Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mord an Kirsten S. im Spandauer Forst

605 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mord, Berlin, Erstochen ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Mord an Kirsten S. im Spandauer Forst

23.11.2023 um 11:51
Zitat von redsherlockredsherlock schrieb:Mal ganz dumm gefragt: ist ausgeschlossen, dass der jetzige TV auch der von damals war? Jetzt ist er 34, wäre damals also 20 gewesen.
Als ich damals zum ersten mal vom Fall Sahling hörte, musste ich sofort an einen XY-Filmfall kurz nach der Jahrtausendwende denken, als (2001?) ein morgendlich joggender Brötchen-/Schrippenholer wohl motivlos im Volkspark Wilmersdorf erstochen wurde.

Das scheint traurigerweise alle paar Jahre in einer Großstadt wie Berlin vorzukommen.


melden

Mord an Kirsten S. im Spandauer Forst

23.11.2023 um 13:32
Zitat von JestersTearJestersTear schrieb:An die Reue-Geschichte im Fall Sahling glaube ich irgendwie nicht. Ein so junger Täter , der bereut, müsste so zerissen gewesen sein, daß er sich auch stellt oder jemandem anvertraut.
Was hältst du von der Möglichkeit, dass der Täter hinterher so mit der Tat zu kämpfen gehabt hat, dass er sich selbst das Leben genommen hat?
(falls das schon diskutiert wurde, sorry. ich habe über die suchfunktion nichts gefunden.)


1x zitiertmelden

Mord an Kirsten S. im Spandauer Forst

23.11.2023 um 13:51
Zitat von JestersTearJestersTear schrieb:An die Reue-Geschichte im Fall Sahling glaube ich irgendwie nicht. Ein so junger Täter , der bereut, müsste so zerissen gewesen sein, daß er sich auch stellt oder jemandem anvertraut.
Zitat von rinaKrinaK schrieb:as hältst du von der Möglichkeit, dass der Täter hinterher so mit der Tat zu kämpfen gehabt hat, dass er sich selbst das Leben genommen hat?
Dies wollte ich gerade einwerfen. Vielleicht hat der Täter doch Schuldkomplexe gehabt, oder sah sich selbst in einem "hellen Moment" als Gefahr für Andere an und hat sich selbst
Zitat von JestersTearJestersTear schrieb:Mich würde interessieren, welches Strafmaß er in etwa noch zu erwarten hätte, wenn er sich wirklich noch stellen sollte
Im Zweifel würde er so davon kommen, wenn er auf unzurechnungsfähig macht und es auch einen Grund gäbe diers nicht auszuschließen.
Wäre er verantwortlich im Sinne des Strafrechts würde er als Jugendlicher max 15 Jahre, als Erwachsener lebenslänglich bekommen.
Aber ein gewiefter Anwalt würde auf eingeschränkte Schuldfähigkeit plädieren, ws kaum widerlegbar wäre.

Anders sieht es aus, wenn das nur der Beginn einer kriminellen Karriere war.

Liegt eigentlich Täter DNA vor ?
Hab ich nicht mehr in Erinnerung


melden

Mord an Kirsten S. im Spandauer Forst

08.07.2024 um 20:01
https://www.bz-berlin.de/polizei/menschen-vor-gericht/jogger-getoetet-taeter-gesteht-prozess
Der Killer mit dem rosa Herz auf der Brust weiß noch ganz genau, was er damals dachte, als er nachts am Spree-Ufer im Plänterwald wartete: „Egal wer mir jetzt übern Weg läuft, auf den stech’ ich ein!“ Kurz darauf war ein Jogger tot …
So etwas ähnliches könnte auch hier passiert sein.


1x zitiertmelden

Mord an Kirsten S. im Spandauer Forst

08.07.2024 um 20:39
Zitat von Felix80Felix80 schrieb:So etwas ähnliches könnte auch hier passiert sein.
Ja, wurde auf der Seite zuvor angesprochen:

Beitrag von Kielius (Seite 30)

Interessant ist das hier:
Der Ex-Student war schon seit Jahren psychiatrisch in Behandlung, hatte aber seine Tabletten nicht genommen.
Quelle: https://www.bz-berlin.de/polizei/menschen-vor-gericht/jogger-getoetet-taeter-gesteht-prozess

Der hier war schon in psychiatrischer Behandlung, nahm seine Tabletten nicht , rastet aus und stellt sich selbst .

Wenn der Mörder von Frau Sahling wie vom Opfer selbst und der Zeugin beschrieben wohlmöglich noch minderjährig und dazu "gepflegt" war, muß sich wer um ihn gekümmert haben.

Im Zusammenhang mit einem roten Fahrrad und eventueller psychiatrischer Behandlung sollte man meinen, irgendwer müsste einen Verdacht gehabt haben.


melden

Ähnliche Diskussionen
Themen
Beiträge
Letzte Antwort
Kriminalfälle: Mord an 5-jähriger Anissa aus Berlin-Pankow
Kriminalfälle, 20 Beiträge, am 16.08.2023 von Analyst
Ylvi am 22.03.2023
20
am 16.08.2023 »
Kriminalfälle: Mord an Luise Zimmermann - möglicher Zusammenhang mit ähnlichen Taten?
Kriminalfälle, 23 Beiträge, am 28.02.2021 von zuza
Vorsichtfalle am 06.01.2015, Seite: 1 2
23
am 28.02.2021 »
von zuza
Kriminalfälle: Mord an Manfred Kindel (2012)
Kriminalfälle, 15 Beiträge, am 21.05.2019 von BucsandSox
MacTire am 17.01.2019
15
am 21.05.2019 »
Kriminalfälle: Ungeklärtes Tötungsdelikt an Melanie Frank (13) aus Wiesbaden
Kriminalfälle, 383 Beiträge, am 10.02.2024 von hopkirk
moppelhexe am 23.05.2012, Seite: 1 2 3 4 ... 17 18 19 20
383
am 10.02.2024 »
Kriminalfälle: Mordfall Gitta Schnieder (1989)
Kriminalfälle, 761 Beiträge, am 11.07.2024 von darkstar69
LackyLuke77 am 17.03.2023, Seite: 1 2 3 4 ... 36 37 38 39
761
am 11.07.2024 »