weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mordfall JonBenét Patricia Ramsey

2.893 Beiträge, Schlüsselwörter: Mordfall, Ramsey, Jonbenét Patricia Ramsey
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Mordfall JonBenét Patricia Ramsey

Mordfall JonBenét Patricia Ramsey

06.11.2013 um 18:21
Ich finde das mit Burke auch nicht so abwägig. Um ihn gibt es viele offenen fragen, ich denke die Eltern wissen wer es war und decken ihn.


melden
Anzeige

Mordfall JonBenét Patricia Ramsey

06.11.2013 um 18:22
Comtesse schrieb:Und dann setzt die Mutter sich hin und schreibt mal eben locker mit flüssiger Hand einen seitenlangen Erpresserbrief
also mit flüssiger hand ist der nicht geschrieben... Oben sind Links dazu


melden

Mordfall JonBenét Patricia Ramsey

06.11.2013 um 21:49
@Mandyjo schrieb:
Mandyjo schrieb:Ich finde das mit Burke auch nicht so abwägig. Um ihn gibt es viele offenen fragen, ich denke die Eltern wissen wer es war und decken ihn.
Ich neige mittlerweile auch zu dieser Theorie. Burke könnte JonBenet im Steit die tödliche Kopfverletzung beigebracht haben, was von den Eltern dann vertuscht wurde.


melden

Mordfall JonBenét Patricia Ramsey

06.11.2013 um 21:59
Zumal er bis heute nicht mit der Polizei sprechen will, dann die Sache mit der Ananas, dann der 911 call. Mein bauchgefühl sagt er war es die Eltern wissen es und haben noch versucht es zu vertuschen.


melden
Redjune
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mordfall JonBenét Patricia Ramsey

07.11.2013 um 08:30
was ich gelesen habe wurde seine DNA nie mit der vom Fundort abgeglichen. Er wurde von vornerein ausgeschlossen da man der ansicht war ein 9 jähriger kann keinen so komplexen brief schreiben. aber was, wenn den die eltern geschrieben haben? darüberhinaus kommt mir der brief sowieso komisch vor - als wärs eine ansammlung von filmzitaten.. sehen im wahren leben erpresserbriefe echt so aus? Oder wurde er nur dort abgelegt um der Polizei einen absolut stichhaltigen hinweis zu zeigen, dass jemand fremdes im Haus war?

Der Junge wurde noch als die Polizei ankam sofort ins Haus der Nachbarn übergeben. Die Leiche war zugedeckt, es wurden tierhaare gefunden. im Netz findet man einige fotos die die beiden mit Kaninchen zeigen. an ihren händen befanden sich zwar fesseln, diese wurden aber post mortem angebracht.. klar können auch internetgerüchte sein, aber völlig aus der luft gegriffen erscheint es mir im moment nicht.


melden
sue_bern
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mordfall JonBenét Patricia Ramsey

07.11.2013 um 20:46
ich tippe an Vertuschung da es so aussieht das die kleine durch das Golfschlag auf die Schaedel gestorben ist....Kein Grund fuer ein fremder Entfuehrer dann post mortem noch einen anderen Tod-Grund vortauschen...aber wenn der Brueder schon es einmal getan hat (Golfschlag) dann muessten die Eltern es ja vertuschen (oder nur ein Elternteil)...
In Panik handeln Leute manchmal fuer uns unvorstellbar, darum finde ich moeglich dass die eltern so ein brief schreiben und andere Tod-Grund vortauschen um den Sohn zu retten ohne zu nachdenken dass man die Schaedel.-Fraktur findet oder nicht...Man hat auch zuerst Strangulation als Todursache erklaert. Aber ich muss sagen die Strangulation am Hals ist schrecklich, aber vielleicht ist es anders wenn man es bei SCHON toetem maedchen macht (kann ich nicht ganz nachvollziehen, weil ich wuerde NIE so was machen, nicht mal sich das vorstellen)...
Wuerde ein 9jaehriges kind ueberhaupt fuer sowas strafbar? Hatten Eltern sowas wirklich noetig zu machen???


melden

Mordfall JonBenét Patricia Ramsey

07.11.2013 um 21:21
@sue_bern

In folgendem Artikel wird geschrieben, dass in 22 Staaten der USA Kinder ab 7 Jahre in den Erwachsenenvollzug untergebracht werden können.

http://www.wissenschaft-aktuell.de/artikel/Kinder_ab_sieben_in_den_Knast1771015586203.html

Wie es in Colorado genau aussieht, weiß ich nicht, aber ich las, dass zumindest ein 10-Jähriger ins Gefängnis kam.


Wenn die Eltern eine Tötung durch den Bruder vertuschen wollten, dann vielleicht auch, um sich selber vor der Schmach in der Öffentlichkeit zu schützen. Die gut situierten, prominenten Ramseys als Eltern eines Mörders... undenkbar!


Allerdings weiß ich persönlich bei diesem Fall nicht, was ich davon halten soll...


melden

Mordfall JonBenét Patricia Ramsey

07.11.2013 um 22:13
Redjune schrieb:Drüber hinaus hat
er ihr mit einem Golfschläger schon mal den Schädel eingeschlagen - laut Eltern natürlich ein Unfall. Dennoch - interessanter Ansatz. Was hält ihr davon?
Woher hast Du diese Info, gibt es dazu eine Quelle ?


melden

Mordfall JonBenét Patricia Ramsey

08.11.2013 um 10:49
Das hat die Patsy bei einem der Polizei interviews selber ausgesagt.Und hat die damals 3jaehrige JonBenet schnell zum Schoehnheitschirugen gebracht,weil sie Angst hatte,ihre Schoenheitsprinzessin koennte eine Narbe im Gesicht bekommen.
Die Polizei interviews und auch sonst alles ueber den Fall kann man bei Candy Rose lesen
http://www.acandyrose.com/jonbenetindex.htm
Ich war mir immer sicher Patsy hat die Ransom Note geschrieben,aber nach Kolar's Buch bin ich jetzt auch fast ueberzeugt,Patsy hat es getan um Burke ,den eigentlichen Taeter zu beschuetzen.
Wer auch immer es war,es ist einfach eine so grausam und unnachvollziehbare Sache ...
in Colorado konnte damals kein 9-jaehriges kind verurteilt werden,aber wussten das die Ramseys?
und noch dazu scheinen das Leute zu sein ,die diese Tat auch nur ihres Rufes wegen vertuschen wuerden meiner Meinung nach.
Schon ironisch das ihr Ruf trotzdem zerstoert wurde und kaum hat sie jeh wer als unschuldige opfer gesehen....


melden
sue_bern
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mordfall JonBenét Patricia Ramsey

08.11.2013 um 11:06
ich kann nicht nachvollziehen dass jemand nach so einem Tat dann seelensruhig weiter lebt als nichts passiert wäre :-( und dann nicht mal auf Sterbebett was reut oder beichtet...
vor allem wenn sich um Eltern handelt...
na ja...


melden

Mordfall JonBenét Patricia Ramsey

08.11.2013 um 11:13
Aber wäre es nicht total bescheuert, das Kind dann im eigenen Keller liegenzulassen, wenn man es selbst war? Würde man es dann nicht aus dem Haus schaffen, um die Entführungsstory möglichst lang aufrechtzuerhalten?


melden
Redjune
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mordfall JonBenét Patricia Ramsey

08.11.2013 um 11:14
@Photographer73
January 1994 JonBenet Ramsey hit on cheek with golf club by brother Burke (AngelFire timeline).
October 1994 JBR Plastic Surgery. JonBenet Ramsey went to plastic surgeon in Denver for scar related to golf club
Quelle: http://jonbenetramsey.pbworks.com/w/page/11682451/Brief%20Chronology

Gibt noch mehr dazu, aber ich finds grad nicht auf die Schnelle... Klar, kann ein Unfall gewesen sein aber Schönheitschirugie bei einer 6 jährigen? wie schlimm war denn die Verletzung? Klingt schon krass.. aber auch irgendwie typisch "amerikanisch"


melden
Redjune
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mordfall JonBenét Patricia Ramsey

08.11.2013 um 11:16
@diegraefin
schon irgendwie - aber würde man als "gescheiterter" entführer, der das kind im haus "aus versehen" umbringt dann noch den Brief liegen lassen, der im grunde auf die spur vom täter hinweist?


melden

Mordfall JonBenét Patricia Ramsey

08.11.2013 um 11:27
Naja, ehrlich gesagt, wenn mein Kind eine große Wunde im Gesicht hätte, würde ich auch zusehen, dass da eine möglichst kleine Narbe nur bleibt und das nicht vom "Fleischer" geflickt wird, gerade bei einem Mädchen, auch wenn es keine Schönheitskönigin ist. Immerhin wachsen die Narben ja auch mit.

Mit dem Erpresserbrief noch in Ruhe im Haus geschrieben, während das Kind schon tot im Keller liegt, habe ich mich auch immer gewundert. Meine Erklärung bei einem Fremdtäter wäre, dass der Brief evtl. schon VOR der Tat vom Täter im Haus geschrieben worden ist (also dass er ins Haus einbrach, als die Familie auf der Feier war, ursprünglich vielleicht nur auf der Suche nach einem Souvenier von der begehrten kleinen Schönheit, sich dann in eine kranke Fantasie reinsteigerte, im Haus sich zu verstecken und das Kind zu entführen, wenn die Familie schläft, da dann auch schon den Brief vorbereitete, nur dass er dann statt sie zu entführen (vielleicht mangels Ort, an den er sie hätte bringen können), dann sie im Keller umbrachte und danach abhaute, den Brief vielleicht vergessen wieder mitzunehmen in Panik?

Ich hätte in dem Fall auf einen jugendlichen Täter im Teenager-Alter getippt, der die Familie kennt und wusste, dass sie an dem Abend weg sein würden und WO sie sein würden.


melden

Mordfall JonBenét Patricia Ramsey

08.11.2013 um 12:20
Ich habe nie an die Schuld von Patsy geglaubt,bis ich ihre eigene Worte in dem "Death of innocence " Buch gelesen habe.Da wurde mir ganz klar,dass sie den Brief geschrieben hat.
In dem Buch schreibt sie von Vorahnungen am Weihnachtsmorgen,JonBenet im Sarg liegen zu sehen,sie schreibt wie sie fuer die Weihnachtsdekoration die Farbe Lila benutzt hatte was sie sonst nie tat und ihrer Meinung nach damit ein schlechtes Omen gesetzt hatte.Sie vergleicht das leiden von JonBenet mit Jesus und wie JonBenet eine Aufgabe auf Erden erfolgt hat und nun gluecklich ein himmlischer Engel ist.
Auf alle Faelle haette sie nie den kleinen Leichnahm draussen in die kaelte geschafft und sie wollte sie ja auch gekroent und wunderschoen im Sarg liegen sehen.
Sie wollte auch,dass JonBenet wie das tragischste Mordopfer jeh aussieht wenn sie gefunden wird,meiner Meinung nach.Der Brief war meiner Meinung nach an John gerichtet,er enthaelt viele verschluesselte Nachrichten an ihn und Wut auf ihn.Ja,ich gebe dir recht als hoert sich es nach einem taeter im Teenager alter an aber so hat patsy sich ja auch benommen.


melden

Mordfall JonBenét Patricia Ramsey

08.11.2013 um 12:21
Es war ja auch so,dass im Erpresserbrief exakt die Lösegeldsumme gefordert wurde,die der Vater als Prämie nach Weihnachten bei seiner Firma bekommen sollte.
Die Eltern werden kaum diese Summe im Brief angeben,das würde sie ja sofort verraten.Wäre doch ganz schön dumm oder nicht?
Ich habe immer gedacht,wahrscheinlich war es ein Arbeitskollege des Vaters oder jemand aus dem Bekannten/Verwandtenkreis,der von dieser Summe wusste.


melden
Redjune
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mordfall JonBenét Patricia Ramsey

08.11.2013 um 12:25
dass man kinder nach einem unfall beim spielen zum schönheitschirurgen schickt ist doch eher ungewöhnlich nicht? klar hier haben wirs ja nicht mit einem normalen mädel zu tun, sondern mit einer wettbewerbs-kandidatin. außerdem geb ich hier ja auch den usa-bonus. was mich mehr daran interessiert hätte wäre, was das für eine Wunde war - wir reden hier doch immer noch von Kindern. kann es so gewesen sein, dass burke beim golfen mächtig ausgeholt hat und sie halt blöderweise dahinterstand und die volle wucht vom schläger ins gesicht bekam? Ich muss zugeben dass ich mich in diesem fall - dass Burke als täter in frage kommt - von einer criminal minds folge die ich kürzlich gesehen habe beeinflussen lassen habe :D in der folge erschlägt der sohn die jungere schwester, die eltern rufen einen befreundeten polizisten und der lässt die leiche dann verschwinden um es einem anderen täter anzuhängen... ich bin mir der tatsache bewusst, dass es nur ein film ist, ABER wenn man sich grob die möglichkeit anschaut, wie es hätte sein können wirds schon "unheimlich"... Die Familie kommt von der Party nach Hause, sie bringen die Kinder zu Bett. Während der Vater ebenfalls bereits im Bett ist bleib die Mutter noch wach um die KOffer zu packen. Die kleine stiehlt sich unbemerkt aus dem Bett und isst irgendwo die Ananas - Burke kommt dazu. es passiert etwas schreckliches. Die Mutter kommt hinzu, findet ihre tote Tochter und schreit erstmal - die Nachbarn hören es. Der Vater kommt hinzu - sie rufen einen befreundeten Mann was sie tun sollen. Er kommt hinzu und versteckt die Leiche im Keller, inszeniert die Entführung - lässt einen Erpresserbrief schreiben, um auf einen Täter von außerhalb aufmerksam zu machen, legt die Spuren im Keller ... erklärt die Fremd-DNA, die Schuhabdrücke im Keller und den Handabdruck.... verrückt oder?

wenn ich das alles mal bei Seite schiebe und einen Täter von außerhalb in Betracht ziehe - dann muss es jemand sein, der den Vater genau kannte, die Tochter aber nicht. Grund dafür die namentliche Nennung vom Vater im Brief, während Jon immer nur als "die tochter" bezeichnet wird. darüber hinaus hat der täter wissen über die Firma vom Vater. in dem brief nimmt die tochter eine sehr untergeordnete Rolle ein, ein täter der von ihr schwärmt und sie so vergöttert dass er sogar ihr zuhause aufsucht, hätte sie im brief sicher auch anders benannt, als nur "die tochter". demnach wäre der täter im bekanntenkreis des vaters zu suchen - ein teenager? wegen der plumpen sätze? vielleicht war der täter ja betrunken :) - aber welcher teenager weiss über die finanzen des vaters bescheid?


melden

Mordfall JonBenét Patricia Ramsey

08.11.2013 um 20:25
Redjune schrieb:dass burke beim golfen mächtig ausgeholt hat und sie halt blöderweise dahinterstand und die volle wucht vom schläger ins gesicht bekam?
Eben, an genau sowas denke ich nämlich auch. Im Bekanntenkreis ist ähnliches auch schon vorgekommen, die Kinder spielten mit einem Baseballschläger, einer holte aus und traf dabei unglücklich ein anderes Kind, was in der Nähe stand. Sowas kann unabsichtlich beim spielen passieren, das ist aber ein Unfall, und deshalb messe ich dem nicht soviel Bedeutung bei.
Comtesse schrieb:Naja, ehrlich gesagt, wenn mein Kind eine große Wunde im Gesicht hätte, würde ich auch zusehen, dass da eine möglichst kleine Narbe nur bleibt und das nicht vom "Fleischer" geflickt wird, gerade bei einem Mädchen, auch wenn es keine Schönheitskönigin ist. Immerhin wachsen die Narben ja auch mit.
Sehe ich auch so. Und gerade wenn man bedenkt, daß das Ganze in den USA passierte, wo Plastische Chirurgie einen ganz anderen Stellenwert hat, als bei uns. Aber ich kann es auch nachvollziehen. Wieso sollte man nicht mit seinem Kind zum Schönheitsdoc gehen, wenn es evt. die Möglichkeit gibt, eine Narbe verschwinden zu lassen, zu verkleinern oder gar nicht erst entstehen zu lassen ? Wenn es dann noch eine kleine Schönheitskönigin ist, finde ich das Ganze nicht besonders außergewöhnlich. Patsy mag da überreagiert haben, aber das zeigt nur, welchen Stellenwert Makellosigkeit für sie hatte. Das ist kein Beweis für irgendwas.
Redjune schrieb:dass man kinder nach einem unfall beim spielen zum schönheitschirurgen schickt ist doch eher ungewöhnlich nicht?
Wieso ? Immerhin reden wir hier nicht davon, daß sie ihr die Brüste vergrößern lassen wollten, sondern von einer Untersuchung/Behandlung im Bezug auf eine Wunde.


melden
sue_bern
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mordfall JonBenét Patricia Ramsey

08.11.2013 um 21:04
das zweite Golfchlag koennte auch nur Unfall sein...


melden
Anzeige

Mordfall JonBenét Patricia Ramsey

08.11.2013 um 21:19
@Redjune
@ all


Die Ananas läßt mir auch keine Ruhe, auch wenn dieses Indiz vielleicht sogar überbewertet wird. Im Dünndarm der Kleinen wurden Rückstände davon gefunden, anhand von Berechnungen bez. der Verdauung gehen Spezialisten davon aus, daß sie sie zu Hause gegessen haben muß, einige Zeit vor dem Mord. Im Haus wurde eine Schale mit Ananas gefunden, auf dieser Schale waren die Fingerabdrücke von Patsy und Burke.

Allerdings sagten Patsy und John aus, daß JonBenet schon geschlafen hätte, als sie zu Hause ankamen und sie an diesem Abend nichts mehr zu Hause gegessen hat; sie auch die Schale nicht auf den Tisch gestellt hätten. Patsy sagte sogar, daß sie sich nicht erinnern könnte, überhaupt Ananas gekauft zu haben. Also wo kam die Ananas her ?

Wenn sie doch schon IM Haus war, dann könnte JonBenet vielleicht nachts wachgeworden sein. Aber wenn sie selbst die Schale hergerichtet hätte, müßten ihre Fingerabdrücke darauf sein, was nicht der Fall war.

Vielleicht wachte auch Burke nachts mit Hunger auf, und ließ dann die Schale auf dem Tisch stehen. Das würde seine Abdrücke erklären, und die von Patsy waren durch ein einräumen in den Schrank wahrscheinlich bereits vorher vorhanden. Evt. nahm die Kleine einfach ein paar Stücke mit den Fingern aus der Schale, ohne diese zu berühren. Das würde aber voraussetzen, daß die Kinder beide nachts unbemerkt im Haus unterwegs waren, ob nun zusammen oder auch nacheinander.

Wenn die Ananas NICHT im Haus war, muß sie jemand mitgebracht haben, was einen x-beliebigen Täter von Außen eigentlich aus dem Spiel bringt, denn so eine Frucht hat man wahrscheinlich nicht zufällig dabei. Außerdem hätte das Kind sich wohl kaum mit einem Fremden an den Tisch gesetzt und von ihm die Ananas angenommen. Dann kann es eigentlich wirklich nur jemand gewesen sein, der die Familie gut kannte, auch JonBenet gut kannte und auch wußte, daß sie Ananas liebt. Vielleicht wurde sie damit gelockt. Das würde aber auch heißen, daß der Täter sich sehr sicher gefühlt hat und sich so viel Zeit nahm und mit dem Kind irgendwo im Haus war, bis sie die Ananas verdaut hatte, und das ergibt für mich keinen Sinn, das Risiko ist doch viel zu groß.

Scott Gibbons, ein Nachbar, sagte aus, daß er etwa gegen Mitternacht Licht in der Küche gesehen hätte. Zwei weitere Nachbarn wunderten sich darüber, daß das Sicherheitslicht auf der Veranda in dieser Nacht ausgeschaltet war, obwohl es sonst jede Nacht brannte.

Irgendwie krieg ich es nicht zusammen, es paßt alles nicht. Warum sollte Patsy lügen, wenn es um diese Kleinigkeit geht ? Warum Anhaltspunkte GEGEN sich selbst schaffen, indem man behauptet, daß die Kleine bereits geschlafen hat und zu Hause nichts mehr gegessen hat, wenn es ein leichtes gewesen wäre es zuzugeben ? Wo ist da der Denkfehler ?


melden
326 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden