Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Mordfall Tristan

Mordfall Tristan

12.12.2019 um 02:39
Aloceria schrieb:"Messerspielerei"?
Wahrscheinlich doch eher 'Messerstecherei'?

Grundsätzlich kann ich mir auch nur sehr schwerlich vorstellen, dass der Täter im Fall Tristan vor dem brutalen Mord keinerlei derartige Taten wie sie von @abberline genannt wurden, begangen haben soll.
Kann mir eher vorstellen, dass diese Taten lediglich 'unentdeckt' blieben, bzw nicht aktenkundig wurden oder evtl zwar aktenkundig geworden sind, der Täter aber nicht überführt werden konnte.
Gehe doch davon aus, dass die Polizei Männer mit derartigen Vorstrafen auf eine Täterschaft im Fall Tristan überprüft haben wird.
Oder aber der Täter kam tatsächlich nicht aus der Gegend und fiel daher - auch trotz einschlägiger Vorstrafen - 'durchs Raster'.
Möglichkeiten gibt es diesbzgl leider wohl viele, sonst hätte man ihn wohl mittlerweile überführen können.


melden
Anzeige

Mordfall Tristan

12.12.2019 um 08:36
@Aloceria
"Messerspielerei" deshalb, weil es nicht zwangsläufig eine Messerstecherei gewesen sein muss. Der Täter scheint mit dem Messer umgehen zu können und er könnte in der Vergangenheit irgendwie damit auffällig geworden sein. Das ist vielleicht besser formuliert.


melden

Mordfall Tristan

12.12.2019 um 09:16
Wäre natürlich für den Fall Tristan hilfreich, wenn es aus dem Flensburger Fall, der gestern gezeigt wurde, ein Phantombild gebe. Immerhin wurde der Mann ja von der anderen Prostituierten, deren Freund und dem Taxifahrer gesehen.

Für mich sind die Parallelen auf jeden Fall sehr deutlich und im Untetschied zu @abberline kann ich mir sehr gut den gleichen Täter vorstellen. Erstens hieß es von den Beamten, dass der Täter nicht genau durch das gleiche Vorgehen nochmal aufgefallen sein muss, dass man sich aber ähnliche Taten auch in anderen Gebieten vorstellen kann, da wohl damals in Flensburg wenig Hinweise auf die Person kamen. Genauso ist es ja auch hier im Fall Brübach, man fragt sich, die ganze Zeit, warum der Täter nicht nochmal mit so einem Delikt aufgetaucht ist, wohin er wohl verschwunden ist, ob et gar tot ist.

Auch das könnte bedeuten, dass wir es mit einer Person zu tun haben, die wenig bis gar nicht sozial integriert ist und damit auch nichts orts- oder landgebunden. Nach so einer Tat, taucht der Täter ab und wird vielleicht erst Jahre danach in einer ganz anderen Region in einem etwas modifizierten Modus wieder töten.


melden

Mordfall Tristan

12.12.2019 um 09:30
@LillyLego
Ausschließen kann man nie, aber geh mal davon aus, dass gerade so ein Fall von den Ermittlern genau geprüft wurde. Dass kein Phantombild gezeigt wurde, wundert mich aber auch. Es scheint ja aber nicht einmal sicher, ob der Typ im Taxi der gleiche war wie der, der die tschechische Prostituierte angriff und dann von deren Freund verjagt wurde. Scheinbar ist da vieles unklar. Es wurde ja auch im Filmbeitrag gesagt, dass "hier (am Türgriff?) ) Spuren sein müssten" (??). Wurde eigentlich gesagt, welche Kleidungsstücke fehlten und gibt es eigentlich irgendwo hier einen Thread zu dem Fall? Hab noch nix gesehen.


melden

Mordfall Tristan

12.12.2019 um 09:36
@abberline
Ja, scroll mal runter, angellost hat dazu vor Tagen einen Thread erstellt, er hat aber leider noch keine Beiträge.


melden

Mordfall Tristan

12.12.2019 um 09:44
@LillyLego
Danke. Interessant fand ich auch, dass mal wieder von einem einmaligen Verletzungsbild gesprochen wurde.


melden

Mordfall Tristan

13.12.2019 um 23:09
Es passt aber insofern nicht zusammen, weil Tristan ein 14 jähriger Junge ist bzw. war und die tote Prostituierte eine erwachsene Frau, sowie die Prostituierte, die angegriffen wurde, ebenfalls eine erwachsene Frau ist.
Der Zopfmann hat sich ja eher mit jugendlichen/kindlichen Jungs abgegeben... Wobei ich immer noch nicht glaube, dass das der Täter ist... Eher ein Mitwisser.


melden

Mordfall Tristan

14.12.2019 um 01:18
Nur weil der Tathergang dem von Tristan ähnelt muß es nicht zwangsläufig heißen dass der Täter der selbe war. Weiß jemand bis wann der Zopfmann eigentlich noch in Erscheinung getreten ist ?


melden

Mordfall Tristan

14.12.2019 um 09:43
Magic90 schrieb:Nur weil der Tathergang dem von Tristan ähnelt muß es nicht zwangsläufig heißen dass der Täter der selbe war. Weiß jemand bis wann der Zopfmann eigentlich noch in Erscheinung getreten ist ?
Worauf zielt Deine Frage ab? Wäre er nach dem Mord "weiter in Erscheinung getreten", hätte man ihn sicher verhaftet. Es wird ja nicht umsonst nach ihm gefahndet.


melden

Mordfall Tristan

15.12.2019 um 01:12
@Magic90
"In Erscheinung" ist relativ. Wie bereits erwähnt, wurden einige Personen überprüft. Ob auch der richtige Zopfmann darunter war, dem aber nichts nachgewiesen werden konnte, ist natürlich nicht bekannt. Entweder er war nicht dabei, oder man konnte nichts nachweisen und erhofft sich durch das Phantombild, dass sich Mitwisser, weitere Zeugen etc melden.
Man darf aber auch nicht vergessen, dass zb die Fingerabdrucksaktion, die extrem aufwendig war, nur in ein paar Stadtteilen durchgeführt wurde. Ganz Frankfurt wäre quasi unmöglich und das Rhein-Main Gebiet hat ja viele, größere Städte... Frankfurt, Offenbach, Darmstadt, Mainz usw
Ich vermute aber, dass ein direkter Bezug nach Hoechst besteht oder bestand, allein durch die Ortskenntnisse, und der Täter damals nicht ganz weit weg lebte.

Interessant wäre, ob der Typ sich nicht auch zb im Frankfurter Bahnhofsmillieu rumtrieb. Evtl schon vor der Tat.


melden

Mordfall Tristan

16.12.2019 um 17:29
Nochmal zu der Oberlippennarbe, bzw Lippenspalte. Können wir nochmal sammeln, wer in diesem Fall dieses Merkmal gesichert wahrgenommen hat?

Mir ist der Gedanke gekommen, dass diese Fehlbildung absichtlich als eine Art Tarnung vom Täter ,,getragen " wurde, so wie eine Perücke oder so.
Leichte Fehler in der Sprachmodulation könnten aufgefallen sein, wenn die Narbe, Fehlbildung echt ist. z.B. nasale Sprache . Ist das denn in dem Fall bemerkt worden? Die Kinder die angesprochen wurden, die Mitarbeiter der Rechtsanwaltskanzlei. Eine Sprachauffälligkeit muss aber nicht zwingend sein.

Ein Mensch mit dieser Fehlbildung, die im Gesicht für jeden sichtbar ist, kann sich schwerlich damit verstecken, eventuell mit einem Oberlippenbart, aber es würde immer noch auffallen. Das Risiko, im Nachhinein mit der Fehlbildung entdeckt zu werden, ist relativ hoch, denke ich. Ist die Fehlbildung nur Tarnung, ist ein Auffinden viel schwieriger, weil vermutlich jeder ja nur nach diesem Merkmal einen ,,Abgleich" macht.


melden

Mordfall Tristan

16.12.2019 um 21:59
Wenn es zB eine Feuernarbe gewesen wäre, die vom Mund Richtung Nase lief und die ggf rot unterlaufen und wulstig gewesen wäre, könnte das vielleicht ähnlich ausgesehen haben. Nach einer geraumen Zeit, kann sowas verblassen und weniger sichtbar werden bzw kann mit Laser auch abgeflacht werden. Da würde dann ja keiner auf die Idee kommen, zu denken, dass es der Zopfmann sei, da man bei dem ja die Gaumenspalte vermutet.


melden

Mordfall Tristan

16.12.2019 um 23:25
@Helping
@LillyLego
Die Frage ist halt, ob immer der gleiche Zopfmann gesichtet wurde. Die Kinder am Tunnel können die Person, die sich "über etwas beugte" nicht genau gesehen haben, dafür ist der Tunnel zu dunkel. Das Mädchen auf der Brücke kann auch nicht ganz genau alles erkannt haben, da zu weit weg. Es reicht halt für die Beschreibung (sportlich, breitschultrig, Kappe, schwarze Lederjacke, dunkle Hose…, geht Richtung Bahnhof.. . ein Rucksack wird nicht erwähnt), die Nachhilfelehrerin beschreibt ihn als jung und nicht ungepflegt.
Somit bleiben die Damen der Kanzlei und diverse Kinder, die lt Eigenaussage vom Zopfmann angesprochen wurden. In der FAZ wurde der Zopfmann als HAGER und mit Zopf und VERLETZUNG an der Oberlippe, evtl eine Hasenscharte beschrieben. Passt also nicht zu sportlich und breitschultrig. Und auf der BKA Seite stand mal was von ungepflegter Erscheinung. Passt nicht zum "nicht ungepflegt" der Lehrerin. Klar kann man sich umziehen etc.
Wie lang waren eigentlich die Haare des Typen? Zopf ja, aber wie lang?


melden

Mordfall Tristan

17.12.2019 um 00:07
@Helping
@abberline
Ja, die Beschreibungen gehen wirklich teilweise auseinander und unabhängig davon gab es noch mindestens 3 weitere Begegnungen, die hier im Forum schon dargestellt wurden, sich teilweise auch noch finden, teilweise aber auch gleich gelöscht wurden.

Es ist halt schwer, sich auf weitere Aussagen zu stützen, da es ja dann immer Hörensagen ist, was nicht belegt werden kann, weil nicht veröffentlicht.

Ich für meinen Teil messe diesen Aussagen aber schon Bedeutung zu, eventuell gibt es auch weitere, aber nicht jeder traut sich dies öffentlich zu machen, da auch eine gewisse Angst vor so einem Täter mitschwingen könnte.

Allerdings fühlt es sich für mich so an, als ob 2008 nochmals ein Hinweis auf den Zopfmann erfolgt sein könnte, denn das Foto wurde ja bereits kurz nach der Tat wohl dort in der Gegend rumgezeigt, aber scheinbar erst 2008 veröffentlicht. Eventuell hatte man ihn 2008 also erneut gesichtet und konnte so die Aussagen der Kinder und der Damen in der Kanzlei verifizieren, um damit dann an die Öffentlichkeit zu gehen?


melden

Mordfall Tristan

17.12.2019 um 08:22
@LillyLego
Soweit ich in Erinnerung hab, wurde das Phantombild nicht nach einer neuen Sichtung so veröffentlicht, sondern weil den Ermittlern (es gab ja inzwischen zb einen anderen Chefermittler, da der erste im Ruhestand war, soweit ich weiss), die unterschiedlichen Zopfmann Sichtungen in den Akten (ich las mal was von tausenden von Seiten) auffielen.
Der war zwar wohl schon früh auf dem Schirm, auch in den Medien, so richtig im grossen Stil aber erst später. Es gab ja auch andere Spuren (der Fremdenlegionär, die Internetspur usw.), die aber alle nichts brachten


melden

Mordfall Tristan

17.12.2019 um 10:56
@abberline
der Profiler Alexander Horn sagte in dem einen Video, das Phantombild ist ein Zusammenschnitt der Sichtungen /Zeugenaussagen. Er kann, muss aber nicht genau so 1 : 1 ausgesehen haben.

auffällig ist dann schon, sehr hager, sehr hellhäutig, blonde Haare und sehr stechend blaue Augen.
es war also nicht einmal, dunkelhaarig, braune Augen,usw... sondern immer so wie oben beschrieben., da stimmen wohl die Zeugenaussagen einigermaßen überein.

was ist gepflegt ? frisch gewaschene Haare, Jeans, Jeansjacke , T-shirt , gute Schuhe was auch immer...
was ist ungepflegt ? einmal fettige Haare und schon könnte es als ungepflegt gelten....evtl. einmal ältere zerrissene Jeans angehabt...ältere Schuhe.(abgenutzt)..

wer hat nicht mal, "alte Klamotten" an., ja nachdem was man vor hat, oder wo man hin will. Wenn ein Täter diese Tat plante, Wasser, dreckiger Tunnel..evtl. Blutspritzer, wird er nicht die beste Kleidung angezogen haben.
Kleider machen Leute, der Spruch ist ja auch alt. Früher haben zum Beispiel Bauern, bewusst alte Kleidung, ärmlich aussehende Kleidung angezogen, wenn sie auf dem Viehmarkt verhandeln wollten. Sahen dann ärmlicher aus. (weis ich aus alten Erzählungen), Kleidung kann also auch bewusst gewählt und Strategie sein.
in einem anderen Fall ,den ich aus dem Bekanntenkreis kenne, kommt jemand in ein Premium-Autohaus, Jeans, Jeansjacke, usw., der Kunde wurde gar nicht beachtet. Im Anzug oder Jacket, wäre sofort jemand gekommen. Der Kunde war gut zahlend und wollte eigentlich ein teures Auto kaufen.

ihr versteht was ich meine, das ist Ansichtssache.


melden

Mordfall Tristan

17.12.2019 um 11:48
@Musikengel
Und wie passt sehr hager zu breitschultrig und sportlich?


melden

Mordfall Tristan

17.12.2019 um 13:54
@abberline
ja richtig, passt auch nicht...
hilf mir mal auf die Sprünge..wo genau stand, breitschultrig und sportlich ?


melden

Mordfall Tristan

17.12.2019 um 14:02
@Musikengel
So beschrieb die Zeugin den Zopfmann, der den Trampelpfad vom Tunnel hochkam. Mit Kappe, Zopf, schwarzer Lederjacke, dunkler Hose
Das ist so eine Frage... verwahrloster, sehr hagerer Junkie Lookalike oder nicht ungepflegter, sportlicher, breitschultriger junger Mann?


melden
Anzeige

Mordfall Tristan

17.12.2019 um 15:28
Helping schrieb:Nochmal zu der Oberlippennarbe, bzw Lippenspalte. Können wir nochmal sammeln, wer in diesem Fall dieses Merkmal gesichert wahrgenommen hat?
Heißt es nicht in erster Linie immer etwas von einer Verletzung evtl. eine Lippenspalte? Könnte auch nur ein ausgeprägter Herpesvirus gewesen sein. Normalerweise wird so eine Spalte schon sehr früh operiert, bis man erwachsen ist, ist die Narbe oft sehr erblasst, so dass sie von weitem nicht auffällt.

Ich denke eher an was anderes, Herpes, eine Verletzung vom rasieren? Vielleicht war er im Vorfeld der Tat nervös, wollte seinen Bart rasieren damit er nicht so leicht erkannt wird.


melden
263 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt