Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mord an Frauke Liebs

84.986 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mord, Entführung, Telefon ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Mord an Frauke Liebs

Mord an Frauke Liebs

26.11.2015 um 10:51
@Rick_Blaine
ich war und bin sogar der Meinung, dass der Täter Frauke kannte aber eher aus Chris Umfeld kommt


melden

Mord an Frauke Liebs

26.11.2015 um 11:58
Häufig denke ich auch an das Umfeld der Ausbildung. Hauptsächlich deswegen, weil ich den ersten Anruf als direkte Reaktion auf die Suchaktionen der Mitschüler deute.

Dagegen spricht, das es wohl keine oder kaum Verbindungen zwischen dem Umfeld von Fraukes Ausbildung und Chris gab.

Von Lübbecke aus betrachtet sehe ich bisher kein Täterprofil, was sich irgendwie logisch in den Tathergang einsetzen lässt. Deswegen kann ich es mir nicht vorstellen, dass der Täter dort zu finden ist. Es fehlt mir halt das komplette Motiv zu den verschiedenen Anrufen und deren Auswertungsdaten.

Vom Raum Nieheim und Bad Driburg aus betrachtet ergeben sich näher liegende Möglichkeiten, was die Verbindungen zwischen den beteiligten Personen betrifft. Dort gibt es sehr viele Pendler nach PB, was Auszubildene und Studenten betrifft. Hier könnte also jemand aus dem Bereich des Studentenlebens involviert gewesen sein. Dafür würden mögliche Kontakte zu Chris und vielleicht auch die Uhrzeiten der Anrufe, sowie das sehr mobile Verhalten sprechen. Dagegen jedoch die Auswahl des Opfers, denn wenn jemand aus dem Bereich des Studentenlebens irgendeinen Hass auf Chris gehabt haben sollte, dann erscheint mir das Opfer einer unbeteiligten Person, die noch dazu seit einiger Zeit nicht mehr seine Freundin gewesen ist, als sehr weit her geholt.


melden

Mord an Frauke Liebs

26.11.2015 um 15:57
Wie kann man sicher ziemlich sicher sein, dass der Täter in irgendeiner Form aus Fraukes Umfeld kam? Acht von zehn Tätern kommen aus dem Umfeld des Opfers, zwei im Durchschnitt nicht. Wie kann man mit ziemlicher Sicherheit ausschliessen, dass sie nicht nur nach Hause gegangen ist und in einer Unterführung oder einer anderen dunklen Ecke vom Täter überwältigt und anschließend betäubt wurde? Die Telefonanrufe stellen ja auch keinen gesicherten Beweis dar, dass sich Täter und Opfer in irgendeiner Form kannten, denn der Typ, der ein junges Mädchen im Internet auf einer Babysitter-Plattform kennen lernte, es zu einem Vorstellungsgespräch zu sich einlud und dann entführte, liess das Mädchen ja auch telefonieren, obwohl er weder sie noch ihr Umfeld vorher kannte...


melden

Mord an Frauke Liebs

26.11.2015 um 16:34
@Marikita
danke, dass du den grazer fall erwähnst. das erstaunliche daran, der täter war ein deutscher, der eben mal in der steiermark in österreich unter angabe von realdaten nach einer babysitterin suchte, sie entführte und dabei mit mama telefonieren ließ, sie dann in slowenien vergewaltigte, wieder bis in die oberrsteiermark zurückfuhr- da verunglückte er mit dem wagen. das im zuge des unfalls gerettete opfer konnte im krankenhaus von dem kriminalfall erzählen.

bei frauke besteht man aber darauf, der täter müsse aus dem bekanntenkreis, aus unmittelbater nähe gekommen sein.


melden

Mord an Frauke Liebs

26.11.2015 um 17:39
@Marikita
Auf Basis der uns hier vorliegenden Fakten, dürften wir uns alle kaum oder gar nicht mehr äußern, da wir nur einen rudimentären Ausschnitt der Beweislage kennen. Das was hier diskutiert bzw. angesprochen wird, sind mehr oder minder Meinungen, zumindest sehe ich das so.


melden

Mord an Frauke Liebs

26.11.2015 um 19:58
@Chris23
Ja..die Beweislage.
Wer weiß schon wie weit sie gediegen ist.
Immerhin spricht Frau Liebs ja davon..sie wünscht sich den Täter zu fragen, was Frauke denn Schlimmes getan haben soll, damit er sie töten mußte.

Ob es eine (berechtigte) Hoffnung ist..in absehbarer Zeit diese Frage stellen zu können?


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

26.11.2015 um 21:40
@eis..bär
Ich hatte es schon mal angesprochen : vielleicht diente FL auch dazu, jemand anders zu bestrafen oder zu quälen.

Es muss immer Hoffnung geben ! Immer!


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

26.11.2015 um 22:04
@eis..bär
Zitat von eis..bäreis..bär schrieb:Ob es eine (berechtigte) Hoffnung ist..
@Chris23
Zitat von Chris23Chris23 schrieb:Es muss immer Hoffnung geben ! Immer!
Hope is that thing with feathers

Hope is that thing with feathers
that perches in the soul,
and sings the tune without the words,
and never stops at all.
(...)

Emily Dickinson


...tja.. zufällig die erste Strophe im TV gehört, während ich hier las. paßt irgwie.
Ein Hoch auf Hoffnung!


melden

Mord an Frauke Liebs

26.11.2015 um 22:26
@Frl.Smilla

Oder nach Woody Allen: Without feathers

Mit oder ohne: Ein Hoch auf die Hoffnung!


melden

Mord an Frauke Liebs

26.11.2015 um 22:32
@Ingrid1
@Frl.Smilla

Ein Hoch auf die Hoffnung !!!


melden

Mord an Frauke Liebs

27.11.2015 um 12:47
Tschuldigung da habe ich mich falsch ausgedrückt wie man sich aber meiner Meinung nach hätte denken können.

Natürlich stirbt die Hoffnung zuletzt.

Dennoch ist der Wunsch von Frau Liebs sehr präzise formuliert und mir gibt er zu denken.


melden

Mord an Frauke Liebs

27.11.2015 um 15:30
@eis..bär
was gibt dir denn da zu denken ?


melden

Mord an Frauke Liebs

27.11.2015 um 19:54
@zweiter
Ja vll. nur Einbildung, Frau Liebst hätte nähere Infos um welchen Täter es sich handeln könnte.


melden

Mord an Frauke Liebs

27.11.2015 um 20:10
@eis..bär
ob das so ist ,oder nicht ,die frage wird immer gleich bleiben.


melden

Mord an Frauke Liebs

27.11.2015 um 20:32
@eis..bär

das halte ich fast für unmöglich.

Das kannst Du eigentlich noch weniger aushalten, als die Ungewissheit wer der Täter ist.

Zumindest denke ich das, wenn ich mich als Vater in diese Situation versuche hineinzudenken.


melden

Mord an Frauke Liebs

27.11.2015 um 20:44
Das dachte ich auch gerade nach @zweiter seinen Antwort


melden

Mord an Frauke Liebs

27.11.2015 um 22:18
@Malinka schrieb:
Und deshalb glaube ich auch nach wie vor
bis heute nicht, dass die Anrufe der Ablenkung dienten.
Es gab einfach kein Katz und Maus Spiel.
@Malinka

Gehst Du von einem eher 'einfach' strukturierten Täter aus, der gar nicht auf die Idee kam, mit den Ermittlern 'Katz und Maus' zu spielen?


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

27.11.2015 um 22:42
@Aggie
Zitat von AggieAggie schrieb:Gehst Du von einem eher 'einfach' strukturierten Täter aus, der gar nicht auf die Idee kam, mit den Ermittlern 'Katz und Maus' zu spielen?
Richtig. Ich glaube ein Katz und Maus Spiel war überhaupt keine Absicht.
Es erschien dem Betrachter erst im Nachhinein so.
Aber das klassische Kriminalfall Korsett wird hier nicht passen.
Der Ablauf hätte einer Logik folgen müssen wenn es der klassische
Täter mit dem klassischen Motiv wäre.

Hier aber haben wir kein klares Motiv und auch keine sichtbare Tat an sich.
Wir haben lediglich das Verschwinden und die Leiche.
Alles was dazwischen liegt sind die Kontakte.


Man kann es drehen und wenden bis zum geht nicht mehr.
Aber die Aussagen bei den Kontakten sind zu spezifisch um
einer Ablenkung zu dienen.
Es gebe viele Arten und Weisen sich einfacher Zeit zu verschaffen
durch gezielt gesteuerte Aussagen am Telefon.
Oder man hätte Frauke einfach direkt töten können.
Was man nicht tat.

Die Anrufe an sich ergeben meiner Meinung nach
für einen Täter der Zeit schinden wollte keinen Sinn.
Die Anrufe selbst nicht, ihre Uhrzeiten nicht, die Orte an denen
sie angeblich stattfanden und auch nicht die Aussagen die in
diesen Anrufen fielen.

Außerdem macht es für mich keinen Sinn ein
Opfer weiter Telefonieren zu lassen, wenn es verraten hat
was es nicht verraten sollte. So Kleinigkeiten wie das " Ja, nein, nein "
dürften überhaupt nicht real sein.

Auch bleibe ich bei der Annahme, dass man von Nieheim
nicht mehr hätte ablenken können.
Selbst wenn man Frauke einen Monat lang zu den Kontakten
nach Paderborn gefahren hätte.
Am Ende läge ihre Leiche in Herbram Wald und
der erste Ort an dem man suchen würde wäre Nieheim.

Frauke häufig sagen zu lassen, dass sie nach hause kommt
und es dann nicht geschehen zu lassen ist meiner
Meinung nach auch mehr als kontraproduktiv für
einen Täter der Zeit schinden und unnötige Aufmerksamkeit
verhindern will.

Außerdem halte ich es für ein logistisches Debakel,
hätte man Frauke tatsächlich jeden Tag von Nieheim nach
Paderborn kutschiert.
Die Zeitabstände und die damit Verbundenen Risiken
wären durchaus vermeidbar gewesen.
Wäre man z.b. ein oder zwei mal nach PB gefahren um
Aussagen machen zu lassen wie : mir geht es gut. Ich brauche
hier meine Ruhe/ brauche Zeit/ komme bald wieder macht euch keine Sorgen.

Kein einziges Mal hat Frauke am Telefon
so etwas von sich gegeben. Sie hat nie gesagt man soll sich keine
sorgen machen.
Lediglich bei Donnerstag Anruf und beim Dienstag Anrufe fielen von Frauke direkt
beim Beginn des Gespräch die Sätze, dass es ihr gut gehe.


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

27.11.2015 um 22:55
@Malinka
vielleicht hast Du Deine Tore schon mal erwähnt..
glaubSt du es war jemand anderem am Telefon?


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

27.11.2015 um 23:05
Malinka schrieb:
[Aggie schrieb:
Gehst Du von einem eher 'einfach' strukturierten Täter aus, der gar nicht auf die Idee kam, mit den Ermittlern 'Katz und Maus' zu spielen?]
@Aggie

Richtig. Ich glaube ein Katz und Maus Spiel war überhaupt keine Absicht.
@Malinka

Das auch meine Einschätzung.

Ich denke, dass der eher einfach strukturierte Täter mit der 'Festhalte-Situation' von Frauke überfordert war weshalb er in der Folge nur wenig durchdacht in einer Art 'ad hoc'-Modus reagierte ...


melden