Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mordfall Hinterkaifeck

47.641 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mord, Bauernhof, Hinterkaifeck ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Mordfall Hinterkaifeck

Mordfall Hinterkaifeck

27.01.2008 um 15:58
@ kcefiak,

wem gegenüber hat Mayer diese Aussagen gemacht?


melden

Mordfall Hinterkaifeck

27.01.2008 um 16:00
@stalinstadt

Woher kam der Einwurf, dass der Gruber auf einen Brief gewartet hätte? Es klingelt mir noch förmlich im Ohr, ich kann nur die Quelle nicht zuordnen. Hecker?


melden

Mordfall Hinterkaifeck

27.01.2008 um 16:06
Meines Wissens nach ja. Dieser hatte ja seine Erkundigungen 1951 bzw. davor ja selbst eingeholt. Wenn es Protokolle über eine Vernehmung Meyers aus dem Jahre 1952 gibt, so sind diese m.E. nach aus dem Artikel von Hecker veranlasst worden.


melden

Mordfall Hinterkaifeck

27.01.2008 um 16:47
@kcefiak

Danke für Deinen Hinweis bezüglich der Aussagen des Postboten.


melden

Mordfall Hinterkaifeck

27.01.2008 um 16:52
@stalinstadt

Bin in Eile, habe aber im Hecker-Artikel aus den 50iger Jahren auch keinen Hinweis finden können, dass der Postbote einen Brief erwähnt hat. Es wird die Geschichte erwähnt, dass der alte Gruber misstrauisch war und eines abends mit der Mistgabel in der Hand die Tür geöffnet hat, als ein verschwundenes Kind gesucht wurde und deshalb die Sucher bei ihm geklingelt/geklopft haben.


melden

Mordfall Hinterkaifeck

27.01.2008 um 16:55
@AngRa

Habe gerade auf hinterkaifeck.net in der Wiki II die Quelle zum Brief gefunden. Lt. Wiki müsste das wohl schon die Hecker-Geschichte im Donaukurier gewesen sein.


melden

Mordfall Hinterkaifeck

27.01.2008 um 17:05
Da guck noch mal rauf Haui, die aktualisiere ich gerade nach kcefiak's Protokollvorlagen.


melden

Mordfall Hinterkaifeck

27.01.2008 um 17:10
Servus miteinander,
Schon seit einiger Zeit bin ich hier quasi „stiller Mitleser“, möchte aber nun doch in Zukunft vielleicht auch hie und da meinen Senf dazugeben.
Kurz ein paar Worte zu meiner Person und zu meinem Interesse an der Thematik.
Meine Eltern stammen aus der Umgebung Kaifecks. Mein Vater wurde 1923 in Schrobenhausen geboren und meine Mutter 1927 in Niederarnbach (liegt ca. 5 km entfernt von ehemals Hinterkaifeck).
Schon als kleiner Bub kann ich mich erinnern dass mich mein Vater mitgenommen hat zu dem Ort an dem Der Hof der Familie Gruber stand und mir erzählt hat was sich damals dort zugetragen hat.
Die Geschichte hat mein ganzes Leben lang eine seltsame Faszination auf mich ausgeübt.

Einzig der Film von Kurt K. Huber ist mir irgendwie durch die „Lappen“ gegangen. Evtl. kann mir ja jemand von euch helfen an dieses Dokument zu kommen .. Ich wäre sehr interessiert.

Die Diskussionen die hier in diesem thread entstanden sind, sind durchweg sehr interessant und einige Theorien klingen für mich plausibel andere weniger.
Leider werden wir es wohl nie mit Sicherheit erfahren wie sich damals alles zugetragen hat, aber vielleicht kommt man der Wahrheit recht nahe … und vielleicht entspricht ja auch eine der schon aufgestellten Theorien der Wahrheit.

Was mich noch sehr interessieren würde, wären Photographien derjenigen die auf Hinterkaifeck gelebt haben … ich kann es nicht begründen warum genau aber ich möchte unbedingt wissen wie die Leute ausgesehen haben.
… aber sicher bin ich damit hier nicht alleine denke ich mal.

Jenner


melden

Mordfall Hinterkaifeck

27.01.2008 um 17:20
Herzlich willkommen Jenner :)

die Suche nach Foto's der Hinterkaifecker ist hier in vollem Gange, es gibt diesbezüglich verschiedene Anhaltspunkte.
Den Film betreffend schreibe ich eine PM.


melden

Mordfall Hinterkaifeck

27.01.2008 um 17:25
/dateien/mt31345,1201451138,Maria B. 2
@elfeee
Danke wg. dem Blut an den Fingern.Ich scheue mich schon davor auf d. Bilder einzugehen, weil man so leicht eigene Vorstellungen reininterpretieren kann.Ich habe auch auf andere H. K. Bildern ( Stadel, Puppenwagen ) Dinge gesehen, die ich nicht glauben will. Aber ich sehe auch Blut an den Fingern.

@ alle
aber - nochmal das Bild Maria B.
Die Vermutung von elfeee ist interessant. Obere Markierung :Genau ansehen ! Scheint auch eine Verletzung in der Hüfte zu sein, wieder " gestanztes " Loch. Man scheint auch getrocknetes Blut zu sehen. Man kann sich richtig vorstellen, daß die Schraube wie ein Haken wirkt , sie versucht verzweifelt unters Bett zu kommen, der Schlag von oben in die Hüfte. Die Verletzungen an den Fingern können auch vom verzweifelten Versuch herührren, irgendwo Halt zu finden, an den Federn des Bettrostes ? Der Täter versucht sie hervorzuziehen.
Weiter - auf dem Rock ungefährin Kniehöhe - sieht das nicht auch so aus, wie wenn ein Gegenstand einen Abdruck hinterlassen hätte ? Ein Abdruck , wie wenn man weit nach oben ausholt ( Reuthaue ) und - mit voller Wucht - auf etwas einschlägt was am Boden liegt. Auch hier kann man es sich förmlich vorstellen, wie M. B. mit dem Kopf oder auch Teile des Oberkörpers unterm Bett ist, als dieser Schlag trifft. Sorry - geht jetzt meine Phantasie mit mir durch ? Höchst spekulativ, ich weiß.

wenn man jetzt auf gleicher Linie nach unten zum Fußboden geht, Schuhabdrücke ? Wie von schweren Gummiestiefel. Gabs die schon ? Gut. Falls das Abdrücke sind, können Sie natürlich auch bei der Tatortbegehung entstanden sein.
Scheint auch getrocknetes Blut in diesem Bereich auf dem Boden zu sein. Was liegt da rechts auf dem Boden ? Stück von einem Pinsel ? Hat jemand eine Ahnung ?


melden

Mordfall Hinterkaifeck

27.01.2008 um 17:33
Der Server von hk.net wird gerade gewartet, also bitte nicht wieder in die Tischkante beissen, haui.


melden

Mordfall Hinterkaifeck

27.01.2008 um 17:52
@stalinstadt

Die erste Aussage (10.01.1952) wurde in der Wohnung von Mayer in Waidhofen aufgenommen durch die Polizeibeamten Prähofer und Nußbaum.

Die zweite Aussage (05.06.1952) wurde im Amtsgericht in Schrobenhausen protokolliert. Anwesend waren hier der Amtsrichter Hölzle und der Justizangestellte Reiner.

Beide o.g. Aussagen wurden im Rahmen der Ermittlung gegen Gump abgefordert.


melden

Mordfall Hinterkaifeck

27.01.2008 um 17:54
Danke für die Details kcefiak :-)


melden

Mordfall Hinterkaifeck

27.01.2008 um 18:02
Was liegt da rechts auf dem Boden ? Stück von einem Pinsel ? Hat jemand eine Ahnung ?


Hmm .. auf jeden Fall kann ich da einen Schatten erkennen der auch zur Beleuchtung passt.
Scheint also ein Gegenstand zu sein und nicht nur ein Fleck.
Aber was genau das sein soll? Kann ja wirklich alles Mögliche sein. Spontan erinnert es mich an einen Nuckel einer Babyflasche.

Generell kenn man an diesen Fotos wirklich alles Mögliche erkennen wenn man nur lange genug eine Stelle fixiert ... so ähnlich wie dieses Marsgesicht. Das ist das problematische daran. Liegt natürlich vor allem an der schlechten Qualität der Bilder im Internet (wobei das gezeigte Bild doch recht gut ist). Die Originale müssten ungleich schärfer sein.


melden

Mordfall Hinterkaifeck

27.01.2008 um 18:27
/dateien/mt31345,1201454843,sz vik
@ all,

nachdem ich das Foto von Viktorias Schlafzimmer nun in besserer Qualität gefunden und auf hk.net reingestellt habe, nun gleich ein interessantes Detail daraus im Anhang.

Ich meine hier deutlich ein hinter der Tür stehendes Bett zu erkennen. Dies bekräftigt m.E. die Vermutung, die kleine Cecilia hat nicht im Zimmer der Großeltern, sondern bei Viktoria geschlafen, was hinsichtlich des Tatablaufes sicher nicht ohne Bedeutung wäre.


melden

Mordfall Hinterkaifeck

27.01.2008 um 18:42
/dateien/mt31345,1201455775,Schnuller1
@drlämmer
@Jenner

ich hab mal einen Ausschnitt von diesem "Ding", welches am Boden liegt gemacht. Jetzt meine ich einen Baby-Schnuller zu erkennen.
Wenn das wirklich ein Schnuller ist, dann könnte Maria Baumgartner zuvor beim kleinen Josef gewesen sein, er könnte geschrien haben. Maria nimmt den Lutscher, will ihn vielleicht im Zucker eintauchen. dazu müßte sie wahrscheinlich in die Küche gehen. Auf dem Weg dorthin hat sie vielleicht etwas mitbekommen und ist nun in ihre Kammer geflüchtet - unters Bett.
Sorry, meine Phantasie geht mit mir durch - aber irgenwie ist dieser "Schnuller" an der falschen Stelle, er sollte im Stubenwagen sein und nicht bei Maria in der Kammer.


melden

Mordfall Hinterkaifeck

27.01.2008 um 18:44
Sorry,

mein Bild kommt immer zu klein, obwohl ich es vergrößtert habe und abgespeichert. Was mach ich da falsch?
Bei der Vergrößerung sieht man deutlich die Form des Schnullers.


melden

Mordfall Hinterkaifeck

27.01.2008 um 18:48
Weiss man eigentlich wie das Verhältnis der Vic zu ihren Schwiegereltern nach dem Tod ihres Mannes war?
Hat man sich besucht schon wegen der Enkeltochter?


melden

Mordfall Hinterkaifeck

27.01.2008 um 18:54
@Jenner
möchte dich auch hier begrüßen. Klasse, daß Deine "Wurzeln" nach Schrobenhausen reichen. Da kanns sich ja mal was ergeben....

Leider hast Du mit den Bildern recht.

Gruß
Dr. Lämmer


melden

Mordfall Hinterkaifeck

27.01.2008 um 19:48
@elfeee

Der Ringfinger ihrer linken Hand weist wohl Blutspuren auf.
Allerdings DAS auf eine Abwehrreaktion zurückzuführen, ist zuviel des Guten.
Eine Verletzung kann ich nicht erkennen.

Wahrscheinlich rührt der Blutfleck am Finger daher, dass sich die Magd mit diesem Finger an einer Wunde berührt (auch "versehentlich" beim zusammensinken) hat.

Welche Wunden wies die Magd am Kopf auf?
Ich kann immer noch nicht nachlesen ... mein Leuschner ist schon seit Monaten in die Weiten Schwabens verliehen ;-)


melden