weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mordfall JonBenét Patricia Ramsey

2.891 Beiträge, Schlüsselwörter: Mordfall, Ramsey, Jonbenét Patricia Ramsey
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Mordfall JonBenét Patricia Ramsey

Mordfall JonBenét Patricia Ramsey

11.03.2018 um 16:28
Ich glaube der Brief ist so lang geraten, weil sie ganz ganz sichergehen wollte, dass er glaubhaft wirkt. Und dabei hat sie es - was ja irgendwie bezeichnend für ihr ganzes Verhalten ist - maßlos übertrieben.


melden
Anzeige

Mordfall JonBenét Patricia Ramsey

11.03.2018 um 16:29
@frauzimt
Solidarisch sind Geschwister ja meist... Besonders im „krieg“ gegen die Eltern=)

Burke soll aber an dem Asbergersyndrom gelitten haben. Von daher wäre ein loyales Verhalten mit einer Person, von der er nicht abhängig ist (hier seine Schwester) anzuzweifeln... die Eifersucht auf die Schwester („kronprinzessin“) könnte immens gewesen sein....

Tötliche Eifersucht unter Geschwistern ist historisch weit verzweigt, denkt man mal an die Machtkämpfe der Königshäuser in Europa.

Kinder können furchtbar ehrlich und grausam sein...


melden

Mordfall JonBenét Patricia Ramsey

11.03.2018 um 16:29
InMemoriam schrieb:Ich glaube der Brief ist so lang geraten, weil sie ganz ganz sichergehen wollte, dass er glaubhaft wirkt. Und dabei hat sie es - was ja irgendwie bezeichnend für ihr ganzes Verhalten ist - maßlos übertrieben.
Das sehe ich ziemlich genauso!


melden

Mordfall JonBenét Patricia Ramsey

11.03.2018 um 16:32
Ist Asperger bei Burke gesichert? Ich habe das anders in Erinnerung. Hat nicht Dr Phil bezüglich des TV-Interviews gesagt, Burke wäre nicht psychisch krank (sinngemäß)?


melden

Mordfall JonBenét Patricia Ramsey

11.03.2018 um 16:36
@InMemoriam
nein, er ist nicht autistisch und hat nicht das Asperger-Syndrom. Außerdem ist er aufgrund von DNA Beweisen entlastet worden.


melden

Mordfall JonBenét Patricia Ramsey

11.03.2018 um 16:39
InMemoriam schrieb:Ist Asperger bei Burke gesichert? Ich habe das anders in Erinnerung. Hat nicht Dr Phil bezüglich des TV-Interviews gesagt, Burke wäre nicht psychisch krank (sinngemäß)?
Über Burkes medizinische Vorgeschichte ist nichts bekannt. Verschiedene Ermittler des BPD haben im Laufe der Jahre versucht, die medizinischen Aufzeichnung über Burke öffnen zu lassen - jedoch ohne Erfolg. Aktenkundig sind psychologische Defizite oder auch andere Pathologien, die Burke haben bzw. gehabt haben könnte, meines Wissens jedenfalls nicht.

Interessant in diesem Kontext ist eventuell, dass Burke nachweislich seit dem Verbrechen und bis min. 1,5 Jahre nach der Tat dauerhaft in psychologischer Behandlung war (und das obwohl er laut der Ramseys nie etwas von dem Verbrechen mitbekommen habe), wohingegen Patsy und John meines Wissens nicht (dauerhaft) in psychologischer Behandlung waren und sich mit Psychopharmaka aushelfen ließen, die ihnen von ihren Hausärzten verschrieben wurden.


melden

Mordfall JonBenét Patricia Ramsey

11.03.2018 um 16:41
Tussinelda schrieb:aufgrund von DNA Beweisen
Dieser DNA-Ausschluss ist mehr als umstritten und dafür gibt es eine Menge guter Gründe.


melden

Mordfall JonBenét Patricia Ramsey

11.03.2018 um 16:43
Wozzeck schrieb:Interessant in diesem Kontext ist eventuell, dass Burke nachweislich seit dem Verbrechen und bis min. 1,5 Jahre nach der Tat dauerhaft in psychologischer Behandlung war
das ist interessant? Interessant wäre, wenn er es nicht gewesen wäre. Er hat seine Schwester verloren, ein hysterischer Medienrummel, er wird verdächtigt, die Eltern werden verdächtigt.....keine Zeit für Trauer, keine Zeit für ihn.......
Wozzeck schrieb:Dieser DNA-Ausschluss ist mehr als umstritten und dafür gibt es eine Menge guter Gründe.
und trotzdem ist er entlastet worden

@jada

was bist Du? psychiatrischer Ferndiagnosenspezialist?


melden

Mordfall JonBenét Patricia Ramsey

11.03.2018 um 16:50
Tussinelda schrieb:und trotzdem ist er entlastet worden
Die DNA hat Burke nicht entlastet, ebensowenig wie sonst jemanden (weder Karr noch seine Eltern usw.). Bestenfalls belastet sie einen Unbekannten, dies ist aber sehr umstritten. Das Problem sind die immer sensibleren DNA-Analysemethoden, die auch geringste Spuren auswertbar machen. Zählt man die Spuren von Unbekannten zusammen, die an JonBenét, ihrer Unterwäsche sowie der Kordel gefunden wurden, so kommt man meines Wissens auf nicht weniger als 6 verschiedene unbekannte Spurenverursacher. Diese Spuren dafür zu verwenden, andere Indiividuen vom Tatverdacht auszuschließen ist daher mehr als fragwürdig! Es sei denn, man nimmt an, JonBenét ist von einer sechsköpfigen Gruppe im Keller ihres Elternhauses missbraucht worden - von denen eine zudem eine unbekannte Frau war. Plausibler ist, dass diese minimalen Spuren keinerlei Hinweise auf einen unbekannten Täter darstellen, sondern zufällige Konterminierungen sind.


melden

Mordfall JonBenét Patricia Ramsey

11.03.2018 um 16:56
Wozzeck schrieb:Die DNA hat Burke nicht entlastet
ist er offiziell entlastet? Oder steht er offiziell unter Verdacht?


melden

Mordfall JonBenét Patricia Ramsey

11.03.2018 um 17:02
Tussinelda schrieb:ist er offiziell entlastet? Oder steht er offiziell unter Verdacht?
Das ist aber eine völlig andere Frage als die, ob die DNA-Spuren ihn entlastet haben. Zu dieser Frage, die Du jetzt stellst, hat @Photographer73 bereits sehr viel in diesem Thread geschrieben.

Burke (war und) ist aber, um die Frage aufrichtig zu beantworten, kein offizieller Verdächtiger im Ramsey-Fall (gewesen). Dies wäre aber ohnehin schwer möglich gewesen, da Burke zum Tatzeitpunkt die Strafmündigkeit in Colorado von 10 Jahren um ca. einen Monat verfehlt hat.


melden

Mordfall JonBenét Patricia Ramsey

11.03.2018 um 17:04
@jada
Ich halte es für schwierig, daraus etwas zu schließen. Das vermeintliche Fehlen von Emotionen kann auch schlicht dem Schock zugeschrieben sein, oder er hatte Emotionen, konnte/wollte sie aber nicht zeigen, er war ja eher ein verschlossenes, stilles Kind. Meiner Meinung nach ist dieser Punkt als Indiz eher ungeeignet, ich halte so eine Reaktion je nach Charakter sogar für normal.


melden

Mordfall JonBenét Patricia Ramsey

11.03.2018 um 17:07
jada schrieb (Beitrag gelöscht):Es würde zb seine Reaktion in den tatnachfolgenden Befragungen erklären, warum er kaum emotionale Regungen hatte...
Was die Zeichnung betrifft, die er im Beisein der Psycholgin angefertigt hat (Leider wurde sie nicht veröffentlicht)
Es gibt ja nur die Beschreibung, dass Burke auf dem Bild seine Eltern und sich dargestellt hat. Seine Schwester fehlt.
Das berührt natürlich unangenehm und wirft die Frage auf: Hat Burke seine Schwester nicht vermisst?

Aber
es ist nicht gesagt, dass er zu Lebzeiten der Schwester ein Bild mit Schwester gemalt hätte.
Vielleicht hat er seine Schwester vor längerer Zeit gedanklich aus seinem Leben entfernt?
Und da blieb sie dann - in seiner unflexiblen Art.


melden
Anzeige

Mordfall JonBenét Patricia Ramsey

11.03.2018 um 17:08
frauzimt schrieb:Das berührt natürlich unangenehm und wirft die Frage auf: Hat Burke seine Schwester nicht vermisst?
Die Frage, ob er seine Schwester vermisst, hat er in der Befragung beim Psychologen allerdings mit ja („Yep“) beantwortet.


melden
88 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden