Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mordfall Hinterkaifeck

46.503 Beiträge, Schlüsselwörter: Mord, Hinterkaifeck, Hinterkeifeck, Sechsfach Mord, Einödhof
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Mordfall Hinterkaifeck
doncarlos
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mordfall Hinterkaifeck

14.10.2006 um 01:47
@ripsi

Geh mal auf die verlinkten Seiten. Ich mach mal den google.


melden
Anzeige

Mordfall Hinterkaifeck

14.10.2006 um 01:49
Das habe ich grade gefunden. Gedanken einer Josefina über das Buch, Juli 2001. Sie hatRecht!

"Die Geschichte ist gespenstisch, geheimnisvoll und traurig, ichpersönlich trage dem oder den Tätern speziell die Morde an den Kindern nach. LautTatrekonstruktion sollen Viktoria, die alten Grubers und zuletzt das Mädchen einzeln inden Stall gelockt und dort erschlagen worden sein. Aber versetzen Sie sich einmal in dieLage dieser Menschen - wenn Sie den begründeten Verdacht haben, daß irgendwer mit böserAbsicht auf Ihrem Hof herumschleicht, würden sie dann nachts allein bei verdächtigenGeräuschen in den Stall gehen?

Das wäre jedenfalls das Letzte, was i c h unterdiesen Umständen täte. Hörte ich etwas Verdächtiges, würde ich sofort alle anderenzusammentrommeln und zusammen mit diesen nachsehen, und zwar in irgendeiner Formbewaffnet.

Meines Erachtens kann an dieser Version etwas nicht stimmen, es seidenn, die Grubers öffneten die Stalltür und sahen jemanden, den sie kannten. Vielleichtwunderten sie sich im ersten Moment, was er da täte, aber sie würden zu ihm gehen. Aberdas ist meine eigene Spekulation.

Das zweite Rätsel, auf das ich gestoßen bin:warum hat der Hund, der im Stall angebunden war, nicht gebellt? Es ist erwiesen, daß sichim Vorfeld der Tat Personen auf dem Heuboden aufgehalten haben müssen. Ein Wachhundbemerkt auf jeden Fall fremde Leute und verbellt diese. Was passierte hier?"


melden
doncarlos
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mordfall Hinterkaifeck

14.10.2006 um 01:57
Da gibbet reichlich Stoff für eine düstere Oktobernacht...gruhuhusel...

http://sucheaol.aol.de/suche/web/search.jsp?kw=1&q=Hinterkaifeck


melden
doncarlos
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mordfall Hinterkaifeck

14.10.2006 um 02:02
@ripsi

Eine muhende Kuh ist auf nem Bauernhof was normales. Alles andere...wiegesagt...passt imo zum so "gehörnten" Ehemann.


melden

Mordfall Hinterkaifeck

15.10.2006 um 02:53
Scheint keinen zu interessieren...Schade!


melden

Mordfall Hinterkaifeck

15.10.2006 um 03:23
Naja wenns da im stall ein geräusch gibt geht man da natürlich rein, für so ne"Bauernfamilie" is der stall wie für uns das Wohnzimmer oder so, die haben da keingruseln oder so, die gehen da einfach rein!
Also das is kein argument!


melden
danielz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mordfall Hinterkaifeck

16.10.2006 um 10:45
.........den angeblich toten ehemann schliesse ich als täter aus, ich klaum kaum das wenner zurück gekommen wäre wusste was da zwischen vater und tochter abging..........tipe malauf psycho`s.......oder etwa der nachbar ??......
....die spuren im schnee - hörtsich zwar komisch an, aber denke nicht das wir mulder und scully rufen müssen......


melden
scratches
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mordfall Hinterkaifeck

16.10.2006 um 20:06
Ganz einfach, der Hund hat nicht gebellt, weil er den Mörder gekannt hat.


melden

Mordfall Hinterkaifeck

17.10.2006 um 10:15
Also meiner Meinung nach sollte man die Erzählung der alten Frau mit Vorsicht behandeln,denn Erinnerungen sind besonders nach so einer langen Zeit unzuverlässig.


melden

Mordfall Hinterkaifeck

19.10.2006 um 22:09
Der Link funktioniert übrigens wieder:

http://www.geocities.com/Athens/Parthenon/6865/hi.html


melden
demo87
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mordfall Hinterkaifeck

20.10.2006 um 14:34
Also ich habe mir die Fotos nochmal angeschaut und ich finde es gerade zu bizarr das dieLeichen alle so liegen das man deren Kopf nicht sehen kann, genauso wie die Fotos von derWohnung sehen ja schon aus wie geiterbilder


melden

Mordfall Hinterkaifeck

20.10.2006 um 17:13
Ja stimmt das ist echt seltsam. Kann aber auch Zufall sein. Außerdem seh ich die Magd aufdem einen Foto beim besten Willen nicht*g*
Die Fotos von der Wohnung sehenwahrscheinlich deshalb so seltsam aus weil die Fotographie von damals noch nicht so gutwar denke ich mal.


melden
cyberwolf
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mordfall Hinterkaifeck

20.10.2006 um 17:42
Also wenn ihr mich fragt - ich finde die Fotos ebenfals gruselig, aber es liegt bestimmtan der Qualität der Fotos. Hab noch aufgearbeitete Fotos gefunden un zwar hier ---> http://www.br-online.de/land-und-leute/artikel/0501/27-hinterkaifeck/index.xml

Ich kann aber auch nicht glauben, dass es der Ehemann war,der im Krieggefallen sein sollte, denn warum sollte er seine eigene Frau umbringen, oder hab ich dawas nich verstanden?


melden

Mordfall Hinterkaifeck

20.10.2006 um 18:30
Hallo Cyberwolf!

Hier ein Zitat aus der Webseite:http://www.geocities.com/Athens/Parthenon/6865/hi.html:

"Schnell decktOberinspektor Reingruber immerhin auf, daß Altbauer Gruber Inzest mit seiner 35 Jahrealten verwitweten Tochter trieb; der kleine Josef galt als Kind dieser Verbindung. Schon1919 war Gruber wegen Blutschande zu einem Jahr Gefängnis verurteilt worden. In derÖffentlichkeit sagte er, nachdem sein Schwiegersohn im Ersten Weltkrieg gefallen war:"Mei Tochter braucht kein Mann mehr, dafür bin i da." Als offizieller Vater des kleinenJosef gilt der Nachbar Lorenz Schlittenbauer, mit dem die junge und schöne Witwedemonstrativ ein kurzes Verhältnis hatte."

Also ein Motiv hätte er schon gehabt.

Eine alte Frau aus dem Dorf hatte dazu folgende Erinnerung:
(Zitat ausWebseite: http://www.hinterkaifeck.de/html/neues.html)

"76 Jahre nach der Tat:Neuer Hinweis auf den Mörder von Hinterkaifeck (Schrobenhausener Zeitung, 3./4./5. April1999

Seit 60 Jahren trägt Therese Großöhme (72) ein Geheimnis in ihremHerzen.Sie glaubt, den Mörder von Hinterkaifeck zu kennen.Beweise hat Therese Größohmenicht.”...Das ist ihre Geschichte: Es war 1936 oder 1937 als Therese Großöhme mit ihrenEltern in das Haus Riederweg 6, Pfaffenhofen, zu Lorenz und Appolonia Hausfelderzog.....”Lorenz Hausfelder”, hat Therese Großöhme einst niedergeschrieben, “erzählte unsdamals folgendes: Es war im Krieg 1915, Weihnachten. Herr Hausfelder durfte mit dem Zugein paar Tage heimfahren. Als er wieder zur Flak an die Front fuhr, saß neben ihm seinKriegskamerad Karl Gabriel aus Hinterkafeck.”Die beiden seien ins Gespräch gekommen , undHerr Hausfelder wunderte sich: “Du hast doch noch Urlaub!” - “Ja”, sagte Karl Gabriel,“aber ich bin gleich wieder weg, mir reicht’s, was ich gesehen hab’. Stell dir vor, meineFrau ist schwanger, obwohl ich gar nicht zu Hause war. Ich könnte die ganze Sippschaftausrotten, so geladen bin ich”......1918, der Krieg war zu Ende, fuhren Hausfelder undGabriel heim. Nicht mehr weit von der Heimt entfernt, sagte Gabriel: “Ich hoffe, dass dudein Maul halten kannst, dann erzähl’ ich dir was. “ Er zeigte Lorenz Hausfelder einfremdes Soldbuch. Um den Hals hatte er eine Erkennungsmarke, die nicht die seine war.Lorenz Hausfelder fragte: “Gabriel, was soll dann das?” “Gell, das verstehtst du jetztned, aber der Gabriel hat voraus geschaut. Einen Gabriel gibt’s jetzt nicht mehr, der istgefallen”, erwiderte der Kaifecker.....”....Etwa 1926 ging Lorenz Hausfelder in diedamalige Judengasse in Pfaffenhofen zum Ochsenmarkt. dort sprach ihn ein Mann an:“Lorenz, kennst mich nimmer?” Hausfelder sagte: “Na, wer bist denn du?” - “No, derGabriel, im Krieg warn wir beisammen, kennst mi jetzt?” Hausfelder staunte nichtschlecht. Mit Vollbart und hereingezogenem Hut stand Gabriel vor ihm.......Jetzt woaß i’sg’wiß, daß der alte Gruber-Bauer seiner eigenen Tochter Kinder macht. Drum bereue ich dieTat nicht, die Sippschaft ausgerottet zu haben..........”. "


Aber wiegesagt Erinnerungen sind vor allem nach so langer Zeit nicht immer zuverlässig und manweis nicht in wieweit die Frau die Wahrheit sagt oder ob sie diese Geschichte selbst nurvon irgendjemand gehört hat.


melden
cyberwolf
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mordfall Hinterkaifeck

20.10.2006 um 21:52
ja ich hab das alles schon vorher gelesen, is mir klar, dass er eigentlich ein Motievhätte; aber wenn der Vater meiner Frau mit meiner Frau inzest treibt würde ich doch nurden Vater umbringen und nicht gleich die ganze Fam.
Oder wie seht ihr das? Naja beiPsychopaten kann man ja nie wissen was sie machen.
Ich kann der Erinnerung der Frauleider auch keinen Glauben schenken, da alte leute sich manchmal mitSensationsgeschichten in den Vordergrund spielen wollen, um wenigstens einmal in ihremLeben anerkennung zu bekommen


melden

Mordfall Hinterkaifeck

21.10.2006 um 07:15
vielleicht hat er ja gedacht in der familie treibt es jeder mit jedem und hat se deswegenalle umgebracht.


melden
cyberwolf
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mordfall Hinterkaifeck

21.10.2006 um 16:20
@ silent snake
das kann möglich sein aber ich glaube nicht an die Theorie, dass esder Mann gewesen sein sollte; jedoch macht mir zu schaffen, dass der Hund nicht gebellthat, was wiederum den Mann als Tatverdächtigen ins Spiel bringen würde.

Ichfinde die ganze Geschichte stinkt zum Himmel. Da is irgendetwas dran, faul bloß was? Ichwill nochmals die Fakten zusamentragen (fals ich was vergessen habe bitte posten):

  • Spuren im Schnee zum Hof aber keine zurück.

  • Der Gutsherr treibt mitseiner Tochter inzest.

  • Mörder soll(en) die Fam. vom Heuboden aus beobachtethaben

  • Hund bellt nicht

  • Gutsherr und seine ganze Fam. brutalermordet.

  • Der bzw Die Mörder fütterten das Vieh

  • RatlosePolizei

  • Session mit den abgetrennten Köpfen der ermordeten

  • Derangeblich gefallene Schwieger Sohn als Tatverdächtigen (Angabe der alten Dame)


  • melden
    ipolia
    ehemaliges Mitglied

    Lesezeichen setzen

    Mordfall Hinterkaifeck

    21.10.2006 um 17:11
    Hallo, ich bin neu hier (seit ca. 10 Minuten) und habe mit interesse Eure Beträgegelesen. Ich lese momentan das Buch von Peter Leuschner, und habe fleißig im Netzgegoogelt.
    Ich komme aus der Gegend, und wenn bei uns das Wort HINTERKAIFECK fällt,dann bekommt jeder sofort eine Gänsehaut.
    Ich finde es faszinierend, daß selbst nachso vielen Jahren noch immer "Neues" Wissen dazukommt. Wobei ich der Meinung bin, daßvieles auch vertuscht wurde. Jeder kannte jeden zu der Zeit, und keiner wollte den Haßdes anderen auf sich zeihen, indem er zuviel redet. Auch habe ich den Eindruck, daß dieBewohner von Hinterkaifeck nicht gerade beliebt waren,... was meint Ihr?


    melden

    Mordfall Hinterkaifeck

    21.10.2006 um 22:35
    Cyberwolf du hast recht ich glaube auch das es der Mann nicht gewesen sein kann, dennwieso sollte der zB seine eigene Tochter töten?

    Ipolia das is ja interessant dasdu aus der Gegen kommst:)
    Vielleicht war das Ganze wirklich eine Verschwörung und eswurde wirklich vertuscht wie du das gesagt hast. Weist du was die Leute aus der Gegenddazu sagen? Ob die Einwohner von Hinterkaifeck nicht beliebt waren kann schon seinjedenfalls hab ich schon den Eindruck das sie vom Umfeld als eigenbrötlerisch und etwasseltsam gesehen wurden.


    melden
    Anzeige
    wolverine_88
    ehemaliges Mitglied

    Lesezeichen setzen

    Mordfall Hinterkaifeck

    22.10.2006 um 11:03
    @ Cyberwolf

    Cyb angenommen es war nicht der Gutsherr. Wer und wie ist an demHund vorbei gekommen? Hat er den Hund mit einem stück Fleisch abgelenkt oder was.Vielleicht hat der Hund ja auch einfach nur geschlafen und hat deshalb nichtsmitbekommen.

    Aber etwas stört mich immernoch, warum haben der oder die Mörderdas Vieh gefüttert? War die Familie vielleicht schon langer tot und der oder die Mörderhaben noch eine zeit lang in dem Haus gewohnt?

    Sollte ich die Theorie von irgendjemand hier verwirren oder gar ganz umgehen, tut es mir leid.


    melden
    275 Mitglieder anwesend
    Konto erstellen
    Allmystery Newsletter
    Alle zwei Wochen
    die beliebtesten
    Diskussionen per E-Mail.

    Themenverwandt
    Anzeigen ausblenden