Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mordfall Hinterkaifeck

50.141 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mord, Bauernhof, Hinterkaifeck ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Mordfall Hinterkaifeck

Mordfall Hinterkaifeck

23.10.2009 um 16:46
@Sabine123

Er schreibt von den Klassengrößen, o.k., Ausnahmen soll es aber immer geben.

Kleine Dorfschulen waren durchaus möglich!

Wenn er hinsichtlich Identifizierungen mit Behauptungen um sie wirft uns sie nicht wirklich belegt, kommen wir alle nicht weiter


melden

Mordfall Hinterkaifeck

23.10.2009 um 16:47
@Sabine123

Ich kann in @Badesalz ´s Beitrag von 15:39 aber keinerlei Hinweise auf gesichertes Münchener Archivmaterial entdecken, wirklich nicht.

MfG

Dew


melden

Mordfall Hinterkaifeck

23.10.2009 um 16:48
Sabine,
entweder er belegt, oder er ist unglaubwürdig. Eigentlich ganz einfach.
Waren das nocht früher auch seine eigenen Prinzipien?
Gelten die für ihn selbst plötzlich nicht mehr?


melden

Mordfall Hinterkaifeck

23.10.2009 um 16:54
@wickie

Durch in München noch vorhandene Archivalien wissen wir heute gesichert, daß in den frühen 20iger Jahren durchgängig etwa 200 Kinder die Schule von Waidhofen besucht haben. Sie wurden in drei Klassen unterrichtet. Zusammengefasst waren der erste und zweite, der dritte und vierte Jahrgang und die Jahrgänge fünf bis sieben.
Entsprechend würde man natürlich Klassenfotos aller drei Klassen mit je etwa 60 bis über 70 Schülern erwarten. Das Klassenfoto der ersten Klasse entsprechend mit sechs- bis achtjährigen Kindern.


In diesem Absatz ist doch eindeutig zu lesen, daß es nicht allgemein um die Größen der Klassen in Bayern geht sondern diese Auskunft sich explizit auf die Schule Waidhofen für die frühen 20`er Jahre bezieht. Die Recherchen sind schon gründlichst gemacht worden, bevor dies hier geschrieben wurde.


melden

Mordfall Hinterkaifeck

23.10.2009 um 16:54
Blind an einen Oberguru geglaubt wird in einer Sekte.
Seriöse Quellenarbeit sieht anders aus, als das, was badesalz hier vorbringt.
Das Charakteristikum dieses Threads war ein mal seine exakte Faktenarbeit.
Badesakz hat diese hier heute für sich zu Grabe getragen...

Sollte von seiner Seite aus weiterhin nichts kommen,
können wir alle das wohl als Sturm im Wasserglas verbuchen.
Seine Glaubwürdigkeit ginge dann allerdings auch flöten -
was ihm wohl bis dato noch nicht wirklich klar ist...

Aber vermutlich hat badsalz längst einkalkuliert, daß dieser Thread jetzt wieder von einer übernervösen Administration geschlossen wird. Der Wahrheit dienlich ist dann aber weder badesalz noch eine potentielle Threadschließung.


melden

Mordfall Hinterkaifeck

23.10.2009 um 16:56
[In diesem Absatz ist doch eindeutig zu lesen, daß es nicht allgemein um die Größen der Klassen in Bayern geht sondern diese Auskunft sich explizit auf die Schule Waidhofen für die frühen 20`er Jahre bezieht. Die Recherchen sind schon gründlichst gemacht worden, bevor dies hier geschrieben wurde.
/ZITAT]


@schimmelchen

Und warum in drei Badesalzens Namen kann man diese Recherchen nicht offenlegen?



melden

Mordfall Hinterkaifeck

23.10.2009 um 16:59
@schimmelchen

Dann würde mich interessieren, woher die 200 Kinder stammen??

Wieviele Gemeinden wurden denn zusammengefangen???

Die Recherchen sind gründlichst gemacht worden?? Dann sind sie ja auch belegbar, oder??
Gegen eine Quellenangabe hat hier niemand was, nur reicht mir die Quelle "Badesalz" definitv nicht aus!


melden

Mordfall Hinterkaifeck

23.10.2009 um 17:02
Übrigens wird die heutige Badesalz-Enthüllung ja sogar in seinen eigenen Reihen angezweifelt. Ganz so wasserdicht scheint das ganze also gar nicht zu sein.

Das alles könnte aus der Welt geschafft werden, wenn man einfach die Karten auf den Tisch legt. Warum wird das nicht einfach gemacht?


melden

Mordfall Hinterkaifeck

23.10.2009 um 17:06
Weil die Karten gezinkt sind.
Schmeisst der Sekten-Guru ein paar Brocken hin, lechzen seine Jünger nach mehr.
Diese Handlungen sind nicht normal und sollten mal von seinen Mädels durchdacht werden, wie sehr sie sich da aufs Glatteis begeben.


melden

Mordfall Hinterkaifeck

23.10.2009 um 17:10
@schimmelchen


Außerdem stellt er Behauptungen auf, die definitiv nicht der Wahrheit entsprechen und das weiß er sogar!


melden

Mordfall Hinterkaifeck

23.10.2009 um 17:15
Leute, ich kann nur zur Vorsicht ermahnen, damit dieser Thread nicht wieder geschlossen wird.
Dann hätte badesalz nämlich sein Ziel erreicht!


melden

Mordfall Hinterkaifeck

23.10.2009 um 17:18
Warnung erkannt!
Aber dann hat er doch wirklich niemanden mehr, die er mit seinen "Recherchen" beglücken kann- ausser seinen Blutsschwestern.


melden

Mordfall Hinterkaifeck

23.10.2009 um 17:19
Es gehört zu den einfachsten Prinzipien wissenschaftlichen Arbeitens,
dass, wer eine Behauptung aufstellt, diese natürlich auch belegen muss!

Sätze wie: "Ihr könnt davon ausgehen, dass das gut belegt ist"
können niemals einen wissenschaftlichen Beweis ersetzen.
Übrigens auch keinen kriminalistischen - denn dann wären Fehlurteile vorprogrammiert!


melden

Mordfall Hinterkaifeck

23.10.2009 um 17:20
@maschenbauer

genau das möchte Badesalz eben nicht !


melden

Mordfall Hinterkaifeck

23.10.2009 um 17:28
@Wetterfichteeee
Das kann ich mir vorstellen, dass das ein Labsal sein muss, mal mit Leuten zu kommunizieren, die nicht nur mit dem Kopf nicken.
Aber lange wird das nicht vorhalten, dazu kennen wir ihn alle viel zu gut.


melden

Mordfall Hinterkaifeck

23.10.2009 um 17:30
@elfeee

Es ist die Frage, ob Badesalz nicht möchte oder nicht kann!
Wenn er das wirklich nicht möchte, dann wäre das Mindeste,
daß er SELBST erklärt, weshalb er das nicht möchte!

Sich ohne erkennbare Substanz sich dermaßen aus dem Fenster zu lehnen,
das bringt ihm doch selbst am allerwenigsten.
Denn damit stellt er sich auf eine Stufe mit Scharlatanen, denn die agieren just genauso!
Hat er das nötig?



Dazu kann ich nur sagen:
Si tacuisses, philosophus mansisses...

(Für alle Nichtlateiner: Das bedeutet nichts Anstößiges oder Unanständiges)


melden

Mordfall Hinterkaifeck

23.10.2009 um 17:39
@maschenbauer
diese Substanz hat er ganz klar hier geschrieben.
Man muß nur genau lesen.


melden

Mordfall Hinterkaifeck

23.10.2009 um 17:42
Elfeee,
ich rede hier nicht von blumigen Worten sondern von exakt überprüfbaren Quellen.
SO wird nämlich wissenschaftlich gearbeitet.
Was badesalz hier gerade zu meinem Erstaunen betreibt,
hat mit Wissenschaft und Kriminalistik in etwa so viel zu tun wie der alte Gruber mit Breakdance...


melden

Mordfall Hinterkaifeck

23.10.2009 um 17:45
@alle:

Cool bleiben.

Nehmen wir nur mal an, das mit den "ca. 200" Schülern stimmt, warum auch nicht?

Auf dem Bild sind 55 Kinder zu sehen, von den 60 bis über 70 pro Klasse zu erwartenden Schülern ist das nun nicht so weit entfernt, dass das Argument ziehen könnte. Vielleicht fehlten auch gerade ein paar Schüler wegen Krankheit oder weil sich die Eltern schämten, dass sie ärmliche Bekleidung trugen?

Die Schätzung des Alters der Kinder erscheint mir etwas gewagt. Bekleidung, Frisuren, Ernährungszustand, da sind auf den alten Bildern andere Maßstäbe anzulegen.
Da Kinder damals schon früh hart mit auf den Höfen Arbeiten mussten, sehen sie oftmals älter und erwachsener, teils abgehärmter aus. Also überzeugt mich auch dieses Argument nicht.

Und dass der Bildhintergrund der Waidhofener Schule nicht zuzuordnen sei, das ist doch wohl ein Witz, oder? Ein Stück weisse Wand mit einem Fenster, das kann überall sein.

Um die Behauptung, es wäre nicht die Schule, zu belegen, müssten Bilder von allen Seiten der Schule aus der Zeit vorhanden sein, die ermöglichen würden den Ausschnitt auszuschliessen. Gibt es die?
Abgesehen davon muss der Hintergrund nichtmal die Schule sein, das Bild kann anlässlich eines Ausfluges oder sonstwo gemacht worden sein.

Sowas als "Recherche" verkaufen zu wollen ist doch etwas weit hergeholt, nicht wahr?

Als den alten Damen das Bild im Sommer vorgelegt wurde, erkannten sie spontan und übereinstimmend die bisher genannten Personen.
Wenn sie das jetzt nicht mehr tun, könnte es möglicherweise sein, dass das Alter da eine Rolle spielt? Es könnte.

Fazit:
Die Argumentation kann allenfalls als Annahme von zweifelhafter Glaubwürdigkeit durchgehen. Für eine Entkräftung der Zeitzeugenaussagenreicht sie nicht.
Das Qualitätsniveau früherer Aussagen des users @Badesalz wird nicht erreicht. Es ist manchmal nicht genug, ein paar Zahlen und Behauptungen daherzuschmeissen.
Der Anspruch des users @Badesalz an seine eigenen Aussagen war früher höher.

MfG

Dew


2x zitiertmelden

Mordfall Hinterkaifeck

23.10.2009 um 17:49
Durch in München noch vorhandene Archivalien wissen wir heute gesichert, daß in den frühen 20iger Jahren durchgängig etwa 200 Kinder die Schule von Waidhofen besucht haben. Sie wurden in drei Klassen unterrichtet. Zusammengefasst waren der erste und zweite, der dritte und vierte Jahrgang und die Jahrgänge fünf bis sieben.



Was sind das für Archivalien und in welchem Münchner Archiv kann man die einsehen?
Wer wie Du, badesalz, soetwas dermaßen vollmundig von sich gibt, der ist in der Beweispflicht und kann diese nicht auf andere abschieben.

Du hast eine Uni besucht. Hat man Dir dort nicht begebracht,
wie man wissenschaftlich arbeitet?


Sorry für's Doppelpost, aber hier kann man ja nichts editieren...


melden