Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mordfall Hinterkaifeck

47.644 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mord, Bauernhof, Hinterkaifeck ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Mordfall Hinterkaifeck

Mordfall Hinterkaifeck

16.09.2008 um 13:37
@Badesalz,
Denke, das "Rupfen der Gänse" muss nicht notgedrungen nur an "Martini" stattgefunden haben, da gabs zwischendurch auch schon mal Gelegenheiten bzw. Festtage sowie private Feierlichkeiten ( Hochzeit etc.) für einen gute Gänseschmaus.
Evtl. wurden auch Gänse an die "Stoderer" verkauft, oder an die bekannten örtlichen Gast/Wirtshäuser. Es gab und gibt schon einige Leute die diesbezüglich nicht unbedingt bis November oder Dezember bzw. Weihnachten warten wollen.
Darunter zähle ich mich auch ...... gerne :-)
*******************************
Bernie


melden

Mordfall Hinterkaifeck

16.09.2008 um 13:50
Bewertung der Person Schlittenbauer durch den ermittelnden Kriminalinspektor Riedmayr nach dessen Vernehmung März 1931

I. Anschließend an die Einvernahme wurde Schlittenbauer noch auf die an einzelnen Punkten zu Tage getretene Unklarheit seiner Aussagen hingewiesen. Er brachte jedoch seine Antworten in einer Weise vor, daß berechtigte Zweifel an seiner Täterschaft entstehen mußten. Wiederholt beteuerte er unter Tränen seine Unschuld, erklärte, daß er sehr wohl wisse, daß er in der dortigen Gegend als Täter angesehen werde und betonte, daß dies in erster Linie auf sein tatkräftiges Eingreifen als Ortsführer und auf seine Hilfsbereitschaft zurückzuführen sei. Er habe sich eben aus menschlichen Gründen um alles angenommen, habe sich aber nun nach den gemachten Erfahrungen zum Vorsatz gemacht, nie mehr in so selbstloser Weise einzugreifen.

Anhaltspunkte für ein weiteres Vorgehen sind nicht mehr vorhanden.

Gez. Riedmayr, Krim.Inspektor


melden

Mordfall Hinterkaifeck

16.09.2008 um 14:36
@alle
******** WICHTIG *********
UNSERE ALLMY-DATENSICHERUNG
*************************
seit Ende Mai 2008 haben wir keine eigen Datensicherung hier mehr gemacht !
Da ist doch ein Spezialist unter Uns, der ein spezielles Script geschrieben
hatte, das diese mühselige manuelle Sicherung (wie ichs früher machte),
sauber ersetzt, und diese ALLMY-sicherung dann auf hk.net rüberziehen kann !
DIE AKTION WÄRE NUN WIEDER DRINGEND ERFORDERLICH: FÜR ALLE FÄLLE
==================================================
merci & ciao: Bernie


melden

Mordfall Hinterkaifeck

16.09.2008 um 16:50
Auszug aus der Bewertung von Riedmayer vor Vernehmung S. im märz 1931:

Bei dem bekannten Geiz der Familie Gruber hat er kaum welches (Geld) erhalten und es kann wohl angenommen werden, keinen geringen Groll gegen die Bewohner des Hinterkaifecker Hofes nährte. Wenn er dann, wie aus den Akten hervorgeht, (siehe auch Blatt 2 des Sonderaktes) noch zuweilen gefragt wurde, warum er denn die Victoria Gabriel nicht geheiratet habe, so mag dadurch die Wut immer neu aufgestachelt worden sein.
So scheint mir die grausige Tat immerhin erklärlich, ausgelöst wurde sie möglicherweise durch ein bis heute unbekanntes Ereignis oder vielleicht eine Aussprache mit Victoria Gabriel, die ja auch nach dem Tatbestandsbericht wahrscheinlich als erste getötet wurde.
Wenn auch nicht jede Einzelheit des Vorstehenden durch eindeutige Feststellungen belegt werden kann, so glaube ich doch sagen zu dürfen, dass diese Darstellung viel Wahrscheinlichkeit für sich hat. so würde auch verständlich werden, warum sich die Wut des Täters sogar an dem kleinen Kind in solcher Heftigkeit austobte. Der Eindruck, dass es sich viel eher um einen Racheakt, als um einen Raubmord handelt, war ja wohl immer vorherrschend.
Eines scheint mir jedenfalls festzustehen: Schlittenbauer hielt sich selbst nicht für den Vater des Kindes.


melden

Mordfall Hinterkaifeck

16.09.2008 um 17:22
@ bernie 14:38

locker bleiben... :-))

Das Script läuft immer noch und wird täglich aktualisiert, Du findest es unter "Informationen" > http://www.allmystery.de/themen/txt/mt31345.zip

Nur die "Übersetzung" in einigermassen sauberes HTML mit einer Leerzeile nach jedem Beitrag ist eine Schweinearbeit. Deswegen mach ich das nur, wenn ich wirklich lange Weile habe. Und das ist selten...


melden

Mordfall Hinterkaifeck

16.09.2008 um 17:26
@ all - zur Info:

Kurt Hieber hat sich telefonisch gemeldet und wird wahrscheinlich morgen etwas im HK-Forum vor- bzw. zur Diskussion einstellen.


melden

Mordfall Hinterkaifeck

16.09.2008 um 17:29
@stalinstadt,
SUPER !! Dann bin ich wieder "beruhigt" ! Wäre nur unendlich schade, wenn durch irgendwelche probleme auch immer, hier diverse mühsam erarbeitete Informationen
verloren gingen. Hauptsache, die HK-infos werden schon mal "rudimentär" hier täglich weggesichert. ( p.s.: dann auch regelmässig auf Hinterkaifeck.net transferiert ?? )

GUT, nun kann ich wieder entspannt den Kopf auf die Tastatur legen ....... wenn nur diese verräterische Druckstellen danach nicht wären :-))
*****************************************
ciao: Bernie


melden

Mordfall Hinterkaifeck

16.09.2008 um 17:37
Lad Dir das Textfile doch mal runter und sieh es Dir an. Mein Editor hat allein 1/2 Stunde gewürgt, ehe er die ganzen **** sterne **** rausgelöscht hat - wer die blos immer reinsetzt? :-)))


melden

Mordfall Hinterkaifeck

16.09.2008 um 17:40
@Sabine123

Dank an Dich, dass Du uns auszugsweise das hier einstellst, was Du in der Jexhof-Ausstellung fotografiert hast.

Bemerkenswert ist der letzte von Dir eingestellte Auszug betreffend Riedmayrs Bewertung der Vernehmung des L.S.

Im Sonderakt betreffend Beschuldigungen des L.S., der heute nicht mehr vorhanden ist, müssen Zeugenaussagen enthalten gewesen sein, die zum Inhalt hatten, dass L.S. auch später danach gefragt wurde, warum die Hochzeit mit Victoria Gabriel nicht zustande gekommen sei.

Ähnliches wurde hier auch schon anfangs von @mima erwähnt, die eine solche Begebenheit mit einem Hamsterer Pärchen beschrieben hat, dass zunächst auf HK war und dann den S. Hof aufgesucht hatte. Siehe Beitrag @mima vom 30.3.2007 20.53 Uhr S.86

Schade, dass uns hierzu keine genaue Quellenangabe vorliegt.


melden

Mordfall Hinterkaifeck

16.09.2008 um 17:50
@stalinstadt,
Sorry, hätte ich gerne gemacht, ist aber aufgrund diverser Restriktionen von mir aus nicht machbar. Du verstehtst ! -- Wird sich dann mit privatem WEB-Zugang ändern.

Wichtig wäre, diese "...../themen/txt/mt31345.zip" zumindest regelmässig downzuloaden. Denn wenn der ALLMY-Server abraucht, dann wohl auch diese *zip Datei(en). Falls nicht auf (physikalisch !) unterschiedlichen "drives" ausgelagert.

Später muss man mal ein echtes Programm schreiben, dass diese Sätze durchforstet, unliebsame Dinge rausschmeisst, und versucht, die Kommentare gegeneinander abzugrenzen, eine gewisse Ablaufordnung einzubringen. Die Ausgabe dann auf HTML generieren, oder auch als .pdf Datei, dem PDF-creator im Batch-modus übergeben, oder als .doc File , wie auch immer ! ..... Dies könnte ich evtl. so in 2009 leisten !?

Vergeude nicht die Zeit, das alles manuell zu "bereinigen" bzw. aufzubereiten !
Das Wesentlichste ist immer noch, die Basis-Sicherung wichtiger HK-Informationen !
Das Andere ergibt sich.
*****
Bernie


melden

Mordfall Hinterkaifeck

16.09.2008 um 17:58
"Dies könnte ich evtl. so in 2009 leisten"

Da nehm ich Dich gern in die Pflicht und fass das Zeug nicht mehr an, ausser die Sicherung abzuspeichern.
Danke:-)


melden

Mordfall Hinterkaifeck

16.09.2008 um 18:01
Da brauchst Du auch kein Programm zu schreiben, die Werkzeuge gibt es ja schon in Hülle und Fülle - nur bedient müssen sie halt werden und das ist dann der eigentliche Berg Arbeit, wenn es als hinreichend sauberer Text auf einer Internetseite erscheinen soll.


melden

Mordfall Hinterkaifeck

16.09.2008 um 18:06
@stalinstadt,
Richtig ! Du leistest schon genug ! sei so nett, gewährleiste noch den regelmässigen download der Sicherung ! - Merci ! - Die Textaufbereitung werde ich mir dann mal programmtechnisch vornehmen ! Als Fernziel, neben einer "Online-Recerche", stünde auch ein gebundenes Buch in Aussicht, mit einem leistungsfähigem Index ! Den könnten wir dem werten P. Leuschner dann "verkaufen" :-)))
Das Allmy-Gesamtwerk würde dann "Unsere" zweite HK-BIBEL :-)
Bleibt zu hofen, dass genügend Zeit, Lust, und Energie dafür vorhanden sein werden !
*********
ciao: Bernie


melden

Mordfall Hinterkaifeck

16.09.2008 um 18:08
@AngRa

nochmal ein Auszug

Eine Abfindung aus Eigenem hat demnach S. nie bezahlt.
Er erkannte die Vaterschaft an und bewahrte so den alten Gruber und seine Tochter vor Strafe. Hierzu hat er sich wohl nur deshalb herbeigelassen, weil ihm versprochen worden war, daß ihn die nicht unvermögende Gabriel heirate. Sein Einspringen wurde aber schlecht gelohnt; die Versprechungen wurden nicht gehalten, der alte Gruber gab seine Tochter nicht her und zudem wurde das Geld zurückgefordert.
Bei Würdigung des ganzen Charakterbildes, das von der Familie Gruber-Gabriel gegeben wurde, ist ihnen eine solche Handlungsweise wohl zuzutrauen.
S. mag eingesehen haben, daß er diesem Wortbruch machtlos gegenüberstand. Die Abmachungen konnte er nicht aufdecken, ohne selbst unter die Räder zu kommen. Daß er noch wiederholt versucht hat, wenigstens Geld zu erhalten, geht daraus hervor, daß Viktoria Gabriel geklagt hat, daß S. von ihnen fortgesetzt Geld erpresst. (siehe Blatt 10 des Sonderaktes S.)


melden

Mordfall Hinterkaifeck

16.09.2008 um 18:10
Na da wird sich der Peter Leuschner aber freuen Bernie :-)))


melden

Mordfall Hinterkaifeck

16.09.2008 um 18:23
Ich hab da grad was beim Durchsuchen gefunden:

Nach einem Streit mit Andreas Gruber (er hat sie auch geohrfeigt) wurde Viktoria Gabriel nachts am 30.03.22 auf einem Baumstumpf sitzend an der Paar gefunden.
1984 sagte Fuchs aus, dass es sich um die an der Paar aufgefundene Person um die "Oma"
(Cäzilia Gruber?) gehandelt hätte(!).

Die FFB-Gruppe schreibt aber bei den Aufzeichnungen für den 30.3.: Eine Münchner Zeitung liegt im Schnee und alte Frau Gruber wird gesucht.

anscheinend hatte Sophie Fuchs Recht gehabt!


melden

Mordfall Hinterkaifeck

16.09.2008 um 18:29
@stalinstadt,
sein altes Schloss macht ja auch ne Menge Arbeit, ne Art Fass ohne Boden. Auch
wenn offensichtlich schon Erstaunliches geleistet wurde. Nicht zu vergessen die ganze Familie, insbesonders die Ehefrau , die hier voll mit drinhängt, plus der Büro- und Hausarbeit ! Respekt !
*****
Bernie


melden

Mordfall Hinterkaifeck

16.09.2008 um 18:30
@Sabine123

Sophie Fuchs hat 1952 im Rahmen einer polizeilichen Vernehmung ausgesagt, dass man die Mutter der Cäzilia, also Victoria Gabriel gesucht habe und 1984 hat sie Konrad Müller gegenüber erwähnt, dass man die Oma, also die Gruberin gesucht habe.

Interessant ist, dass die FFBler die spätere Aussage für glaubhafter erachten.

1984 wurde Sophie Fuchs von Konrad Müller angehört ( nicht vernommen). Vielleicht hatte er den Eindruck, dass sie sich gut an den Vorgang erinnern konnte und hielt ihre spätere Aussage für maßgeblich.Die FFBler haben sich wohl von K.M. beraten lassen, vielleicht daher ihre Einschätzung.

Die Randbemerkung der FFBler ist mir auch aufgefallen!


melden

Mordfall Hinterkaifeck

16.09.2008 um 18:48
@AngRa,
es gibt ein konkretes Indiz, dass die gesuchte Person mit einiger Wahrscheinlichkeit die alte Caezilia Gruber gewesen ist, denn Viktoria war an diesem 30.3. in Mühlried, Nähe Schrobenhausen, um dort die Maria Baumgartner zu besuchen, die gelegentlich in Mühlried bei ihrer Schwester Franziska wohnte ! Dort traf sie die Maria B. leider nicht an, und verabredete (!) nun mit Franziska, dass diese am NÄCHSTEN TAG ihre Schwester mit nach Hinterkaifeck begleitete. Das zeugt von Tatendrang und Planung, und spricht nochmals dagegen, dass es die Viktoria gewesen sein könnte, die sich da in fragwürdiger (suizidaler ?) Absicht an die Ufer der Paar "geflüchtet" hatte.

Da die Viktoria "unterwegs" war, hätte man überdies annehmen können, dass sie noch mit anderweitigen Aktivitäten oder Treffen ( Bauplanung etc. ) zugange war, hätte demnach nicht so schnell einen "Suchtrupp" aufgestellt.

Auch das psychologische Moment deutet viel eher auf Caezilia Gruber !
****************************************************
bis morgen: Bernie


melden

Mordfall Hinterkaifeck

16.09.2008 um 19:07
@alle,
Nachtrag:
***********
In Abwesenheit der Viktoria, und der Cilli (Schule) mag es nochmals zwischen den Alten zu einem Disput gekommen sein, hinsichtlich des entwürdigenden Vorgangs (Streit) am Vortag, Mi, den 29.3., bei dem beide Frauen von Andreas geohrfeigt wurden. Vermutlich hat Andreas der Caezilia in grober und verletzender Dispoten-Art geanwortet, ähnlich wie: "Dann gehst halt, ich halt Dich nicht", und die alte Caezilia Gruber beschloss zu "Gehen", für immer, und zwar ins Wasser !

Als die Viktoria von Mühlried zurückkam, und nach der Mutter fragte, wurde vermutlich deren Fehlen erst richtig erkannt, und Viktoria ihrerseits drängte nun auf eine Suche !

Vor wenigen Wochen stand ich an einer solchen Stelle, am Ufer der Paar, wo sich Ähnliches in jüngerer Zeit abgespielt haben soll. Diese Stelle mit einem Kreuz habe ich fotografiert .... und da steht auch ein Baumstumpf !

Als ich dieses Suizid-Thema ansprach, wurde mir von Einheimischen versichert, dass dieses "Ins Wasser gehen" im Raume Waidhofen eine gewisse traurige
Tradition haben soll.
********
Bernie


melden