Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mord an Frauke Liebs

85.264 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mord, Entführung, Telefon ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Mord an Frauke Liebs

Mord an Frauke Liebs

24.07.2018 um 16:45
Zitat von MysteryGuyMysteryGuy schrieb:Ich denke ganz unspektakulär, dass er gehofft haben könnte auf Informationen jedweder Art... "Wir waren heute noch mal bei der Polizei"... "Wir suchen dich schon überall, insbesondere in XY"... "Die Polizei fährt jetzt die Großfahndung nach Dir an" usw. etc. pp.
Informationen jedweder Art erfahren zu wollen ist ok.

Die Sendung XY lasse ich mal außen vor…so schnell starten die Mitarbeiter nicht.
Zitat von MysteryGuyMysteryGuy schrieb:Die Telefonate waren quasi auch ein "Stimmungscheck", ob ihr Umfeld schon aufgelöst in totaler Panik waren oder ob sie noch davon ausgingen, dass FL freiwillig wieder nach Hause kommen könnte, wenn sie denn wollte.
Korrekt, davon gehe ich aus, der Täter inhalierte wahrscheinlich einen Kick, in Bezug auf die Panik der Angehörigen.
Zitat von MysteryGuyMysteryGuy schrieb:Hinsichtlich der Emotionalität bzw. generell Persönlichkeitsstruktur des Täter ist das für mich eher ein "weicher" Täter, der einen emotionalen Bezug zu FL hatte, der sie deswegen solange wie möglich unter Kontrolle behalten wollte, der sie (relativ) lange telefonieren ließ und dabei dem äußeren Anschein nach nicht so extrem einschüchterte, dass sie völlig verängstigt war (es gab ja auch Telefonate bei denen sie nicht sediert, sondern klar klang).
Dem kann ich folgen…
Zitat von MysteryGuyMysteryGuy schrieb:Und letztlich nehme ich für diese These eines "weichen" Täters noch den Umstand, dass ein gewaltsamer Tod nicht mehr festzustellen war und der Täter FL das Kreuz beließ. Dies könnte für einen Rest an Moral und Pietät sprechen (christliche Grunderziehung?).
Durchaus möglich…ein weicher Täter. Wie erfolgte ihr Tod, in der Gegenwart eines „weichen“ Täters? Sollte sie evtl. stellvertretend für eine andere Person büßen?

Stellt sich nach wie vor die Frage nach dem Motiv?


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

24.07.2018 um 17:08
Puhhh, da wurde ja inzwischen ne ganze Menge geschrieben, hatte viel nachzulesen und wowww was sich hier getan hat.

Speziell Mister-X Beiträge haben mich sehr gefesselt, toll was Du Dir da für eine Arbeit gemacht hast, danke dafür.

Ich bin ja auch nach wie vor der Meinung, das das 3x Mama kein Zufall war und mit dem Ort Driburg zu tun hat, eventuell auch Strassenname.

Ich komme mit meinen Überlegungen leider nicht weiter, irgentwo bleibe ich immer wiede hängen und es ergibt keinen Sinn.

Es ist so traurig das ein junges Mädchen vor 12 Jahren starb und es nach wie vor keinen Hinweis
auf den oder die Täter gibt.


Ich hoffe so sehr das dieser Fall bald aufgeklärt wird.


LG Fee


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

24.07.2018 um 17:35
Zitat von Sunrise76Sunrise76 schrieb:Die Sendung XY lasse ich mal außen vor…so schnell starten die Mitarbeiter nicht.
Sorry wegen des Missverständnisses mit 'XY'. Damit war nicht die Sendung gemeint :) . Ich habe da 'XY' als Platzhalter für einen Ort gesetzt. Also "Wir suchen Dich schon überall, insbesondere in [Ort]".


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

24.07.2018 um 18:24
Zitat von MysteryGuyMysteryGuy schrieb:Sorry wegen des Missverständnisses mit 'XY'. Damit war nicht die Sendung gemeint :) . Ich habe da 'XY' als Platzhalter für einen Ort gesetzt. Also "Wir suchen Dich schon überall, insbesondere in [Ort]".
Im Nachhinein ist das verständlich.

Dennoch kann ich mir nicht vorstellen, dass eventuell an besonderen Orten gesucht wurde.

Der Focus lag zunächst auf die vermisste Person.

Das warum, weshalb und wohin, in Bezug auf das Verschwinden, hatte Priorität.


melden

Mord an Frauke Liebs

24.07.2018 um 18:45
@Sunrise76

Ja, ich meinte das ja auch eher beispielhaft. Wie gesagt, denke ich, dass er an jedweder Information Interesse gefunden hätte, zum Beispiel eben auch eventuelle Informationen zur Intensität einer möglichen Suche, wer sucht, wo wird gesucht usw. etc. pp. ... eben ganz generell irgendwie rausfinden wie nah (oder auch nicht) man ihm auf den Fersen ist bzw. ob er mit dem vorgegebenen freiwilligen Verschwinden einigermaßen durchkommt bzw. ob und wie stark die Zweifel an der Freiwilligkeit tagesaktuell waren.

Ich gehe wie erwähnt von einem "Nervösling" aus, der wegen seines Bezugs zu FL oder Familie L. rein subjektiv davon ausging, dass ihm bei einem Einschalten der Polizei und im Falle von intensiven Fahndungsmaßnahmen die zeitnahe Entdeckung drohen könnte. Der sah vor seinem inneren Auge schon die Polizei bei ihm klingelnd auf der Matte stehen. Daher mMn die Anrufe, um stets "live" den Finger am Puls des Geschehens zu haben und um einschätzen zu können wie die "Atmosphäre" im Umfeld von FL war.


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

24.07.2018 um 19:55
Hi,

ich bin neu hier. Lese in diesem Thread seit ein paar Wochen mit. Durch eine xy-ungelöst Sendung und einen anderen Fall (Elke Kerll) bin ich auf dieses Forum gestoßen, und dann auch auf diesen Fall gestoßen, der in der Tat sehr mysteriös ist.

Die Erkenntnisse der letzten Tage, dass es möglich ist, dass FL an *einem* Ort festgehalten wurde, halte ich für einen Durchbruch, der den Ermittlern einen neuen Ansatz geben sollte und ihnen die Möglichkeit gibt, alles noch einmal in anderem Licht zu überprüfen.

Sicherlich ist es nicht bewiesen, dass sie an einem festen Ort war. Aber diese These der Herumfahrerei erschien mir immer schon sehr absurd. Ich glaube daher -- aufgrund der neuen Erkenntnisse -- nun an einen festen Aufenthaltsort. Für wahrscheinlicher halte ich den ermittelten Umkreis im Südosten Paderborns, für unwahrscheinlich den in der Nähe von Bad Driburg.

Übrigens, da hier neulich jemand schrieb, es könne sein, dass FL schon im Restaurant beim Essen mit ihrer Mutter und Chris vom Täter beobachtet worden sein könnte, wäre mal interessant, um welches Restaurant es sich handelt. Ist dies "bekannt"? Oder ist dies ein Ermittlergeheimnis?

Zu der Gegend, die als Möglichkeit im SO-Rand Paderborns nun ins Auge gefasst wird, fällt mir folgendes auf:

1. Es sind dort einige reine Wohngebiete enthalten (Im Lichternfelde (Nähe Uni!), Auf der Lieth, Kaukenberg, ...). Aber spricht etwas dagegen, dass FL etwa im Keller eines x-beliebigen Hauses festgehalten wurde? Von einem Täter, der sich einen Keller entsprechend eingerichtet hat? M. E. sogar das naheliegendste.

2. Am Dahler Weg gibt es eine Kleingarten-Siedlung. Allerdings ist mir nicht klar, wie gut man dort mit einem Fahrzeug herankommt. Der Dahler Weg ist auch eine gute Verbindung zum Leichenablageort.

3. Es gibt am Dahler Weg und auch im Krumme Grund ein paar sehr vereinzelt und abgelegen stehende Häuser.

4. Es gibt einen Recyclinghof in der Nähe einer Auffahrt auf die B64. Die Einordnung dessen überlasse ich jedem selbst.

5. Südlich der B64 gibt es einen (ehemaligen?) Wasserspeicher (an der Straße "Im Knick"). Auch in dieser Gegend gibt es viele abgelegene Häuser/Höfe.

Das dreifache "Mama" kann ein Hinweis sein, muss es aber nicht. Genannt wurde ja schon, dass es örtlich gemeint sein kann (Bad Driburg, Driburger Straße, etc.) Aber es könnte natürlich auch etwas im persönlichen Umfeld der Mutter sein. Dazu könnte aber nur die Mutter selbst beitragen. Vielleicht gibt ihr ein potentieller Aufenthaltort (im SO Paderborns) da doch noch eine Verbindung, an die sie bisher nicht gedacht hat. Das wäre natürlich wünschenswert. Auf der anderen Seite halte ich es auch für nicht unwahrscheinlich, dass das dreifache "Mama" kein Hinweis gewesen ist, sondern aus Verzweiflung gesagt wurde.

Ich glaube auch nicht unbedingt an einen "nervösen" Täter. Welches Motiv? Ich könnte mir eher vorstellen, dass es sich um einen Triebtäter handelt, der die Tat zur sexuellen und/oder sadistischen Befriedigung beging, wobei FL vielleicht das Opfer seiner Träume verkörperte. Das könnte man sich auch rein psychisch und nicht-sexuell vorstellen, jemand, dem es ein Hochgefühl gibt, Macht über eine hilflose Person zu haben. Vielleicht hat es ihn einfach erregt, sie mit ihren Angehörigen telefonieren zu lassen, weil es seine Macht über sie vielleicht sogar noch bekräftigte (vielleicht bedankte sie sich für diese erlaubten Telefonate, oder musste sich dafür bedanken). Natürlich würde man dann vermuten, dass dies nicht die einzige solche Tat von ihm war. Vielleicht gibt es ähnliche Fälle, aber evtl. ohne diese charakteristische Telefongeschichte?

Eine (entfernte) Bekanntheit scheint mir aber dennoch wahrscheinlich, insbesondere, wenn man sich den Moment der "Entführung" sinnvoll vorstellen will.


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

24.07.2018 um 19:56
Weiß denn jemand ob FL zum Zeitpunkt ihres Verschwindens frisch verliebt in jemanden war?


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

24.07.2018 um 19:58
@redsherlock
Es ist nicht Bekannt in welchem Restaurant die Drei essen waren.
Würd mich auch sehr Interessieren aber diese Information liegt mir nicht vor.


melden

Mord an Frauke Liebs

24.07.2018 um 20:14
Zitat von 008-15008-15 schrieb:Weiß denn jemand ob FL zum Zeitpunkt ihres Verschwindens frisch verliebt in jemanden war?
Nichts was allgemein bekannt war, der besten Freundin aus PB
oder Isabella z.b. .


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

24.07.2018 um 20:33
Hallöchen zusammen!
Bin hier schon länger stille Mitleserin hier und hoffe immer wenn ich hier reinschaue daß es doch mal was neues gibt und dieser schreckliche Fall vielleicht doch noch gelöst wird.
Beim suchen im Internet zu diesem Fall bin ich auf ein anderes Forum gestoßen, daß auch über FL diskutiert.
Hab mir da bisschen was durchgelesen und mir ist eine interessante Theorie eines Users hängengeblieben, aber irgendwie wurde darüber nicht viel diskutiert.
Dieser User meinte daß dieses "Mama" auf die Frage "wo bist du? ", evtl "Mamba" gemeint sein könnte. Mamba = Schlange. Und Schlangen war doch der Ort wo dieser Höxter Typ damals gelebt hat oder?
Vielleicht ein versteckter Hinweis auf den Ort?

Liebe Grüße, Mary


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

24.07.2018 um 20:35
Ich denke das kann man getrost unter "Blödsinn" einsortieren.
Hätte Frauke Mamba gesagt hätte man dies auch so wahrgenommen. Zwischen Mama und Mamba gibt es schon nen Unterschied.

Ich bin mir nicht 100 prozent sicher aber die Aussage mit dem Höxteraner und den Handydaten kam doch meines Wissens von Wilfrieds Strafverteidiger und nicht von der Polizei oder?
Würde dem nicht so viel Bedeutung beimessen.


2x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

24.07.2018 um 20:42
Klar gibt es einen Unterschied zwischen Mama und Mamba. Aber vielleicht hat sie es auch undeutlich ausgesprochen damit es nicht auffällt oder weil sie vielleicht unter Drogen stand?


melden

Mord an Frauke Liebs

24.07.2018 um 20:52
Zitat von Sonnenlicht333Sonnenlicht333 schrieb:Ich bin ja auch nach wie vor der Meinung, das das 3x Mama kein Zufall war und mit dem Ort Driburg zu tun hat, eventuell auch Strassenname.
Bevor die Beteiligung des Höxterpaares kategorisch ausgeschlossen wurde, ist mir aufgefallen, dass diese in Schlangen zu der Zeit als Frauke festgehalten wurde, auf der Schützenstraße wohnten. Die Mutter von Frauke ist vom Sternzeichen Schütze.


melden

Mord an Frauke Liebs

24.07.2018 um 20:54
Zitat von MalinkaMalinka schrieb: schrieb:
Weiß denn jemand ob FL zum Zeitpunkt ihres Verschwindens frisch verliebt in jemanden war?

Nichts was allgemein bekannt war, der besten Freundin aus PB
oder Isabella z.b. .
Es muss auch noch nichts ernstes gewesen sein, aber ein Typ der sie zum schmelzen brachte. Einer mit dem sie trotz aller bekannten Umstände mitfuhr.


melden

Mord an Frauke Liebs

24.07.2018 um 21:19
Zitat von KangarooKangaroo schrieb:Ich bin mir nicht 100 prozent sicher aber die Aussage mit dem Höxteraner und den Handydaten kam doch meines Wissens von Wilfrieds Strafverteidiger und nicht von der Polizei oder?
Würde dem nicht so viel Bedeutung beimessen.
Soweit bin ich noch nicht. Aber welchen Sinn würde das ergeben?
Im Raum steht die Aussage, dass WW in der Nähe von FL war - diese Aussage vom eigenen Strafverteidiger würde den Mandanten in Erklärungsnot bringen.

Vielmehr gehe ich davon aus, dass diese Daten von den Ermittlern stammen.


melden

Mord an Frauke Liebs

24.07.2018 um 21:35
Zitat von MaryRoseMaryRose schrieb:Dieser User meinte daß dieses "Mama" auf die Frage "wo bist du? ", evtl "Mamba" gemeint sein könnte.
@MaryRose
Diese Diskusdion gsbs hier im Thread auch schon. Da würde auch erwähnt, das "Mamba" nicht nur eine Schlange ist sondern das es auch eine Art (russisches?) Datingportal mit diesem Namen gab. Ich glaub, es gab noch keine Theorie zu dem "Mama" die hier noch nicht gepostet würde.


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

24.07.2018 um 21:50
Zitat von F.EinstoffF.Einstoff schrieb:Diese Diskusdion gsbs hier im Thread auch schon. Da würde auch erwähnt, das "Mamba" nicht nur eine Schlange ist sondern das es auch eine Art (russisches?) Datingportal mit diesem Namen gab. Ich glaub, es gab noch keine Theorie zu dem "Mama" die hier noch nicht gepostet würd
Das hab ich bei diesen vielen Seiten von Beiträgen wohl übersehen. Dann hat es sich ja erledigt 😁


melden

Mord an Frauke Liebs

24.07.2018 um 21:55
Ich hab nochmal recherchiert @Mister-X
Die Aussage kam nicht vom Strafverteidiger des Wilfried W. sondern von Angelika W.´s Anwalt.

Zitat:
Lange schienen dies nur theoretische Ansätze zu sein. Aufwendige Ermittlungen lassen nun jedoch den Schluss zu, dass Wilfried W. auch der Mörder von Frauke Liebs sein könnte. Bei den Auswertungen der Handys von Wilfried W. und Frauke Liebs sollen sich überraschende Übereinstimmungen ergeben haben. Peter Wüller, Strafverteidiger der Hauptbeschuldigten Angelika W., spricht von auffälligen örtlichen Zusammenhängen.

Durch eine sogenannte Funkzellenabfrage von benutzten Mobilfunktelefonen erhalten die Ermittler zeitliche und räumliche Erkenntnisse über die Benutzer. Die so gewonnen Handydaten wurden vermutlich abgeglichen und mehren den Verdacht, dass Wilfried W. einen dritten Mord begangen haben könnte. "Wilfried W. war immer in der Nähe von Frauke Liebs", sagt Wüller, immer mehr Indizien sprächen gegen ihn.

Inzwischen geht die Polizei davon aus, dass der 46-Jährige Dutzende von Autos auf seinen Namen zugelassen hatte. Das Geld hierfür erpresste er vermutlich von seinen Folteropfern, es sollen über 300.000 Euro gewesen sein. Besonderes Augenmerk legen die Ermittler jetzt auf Wohnmobile oder VW Bullis. Es könnte sein, dass er in einem dieser Fahrzeuge Frauke Liebs umbrachte.
Quelle: https://www.nw.de/lokal/kreis_hoexter/hoexter/20819937_Neue-Spuren-im-Mordfall-Frauke-Liebs.html

Bin mir nicht Sicher aber ich glaube das diese auffällige Übereinstimmungen nicht von der Polizei erwähnt wurde sondern von diesem Strafverteidiger.
Falls Jemand was anderes Weiß bitte korrigieren.


melden

Mord an Frauke Liebs

24.07.2018 um 22:01
In den Medien wurde diese Erkenntnis nur von Angelikas Strafverteidiger thematisiert. Aber diese Info kann er doch nur von den Ermittlern bekommen haben oder täusche ich mich da?


melden

Mord an Frauke Liebs

24.07.2018 um 22:15
Zitat von redsherlockredsherlock schrieb:Das dreifache "Mama" kann ein Hinweis sein, muss es aber nicht. Genannt wurde ja schon, dass es örtlich gemeint sein kann (Bad Driburg, Driburger Straße, etc.) Aber es könnte natürlich auch etwas im persönlichen Umfeld der Mutter sein. Dazu könnte aber nur die Mutter selbst beitragen.
Daran habe ich auch schon gedacht.

Ich könnte mir sehr gut vorstellen, dass Frauke mehrmals Mama gesagt hat, weil sie sehr geschwächt war und ihr klar wurde, dass sie ihre Lage nicht mehr drehen kann. Bis zu diesem Punkt hat sie wahrscheinlich versucht, mit dem Täter auf vertrauten Fuß zu kommen, damit er sie laufen lässt.
Frauke war noch sehr jung und wenn sie ein enges, liebevolles Verhältnis zu ihrer Mama hatte, bedarf es keiner weiteren Erklärung für das mehrmalige "Mama".

Dennoch halte ich für möglich, dass sie versucht hat einen Hinweis zu geben, dass der Täter aus dem Umfeld ihrer Mutter stammt.
Ihre Mutter war berufstätig, stand mitten im Leben, hatte mit jungen Leuten zu tun. Es könnte sich um einen ehemaligen Schüler handeln, der Frauke auf einem Schulfest gesehen hat oder ein Schüler hat einen Freund/Bruder zum Fest mitgebracht.
Da gibt es unendliche Möglichkeiten und vor allem muss niemandem aufgefallen sein, dass er sich in Frauke verguckt hat.

Dass er Frauke in Gegenwart ihrer Mutter zum ersten Mal gesehen hat, könnte er ihr während ihrer Gefangenschaft erzählt haben.

Ich denke nach wie vor, dass der Täter Frauke schon vorher gestalkt hat.


1x zitiertmelden