Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mordfall Hinterkaifeck

48.250 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mord, Bauernhof, Hinterkaifeck ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Mordfall Hinterkaifeck

Mordfall Hinterkaifeck

11.03.2020 um 18:53
@FritzPhantom
Ich weiss nicht, warum das so heftig ignoriert wird, dass der Vater von Josef nichts geerbt hätte! Das haben hier im Thread Fachleute des Öfteren schon dargelegt: ein uneheliches Kind konnte damals von seinem Vater nicht erben und auch umgekehrt konnte ein Vater von seinem unehelichen Kind nichts erben!


melden

Mordfall Hinterkaifeck

11.03.2020 um 20:29
@FritzPhantom

Mich hat seit jeher an der Verteilung des Erbes irritiert, dass auch Andreas und Cäzilia GRUBER je 5/24 des Besitzes zugesprochen wurden, obwohl der Hof an Victoria übertragen wurde und nach der Hochzeit Victoria und Karl GABRIEL je zur Hälfte Eigentümer wurden. Nach Karls Tod gingen 3/4 an die ungeborene Tochter Cilli, 1/4 verblieb bei Victoria.
Die Hofübergabe beinhaltete wohl nicht den gesamten Besitz? Kann das jemand erklären? Wurde Cillis Anteil nochmal zwischen "Oma und Opa Gabriel" und Mutter Victoria aufgeteilt?


1x zitiertmelden

Mordfall Hinterkaifeck

12.03.2020 um 15:35
Zitat von HathoraHathora schrieb am 24.02.2020:Ein Mann, der gleich nach den Morden aus Weidhofen wegzog und mit einer Frau aus Brunnen verheiratet war, später in Ingolstadt lebte und 20 Jahre nach der Tat denunziert wurde?

Anbei noch langjähriger Weggefährte von Viktoria war.
Zitat von HathoraHathora schrieb am 02.03.2020:Ist, bzw, wer der Grossvater ist. Und das ist das Interessante an diesem Satz!
Nicht nur das. Wer ist jerryle. Zumindest müssten seine/ihre Vorfahren in der Namensliste im Hinterkaifaik-Wiki Erwähnung finden.


melden

Mordfall Hinterkaifeck

12.03.2020 um 20:43
@Kuno426
Zitat von Kuno426Kuno426 schrieb:Nach Karls Tod gingen 3/4 an die ungeborene Tochter Cilli, 1/4 verblieb bei Victoria.
Das kann nicht sein, denn sonst hätte Victoria mit Karls Tod ja 1/4 verloren. Nach allgemeinem Erbrecht müsste Victoria 3/4 und Cilli 1/4 gehabt haben ( je die Hälfte des Erbteils).


melden

Mordfall Hinterkaifeck

12.03.2020 um 23:19
@arschimedes
Stimmt! War ein Denkfehler meinerseits.
HK-Wiki "Wem gehörte HK? Nr. 8: Nach dem Tod Karl Gabriels gingen 3/4 SEINES Anteils an Cilli (warum auch immer) und 1/4 SEINES Anteils an Victoria (macht für V. 5/8 gesamt und für C 3/8).


melden

Mordfall Hinterkaifeck

15.03.2020 um 19:46
Hallo zusammen, kann mir jemand sagen warum der Schlittenbauer aufgrund eines Unfalls der sich ein Jahr vor den Morden bei oder mit dem Gruber ereignet hat, Angst vor dem Schafott hatte? Angeblich wusste er das der Gruber die Morde begangen hat, könnte aber aufgrund des Vorfalls nichts sagen?


1x zitiertmelden

Mordfall Hinterkaifeck

15.03.2020 um 19:47
@fee200
Woher hast das denn?


melden

Mordfall Hinterkaifeck

16.03.2020 um 12:54
@all
Ich hab auf der Seite vom Autor der "Lerchenstimme" gesucht und gefunden, was @fee200 gemeint haben könnte.
Zitat von fee200fee200 schrieb:Hallo zusammen, kann mir jemand sagen warum der Schlittenbauer aufgrund eines Unfalls der sich ein Jahr vor den Morden bei oder mit dem Gruber ereignet hat, Angst vor dem Schafott hatte? Angeblich wusste er das der Gruber die Morde begangen hat, könnte aber aufgrund des Vorfalls nichts sagen?
Der "Unfall" soll sich laut dem Autor nicht ein Jahr vor den Morden zugetragen haben, sondern in der Mordnacht. Nachdem Gruber seine Familie erschlagen haben soll, sei er in die Spitzhacke gefallen und daran verstorben. Dies soll der Schlittenbauer entdeckt haben, aber nichts verraten haben, damit er nicht in Verdacht komme und auf dem Schafott enden würde.

Nachdem nun@fee200 gestern von 19.47 bis 23.42 Uhr mehrmals gebeten wurde, zu verlinken, wo sie denn dies her habe, und sie es nicht getan hat, habe ich heute selbst gesucht. (weil ich so neugierig bin).

Was von dieser These, dass Gruber der Täter war und dann in die Hacke stürzte, zu halten ist, wurde ja hier schon mal diskutiert.
Ich könnte nur über die Vorstellung, dass Gruber -verletzt nach getanem Werk - unter das Türblatt zu seinen Opfern krabbelte, schmunzeln, wenn es nicht so traurig wäre.


1x zitiertmelden

Mordfall Hinterkaifeck

16.03.2020 um 15:25
Zitat von HathoraHathora schrieb:Nachdem Gruber seine Familie erschlagen haben soll, sei er in die Spitzhacke gefallen und daran verstorben.
Nun ja , was soll man dazu sagen? Mir fällt da nur Schmarren ein.
Die besser Variant wäre wohl gewesen, nachdem Gruber sein Familie getötet hat, dass er mit der Hack Selbstmord beging. Wenn auch Schmarren, so doch ein klein weniger.


1x zitiertmelden

Mordfall Hinterkaifeck

17.03.2020 um 10:51
@schluesselbund
Zitat von schluesselbundschluesselbund schrieb:Mir fällt da nur Schmarren ein
Ist geschmeichelt.
Aber das Buch "Lerchenstimme" hat schon grossen Anklang gefunden in Leserkreisen. Wenn es auch danach Enttäuschung gab. Aber verkauft wurde es! Und das war wohl für den Autor ausschlaggebend. Da sieht man mal wieder, wenn man den grössten Schmarrn gut verpackt, wird er auch verkauft.
Hier eine Kostprobe:

[Der Mörder hätte Cilli mit einem Schlag töten können. Da der Mörder Cilli vergewaltigen wollte, tötete er sie nicht sofort. Cilli hatte Todesangst. Ihre Mutter Viktoria und ihre Großmutter Cäcilia wurden vor ihren Augen erschlagen und jetzt war sie an der Reihe. Gruber wollte sein Vorhaben, Cilli zu vergewaltigen, noch zu Ende bringen.]


1x zitiertmelden

Mordfall Hinterkaifeck

17.03.2020 um 14:40
@Hathora

Sagen kann man natürlich zu allem was. Aber ob es hier Sinn macht weiss ich selber nicht. Versuche es trotzdem.

Die geistige Verkümmerung des Autors ist da schon weit fortgeschritten. Eigentlich gehört er in die Spinnwinde.
Zitat von HathoraHathora schrieb:wenn man den grössten Schmarrn gut verpackt, wird er auch verkauft.
Da kann Mann/Frau nur zustimmen.


melden

Mordfall Hinterkaifeck

17.03.2020 um 19:51
Bevor Er schwerstverletzt unter das Türblatt kroch, hat er noch das Mordwerkzeug unter dem Fehlboden versteckt. Und sich dann am Heuseil heruntergelassen.


melden

Mordfall Hinterkaifeck

18.03.2020 um 14:26
@fee200
Sei jetzt bitte nicht verschreckt.
Wir meinen es nicht böse. Und wir diskutieren hier gerne auch mit Neuankömmlingen.
Ein gutgemeinter Rat von mir, falls Du ernsthaft an dem Thema interessiert bist:
Schau mal auf die Seite Hinterkaifeck Wiki. Dort findest Du die reinen Fakten, die bis jetzt über den Fall bekannt sind. Keine Vermutungen, keine Gerüchte, keine voreiligen Schlüsse, keine abenteuerliche Thesen, sondern nur die reinen Fakten. Danach hast Du ein solides Grundwissen über das Thema, ohne hier hunderte von Seiten durchlesen zu müssen und kannst Dir selbst ein Bild davon machen.
Wir würden uns freuen, wenn Du dann Deine Schlussfolgerungen mit uns teilst und diskutierst. Selbstverständlich werden wir auch ernst gemeinte Fragen beantworten, soweit wir können. Es gibt hier einige User, die ein wandelndes Hinterkaifeck-lexikon sind.
Bis dann....Liebe Grüsse von Hathora


melden

Mordfall Hinterkaifeck

19.03.2020 um 10:43
Und was ist wenn der Gruber nicht auf die Hacke gestürzt ist sondern ein Anderer im Spiel ist?


melden

Mordfall Hinterkaifeck

19.03.2020 um 11:16
@Gnkk
Dann bleibt die Tatsache, dass die Sektion ergeben hat, dass alleinig das Mädchen die anderen um wenige Stunden überlebte.
Und dass Grubers Verletzungsbild im Einklang mit den anderen ist.
Dass Gruber in den Schlafklamotten war.
Dass es keinen weiteren Tatort gab.
Dass die Reuthaue als Tatwaffe alle Verletzungen erklärte.

Gruber als Täter macht keinen Sinn. Da müsste ein zweiter tötungswilliger Mensch zeitnah auf Hinterkaifeck aufgeschlagen, ins Haus gedrungen, Gruber direkt im Stadel angetroffen haben, diesen ohne Gegenwehr mit derselben Tatwaffe und in ziemlich ähnlicher Weise erschlagen haben, wie Gruber zuvor schon seine Familie. Die eigene Grundsicherung, das wichtigste, was er hatte.


melden

Mordfall Hinterkaifeck

20.03.2020 um 17:41
Kann es sein das Anton/Adolf Gump mit dem Donaumoosräuber Ferdinand Gump verwandt waren?


1x zitiertmelden

Mordfall Hinterkaifeck

20.03.2020 um 20:59
Zitat von GnkkGnkk schrieb:Kann es sein das Anton/Adolf Gump mit dem Donaumoosräuber Ferdinand Gump verwandt waren?
Ja, lt. dem Wiki waren sie verwandt.

https://www.hinterkaifeck.net/wiki/index.php?title=Personen:_Gump_Ferdinand


melden

Mordfall Hinterkaifeck

31.03.2020 um 18:58
Hallo Leute !
Es ist kein vollwertiger Beitrag, den ich hier schreibe. Aber es wird (mitunter auch hier ) so viel nebensächliches Zeug geschrieben, dass ich mich mal traue, auch was zu schreiben, was nicht unmittelbar zur Erhellung oder gar Lösung des Falles beiträgt.
Ich finde es aber trotzdem wichtig und richtig, daran zu erinnern, auch wenn mich einige dafür anmeckern und mich wieder fragen, ob mir nix besseres einfällt, als jedes Jahr das gleiche hier reinzuschreiben.
Also, heute ist der 31. März -- und somit der Tag, an dessen Abend vor 98 Jahren die Familie Gruber - Gabriel in Hinterkaifeck ausgelöscht wurde. Ein Mord, der zum Mythos wurde und noch heute die Menschen beschäftigt und die Gemüter erhitzt. Ein Tötungsdelikt -- immer noch ungelöst und umrankt von Vermutungen, Verdächtigungen und Verschwörungstheorien. Ein Drama, bei dem sechs Menschen ihr Leben verloren. Mögen sie in Frieden ruhen !


melden

Mordfall Hinterkaifeck

31.03.2020 um 19:38
@BirneHelene
Danke, dass Du daran erinnerst.


melden

Mordfall Hinterkaifeck

01.04.2020 um 17:49
Ich gehe mittlerweile davon aus, dass es Raubmord war, allerdings würden sie von L.S. gestört, da er Viktoria besuchen, etwas klären wollte etc. Die wirklichen Täter flohen und L.S. deckte die Leichen ab. Es gab hunderte von Raubüberfallen in dieser Zeit ( was nicht ausschließt, dass soetwas traurig oder grausam ist), nur die Verhältnisse auf HK - Kindesmissbrauch von Andreas, Affären der Viktoria, uneheliches Kind etc. - führten zu unendlich vielen Gerüchten und Anschuldigungen.


1x zitiertmelden