Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mord an Frauke Liebs

85.135 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mord, Entführung, Telefon ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Mord an Frauke Liebs

Mord an Frauke Liebs

09.05.2018 um 00:09
Zitat von KangarooKangaroo schrieb:Das Denke ich auch, hätte Jemand Frauke verfolgt bzw. einen lästigen Verehrer gehabt, hätte sie sich Jemanden anvertraut.
Es sei denn FL hatte nichts davon gewusst, dass sie einen heimlichen krankhaften Verehrer hatte.


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

09.05.2018 um 00:13
Zitat von Lionel.twainLionel.twain schrieb:Es sei denn FL hatte nichts davon gewusst, dass sie einen heimlichen krankhaften Verehrer hatte.
Genau das meinte ich eben.

@abberline
Ich meine gelesen zu haben, dass Frauke bundesweit Kontakte hatte. Und zwischen Bilefeld und Paderborn liegen nicht wirklich Welten...


melden

Mord an Frauke Liebs

09.05.2018 um 00:15
@Rotkäppchen
Das stimmt, aber die Ecken, in denen er mit ihr rumgekurvt ist, scheinen mir für gute Ortskenntnisse zu sprechen und das Wissen, wo wann nix los ist


melden

Mord an Frauke Liebs

09.05.2018 um 00:19
@theforeigner
Das weiss ich nicht, sicher das ist denkbar, aber dann wären die Besitzer von damals sicher schon überprüft worden. Spuren an der Kleidung wurden hoffentlich aber gefunden


melden

Mord an Frauke Liebs

09.05.2018 um 00:19
@abberline
Naja gute Ortskenntnisse ist relativ.
Paderborn ist nicht sooooo riesig als das man jetzt lange Zeit leben muss um sich dort auszukennen.

Dören und Benhauser Feld, Berliner Ring liegen relative nahe zueinander.
Mönkeloh ist nun auch nicht schwer zu finden .. Was so bissl raussticht von den Kontakt Ortschaften ist eher Hövelhof Dreihausen .. Ist schon ein gutes Stück entfernt.

Ich hab das schon das ein oder andere mal in diesem Thread einfließen lassen aber da wir hier so viele neue Mitschreiber haben:
Meiner Meinung nach hat der Täter den Westen der Stadt gemieden.
Berliner Ring, Dören und Benhauser Feld liegen im Osten.
Mönkeloh liegt im Süden und Hövelhof Dreihausen im Norden.

Nur der Westen wurde ausgelassen .. Warum?
Meine Erklärung: Wegen der Polizeiwache .. Die befindet sich nämlich im Westen der Stadt.


melden

Mord an Frauke Liebs

09.05.2018 um 00:21
@abberline
Bei einer Distanz von ca 50km dürfte das dennoch nicht so verwunderlich sein. Zumal er, wenn er einen Plan hatte, dies gut ausgekundschaftet haben dürfte.
Noch dazu heißt es ja nicht, dass er jemals in Bielefeld gewohnt hat. Er kann schon immer in Parderborn oder Umgebung gewohnt und Frauke ihn trotzdem gekannt haben. Zudem schien sie schnell Kontakte zu schließen. Wir wissen nicht wie lange und ob sie "ihn" überhaupt kannte.


melden

Mord an Frauke Liebs

09.05.2018 um 00:28
@Rotkäppchen
Das stimmt, daher schrieb ich auch, dass sie ihm genauso spontan ins Auge gesprungen sein kann. Ich halt eben den Zeitraum spontan bis einige Monate vorher für am wahrscheinlichsten. Sie muss ihn gar nicht gekannt haben, dass stimmt.
@Kangaroo
Die Polizeiwache ist ein Argument, mehrere dicht beieinanderliegende Orte auch. Kannte er sich dort besonders gut aus? Muss nicht dort wohnen...oder Zufall? Hätte man als Einheimischer auch diese Orte gewählt? Oder wär man da nicht so drauf gekommen?


melden

Mord an Frauke Liebs

09.05.2018 um 00:31
Bis auf Hövelhof Dreihausen sind es eigentlich alles sehr prägnante Orte in Paderborn.
Hövelhof Dreihausen passt wie gesagt nicht Wirklich. Da ist ne Raststätte / Tankstelle aber ansonsten eher Pampa.

Ich als Paderborner hätte andere Orte gewählt, wäre wohl eher in den Wald zum Telefonieren gefahren.


2x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

09.05.2018 um 00:35
Zitat von KangarooKangaroo schrieb:Ich als Paderborner hätte andere Orte gewählt, wäre wohl eher in den Wald zum Telefonieren gefahren.
Fragt sich, welchen Anbieter sie hatte. Bei manchen hätte man im Wald z.B. häufig keinen Empfang.


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

09.05.2018 um 00:35
Vielleicht hat er dort öfter mal gegessen oder getankt? Unbewusst steuert man ja doch Gegenden an, an denen man irgendwann schon mal war...


melden

Mord an Frauke Liebs

09.05.2018 um 02:51
Zitat von KangarooKangaroo schrieb:Warum rief man an den Tag nicht an wenn Frauke doch in der Lage war zu telefonieren?
Ich gehe davon aus, dass Frauke an diesem Tag telefonieren sollte. Für das bloße Absenden einer SMS hätte der Täter nicht das Risiko eingehen müssen, sie in ein Paderborner Gewerbegebiet mitzunehmen. Wäre es möglich, dass versucht wurde, Chris anzurufen, der aber gerade zu diesem Zeitpunkt nicht erreichbar war, und man deshalb nur eine SMS schickte? Dass sich kurz darauf der Bruder meldete, war zwar Zufall, aber er kam dem Täter offenbar gelegen, denn sonst hätte er Frauke nicht die Annahme des Telefonats gestattet. Ihm war vermutlich klar, dass nur ein Gespräch mit Frauke - im Unterschied zur SMS - als ein aktuelles Lebenszeichen gedeutet würde. Und dass nur ein solches "Lebenszeichen" die Polizei von intensiveren Fahndungsmaßnahmen abhalten konnte.
Zitat von KangarooKangaroo schrieb:Warum blieb es beim einmaligen annehmen eines Anruf?
Damit war der Zweck - ein Lebenszeichen von Frauke - erreicht. Warum nach den anderen Gesprächen auf Anrufe warten und den riskanten Aufenthalt außerhalb des Verstecks verlängern, wenn Chris mit einer lebenden Frauke gesprochen hatte?

Natürlich bleibt die Frage, warum nicht auch andere Personen angerufen wurden. Vielleicht wusste der Täter von Chris nur, dass er Fraukes Mitbewohner war, aber nichts von ihrer engen Beziehung. Ich halte es durchaus für wahrscheinlich, dass der Täter einen Kontakt zu Personen, die ihr sehr nahe standen, scheute. Nicht nur, weil Frauke dann eventuell die Selbstbeherrschung schwerer gefallen wäre, sondern vor allem, weil sie etwas hätten wahrnehmen können, was der Täter nicht kontrollieren konnte. Z. B. eine "verräterische" Stimme (die das, was sie sagte, sabotiert hätte), "verräterische" Andeutungen, die dem Täter nicht aufgefallen wären. Menschen, die eine enge Beziehung haben, verfügen oft über eine Art Code, den die Umgebung gar nicht bemerkt. Da Chris eben nicht nur ein oberflächlicher Bekannter war, wie der Täter vielleicht annahm, konnte Frauke ihm mit der Anrede "Christos" einen Hinweis geben.
Zur der Ausnahme des Bruders: Vielleicht war zu dieser Zeit Fraukes Beziehung zu ihrem Bruder nicht so eng (wenn er z. B. woanders studierte und Frauke nur ein paar mal im Jahr traf) und der Täter wusste davon (vielleicht, weil er Frauke eingehend ausgefragt hatte).
.


2x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

09.05.2018 um 03:26
Mir ist etwas aufgefallen und zwar folgendes...
Frauke sagt im letzten Telefonat, den Satz:
"Das geht nicht, ich lebe noch".
Diesen Satz deute ich als versteckte Botschaft.
Der Satz nämlich, macht im Zusammenhang auf Karen's Aussage null Sinn.
Frauke hätte diesen Satz auf fast jede X-beliebige Frage antworten können.

Ich vermute Frauke wird Informationen über den Täter in diesem Satz eingebaut haben.
Diesen Satz wird sie sich im Vorraus gut überlegt und eingeprägt haben.
Das sie diesen Satz gerade ihrer Schwester gesagt hat, könnte darin liegen, dass Frauke vermutete Karen wird diesen Satz entschlüßeln können.

Die Anfangsbuchstaben von dem Satz sind jeweils :
D.G.N.I.L.N
Hat sie in dem Satz ein Kennzeichen, einen Name, einen Ort oder vielleicht auch gar nichts versteckt ?
Mir fällt spontan nichts ein, vielleicht fällt ja jemand anderem etwas auf.


melden

Mord an Frauke Liebs

09.05.2018 um 03:55
Naja,hm.

D=Driburg
N=Nieheim
I=Ingrid (Mom)
G=Gradberg
L=Liebs


melden

Mord an Frauke Liebs

09.05.2018 um 04:14
Da könnten die Penner mit Ihr zum fröhlichen
Alibi-wir lenken kaum von Nieheim ab Telefonieren gefahren sein.
Also,L=Lichtenau

1.Lichtenau
2.Gradberg
3.Driburg
4.Nieheim
Das,wäre eig.eine durchgehende Route. Alle Ortschschaften grenzen ineinander.
Von Nord nach Süd und retour.


Und noch ein zusätzliches "N"


melden

Mord an Frauke Liebs

09.05.2018 um 05:15
Ne, alles nix!
Ich wünschte, Sie hätte uns auf irgendeine Spur gebracht?!
Es kann schlußendlich alles Mögliche bedeuten.


melden

Mord an Frauke Liebs

09.05.2018 um 05:19
@PommesAgnum
"Die Penner..."? Plural?

Die Aussage "Ich lebe noch!" bedeutet vermutlich genau das, was sie aussagt. Für einen Buchstabencode gibt es keine Evidenz.


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

09.05.2018 um 05:58
@PommesAgnum
Jetzt. Wird aber was wirr....
Zitat von BenandanteBenandante schrieb:Die Aussage "Ich lebe noch!" bedeutet vermutlich genau das, was sie aussagt. Für einen Buchstabencode gibt es keine Evidenz.
Denke ich auch. "Das geht nicht, ich lebe noch"
Ich schrieb es schon mal: kommt drauf an, wie es betont und gemeint war.
Es war ja die Antwort auf die Aufforderung der Schwester, zurückzukommen, meine ich (korrigiert mich, wenn nicht)
"Das geht nicht (aber) ich lebe noch" tröstend
"Das geht nicht (weil) ich lebe noch" sie wusste, dass sie nicht lebend zurückkommt

Versteckte Botschaften sehe ich eher in
"Ja....Nein, Nein..."
3 x "Mama"
Betonungen auf Paderborn


melden