitzen konnte.
Aber sie selber fanden das ganz in Ordnung,
und haben sogar noch Gäste eingeladen.


2x zitiertmelden

Lacey Fletcher - Tod auf der Couch

15.05.2022 um 10:29
@Mrs.Rollins
Zitat von Mrs.RollinsMrs.Rollins schrieb:Alle freundlichen Leute, vor allem Kirchgänger sind also prinzipiell mit Vorsicht zu genießen
Nein,ganz sicher nicht.
Tut mir leid,wenn ich irgendwem auf die Füße getreten bin.
Aber es bewahrheitet sich doch immer wieder,
dass man den Menschen nur VOR den Kopf schauen kann,
Und nicht hinein.


1x zitiertmelden

Lacey Fletcher - Tod auf der Couch

15.05.2022 um 10:34
@Picassoratio
Auch die Eltern haben nicht selbst eine Diagnose gestellt, die Diagnose Autismus kam von einem Arzt. Da war Lacey 17.
Finde ich allerdings auch schwierig. Den Berichten nach ist sie in dieser Sache wohl nur einmal einem Arzt vorgestellt worden, und meines Wissens nach ist das nicht so aus dem Handgelenk zu machen, Autismus zu diagnostizieren. Aber sei es drum, die Eltern werden sich wohl auf den Arzt verlassen haben.
Zitat von PicassoratioPicassoratio schrieb:Dass die Verwahrlosung zum Normalem wird...?
Ja, genau so vermute ich das. Es sind viele kleine Veränderungen, mit denen man sich jeweils arrangiert, aber derjenige, der von außen dazu kommt, nimmt die Situation als Ganzes anders wahr als der, der von Anfang an darin gelebt hat. Weil es eben ein schleichender Prozess ist, über Jahre.


3x zitiertmelden

Lacey Fletcher - Tod auf der Couch

15.05.2022 um 10:40
Zitat von PicassoratioPicassoratio schrieb:Aber es bewahrheitet sich doch immer wieder,
dass man den Menschen nur VOR den Kopf schauen kann,
Absolut. Das betrifft aber alle Menschen gleichermaßen.


melden

Lacey Fletcher - Tod auf der Couch

15.05.2022 um 10:45
@Ilvareth
Zitat von IlvarethIlvareth schrieb:Weil es eben ein schleichende
Genau.
Was wir "Normalos" wohl nie ganz verstehen werden.
Dass z.B. 100 leergetrunkene Wodkaflaschen in einem Schlafzimmer
hinter allen Türen und im und ausserhalb des Schrankes stehen,
und derjenige meint:
ist doch alles halb so wild,was regst du dich denn so auf??
Schleichend ist das Wort.
Wobei es in diesem Fall für mich nicht verzeihbar ist,
dass es sooo weit gekommen ist.


melden

Lacey Fletcher - Tod auf der Couch

15.05.2022 um 11:43
Ich würde gerne noch einige Gedanken zu den Fäkalien auf der Couch loswerden. Für mich gibt es da zwei Erklärungsansätze:
1. Es gab für Lacey keine andere Möglichkeit, sich zu erleichtern.
Ganz platt gesagt, niemand sitzt aus freiem Willen in seinen Fäkalien. Auch Tiere gehen in die Ecke. Eine Erklärung wäre, dass es Lacey körperlich schlicht nicht mehr möglich war, sich wenigstens in eine andere Position zu bringen und zumindest die Ecke der Couch dafür zu benutzen, auf der sie nicht saß. Sie war einfach körperlich zu keiner anderen Möglichkeit mehr in der Lage und es blieb ihr nichts anderes übrig, als unter sich zu machen.

2. Sie wollte, auf Grund einer psychischen Erkrankung, ihre Fäkalien nicht „hergeben“.
Das Defäkieren ist ein Entwicklungsschritt, den Kinder nicht nur organisch, sondern auch psychisch machen. Man sieht das bei Kindern, die organisch ihre Ausscheidungen zwar kontrollieren können, aber psychisch noch nicht so weit sind, quasi etwas von sich einfach so herzugeben, und dann, wenn sie müssen, eine Windel fordern, statt aufs Töpfchen zu gehen. Die Windel gibt nämlich mehr Kontrolle über das Hergeben, es ist erst weg, wenn die Windel wieder abgemacht wird. Berufsbedingt habe ich auch immer mal wieder mit Messies zu tun, und mir ist ein Fall in Erinnerung geblieben, wo auch Fäkalien gehortet wurden, in Eimern. ( Ohne Deckel. Für viele Messies ist es wohl wichtig, dass sie ihre Sachen sehen können, deshalb liegt so viel offen herum.) Es könnte also auch sein, dass Lacey ihre Ausscheidungen nicht weggeben wollte bzw. konnte, auf Grund ihrer psychischen Verfassung.

Beim Schreiben kommt mir eine dritte Möglichkeit in den Sinn:
3. Lacey war, warum auch immer, inkontinent geworden und hatte keinerlei Kontrolle mehr über ihre Ausscheidungen.

Nun wandern die Fäkalien aber bei einer Person, die sich nicht oder kaum bewegt, nicht von allein bis auf die Brust und in die Haare.
Hat sie sich selbst damit quasi eingerieben? Das spräche für Möglichkeit 2, das Nicht-Hergeben-Wollen.
Hat sie darin gelegen? Dann wäre sie doch bewegt worden bzw. hat sich auch zwischendurch selbst hingelegt.
Oder war eine weitere Person daran beteiligt, dass sie so von Fäkalien bedeckt war?


melden

Lacey Fletcher - Tod auf der Couch

15.05.2022 um 12:13
Zitat von Hailey25Hailey25 schrieb:Hailey25
um 09:52
Der zuständige Gerichtsmediziner weiß nichts von einem Locked in Syndrome
Und das macht für mich auch absolut Sinn. Denn bei Locked In ist man bewegungsunfähig. Lacey hätte also weder von der Couch abbeißen, noch sich mit ihren Fäkalien eintreiben können.

Möglicherweise war die Familie nicht krankenversichert und hatte Angst vor immensen Behandlungs- und Pflegekosten.

Trotzdem..... Spätestens wenn mein Angehöriger die Möbel als Klo benutzt ruf ich doch den Krankenwagen? Was in den Eltern wohl vorgegangen ist


3x zitiertmelden

Lacey Fletcher - Tod auf der Couch

15.05.2022 um 12:14
@Ilvareth
So furchtbar schrecklich das Ganze!!
Hmm...
als Pflegerin hab ich schon auch manchmal
bei extrem dementen Patienten gesehen,
dass sie sich mit ihren Exkrementen einreiben.
Weil sie einfach nicht mehr verstehen,
was das ist.


melden

Lacey Fletcher - Tod auf der Couch

15.05.2022 um 12:19
@K.Vinski
Zitat von K.VinskiK.Vinski schrieb:Trotzdem..... Spätestens wenn mein Angehöriger die Möbel als Klo benutzt ruf ich doch den Krankenwagen? Was in den Eltern wohl vorgegangen ist
Verstecken!
So eine Situation ist dermaßen unmöglich,
so dass man sich selbst einredet,
es gibt keine Hilfe.
Viel zu peinlich!


melden

Lacey Fletcher - Tod auf der Couch

15.05.2022 um 12:24
@Picassoratio
Ich könnte es sogar nachvollziehen, dass sich die Eltern geschämt haben oder Angst vor den Kosten gatten.

Aber wenn jemand nicht mehr vom Sofa geht, dort sogar... Sry.. Kackt. Dann bekommt derjenige entweder eine Windel oder einen Pflegeplatz.


5x zitiertmelden