Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Allmy ungelöst - Wer hat Maria B. entführt und ermordet?

4.235 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mord, Entführung, Ungeklärt ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Allmy ungelöst - Wer hat Maria B. entführt und ermordet?

22.03.2020 um 18:18
@Bergschaf
Das könnte durchaus so gewesen sein. Demnach musste der Täter sich vorher schlau gemacht haben wieviel Geld so ein Sparkassendirektor unkompliziert auf die Schnelle beschaffen kann.
Allerdings müsste dem Entführer dann doch auch klar gewesen sein, dass es mit der Stückelungsforderung ein Problem werden könnte- da Sparkssen nun mal nicht Unmengen an Bargeld liegen haben, sondern die Geldbestände eher gering halten.


melden

Allmy ungelöst - Wer hat Maria B. entführt und ermordet?

22.03.2020 um 18:28
@Rotmilan
leider wissen wir ja nicht, wellche Stückelung der Täter wollte...wenn er sich nach der Tat z.B. ins Ausland absetzen wollte wird er sicherlich keine kleinen Scheine verlangt haben.


1x zitiertmelden

Allmy ungelöst - Wer hat Maria B. entführt und ermordet?

23.03.2020 um 14:57
Zitat von BergschafBergschaf schrieb:Da wird die Frau eines Sparkassendirektors entführt, es wird ein Lösegeld gefordert.
Ich weiß aus eigener Erfahrung weiß, dass man bei der Sparkasse nicht viel verdient, auch als Direktor. Natürlich hatte der Herr Direktor direkten Zugriff auf das Geld.
Wie kommst du darauf, dass ein Sparkassenvorstand nicht viel verdient? Nicht so viel wie bei Privatbanken, aber genug um 300.000 Euro aus der Portokasse zu bezahlen. Schau dir einfach mal die Jahresabschlüsse an. Da kannst du dir die Vergütung ansehen.

P. S. Die Vergütung war auch schon vor 10 Jahren recht hoch.


melden

Allmy ungelöst - Wer hat Maria B. entführt und ermordet?

26.03.2020 um 16:27
@Winchester83
nun gut...ich habe natürlich keine Beweise wieviel der Mann verdient hat oder ob er aus anderen Quellen wie Erbschaften etc. über die nötige Summe verfügen konnte.


melden

Allmy ungelöst - Wer hat Maria B. entführt und ermordet?

10.05.2020 um 10:43
Gestern in den SWR-Nachrichten:

Ermittlungen zum Fall Bögerl gehen weiter
Auch zehn Jahre nach der Entführung und Ermordung von Maria Bögerl in Heidenheim, hofft die Polizei noch, die Tat aufklären zu können. Laut dem Chefermittler wird die Akte nicht geschlossen, solange es noch erfolgsversprechende Ermittlungsansätze gibt. Im Januar hatten die Beamten Wohnungen von drei Beschuldigten in Bayern und Baden-Württemberg durchsucht, ohne Erfolg. Der Fall Bögerl hatte bundesweit für Schlagzeilen gesorgt. Er jährt sich am kommenden Dienstag zum zehnten Mal.
Die Hoffnung stirbt zuletzt.


melden

Allmy ungelöst - Wer hat Maria B. entführt und ermordet?

10.05.2020 um 11:57
Die Akten zum Fall Bögerl füllen bei der Kripo in Ulm ein ganzes Zimmer.
https://www.hz.de/meinort/heidenheim/mordfall-maria-boegerl-genspur-fuehrt-zum-taeter_-wie-zwei-ermittler-noch-immer-an-dem-fall-arbeiten-46052500.html



w1099 h618 x701 y302 ea50ca01474c9801


Das ist zwar ein Bezahlartikel, das Bild ist aber frei zugänglich.


melden

Allmy ungelöst - Wer hat Maria B. entführt und ermordet?

10.05.2020 um 12:21
Auch die SWP berichtete. In diesem Artikel kommen u. a. auch Axel Petermann und der Chefermittler mit ihren Thesen zu Wort:
Täter stammt vermutlich aus der Region

Vermutet wird, dass der Mörder aus der Region stammt - männlich, im mittleren Alter. Der Profiler und frühere Bremer Mordermittler Axel Petermann kann sich gut vorstellen, dass Bögerl ihren Mörder kannte. Dafür spreche das abrupte Ende der Entführung. Nach der Tat eines Profis sehe das alles nicht aus. „Wenn Opfer ihre Täter kannten und erkannten, sorgt die Angst vor einer Aufdeckung der Tarnung oft für eine Kurzschlussreaktion“, sagt der Experte. Er glaubt an eine Gewalttat aus Geldnot.

Auch Chefermittler Friedrich geht von einem finanziellen Motiv aus. „Doch die Tarnung war dem Täter wohl wichtiger als das Geld“, mutmaßt der Beamte. „Fragen kann ich ihn aber erst, wenn er vor mir sitzt.“ Wie wahrscheinlich das ist, will Friedrich nicht in Prozentzahlen ausdrücken. „Solange es erfolgversprechende Ermittlungsansätze gibt, ist weder die Staatsanwaltschaft noch die Polizei bereit, diese Akte zu schließen.“
Bezüglich des Zeitraums in dem Frau Bögerl ermordet wurde, besteht offensichtlich Einigkeit:
Ermittler: Maria Bögerl wäre nicht zu retten gewesen

Heute vermuten die Ermittler, dass Maria Bögerl bereits kurz nach ihrer Entführung erstochen wurde. „Wir gehen anhand unserer Befunde davon aus, dass sie zeitnah am Tattag zu Tode kam - zwischen Erpresseranruf und Geldübergabe“, sagt Thomas Friedrich, der die Ermittlungen in dem Fall seit Anfang 2014 leitet. „Mutmaßlich wäre sie nicht zu retten gewesen.“
https://www.swp.de/suedwesten/staedte/heidenheim/mordfall-boegerl-maria-heidenheim-bankiersfrau-sparkasse-aktenzeichen-x-y-entfuehrung-46080426.html


Die Hoffnung den Fall aufzuklären braucht man trotz der langen Zeit die seit der Tat vergangen ist nicht aufzugeben denn schliesslich verfügt man über die Täter-DNA. Gesetzgeberische Massnahmen hinsichtlich einer erweiterten DNA-Auswertung könnte zusätzliche Erkenntnisgewinne bringen. Zudem gibt es noch physikalische Daten (z. B. Funkzellen) die auszuwerten sind.


melden

Allmy ungelöst - Wer hat Maria B. entführt und ermordet?

12.05.2020 um 15:20
Vor 10 Jahren wurde Maria B. entführt und getötet, an sie soll heute erinnert werden.

https://www.swr.de/swraktuell/baden-wuerttemberg/ulm/zehn-jahre-boegerl-100.html
Heute vermuten die Ermittler, dass Maria Bögerl bereits kurz nach ihrer Entführung erstochen wurde. "Mutmaßlich wäre sie nicht zu retten gewesen", sagt Thomas Friedrich, der die Ermittlungen seit 2014 leitet.
"Solange es erfolgversprechende Ermittlungsansätze gibt, ist weder die Staatsanwaltschaft noch die Polizei bereit, diese Akte zu schließen", so Thomas Friedrich.
Schwer nachvollziehbar. Die Frau wurde kurz nach ihrer Entführung getötet, das deponierte Geld nicht abgeholt. Wurde der Täter von Frau B. erkannt und geriet in Panik? War das Opfer tot, bevor es noch zur Geldübergabe kam?

Etwas tröstlich dennoch, daß weiter ermittelt wird.


melden

Allmy ungelöst - Wer hat Maria B. entführt und ermordet?

12.05.2020 um 15:28
8000 Speichelproben,100% tatrelevante DNA und Frau Bögerl hat wahrscheinlich den Täter gekannt? Da ist es ein Rätsel das es keinen Treffer gab und die Frage woran kann es liegen?


melden

Allmy ungelöst - Wer hat Maria B. entführt und ermordet?

12.05.2020 um 17:21
Bei den heutigen Möglichkeiten und der DNA tatsächlich mehr als rätselhaft.
Es muss doch möglich sein, den Täter zu ermitteln. Wenn ihn Frau Bögerl erkann hat, doch erst recht. Da bleibt im Hintergrund ein etwas diffuses Gefühl. Wurde alles ausermittelt, bis ins kleinste Detail?

Nach 10 Jahren hat der Täter wohl erfolgreich verdrängt, sonst hätte er sich offenbart.


2x zitiertmelden

Allmy ungelöst - Wer hat Maria B. entführt und ermordet?

12.05.2020 um 19:16
Offenbar kommt wieder Bewegung in den Fall:

https://web.de/magazine/panorama/maria-boegerl-mord-zehn-jahren-ungeloest-trotz-tatrelevanter-spur-34695114

Wenn auch wieder ohne konkrete Anhaltspunkte.

Ich gehe weiterhin davon aus, daß das erpreßte Geld keine Rolle spielte, sondern sich bei der Tat um einen Racheakt gegen die Familie Bögerl handelte. Die Motive bzw. den Täter würde ich im beruflichen Umfeld von Herrn Bögerl suchen.

h.


1x zitiertmelden

Allmy ungelöst - Wer hat Maria B. entführt und ermordet?

12.05.2020 um 19:25
Tragischer Fall.

Vom Thema Geld: ich wäre auf die Stückelung also auf diese exakte Stückelung die gewünschte wäre ich nicht eingegangen. Sondern hätte den Geldbetrag zusammen dort abgelegt, aber wenn die Stücke nicht machbar ist, ist sie nicht machbar.


melden

Allmy ungelöst - Wer hat Maria B. entführt und ermordet?

12.05.2020 um 19:49
Zitat von sommerdaysommerday schrieb:Es muss doch möglich sein, den Täter zu ermitteln. Wenn ihn Frau Bögerl erkann hat, doch erst recht. Da bleibt im Hintergrund ein etwas diffuses Gefühl. Wurde alles ausermittelt, bis ins kleinste Detail?
Ausermittelt ist der Mord zum Glück ja noch nicht, die Ermittlungen laufen.

Was durchaus erstaunlich ist, die DNA tauchte in den letzten 10 Jahren nicht in einem anderen Zusammenhang auf. Der Täter, wenn es seine DNA ist, scheint bis jetzt keine weiteren gravierenden Straftaten mehr begangen zu haben. Brauchte er das geforderte Geld nur kurzfristig für einen bestimmten Zweck? Oder ging es wie @histokrat vermutet ihm nicht um das Geld?

Sollte der Täter Frau Bögerl tatsächlich bekannt gewesen sein, ist davon auszugehen dass der Täter die Tötung von Anfang an plante. Dass er sich für die Tat sonderlich maskiert hat, glaube ich wegen der Uhrzeit und der Vorgehensweise eher nicht. Eine Sturmhaube wäre zu zu auffällig. Höchstens Perücke oder Kappe und Sonnenbrille.


melden

Allmy ungelöst - Wer hat Maria B. entführt und ermordet?

12.05.2020 um 20:45
Zitat von histokrathistokrat schrieb:Ich gehe weiterhin davon aus, daß das erpreßte Geld keine Rolle spielte, sondern sich bei der Tat um einen Racheakt gegen die Familie Bögerl handelte. Die Motive bzw. den Täter würde ich im beruflichen Umfeld von Herrn Bögerl suchen.
Das denke ich auch. Ein dringender Kredit bei der Hausbank der an unmöglich zu erfüllende (aus Sicht des Täters) Bedingungen geknüpft war. Keine Kreditvergabe, Firma pleite, Frau weg, das Leben kaputt. Da wollte evtl. jemand den in seinen Augen schuldigen mal auch sowas durchleben lassen.


2x zitiertmelden

Allmy ungelöst - Wer hat Maria B. entführt und ermordet?

12.05.2020 um 21:31
@voltago
@histokrat

Ich stimme da zu. Das finanzielle Motiv war nicht alleine ausschlaggebend, sondern aus meiner Sicht sozusagen, wenn alles geklappt hätte, die Sahnehaube oben auf für den Täter.
Die Tötung sehe ich dabei nicht als geplant an, sondern entweder weil Frau Boegerl den Täter erkannt hat und/oder fliehen wollte, aus Sicht des Täters notwendig. Der Täter wusste, dass er dann auf jeden Fall gefasst wird.
Für einen Täter aus dem beruflichen Umfeld spricht für mich auch immer noch die relativ geringe Lösegeldforderung, die im Rahmen des Zugriffs von Herrn Boegerl lag und bei der Täter nach seiner Kenntnis und seinem Verständnis relativ sicher sein konnte, dass die Summe ohne Probleme beschafft werden kann.
Des weiteren scheint der Täter ja Ortskenntnisse gehabt zu haben und ist beim Abgreifen von Frau Boegerl ja auch nicht aufgefallen.

Es kann auch ein (ehemaliger) Mitarbeiter des Herrn Boegerl gewesen sein, der nicht für eine Beförderung empfohlen wurde, ein sonstiges persönliches Problem hatte und sich durch finanzielle Probleme, meist gekoppelt mit familiären Problemen, so in einen Hass hinein gesteigert hat, dass es zu einer solchen Tat kam.


melden

Allmy ungelöst - Wer hat Maria B. entführt und ermordet?

12.05.2020 um 21:51
Zitat von voltagovoltago schrieb:Das denke ich auch. Ein dringender Kredit bei der Hausbank der an unmöglich zu erfüllende (aus Sicht des Täters) Bedingungen geknüpft war. Keine Kreditvergabe, Firma pleite, Frau weg, das Leben kaputt. Da wollte evtl. jemand den in seinen Augen schuldigen mal auch sowas durchleben lassen.
Ich halte es auch für wahrscheinlich, dass es dem Täter nicht primär um das Geld, sondern hauptsächlich darum ging, Maria Bögerl zu ermorden. Eine Entführung mit anschließender Lösegelderpressung ist ein riskantes Verbrechen, auf das eine empfindliche Strafe steht. Gemessen an dem Risiko, das ein Täter bei einer solchen Tat eingeht, sind 300000 Euro Lösegeld ziemlich bescheiden. Vor dem Hintergrund der selbst für ein Kidnapping riskanten Tatausführung würde ich sogar sagen sehr bescheiden. Fakt ist, dass der Täter während der Begehung der Tät die folgenden Risiken in Kauf nahm:

1. Maria Bögerl wurde aus ihrem eigenen Haus entführt, das in einer ruhigen Gegend lag, weswegen die Tat von Anwohnern hätte beobachtet werden können.

2. Die Tat ereignete sich am späten Morgen, zu diesem Zeitpunkt ist mit unerwarteten Anrufen und auch Besuchen zu rechnen. Bezeichnenderweise verpasste Maria Bögerls Sohn, der an diesem Tag von Nürnberg, wo er studierte, nach Hause fuhrt, den Täter nur knapp.

3. Der Täter benutzte das Handy seines Opfers und ging somit das Risiko ein, mithilfe der Handys geortet werden zu können.

4. Der Täter saß in Maria Bögerls Auto und nahm somit das Hinterlassen von DNA-Spuren in Kauf. Die Polizei hat ja eine "tatrelevante" DNA-Spur, allerdings weiß ich nicht, ob diese aus Maria Bögerls Auto stammt. Im XY-Beitrag ist zu sehen, wie der Täter das Auto von außen mit einem Tuch abwischt, für das Autoinnere interssiert er sich aber nicht.

5. Auf der Fahrt durch Heidenheim hätte Maria Bögerl, die laut dem XY-Film nicht geknebelt war, durch Schreie oder mit Gesten oder einer verängstigten Mimik aus sich aufmerksam machen können. Im XY-Film wird ja auch ein solcher Versuch gezeigt, der aber leider erfolglos bleibt. Außerdem hätte sie von Bekannten erkannt werden können.

Dass der Täter für 300000 Euro solch große Risiken eingehen sollte, erscheint mir nicht plausibel. Dazu kommt noch die eigentümliche Stückelung des Lösegeldes in Verbindung mit dem sehr engen Zeitfenster. Hatte sich der Täter gar keine Gedanken darüber gemacht, dass seine Forderungen nach der besagen Stückelung dazu führen könnte, dass er das Geld nicht innerhalb der von ihm festgesetzten Zeitspanne erhalten würde? Oder wollte er sich durch unerfüllbare Forderungen ein Motiv für die Ermordung der Maria Bögerl verschaffen?

Fakt ist jedoch, dass die Polizei davon ausgeht, dass Maria Bögerl bereits kurz nach ihrer Entführung und nicht nach dem Ablauf des Ultimatums für die Geldübergabe ermordet wurde. Im XY-Film wird sie nach einem missglückten Fluchtversuch ermordet, ich nehme deswegen an, dass es dafür entsprechende Indizien gibt. Vielleicht wurden die Handschellen, mit denen sie gefesselt war, halboffen gefunden, oder der erste Stich traf sie in den Rücken, womit davon auszugehen wäre, dass sie auf der Flucht war.

Dass sich der Täter aber danach noch die Mühe macht, sich nach dem Abstellen des Autos der Maria Bögerl im Innenhof eines Klosters in ein Walddstück zu begeben, einen Ast abzuschneiden, an diesem Ast ein Deutschlandfahne zu befestigen und den besagten Ast dann wie angekündigt am Rande der A7 aufzustellen, ist vor dem Hintergrund der Tatsache, dass das Lösegeld gar nicht abgeholt wurde, sehr seltsam. Wollte er Thomas Bögerl durch die nur schwer zu erfüllenden Forderungen unter Psychoterror setzen? Bereitete ihm die Gewissheit, dass Thomas Bögerl mit dem Gedanken, nicht imstande gewesen zu sein, den Tod seiner Frau zu verhindern, würde weiterleben müssen, ein sadistisches Vergnügen?

Wenn es dem Täter um das Geld gegangen wäre, könnte ich den Tathergang nur dann mit diesem Motiv vereinbaren, wenn es einen Hintermann gegeben hätte, mit dem der Täer im Kontakt stand, und von dem er vor der Geldübergabe zurückgepfiffen wurde. Möglich wäre auch, dass der Täter das Geld holen wollte, sich dabei aber beobachtet fühlte und deswegen einen Rückzieher machte.


melden

Allmy ungelöst - Wer hat Maria B. entführt und ermordet?

12.05.2020 um 22:08
Irgendwie hört sich das ganze nach einem Krimifilm an. Wer entführt am helligen Tag in einer Wohnsiedlung eine Person und benutzt dann auch noch deren Fahrzeug?

Ich kann da gar nicht so recht dran glauben. Das ist doch ein wahnsinnig hohes Entdeckungsrisiko, bei dem so viel schief laufen kann... Vor allem für einen (oder mehrere) fremde Täter!

Wie wusste er, dass Frau B. zu Hause ist?
Wie wusste er, dass sie alleine ist?
Wie kam er ins Haus?
Wie wusste er, dass er ihr Fahrzeug nehmen kann?
Wie wusste er, dass ihn keine Nachbarn am Steuer des Fahrzeugs sahen?
Usw.....

Fällt mir echt schwer, das alles zu glauben. :(


2x zitiertmelden

Allmy ungelöst - Wer hat Maria B. entführt und ermordet?

12.05.2020 um 22:45
Zitat von LindströmLindström schrieb:Irgendwie hört sich das ganze nach einem Krimifilm an. Wer entführt am helligen Tag in einer Wohnsiedlung eine Person und benutzt dann auch noch deren Fahrzeug?

Ich kann da gar nicht so recht dran glauben. Das ist doch ein wahnsinnig hohes Entdeckungsrisiko, bei dem so viel schief laufen kann... Vor allem für einen (oder mehrere) fremde Täter!

Wie wusste er, dass Frau B. zu Hause ist?
Wie wusste er, dass sie alleine ist?
Wie kam er ins Haus?
Wie wusste er, dass er ihr Fahrzeug nehmen kann?
Wie wusste er, dass ihn keine Nachbarn am Steuer des Fahrzeugs sahen?
Usw.....

Fällt mir echt schwer, das alles zu glauben. :(
Für mich klingt das eher nach einem geplanten Mord, vermutlich Beziehungstat. Die ganze Geschichte, mit extrem kurzer Zeit um Lösegeld zu beschaffen, könnte inszeniert sein um das wirkliche Motiv zu verschleiern.
Ich denke dieses Szenario sollte man mindestens genauso aus ermitteln, wie eine mögliche Entführung.


melden

Allmy ungelöst - Wer hat Maria B. entführt und ermordet?

12.05.2020 um 22:54
Was ebenfalls merkwürdig ist, dass sich der Entführer danach nie mehr gemeldet hat.

In den Filmen, halten wir doch normalerweise Kontakt.

Die Stückelung ist Bullshit. Da weiß jeder normale Mensch das so etwas praktisch nicht möglich ist, innerhalb kurzer Zeit.
Der Betrag an sich kommt mir sehr gering vor. Also für eine echte Entführung mit Lösegeld.

An Ihrer Stelle hätte ich mich gewehrt, wird nicht mit ins Auto gestiegen. Hätte massiv auf mich aufmerksam gemacht. Auch im Hinblick darauf dass Gewalt angewendet werden würde.


melden

Allmy ungelöst - Wer hat Maria B. entführt und ermordet?

12.05.2020 um 22:57
Zitat von LindströmLindström schrieb:Wie kam er ins Haus?
Einbruchsspuren gab es meines Wissens keine, deswegen kann man darüber nur spekulieren. In der Wikipedia steht dazu nichts, im XY-Film überrascht der Täter Maria Bögerl ohne, dass vorher gezeigt worden wäre, wie er ins Haus kam. Ich denke, dass die Polizei diesbezüglich genauso wenig weiß wie wir oder ihr Wissen aus ermittlungstaktischen Gründen nicht preisgibt.

Vielleicht hat er ein offenes Fenster oder eine unverschlossene Tür benutzt, um ins Haus zu kommen. Vielleicht hat er sich auch durch eine List Zugang zur Wohnung verschafft wie der Vierfachmörder von Rupperswil. Oder er hatte eine solche gar nicht nötig, da Maria Bögerl ihn kannte und ins Haus ließ, nachdem er geklingelt hatte.


melden