Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mordfall Tristan

19.991 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mord, Aktenzeichen Xy, Frankfurt ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Mordfall Tristan

Mordfall Tristan

19.02.2021 um 13:30
Zitat von Cavo93Cavo93 schrieb:Wieso wird immer davon ausgegangen das der Täter das Fleisch zum Eigenverzehr mitgenommen hat? Gibts dafür eine Quelle?
Die Wahrscheinlich des Eigenverzehrs ist wesentlich höher.
Geld kann kein Motiv sein, so eine bestialische Tat als Dienstleistung zu verüben ist für mich undenkbar.
Geld kann man anderweitig besorgen, ohne einen Menschen zu töten.
Erpressung auch kaum.
Es muss ein Motiv aus Überzeugung sein, dann kann ich mir einen Auftrag eventuell vorstellen.


melden

Mordfall Tristan

19.02.2021 um 13:49
Zitat von Cavo93Cavo93 schrieb:Könnte es vielleicht auch wegen einem Haustier sein?
glaube ich nicht aber wer schon in solche Täter hineinsehen.


melden

Mordfall Tristan

19.02.2021 um 17:03
Zitat von musikengelmusikengel schrieb:In der Presse veröffentlichen wir haben daran DNA-Spuren sichern können, wäre doch bestimmt ein gutes Druckmittel gewesen, wobei ich natürlich nicht weis, in wieweit das legitim ist.
In Deutschland so weit ich weiss gar nicht... schon gar nicht öffentlich oder bei verhören... verdeckte Ermittler dürfen falsche Geschichten auftischen aber...


melden

Mordfall Tristan

19.02.2021 um 21:29
Zitat von Stefan1477Stefan1477 schrieb:Ich denke, dass die DNA auch ihre Fortschritte macht und vielleicht fallen neuen Zeugen ja doch noch wichtige kleine Details ein, die zumindest einen Absatz für neue Ermittlungen bietet.
Leider äußerte sich Fey bezüglich dem Stern, dass die DNA vom Liederbach weggespült wurde und im Falle Tristan nur der Fingerabdruck geblieben ist. Natürlich tut sich bei der Technik noch was...
Trotzdem sehr ernüchternd.
Ich dachte, dass es um die DNA etwas besser stehen würde. Nachdem immer mehr Menschen weltweit ihre DNA an Portale schicken um Informationen über Verwandte/ Herkunft zu erfahren, hätte man vielleicht einen solchen illegitimen Weg wählen können wie in den USA (Aufklärung Highway- Mörder).... Wunschdenken.
Zumindest einen Verwandschaftsabgleich in der üblichen Datenbank, der bei uns ebenfalls verboten sein dürfte.

Fey sagte auch, wenn der Täter irgendwann mal vor ihm sitzt, erkennt er ihn schnell (2015). Vielleicht zwischenzeitlich passiert, aber keine Beweise.


1x zitiertmelden

Mordfall Tristan

19.02.2021 um 23:44
Zitat von Niederbayern23Niederbayern23 schrieb:Leider äußerte sich Fey bezüglich dem Stern, dass die DNA vom Liederbach weggespült wurde und im Falle Tristan nur der Fingerabdruck geblieben ist. Natürlich tut sich bei der Technik noch was...
Trotzdem sehr ernüchternd.
Ich dachte, dass es um die DNA etwas besser stehen würde. Nachdem immer mehr Menschen weltweit ihre DNA an Portale schicken um Informationen über Verwandte/ Herkunft zu erfahren, hätte man vielleicht einen solchen illegitimen Weg wählen können wie in den USA (Aufklärung Highway- Mörder).... Wunschdenken.
Zumindest einen Verwandschaftsabgleich in der üblichen Datenbank, der bei uns ebenfalls verboten sein dürfte.
Da finden sich online andere Informationen.
Man hat auch Teile der DNA, durch Hautschuppen.
Anscheinend braucht man für eine komplette Abbildung der DNA jedoch 9 Teile.
Man habe aber nur 2 oder 3.
Dies reicht weder für eine Abbildung der DNA, noch für einen Massengetest.
Ein Abgleich mit Verwandten ist gesetzlich meines Wissens über die DNA inzwischen jedoch rechtlich möglich. Da gab es doch eine Gesetzesänderung.
Ich glaube auch nicht, dass der Täter den Tunnel bewusst gewählt hat, da er am Wasser ist und er Spuren gezielt verhindern wollte.
Schließlich ging er auch so hohe Risiken, wie das beobachtet werden bei der Tat, ein.
Entweder hatte der Täter keine Möglichkeit, die Tat woanders auszuführen oder aber er hat die Tat geplant, weil er wusste, dass Kinder den Tunnel regelmäßig nutzten.
Generell macht das auf mich den Anschein, dass er entweder auch wahnhaft war oder sich dachte, dass er nur wenig verlieren zu habe.


1x zitiertmelden

Mordfall Tristan

20.02.2021 um 10:08
Zitat von Stefan1477Stefan1477 schrieb:Da finden sich online andere Informationen.
Man hat auch Teile der DNA, durch Hautschuppen.
Anscheinend braucht man für eine komplette Abbildung der DNA jedoch 9 Teile.
Man habe aber nur 2 oder 3.
Dies reicht weder für eine Abbildung der DNA, noch für einen Massengetest.
Für was wären dann diese DNA Teile zu gebrauchen?
Oder anders gefragt, warum sollten die vorhanden DNA Teile besser als Nichts sein?
Das Thema ist auch zu komplex...


melden

Mordfall Tristan

21.02.2021 um 15:50
https://www.zdf.de/dokumentation/zdfinfo-doku/ermittler-dna-luegt-nicht-102.html

Hier ein Link eines Berichts vom/ mit hessischen Landeskriminalamts/ DNA- Experte Dr. Harald Schneider, der aufzeigt wie weit man in den 90ern schon war bezüglich Reihenuntersuchungen DNA.
In diesem Falle hat allerdings eine Körperflüssigkeit des Täters ausreichend DNA geliefert.


melden

Mordfall Tristan

21.02.2021 um 20:53
Der zitierte Beitrag von Waytogo wurde gelöscht. Begründung: Ist jetzt eine unerwünschte Quelle, da es zu Regelverstößen führt, weil zu krass spekuliert wird.
@Waytogo
Welche Details wären das denn? Könntest du die freundlicherweise aufzählen?


1x zitiertmelden

Mordfall Tristan

21.02.2021 um 20:58
@Waytogo
Etwas seltsam erscheinen mir einige Punkte. Beispiel...Tristan soll mit seinem Vater 15 Minuten telefoniert haben, am Morgen. Woher kommt die Information?
Das wäre eine extrem lange Gesprächszeit.


1x zitiertmelden

Mordfall Tristan

21.02.2021 um 21:01
Zitat von F.EinstoffF.Einstoff schrieb:@Waytogo
Welche Details wären das denn? Könntest du die freundlicherweise aufzählen?
Es geht vor allem um den Ort des Auffindens und der Zuordnung zum kriminellen Milieu. Ggf. war das bekannt, das weiß ich nicht.

Zudem wird mit Hilfe eines Bekannten des Opfers angedeutet, dass dieser eventuell Leute kannte, die generell keine guten Absichten hatten. Das habe ich so bisher noch nicht gehört.
Zitat von Niederbayern23Niederbayern23 schrieb:@Waytogo
Etwas seltsam erscheinen mir einige Punkte. Beispiel...Tristan soll mit seinem Vater 15 Minuten telefoniert haben, am Morgen. Woher kommt die Information?
Das wäre eine extrem lange Gesprächszeit.
Das weiß ich leider nicht. Ich habe nur das Video gesehen und es im Anschluss verlinkt, da ich an den Thread denken musste.
Von anderen Videos weiß ich, dass der Youtuber großen Wert auf genaue Informationen legt (im Fall Liebs hat er nach einem Gespräch mit der Mutter von Frauke Liebs das Video nochmal aufgenommen), aber wie er auf exakte Angaben kommt, kann ich auch nicht sagen.


1x zitiertmelden

Mordfall Tristan

21.02.2021 um 21:09
Zitat von WaytogoWaytogo schrieb:Zudem wird mit Hilfe eines Bekannten des Opfers angedeutet, dass dieser eventuell Leute kannte, die generell keine guten Absichten hatten. Das habe ich so bisher noch nicht gehört.
Das ist natürlich interessant, aber ich wäre doch vorsichtig, was eine solche Aussage nach so langer Zeit angeht. Und auch bei "Bekannten" und "Freunden" von Opfern weiß man nie so recht, ob die damals wirklich so nah am Geschehen waren oder sich (ohne da jemandem etwas zu unterstellen!) heute eher geschmeichelt fühlen, weil sich jemand für sie interessiert.

Und was diesen youtuber angeht: Das ist ja alles sehr lobenswert, was er da zusammengestellt hat. Aber bei einem Video zum Fall Lars Mittank hat er sich sehr vor den Karren der Mutter spannen lassen und Vorwürfe von ihr an die Ermittler ungeprüft wiederholt.

Das ist ja auch ok wenn jemand eine Meinung hat und diese vertritt, man sollte aber bei so einem Video vorsichtig sein und immer auch andere Quellen heranziehen bzw. die nötige Kritik anwenden.


2x zitiertmelden

Mordfall Tristan

21.02.2021 um 21:24
Zitat von brigittschebrigittsche schrieb:Das ist natürlich interessant, aber ich wäre doch vorsichtig, was eine solche Aussage nach so langer Zeit angeht. Und auch bei "Bekannten" und "Freunden" von Opfern weiß man nie so recht, ob die damals wirklich so nah am Geschehen waren oder sich (ohne da jemandem etwas zu unterstellen!) heute eher geschmeichelt fühlen, weil sich jemand für sie interessiert.

Und was diesen youtuber angeht: Das ist ja alles sehr lobenswert, was er da zusammengestellt hat. Aber bei einem Video zum Fall Lars Mittank hat er sich sehr vor den Karren der Mutter spannen lassen und Vorwürfe von ihr an die Ermittler ungeprüft wiederholt.

Das ist ja auch ok wenn jemand eine Meinung hat und diese vertritt, man sollte aber bei so einem Video vorsichtig sein und immer auch andere Quellen heranziehen bzw. die nötige Kritik anwenden.
Ich gebe dir vollkommen Recht. Aber man sollte generell mehrere Quellen heranziehen, das bezieht sich nicht nur auf diese Einzelperson.

Ich wollte auch keine Werbung für den Kanal machen und ich will die Person nicht verteidigen. Ich wollte nur darauf aufmerksam machen, dass es ein neues Video gibt. Oftmals verwerten True Crime-Podcasts ja dieselben Wikepedia-Informationen, sodass man den Eindruck hat, man selbst hätte es besser darstellen können. Da dies hier nicht der Fall war, habe ich es verlinkt.
Das bedeutet aber nicht, dass ich seine Quellen kenne oder denke, dass seine Einschätzung korrekt ist. Dafür kenne ich auch den Fall nicht gut genug.


melden

Mordfall Tristan

22.02.2021 um 09:38
Zitat von brigittschebrigittsche schrieb:Das ist natürlich interessant, aber ich wäre doch vorsichtig, was eine solche Aussage nach so langer Zeit angeht. Und auch bei "Bekannten" und "Freunden" von Opfern weiß man nie so recht, ob die damals wirklich so nah am Geschehen waren oder sich (ohne da jemandem etwas zu unterstellen!) heute eher geschmeichelt fühlen, weil sich jemand für sie interessiert.

Und was diesen youtuber angeht: Das ist ja alles sehr lobenswert, was er da zusammengestellt hat. Aber bei einem Video zum Fall Lars Mittank hat er sich sehr vor den Karren der Mutter spannen lassen und Vorwürfe von ihr an die Ermittler ungeprüft wiederholt.

Das ist ja auch ok wenn jemand eine Meinung hat und diese vertritt, man sollte aber bei so einem Video vorsichtig sein und immer auch andere Quellen heranziehen bzw. die nötige Kritik anwenden.
Mach du doch mal ein Video,oder ähnliches mit all deinem wissen vlt hilft es ^^,weil du immer sehr stark kritisierst ^^


1x zitiertmelden

Mordfall Tristan

22.02.2021 um 09:40
Zitat von Cavo93Cavo93 schrieb:Wieso wird immer davon ausgegangen das der Täter das Fleisch zum Eigenverzehr mitgenommen hat? Gibts dafür eine Quelle?
Ich finde diese Theorie das der Täter das Fleisch gegessen haben soll absolut irrelevant,ich bin eher der Meinung er wollte von Tristan Trophäen,wie der eine Serienkiller der aus Menschen Haut Lampenschirme ect gebastelt hat


melden

Mordfall Tristan

22.02.2021 um 10:00
Ich weiß nicht, ob diese Zusammenstellung aller Zeitungsartikel hier im Thread schon verlinkt wurde:

https://www.thekasaantimes.de/item/item/19339-tristan-bruebach-wie-viele-zopfmaenner-gab-es-wirklich

Aber wenn ich mir diese mMn gute Übersicht aller Zeugenaussagen anschaue, dann ist mir unerklärlich wie man den Zopfmann nie ausfinding machen konnte - zumindest der Öffentlichkeit bekannt. Da sind so viele gute Ermittlungsansätze drin...


melden

Mordfall Tristan

22.02.2021 um 11:20
Zitat von ReißzähnchenReißzähnchen schrieb:Mach du doch mal ein Video,oder ähnliches mit all deinem wissen vlt hilft es ^^,weil du immer sehr stark kritisierst ^^
Ja, das kann ich gerne mal tun.

Und wie wäre es, wenn Du begründest, warum die Kritik in dem Fall Deiner Meinung nach nicht angebracht ist?


1x zitiertmelden

Mordfall Tristan

22.02.2021 um 11:34
Zitat von brigittschebrigittsche schrieb:Und wie wäre es, wenn Du begründest, warum die Kritik in dem Fall Deiner Meinung nach nicht angebracht ist?
Das war auf deine Aussage gegen Waytogo bezogen ^^


1x zitiertmelden

Mordfall Tristan

22.02.2021 um 12:28
Der zitierte Beitrag von Waytogo wurde gelöscht. Begründung: Ist jetzt eine unerwünschte Quelle, da es zu Regelverstößen führt, weil zu krass spekuliert wird.
Wenn das von Harun wirklich stimmt, dann ist das höchst interessant.
Welche Motivation hat dieser Mann gehabt, sich am Tunnel Zugang zu verschaffen?
Dass dieser Mann vorbestraft ist, passt zum erstellten Täterprofil im Fall Tristan. Der Profiler Marcus Hoga sagte, dass der Täter durchaus schon wegen Körperverletzung und ähnlicher Straftaten in Erscheinung getreten sein kann.
Von den Ermittlungen und insbesondere mit dem Hinblick auf den Fingerabdruck, geht man jedoch von einem nicht vorbestraften Täter aus.
Trotzdem bin ich der Meinung, dass dieser Mann in dem Zusammenhang noch einmal auf die Polizei hätte bestellt werden sollen.
Wenn diese Geschichte von Harun stimmt, wovon ich schon ausgehe, dann ist das was die Polizei in dem Zusammenhang unternommen hat, einfach zu wenig.

Ich sage nach wie vor, dass ich glaube, dass der Tunnel eine zentrale Rolle gespielt hat. Man liest immer wieder, dass Täter sogar relativ oft an einen Tatort zurückkehren, um ihrem Opfer nahe zu sein.
Wieso wird der Tunnel nicht einmal observiert?


2x zitiertmelden

Mordfall Tristan

22.02.2021 um 13:18
Zitat von ReißzähnchenReißzähnchen schrieb:Das war auf deine Aussage gegen Waytogo bezogen ^^
Waytogo habe ich nicht mit der Kritik gemeint, mir ging es um den youtuber Insolito und dessen Videos. Das Video, über das Waytogo geschrieben hat ist von Insolito.


melden