Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mordfall Hinterkaifeck

47.732 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mord, Bauernhof, Hinterkaifeck ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Mordfall Hinterkaifeck

Mordfall Hinterkaifeck

07.02.2008 um 21:23
@Manatee

ich glaube nicht, daß Karl Gabriel dazu kam, solche Mordpläne zu schmieden. Er ist bereits am 12.12.1914 gefallen. Außerdem wurde der Tod auf dem Schlachtfeld zusätzlich von zwei Kameraden bezeugt, die aus der unmittelbaren Gegend stammten und den Toten persönlich sahen und eindeutig identifizierten.


melden

Mordfall Hinterkaifeck

07.02.2008 um 21:34
Zitat von ManateeManatee schrieb:Nun, aufgrund des Tathergangs, der Ausführung etc. kommt für mich nur ein Beziehungstäter in Frage. Die da wären:
1. LTV
2. "Gefallener" Ehemann
3. Unbekannter Verehrer

Allenfalls noch

4. Religiöser Eiferer
Diese Aufstellung von @Manatee würde ich allenfalls noch um "umherziehendes Gesindel" erweitern wollen, das (reine Spekulation!) durch schwere Verletzung oder Krankheit für einige Tage an den Hof gebunden war und über das weitere Vorgehen (Stw. Brandstiftung) noch nicht entschieden hatte.
Selbstverständlich nicht als wahrscheinliche Variante, mehr als Gedankenexperiment.
Es fehlen etwa die Spuren für einen tagelangen Aufenthalt zweier(?) Menschen.

An einen möglichen Täter Karl Gabriel konnte ich nie recht glauben - selbst für den völlig unwahrscheinlichen Fall, daß er den Krieg wirklich überlebt hat. Ich habe dazu auch schon einiges geschrieben.

Den unbekannten Verehrer wird man nicht völlig ausschliessen können, brauchbare Hinweise gibt es aber überhaupt nicht.

Das gleiche gilt auch für einen religiösen Eiferer. Ich finde es aber interessant, auch so etwas zur Diskussion zu stellen.


melden

Mordfall Hinterkaifeck

07.02.2008 um 21:36
Ja, ich habe die Aussagen der beiden Kameraden inzwischen gelesen. Es gibt durchaus
Widersprüche in den Aussagen der beiden (der Eine ist sich ganz sicher, am 13.12 noch
mit Gabriel beim Gottesdienst gewesen zu sein). Beide wollen aber nach dem
anschliessenden Gefecht den Toten Gabriel eindeutig identifiziert haben. Jedoch gibt es
dann wieder Widersprüche, der Eine behauptet, der Andere habe die Taschen von
Gabriel durchsucht und ein Foto der Ehefrau rausgezogen, jener bestreitet jedoch, die
Taschen durchsucht zu haben. Auch habe er in seinem Leben nie ein Foto von der
Ehefrau gesehen...


melden

Mordfall Hinterkaifeck

07.02.2008 um 21:52
@Manatee

Beachte den Kern der Aussagen! Es gibt keine Widersprüche in dem Punkt, dass beide Karl Gabriel zweifelsfrei identifiziert haben. Alles andere ist Beiwerk.


melden

Mordfall Hinterkaifeck

07.02.2008 um 22:33
@alle

Gibt es Angaben dazu, wie der LTV die Zeit zwischen Mord und Entdeckung der Leichen
verbracht hat? Normales Tageswerk?


melden

Mordfall Hinterkaifeck

07.02.2008 um 22:35
@alle

Frage zu den Leuschner-Büchern: Trifft es zu, dass in der aktuellen überarbeiteten
Ausgabe Angaben aus früheren Auflagen fehlen? Falls dem so ist, warum wurden diese
gestrichen?


melden

Mordfall Hinterkaifeck

07.02.2008 um 22:42
@ manatee,
Du hast vorgestern geschrieben, das Du Dich schon gut in den Fall eingelesen hast. Hast Du denn inzwischen den Thread wie vorgeschlagen runtergeladen und die Textsuche benutzt? Sie hilft Dir wirklich in vielen Fragen weiter.


melden

Mordfall Hinterkaifeck

07.02.2008 um 22:57
/dateien/mt31345,1202421465,Haustuere sargbild
@all
tja, das Thema ist interessant - war's nun doch der Gabriel oder doch der LTV???

Ich wechsle das Thema - bitte nicht böse sein.
Habe mir mal das Bild mit den Särgen angesehen, und den Ausschnitt des Hofes vergrößert.
Ich meine, 2 Personen in der Haustüre zu sehen. Das Bild ist nicht sehr gut, aber ich glaub das doch zu erkennen.
Eine, dunkel gekleidete Person steht vor der Haustür und eine helle, der Haarfarbe nach graue oder blonde Person steht im Wohnraum und hat die Haustür geöffnet, wie z.B. zu sehen, wer da geklopft hat.
Auch sieht man auf dem Bild den Sandhaufen vor dem Fenster des Gruberischen Wohh-und Schlafzimmers eine ziemlich gute Abdeckung des Sandhaufens, mit einer Platte oder eine Wellblech-Eternitplatte - wenn es so etwas damals schon gegeben hat.
Was meint Ihr dazu ?


melden

Mordfall Hinterkaifeck

07.02.2008 um 23:12
ach je,
der Ausschnitt hat wieder mal nicht geklappt, aber wenn man das Bidl herzommt, sieht man, was ich meine.


melden

Mordfall Hinterkaifeck

07.02.2008 um 23:16
Sorry elfee, ich sehe noch nicht mal die Klinke...


melden

Mordfall Hinterkaifeck

07.02.2008 um 23:22
Hier lässt sich auch noch diverses Kartenmaterial finden
-> http://www.bayerische-landesbibliothek-online.de/uebersicht.php?id=karten


melden

Mordfall Hinterkaifeck

07.02.2008 um 23:43
Danke, eine Fundgrube dida :-)
Werd ich gleich mal drin stöbern...


melden

Mordfall Hinterkaifeck

08.02.2008 um 00:56
/dateien/mt31345,1202428588,.Groebern
@Bernie

Nachtrag dein Beitrag 08.02. 11:29

with a little help from your friends.....

Bildergalerie Bild 38

...in der Eybergstr. 8 wohnt heute noch ein Schlittenbauer...

Mit Dir ist noch alles in Ordnung. Keine Sorge.
Hat sicher nichts mit L.S. sein Hof zu tun. Ist einer der vielen Nachfahren. Durch die rote Umrahmen hats sichs halt nachhaltig eingeprägt. Daher Verwechslung Links/ Rechts.
Gruß
Dr. Lammer


melden

Mordfall Hinterkaifeck

08.02.2008 um 09:25
@stalinstadt

Ja danke, die Textsuche ist wirklich hilfreich.


melden

Mordfall Hinterkaifeck

08.02.2008 um 10:42
@kcefiak,
Danke fuer den hinweis auf Regina W. ! habe hier naemlich den 1991-Hieber film NICHT verfuegbar, dachte daher, bei der "Insiderin" muesste es sich wohl um die Victoria B. gehandelt haben.

Stehen uns eigentlich zu dieser Regina W. einige details ihrer VITA zur verfuegung ??
*****
Bernie


melden

Mordfall Hinterkaifeck

08.02.2008 um 10:56
@drlämmer,
nett ! Danke Dir !
ja, ich hoffe sehr, in näherer Zukunft mal ein entspanntes und ehrliches Gespräch mit einer Person aus dem Kreis der Schlittenbauers zu haben. gerne auch unter vier Augen. da liesse sich gegebenfalls ueber heikle themen offener reden.

oder dies alles bei einem Spaziergang vor Ort, das inspiriert doch auch irgendwie !

und die Nachkommen der Gabriels aus Laag sind ebenfalls sehr erwuenscht !
Wenn die eine, urspünglich fuer Mai geplante, nun aber leider (!) aus beruflichen Gründen verschobene ( 2-3 monate) Exkursion in der Nähe von Waidhofen erfolgreich ist, könnte ich den Gabriels was ganz spezielles für so ein Treffen anbieten .
Wir werden sehen !

*****
Bernie


melden

Mordfall Hinterkaifeck

08.02.2008 um 11:04
@Bernie

Regina W. muss wohl eine jüngere Tochter von L.S. aus zweiter Ehe sein, die mir im Film deutlich jünger erscheint als die damals 91-jährige Viktoria B.
Daten zu ihrer Vita stehen mir nicht zur Verfügung. Ich vermute, dass Regina W. erst nach 1918 (Tod der ersten Ehefrau) das Licht der Welt erblickte und somit HK nur noch weitestgehend vom "Hörensagen" kannte.


melden

Mordfall Hinterkaifeck

08.02.2008 um 11:13
@oldschool70,
Merci --- da ich gestern von Viktoria B. aus ging, konnte ich deren aussage etwas mehr Authentizitaet unterstellen. aufgrund des mutmasslich wesentlich jüngeren Alters von Regina W. muss man diesen Zeugenaspekt natuerlich etwas revidieren.
aber wer weiss schon genau, was andere insgeheim wussten ?

na ja, vielleicht finden wir noch mehr über Regina W. heraus
********************************************
Bernie


melden

Mordfall Hinterkaifeck

08.02.2008 um 11:39
@stalinstadt
@alle

Das Runterladen vom Thread bringt nur Einträge bis 24.01.2008. Ist die update-Funktion defekt?


melden

Mordfall Hinterkaifeck

08.02.2008 um 12:13
@keller
@alle

Zu einem früheren Zeitpunkt in diesem Thread sagte Keller, dass er als Nachkomme der versprengten Oberschlesier der 1986 Befragte war. Er wurde daraufhin gefragt, was denn Gegenstand dieser Befragungen war bzw. in welche Richtung diese im Kern gingen. Die Frage wurde aber nie beantwortet. Kann das Jemand erhellen? @keller?


melden