weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mordfall JonBenét Patricia Ramsey

2.893 Beiträge, Schlüsselwörter: Mordfall, Ramsey, Jonbenét Patricia Ramsey
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Mordfall JonBenét Patricia Ramsey

Mordfall JonBenét Patricia Ramsey

30.08.2009 um 17:08
Die haben den bestimmt verdächtigt um von sich abzulenken....ich denke auch das die Eltern was damit zu tun haben und das der Bruder mehr weiß......es wäre wohl sehr interessant ein Gespräch mit ihm zu führen vllt. ist er ja jetzt bereit zu reden, wo die Mutter tot ist......die Mutter ist bestimmt ausgeflippt und hat die arme kleine dann getötet weil sie das ganze vllt. nicht mehr wollte, denn viele Spuren scheinen sehr mysteriös zu sein und rücken die eltern immer wieder in ein shclechtes licht am ende führ alles immer zu den Eltern


melden
Anzeige

Mordfall JonBenét Patricia Ramsey

19.05.2012 um 00:43
Hallo, gibt es in diesem fall schon etwas neues?


melden

Mordfall JonBenét Patricia Ramsey

19.05.2012 um 08:25
Nein, gibt es leider nicht. Ich verstehe allerdings nicht, wenn ich hier so die Beiträge lese, wie man weiterhin die (inzwischen verstorbene) Mutter des Kindes verdächtigen kann, das getan zu haben, obwohl die Kleine vergewaltigt wurde vor der Ermordung UND das an der Leiche festgestellte DNA-Material des Täters ein Familienmitglied als Täter ausschließt. Wie kann man bitte so sich an seiner Meinung festbeißen, dass man keine Logik mehr zulässt?

Ich denke, hier wollte jemand wirklich erst einfach nur Geld erpressen, dann ist die Situation aber irgendwie außer Kontrolle geraten (vielleicht machte die Kleine Anstalten zu schreien), und der Täter hat sie in einem Anfall von Wut vergewaltigt und getötet. Eine Vergewaltigung muss nicht zwangsläufig wirklich sexuelle Begierde oder (bei Kindern als Opfer) Pädophilie bedeuten, sie ist auch eine Form von Machtausübung, die in der Wut geschehen kann durch das sich wehrende Opfer (-> sich des Opfers wieder komplett bemächtigen). Vielleicht hat er sie in diesem Rausch versehentlich getötet.

Ich denke, der Täter war einfach jemand, der dachte, hier kann er schnelles Geld machen, glaube schon, dass die Entführung zunächst das eigentliche Motiv war. Er muss sich da allerdings gut ausgekannt haben, wenn es es schaffte, das Haus unbemerkt zu betreten, das Kind aus seinem Bett zu holen, in den Keller zu bringen, dort zu vergewaltigen und töten und dann unbemerkt wieder zu fliehen. Wenn er zur Vordertür rein ist und zur Hintertür wieder raus, muss man sich fragen, wie ihm das ohne Schlüssel und Einbruchsspuren möglich war. War denn das Haus einer so wohlhabenden im Rampenlicht stehenden Familie nicht alarmgesichert?

Der Täter ist im näheren Umfeld der Familie zu suchen, jemand, der vielleicht mal als Handwerker oder Lieferant für die Familie gearbeitet hat und so Gelegenheit hatte, das Haus und alles genauer unter die Lupe zu nehmen und so zu dem Entführungsplan zu kommen. Die geplante Entführung geriet dann aus dem Ruder und das war das traurige Ende.


melden

Mordfall JonBenét Patricia Ramsey

19.05.2012 um 08:38
Auf einem Autopsiefoto sieht man das Herzchen, das in ihre linke Hand gemalt ist. Für mich sieht das so aus, als hätte sie es sich selbst da hingemalt vor ihrem Tod, Kinder machen sowas, meine bemalen sich auch ständig selbst die Hände und Arme. Und das Herz sieht so typisch nach Kinder-Malerei aus, ein Erwachsener mal wohl nicht so krakelig, zumal wenn es eine Botschaft des Täters sein soll. Denke, das war sie selbst.

heart hand


melden

Mordfall JonBenét Patricia Ramsey

19.05.2012 um 11:32
Habe jetzt gesehen, dass das Haus sehr wohl alarmgesichert war, der Täter diese Sicherung aber irgendwie umgehen konnte. Sehr merkwürdig, das spricht doch wirklich alles für jemanden, der schon mal vorher im Haus war und alles in Ruhe ausspionieren konnte, vielleicht sogar einen Nachschlüssel hatte.


melden

Mordfall JonBenét Patricia Ramsey

19.05.2012 um 11:35
Die Mutter schliesse ich auch aus! Auch wenn sie ihre Tochter zu vielem gedrängt und gezwungen hat und vielleicht auch ihre eigenen Träume auf ihre Tochter übertragen hat, aber das tun wohl viele Mütter dessen Töchter schönheitswettbewerbe machen. Ich habe vor kurzem eine Doku darüber gesehen und war echt erschüttert!(jonbenet wurde dort allerdings nicht erwähnt) Patsy war so versteift auf den Erfolg und die Karriere ihrer Tochter, da wird sie ja nicht ihre beste einnahmequelle töten!

Eher könnte ich mir tatsächlich ein Familienmitglied oder Freund einer Konkurrentin vorstellen oder jemand der Patsy genau mit diesem Verlust/Tat treffen wollte (es gibt ja auch genug Gegner dieser kinderschömheitswettbewerbe).

Das Patsy sich so merkwürdig verhalten könnte darauf schließen das sie entweder wusste oder sich zumindest vorstellen konnte wer es war oder es vorher evtl schon Drohungen gab die sie bewusst verheimlicht oder schlichtweg in ihrem "Wahn" nicht ernst genommen hat?!?!
Mal davon abgesehen weiß ich nicht wie ich reagieren oder mich verhalten würde wenn meiner Tochter sowas passiert und das alles in unserem Haus, ich würde wahrscheinlich keine vernünftige Aussage machen können und vieles durcheinander bringen denke ich.
( der fall erinnert mich etwas an den fall Weimar, dort haben sich auch alle sofort auf die Mutter versteift und alles andere garnicht mehr näher in Betracht gezogen)

Lg


melden

Mordfall JonBenét Patricia Ramsey

19.05.2012 um 11:41
Ich glaube auch nicht, dass eine Mutter ihr Kind so brutal töten würde (das Kind wurde ja richtig hasserfüllt übertötet mit brutaler Strangulation und dann noch den Kopf zertrümmert und auch noch vergewaltigt) - wenn eine Mutter ihr Kind tötet, dann entweder im Affekt, dann aber auch nicht so brutal, oder geplant (um z.B. für den neuen Partner frei zu sein), dann aber eher sanft/schmerzlos. Ich weiß auch nicht, wie jemand auf die Idee kommen konnte, der 9jährige Bruder könnte so eine brutale Tat begangen haben. Das spricht doch alles sehr für einen hasserfüllten Täter, der keine (positive) emotionale Bindung zum Opfer hatte, sondern einfach nur Hass empfand. Neid ist ein guter Nährboden für Hass und spricht für mich auch eher für den Neid von Mitkonkurrenten oder Hasser von solchen Kinderschönheitswettbewerben.

Die Mutter tut mir einfach nur Leid, sie wird nicht ohne Grund 10 Jahre später an Krebs gestorben sein, das war der Kummer, wie bei der Mutter vom Michaela Eisch auch. Ich finde es zwar auch nicht gut, seine Kinder zu solchen Wettbewerben zu drillen und so sein eigenes Ego aufzupolieren, aber ich glaube trotzdem, dass sie ihre Tochter auf ihre Weise sehr vergöttert und geliebt hat (ZU sehr) und ihr Tod sie sehr sehr schlimm getroffen hat. Sie war ihr Leben und ihr ganzer Stolz!


melden

Mordfall JonBenét Patricia Ramsey

19.05.2012 um 11:41
Und dazu kommt ja der DNA Beweis das die Familie, also auch Patsy auszuschließen ist!

Jemand der in dem Bereich arbeitet oder auch nur sehr viel Ahnung von Elektronik oder Alarmanlagen hat kann diese bestimmt auch umgehen, muss also nicht zwingend jemand sein der schon mal im Haus war (nicht jeder der n Auto reparieren kann ist gleich n Kfz Mechaniker). Er kann es auch sehr gut geplant und ausspioniert haben.


melden

Mordfall JonBenét Patricia Ramsey

19.05.2012 um 11:44
Mein Gedanke war ein Handwerker o.ä., der Gelegenheit hatte, im Haus alles auszuspionieren und ggf. die Alarmanlage zu manipulieren. Es käme auch jeder Andere in Frage, der Zugang zum Haus hatte an dem Vortag der Tat oder Tagen davor. Ich weiß nicht, inwiefern die Polizei damals all diese Möglichkeiten genau recherchiert hat, weil man sich ja schnell auf die Familie als Täter eingeschossen hatte.


melden

Mordfall JonBenét Patricia Ramsey

19.05.2012 um 11:48
@Comtesse
Aus Hass oder Neid und zusätztlich noch vergewaltigen jemanden zutöten find ich schon sehr weither geholt.Wer soll sie denn vergewaltigt haben?Der Vater einer ihrer Mitstreiterinnen?Nee das glaub ich nun auch wieder nicht.Der Vergewaltigt doch nicht einfach mal so weils sich grad in diesem Moment ergibt.So nach dem Motto "Ach jetzt töte ich sie eh dann kann ich mich auch mal gleich an ihr vergreifen.Ich denk es war ein Pädophieller.

Aus der Familie würd ich jetzt speziell auch keinen verdächtigen wollen.Obwohl man niemals nie sagen soll.Wie stand das Verhältniss vom Vater zur Tochter??Könnte er etwäiige Gründe gehabt haben?Vllt konnte er nicht damit gut umgehen das sich seine Frau nur der gemeinsamen Tochter hingebungsvoll hingab.


melden

Mordfall JonBenét Patricia Ramsey

19.05.2012 um 11:52
zum Thema Vergewaltigung hatte ich schon in meinem Beitrag von 8.25 Uhr geschrieben. Eine Vergewaltigung ist oft auch nur eine Ausübung von Macht und hat nichts mit sexueller Begierde und Präferenz zu tun.


melden

Mordfall JonBenét Patricia Ramsey

19.05.2012 um 11:56
Hat man die Dna die man ihr gefunden hat auf mögliche Vorbestrafte Täter hin überprüft gehabt?


melden

Mordfall JonBenét Patricia Ramsey

19.05.2012 um 11:59
Könnte ja aber auch dafür sprechen, das es ein verâchter dieser kinderwettbewerbe war und auch von solch Müttern wie Patsy. Er vergewaltigt das Kind im der Mutter zu zeigen " guck, das passiert wenn du dein Kind als Erwachsene aufbrezelst und dann auch noch der ganzen Welt auf den präsentierteller stellst"


melden

Mordfall JonBenét Patricia Ramsey

19.05.2012 um 12:03
Ja, das könnte auch sein, aber dazu passt die Botschaft mit der versuchten Erpressung nicht, wenn der Täter SOWAS hätte ausdrücken wollen, hätte er dann doch eher eine andere Botschaft hinterlassen.


melden

Mordfall JonBenét Patricia Ramsey

19.05.2012 um 12:03
Das könnte auch eine These sein.Aber den,den sie damals festgenommen haben war es mit Sicherheit nicht gewesen.Wäre ja auch zu einfach gewesen.


melden

Mordfall JonBenét Patricia Ramsey

19.05.2012 um 12:05
Nee, der wurde ja durch die DNA entlastet. War nur ein Wichtigtuer, es gibt tatsächlich Leute, die es als Ehre empfinden, für so einen medienpräsenten Fall die "Lorbeeren" einzuheimsen. Arme Wichte sind das, die nichts sind und nichts können, aber dann EIN Mal jemand sein wollen, und sei es nur ein abscheulicher Mörder!


melden

Mordfall JonBenét Patricia Ramsey

19.05.2012 um 12:12
Vielleicht wollte dieser Verächter sie auch erst entführen (passiert ja auch oft bei so im Rampenlicht stehenden Familien) und sie erst woanders vergewaltigen und töten, was aber aus irgendwelchen gründen doch schon im Haus passiert ist.

Oder der Brief und die angeblich geplante Entführung war von Anfang an gefaket.
Der schock wenn ich denke sie sei "nur" entführt aber noch am leben und ich sie dann vergewaltigt und brutal ermordet im eigenen Haus finde womit ich denn ja nicht rechne muss enorm und unverstellter sein. Vielleicht sollten die Eltern/Mutter so gequält werden.


melden

Mordfall JonBenét Patricia Ramsey

19.05.2012 um 12:15
Ich glaube dieser Fall wie auch der Fall " The Boy in the Box" wieder in einer Sackgasse landet.Es gibt da eine Organisation.Die alte und unlösbare Mordfälle nochmal neu aufrollt.Ich weiss jetzt nicht den Namen dieser Organisation.In diesen sind die besten der besten.Profiler,Forensiker,Ermittler vertreten.Wurden von einem französischen Wissentschaftler gegründet.


melden

Mordfall JonBenét Patricia Ramsey

19.05.2012 um 12:17
ich habe vor einigen jahren von diesem fall gehört und wenn ich mich recht erinnerehiess es damals ihr bruder wäre der täter...aus eifersucht!
aber er war doch selber noch ein kind...ich finde leider nicht viel im internet über die tat...aber wie kann es denn sein das es im haus geschah...war sie denn alleine...hat die kleine denn nicht geschrien?
alles sehr suspekt!
lg frieda


melden
Anzeige

Mordfall JonBenét Patricia Ramsey

19.05.2012 um 12:22
Ja das meine ich ja, die Polizei hatte es sich damals sehr einfach gemacht und trotz des Tatmusters, das eindeutig auf einen erwachsenen Mann als Täter hindeutete, sogar den 9jährigen Bruder verdächtigt, statt den wahren Mörder zu suchen, der ihnen deshalb wahrscheinlich durch die Maschen gegangen ist. Als ob ein 9jähriger zu sowas fähig wäre, noch mit dem Erpresserbrief. Außerdem gab es doch eindeutig Spuren im Schnee, die zum Haus führten, warum sollte der Junge draußen durch den Schnee laufen, er war doch schon im Haus!


melden
214 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden