Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Mordfall Tristan

Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Mordfall Tristan

Mordfall Tristan

21.06.2020 um 18:53
abberline schrieb:Es gab zeitig nach der Tat bereits ein Phantombild
Und wie sah das aus?


melden

Mordfall Tristan

21.06.2020 um 19:01
@Raissa
Kommando zurück, der Zopfmann tauchte eine Woche nach der Tat in den Medien auf.
Damals allerdings nur als grobe Beschreibung, nicht mit Bild.
Das Bild wurde erst veröffentlicht, als die späteren Ermittler den Zopfmann verstärkt in den Fokus rückten. Es tauchte aber wohl lokal schon früher auf.
Es gibt dieses Bild, das in einer der TV Dokus auftauchte, aber ob das ein Phantombild war, ist unklar. Offiziell wird es nicht verwendet, also weg damit 😉


melden

Mordfall Tristan

22.06.2020 um 11:12
Wie wäre es die bekannten Videos der Kameras mal aufzuarbeiten mittels deoldify und Neutral Nets wie Beispiel

1080p 60fps | 1909 Wright Brothers Flight COLOR - DeOldify


Ob das was neues bringt Weiss man nicht, aber vielleicht verbirgt sich ja was in den details


melden

Mordfall Tristan

22.06.2020 um 11:31
passivereader schrieb:Wie wäre es die bekannten Videos der Kameras mal aufzuarbeiten mittels deoldify und Neutral Nets wie Beispiel
Meinst du das Video aus dem Kiosk am Bahnhof, wo ein dunkelhaariger Mann mit Tristan im Bild ist?


melden

Mordfall Tristan

22.06.2020 um 11:38
Ich hab eine Frage bezüglich des Fingerabdrücks,
Wie regelmäßig werden abgleiche davon angefertigt? Meine Hoffnung ist ja das der Täter irgendwo neue Abdrücke abgegeben hat
Und weiß man von welchen Finger der Abdruck stammte?

Wenn ich jetzt an Zeigefinger denke, so wird es doch bald verpflichtetend sein, einen Abdruck beim Personalausweis abzugeben (hatte gedacht an 2021 sollte so verfahren werden, wenn ich mich irre bitte korrigieren)
Wäre interessant zu erfahren, ob nicht der Täter sich dadurch verrät

Ich kann mir schwer vorstellen, dass ein solcher Täter nach solch einer Tat aufhört.


melden

Mordfall Tristan

22.06.2020 um 11:52
missbathory schrieb:Wenn ich jetzt an Zeigefinger denke, so wird es doch bald verpflichtetend sein, einen Abdruck beim Personalausweis abzugeben (hatte gedacht an 2021 sollte so verfahren werden, wenn ich mich irre bitte korrigieren)
Wäre interessant zu erfahren, ob nicht der Täter sich dadurch verrät
Es wird einpaar Jahre brauchen bis alle Bürger ihren Fingerabdruck abgegeben haben. Mein Ausweis ist relativ neu und läuft bis 2029, ohne Fingerabdruck. Die andere Frage ist ob der digitale Fingerabdruck nur zur Identitätsfeststellung genutzt werden darf, oder direkt in Beug zu Straftaten gesetzt werden kann. Das glaube ich eher nicht.


Die im Personalausweis (und Reisepass) gespeicherten Fingerabdrücke können ausnahmslos nur die zur Identitätsfeststellung berechtigten deutschen Behörden - sowie die Behörden anderer EU Mitgliedstaaten im Gegenseitigkeitsprinzip - auslesen.
https://www.personalausweisportal.de/SharedDocs/Kurzmeldungen/DE/2019/neue_sicherheitsmerkmale_fuer_den_Personalausweis....


melden

Mordfall Tristan

22.06.2020 um 11:56
https://www.anwalt.de/rechtstipps/eu-verordnung-personalausweis-mit-fingerabdruck-wird-pflicht-ab_153125.html

Hier steht es soll die Strafverfolgung erleichtern

Ich bin verwirrt


melden

Mordfall Tristan

22.06.2020 um 12:04
@missbathory
Problem in diesem Fall ist wohl, dass der Abdruck zu schlecht ist, um ihn mit allen Datenbanken abgleichen zu können. Artikel dazu wurde kürzlich hier verlinkt.
Dazu die DNA Spur, die zu wenig Merkmale bietet, um sie überprüfen zu können, da wohl durch das Wasser viel zerstört wurde. Die Spurensuche im Tunnel muss ein Alptraum gewesen sein.


melden

Mordfall Tristan

22.06.2020 um 12:08
missbathory schrieb:Wie regelmäßig werden abgleiche davon angefertigt? Meine Hoffnung ist ja das der Täter irgendwo neue Abdrücke abgegeben hat
Und weiß man von welchen Finger der Abdruck stammte?
Der Abdruck war ein verwischter Teilabdruck eines Daumens.
Neue Fingerabdrücke werden ins AFIS (autom. Fingeridentifizierungssystem) eingespeist, evtl auch ins Eurodac. Da sollte man sofort einen Treffer haben. Dass ein Rumtreiber, wie der Zopfmann beschrieben wird, noch nie polizeilich in Erscheinung getreten und damit auch nicht daktyloskopisch im System eingespeist sein soll, kann ich mir nicht vorstellen. Meines Erachtens war es auch nicht der Zopfmann, der den Fingerabdruck hinterlassen hat.
abberline schrieb:
Problem in diesem Fall ist wohl, dass der Abdruck zu schlecht ist, um ihn mit allen Datenbanken abgleichen zu können.
Der Abdruck wurde "händisch" mühsam rekonstruiert und dürfte damit inzwischen auch datenbanktauglich sein.


melden

Mordfall Tristan

22.06.2020 um 12:14
Ok, ich dachte die Kriminalpolizei konnte den Abdruck wieder rekonstruieren, sodass ein Abgleich möglich wäre.

Damals wurde ja der Abdruck durch die Datenbanken gejagt.

Es wäre nur interessant zu wissen,wie regelmäßig verglichen wird

Und gut wenn es der Daumen ist , dann ist es ja unwahrscheinlich mit der Möglichkeit den Täter durch den Perso zu finden


melden

Mordfall Tristan

22.06.2020 um 12:51
https://www.anwalt.de/rechtstipps/eu-verordnung-personalausweis-mit-fingerabdruck-wird-pflicht-ab_153125.html

Im Seitentext des Links finden wir folgende Aussagen:

*Speicherung von zwei Fingerabdrücken auf dem Ausweis.*
Welche Finger genau, lese ich da nicht.

*Die Verwendung der gespeicherten Daten bleibt aber weiterhin Sache der Mitgliedsstaaten und kann deshalb von Deutschland selbst bestimmt werden. Geplant ist derzeit, die Daten nur auf den Chips der Ausweise zu speichern und nicht an einer externen Sammelstelle.*

*Durch die EU-Verordnung soll allgemein die internationale digitale Strafverfolgung für Polizei und Geheimdienste vereinfacht werden. Vor allem Terroranschläge und transnationale Kriminalität, z. B. Identitätsdiebstahl und das Einreisen mit gefälschten Dokumenten, sollen eingedämmt werden...*

Ich vermute das nur bei berechtigten Verdachtsmomenten auf die Daten zurückgegriffen werden darf. Dem widerspricht allerdings das nächste Zitat der Seite:

*... da seit 2017 Polizei und Geheimdienste bereits ohne Protokollierung auf vorhandene biometrische Daten zugreifen können. Einige sehen darin eine zu große Erstarkung der Polizeigewalt in Deutschland und der EU.*


melden

Mordfall Tristan

22.06.2020 um 14:00
@Marilot

Genau das Video meine ich. Aber ich mutmasse mal dass niemand ausser der Polizei die Originalqualität hat, mit einem bereits ne codieren auf YT wird es ggf nicht funktionieren


melden

Mordfall Tristan

22.06.2020 um 16:56
passivereader schrieb:Wie wäre es die bekannten Videos der Kameras mal aufzuarbeiten mittels deoldify und Neutral Nets wie Beispiel

Ob das was neues bringt Weiss man nicht, aber vielleicht verbirgt sich ja was in den details
Sowas wird in Krimithreads immer wieder vorgeschlagen. Das wäre aber eine kriminalistisch wertlose Verfälschung. Eine Kamera bildet die Realität soweit ab, wie sie technisch dazu imstande ist. Daran kann man im nachhinein nichts mehr ändern. Programme, welche ein verschwommenes Bild schärfer aussehen lassen, oder mit denen man ein Bild koloriert, erschaffen ein künstlich verändertes Bild der Realität, welches für den Betrachter schöner aussehen mag, aber höchstens zufällig der Wirklichkeit entspräche.


melden

Mordfall Tristan

22.06.2020 um 19:17
Marilot schrieb:die
Hallo, soweit ich weiß ist es jeweils der Zeigefinger, falls bei diesem die Qualität zu niedrig ist, wird ein anderer Finger genommen (Daumen, Mittelfinger).

Sorry, das zitieren hat nicht so ganz geklappt.


melden

Mordfall Tristan

22.06.2020 um 19:36
@abberline
Ich verstehe das nicht mit dem Daumenabdruck. Ok, er war verwischt und wurde mühsam händisch rekonstruiert. Aber was heißt das jetzt praktisch? Angenommen, ich habe eine verdächtige Person, kann ich die jetzt ausschließen oder eben überführen?


melden

Mordfall Tristan

22.06.2020 um 20:05
Zitat von Personalausweis.de vom Innenministerium:

Die freiwillig abgegebenen Fingerabdrücke werden nach der Produktion des Ausweises gelöscht und nicht in Datenbanken oder Registern gespeichert. Sie liegen ausschließlich auf dem Ausweis vor.


Also, dass da die Polizei eine Geheimdatenbank aufbaut ist Unfug. Die Fingerabdrücke liegen nur auf dem Dokument vor, und werden überprüft falls der Verdacht besteht dass der Pass/Ausweis nicht dem gehört der ihn vorzeigt.


melden

Mordfall Tristan

22.06.2020 um 21:50
Die Fingerabdrücke sind nur auf dem Chip gespeichert und werden mit der Aushändigung gelöscht.
Die Reihenfolge ist: Zeigefinger, Daumen, Mittelfinger, Ringfinger.
Normalerweise werden die Zeigefinger genutzt, ist die Qualität zu schlecht, dann wird es eben in der genannten Reihenfolge versucht.

Und im Fall des Falles kann man natürlich feststellen, ob die Person vor einem die gleiche ist, wie die, welche den Ausweis/Pass/EAT beantragt hat, durch den Abgleich von Chip und Person.


melden

Mordfall Tristan

22.06.2020 um 23:36
AlteTante schrieb:Wenn er also direkt danach, noch bei der Leiche, ein schlechtes Gewissen gehabt hätte, hätte er die Fleischstücke dann nicht am Tatort gelassen?
Diese wollte er ja unbedingt haben. Er hat es deshalb getan, allerdings bereut Gewalt dafür angewendet haben zu müssen


melden

Mordfall Tristan

23.06.2020 um 12:26
Aber wie regelmäßig wird die Datenbank untersucht?
Damals ist der Abdruck vom Damen in diversen Ländern abgeglichen worden und auch wurde die männliche Bevölkerung um Frankfurt aufgefordert ein Abdruck abzugeben. Zumal es dennoch einige verweigert haben..

Wäre sowas nochmal bundesweit oder international möglich.

Wird bei der Entnahme gleich ein Durchlauf gemacht und wenn eine Übereinstimmung vorhanden ist, wird dann bemerkt?

Und wie wird das in anderen Ländern geregelt?


melden

Mordfall Tristan

28.06.2020 um 19:49
Hallo @ All...

Ich wollte euch mal kurz berichten...
Da ich in Frankfurt am Main lebe, habe ich mir gestern mal die Mühe gemacht und bin zum Liederbach gefahren.
Neben vielen Fotos habe ich auch einige Erkenntnisse erlangt, welche ich zuvor anders eingeschätzt hatte.
Ich war um 16:20 Uhr dort angekommen.

TATORT Sdeingang2Original anzeigen (0,8 MB)

Sehr auffällig fand ich, dass die Tore (auf beiden Seiten) offen standen. Auch wenn der Liederbach (bis auf eine o. zwei Stellen auf der Südseite) trocķen lag.

Was mich insbesondere beeindruckt hat ist, dass der Liederbachtunnel in der Tat (m.M.n.) nur auf direktem Wege auffindbar ist, wenn man auch in Kenntnis darüber ist, dass es ihn gibt. Man würde an diesem Ort absolut keinen solchen Ort vermuten.
Das Thema "Ortskenntnis" ist auf jeden Fall ein wichtiger Faktor.

Er liegt für die gegebenen Örtlichkeiten wirklich auffällig abgelegen und ruhig.
Auch zum Thema "Geräuschpegel" war ich überrascht.
Am Tunneleingang (Nordseite) ist es auffallend leise und abgeschieden.

Zu den unmittelbaren Örtlichkeiten gehört jeweils (Nord- und Südseite) ein Spielplatz und nördlich ein paar Bänke.

Die Bruno-Asch-Anlage wurde 2019 saniert.
Ich hatte sie mir ganz anders vorgestellt. Viel kürzer.. kompakter...
Am Ende der Anlage (befindet sich ein kleinerer, gepflasterter Platz mit Sitzgelegenheiten. Dort hielten sich eine menge männliche Personen auf.
Bier trinkend, meinem Eindruck nach auch anderweitigen Geschäften nachgehend. Blicke sagen ja bekanntlich mehr als Worte. :O

Drumrum ist ALLES vollgemüllt und vollgesch***... furchtbar. 😷😵

Ich würde hier jetzt gerne mal fragen, ob ihr mir dabei behilflich sein könntet, mir ein paar Fragen zu beantworten...

1. Aus welcher genauen Richtung kam Tristan, als die Videokamera ihn im Bahnhof aufgezeichnet hat?
2. In welchem Bereich waren die Telefone damals im Bahnhof installiert?
3. Wurde die Videoaufzeichnung von einem Kiosk gemacht?


melden
357 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt