Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der tragische Tod von Tanja Gräff

83.697 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Handy, Aktenzeichen Xy, Schreie ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Der tragische Tod von Tanja Gräff

19.07.2016 um 15:52
Zusatz: Zudem frage ich mich mittlerweile, ob TG überhaupt eine feste Verabredung in der Stadt hatte? Warum legt sich die Kripo dahingehend fest?

Könnte es nicht auch so gewesen sein, dass TG mit dem neuen Bekannten nur locker verabredet war? TG sagte: Ich komme dann auch mit dem Shuttle. Im 2. Anruf teilt ihr neuer Bekannter mit, dass sie doch zur Porta Nigra fahren, falls sie vorhat, nachzukommen? Immerhin wusste ihr Begleiter am 8.6. nix davon, dass TG nicht nach Hause gekommen war. Dies könnte sein Verhalten begründen.


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

19.07.2016 um 16:37
@salmiak
Woher soll TG plötzlich eine MFG erhalten haben? Sie hatte bis nach Verlassen des Bierstandes keine MFG.
Die Frage nach dem schnellsten Weg zum MMK-Platz könnte als Frage nach einer Mitfahrglegenheit interpretiert werden.

Und wenn Tanja den Zeugen T. und dessen Freunde nach einer Mfg fragte, dann könnte angenommen werden, dass sie das danach auch noch woanders probiert haben könnte.

Die Idee nach einer Mfg zu Fragen dürfte Tanja erst gekommen sein nachdem sie am Telefon erfuhr, dass die anderen aus der Gruppe das Fest bereits verlassen hatten und sich auf dem Weg ins Stadtgebiet befanden. Das wiederum würde erklären wieso Tanja zuvor nicht nach einer Mfg suchte, sie dürfte bis zu dem 4:00 Uhr-Telefonat noch davon ausgegangen sein, das Fest zusammen mit den anderen aus ihrer Gruppe verlassen zu können. ERst nach dem 4:00 Telefonat dürfte es ihr wichtig gewesen sein, das Fest schnell zu verlassen und schnell hinunter ins Stadtgebiet zu kommen.

Dieser erste Plan, es vielleicht mit Hilfe einer Mfg noch zu schaffen in etwas zeitgleich mit den anderen am NKP-Platz zu sein dürfte sich dann aber in Luft aufgelöst haben. Denn zum Zeitpunkt des zweiten Telefonats, da befanden sich die anderen aus der Gruppe bereits an der Porta, hielt Tanja sich immer noch auf oder in der Nähe des Festgeländes auf.

Ich denke, sie hat weiter nach einer Mfg gesucht und auch jemanden gefunden, der ihr anbot, sie mitzunehmen. Diese Person, bzw. diese Personen haben sich aber bis heute nicht gemeldet.


1x zitiert1x verlinktmelden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

19.07.2016 um 17:02
@salmiak
Zitat von salmiaksalmiak schrieb:Das war im XY-Beitrag. Diese Szene wurde bislang kaum, wenn überhaupt berücksichtigt. Hier könnte der Fehler begründet sein.
Genau so wird es sein! ;)
Legt man den Schwerpunkt auf diese Szene und ergänzt es mit den Erreignissen drum herum liegt es nahe, dass der Absturz recht bald nach dem Verlassen des Umfeldes der FH an dieser Stelle erfolgt ist! (nach einem Spaziergang, bei dem Tanja und mindestens 1 männl. Person bei Tageshelligkeit kurz vor Sonnenaufgang den lichten Wald auf den zur Absturzstelle führenden Wegen durchquert hatten um zu dieser Stelle zu gelangen...oder man kam zufällig dort vorbei; und: ich halte es mittlerweile für denkbar, dass Tanja noch an der Stelle an der es zu der "Tanja warte doch"-Szene gekommen war indirekt unter Polizeischutz gestanden hatte...was erklären würde, weshalb so ein Geheimnis aus der zu vermutenden Tatsache gemacht wird, dass Tanja dort mit einer Freundin zusammen war, die im xy-Film und in den Zeitungsberichten zuvor als Teil einer 2er-Gruppe von Personen dargestellt worden war, welche Tanja angeblich nicht persönlich gekannt hatten! ;))


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

19.07.2016 um 17:23
@meermin
Zitat von meerminmeermin schrieb:Dieser erste Plan, es vielleicht mit Hilfe einer Mfg noch zu schaffen in etwas zeitgleich mit den anderen am NKP-Platz zu sein dürfte sich dann aber in Luft aufgelöst haben. Denn zum Zeitpunkt des zweiten Telefonats, da befanden sich die anderen aus der Gruppe bereits an der Porta, hielt Tanja sich immer noch auf oder in der Nähe des Festgeländes auf.

Ich denke, sie hat weiter nach einer Mfg gesucht und auch jemanden gefunden, der ihr anbot, sie mitzunehmen. Diese Person, bzw. diese Personen haben sich aber bis heute nicht gemeldet.
Hier kämen aus meiner Sicht bis etwa 3 Personen in Betracht; alle drei sind der Kripo bekannt!
Die eine hatten sie wohl zuvor falsch identifiziert; die andere hat ein juristisch unangreifbares Alibi und die dritte war vermutlich eben doch nicht dabei sondern lediglich Zeugin für die Begegnung am Drachenhaus...ich kann aber auch nicht ausschließen, dass sie nicht vielleicht doch dabei gewesen sein könnte, vermute aber, dass sie einem anderen Freundeskreis angehört hatte als die beiden erstgenannten männlichen Personen, was eher dafür spräche, dass sie an den Vorgängen am Absturzort nicht beteiligt war (ein Problem für die Kripo könnte gewesen sein, dass sie Tanja ihren Pulli geliehen haben könnte und dies zwangsläufig ausgesagt haben dürfte...sollte ich hier richtig liegen wäre ein gewisser Verdacht in Richtung dieser Person die logische Folge!)

Unterm Strich habe ich ein in sich geschlossenes Glaubensgebäude errichtet, welches für mich so lange Bestand hat bis einzelne Personen (insgesamt 4 Beteiligte ohne Tanja) ausgeschlossen werden können (was bei 2 kein Problem wäre hätte man nur Zugriff auf die Polizeiakten...bei denen bewege ich mich auf schwankendem Boden, da ich meine Hypothese, dass die beteiligt sein könnten lediglich auf 2 Fakten aufbaue)


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

19.07.2016 um 17:32
Nachtrag: könnte man also anhand der Informationen, die der Polizei vorliegen diese 2 Personen ausschließen blieben nur noch die Drachenhauszeugin und der Mann, den sie beobachtet hatte übrig...geht man davon aus, dass die beiden Personen (Drachenhauszeugin und der Mann) nichts miteinander zu tun haben darf man annehmen, dass die Zeugin nicht mit an der Absturzstelle war sondern vermutlich nur der Mann; ich denke, die Kripo hat ihn (hoffentlich auch befragt?); gebracht hat es allerdings nichts! ;)


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

19.07.2016 um 17:48
@Matthäi
Bei allem Respekt, Du schreibst hier als wärst Du ein Teil der Ermittler mit Aktenkunde, Einblicken in die Ermittlungsarbeit und weitreichenden Kenntnissen die weit über das hinausgehen was andere Personen gesichert wissen die sich ebenfalls mit dem Fall intensiv seit Jahren beschäftigen.
Das kann ja alles auch möglich sein, trotzdem möchte ich Dich darum bitten Fakten, Annahmen, Vermutungen und Theorien klar für den Leser zu trennen und zu markieren.
Ist nicht böse gemeint aber irgendwie habe ich den Eindruck das dieses bei Dir immer fließend in einander über geht.


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

19.07.2016 um 19:04
Ich kann SvenSvenson auch nur beipflichten...


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

19.07.2016 um 20:34
@meermin
Beitrag von meermin (Seite 3.561)

In allen Punkten dacor.

Ich habe noch einmal über unseren Ansatz nachgedacht + verknüpfe nun 2 Ansätze:

TG hatte keine MFG nach Verlassen des Bierstandes, so dass sie...

a) Richtung Shuttle lief, feststellte, dass sie den Bus verpasst hat (geschätzte Uhrzeit 4:10), aber nur 5 Min. auf den nächsten Bus hätte warten brauchen. Auf dem Weg zum Bus o. an der Haltestelle telefonierte sie ein 2. Mal. Sie schaltet ihr Handy ab, da sie in wenigen Minuten an der Porta Nigra sein würde. Auch wenn TG immer erreichbar war, so sicherlich für gewöhnlich nicht um diese Uhrzeit. Sie hatte keine andere zu erwartende Verpflichtung mehr u. um Akku zu sparen, schaltete sie ihr Handy aus.

(Es fuhren allerdings 3 Busse in 3 verschiedene Richtungen, so u.a nach Szerzenich. Es könnte sein, dass der Bus zur Porta Nigra erst eine halbe Stunde später eintraf, so dass TG entschieden haben könnte, schließlich in die Stadt zu laufen. Es könnte sein, dass sie beim 2. Anruf ihrer Verabredung dieses mitgeteilt hatte, sie bereits angedeutet haben könnte, evt. nicht mehr nachzukommen. Diese Vermutung ergibt Sinn, da TG sonst ihr Handy nicht ausgeschaltet hätte. Hierüber könnte das längere Gespräch geführt worden sein.)

TG könnte zurück auf das Gelände gelaufen sein u. traf auf eine folgenschwere Begegnung.

b) entschieden hatte, sich nach einer MFG auf dem Gelände umzuschauen. Hier könnte sie eine folgenschwere Begegnung gehabt haben, die über den Seitenausgang, zum Drachenhaus u. BZH geführt haben könnte; schließlich am Felsen endete.

...

Ein Punkt fällt mir sofort bei der Begegnung mit einem möglichen Bekannten auf: Wäre TG aufgehalten worden, hätte sie dann nicht noch einmal der Clique Bescheid gegeben, dass sie verhindert ist u. nicht mehr kommt, selbst bei einer lockeren Verabredung, da sie ja im Prinzip ihr Kommen angekündigt hatte?

Einzigste Begründung: ihr Akku war leer u. kannte die Handynummer nicht aus dem Kopf, so dass sie auch mit einem fremden Handy die Clique nicht hätte erreichen können.

...
Tja, die Frage ist, wie kann die Kripo dies herausfinden, welchen Weg TG tatsächlich einschlug? Im Augenblick sehe ich wieder schwarz :(


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

19.07.2016 um 21:35
Ich antworte mal für Matthäi @Svensvenson: einfach mal alte Beiträge der userin lesen, dass klärt eigentlich eure Fragen. Es gab dazu seitenlange Diskussionen.


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

19.07.2016 um 21:44
Ja und was heisst das? Wenn ich hier irgendetwas schreibe, dann sollten JEDES MAL auch die Quellen genannt werden, man kann doch nicht von neuen Usern hier erwarten, dass sie die letzten x Beiträge nachlesen...


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

19.07.2016 um 21:47
@kokablue
Ich kenne die Beiträge der Userin / des Users ebenso wie seine Theorien, das ändert aber nichts.
Ich habe auch ein festes Bild des Ablaufs, trotzdem kann ich Fakten und Gedanken nicht bunt mischen.
Bzw. Ich kenne den Thread von der ersten bis zur letzten Seite und beschäftige mich mit dem Fall intensiv seit langer langer Zeit.
Kann Matthäi auch in weiten Teilen verstehen, aber eigene Theorie und Schlüsse müssen sich von Fakten abheben und kenntlich gemacht werden.


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

19.07.2016 um 22:41
Konsenz dürfte weitestgehend bei den meisten Usern bestehen, dass TG nicht alleine am Felsen gewesen sein dürfte.

Egal, welches Szenario wir nehmen, es läuft immer auf mindestens eine Person hinaus, die TG begegnet sein dürfte. Die Frage ist nun, wie könnte die Kripo nur einen einzigen Beweis hierfür finden? Das ist das Problem.

Ehrlicher Weise müssen wir aber auch jenen Usern Respekt zollen, die einen Alleinunfall favorisieren. Es gibt im Prinzip keine eindeutigen Belege, dass TG in die Stadt wollte, noch dass es sich bei allen Sichtungen um TG gehandelt haben könnte.

Die Aussagen der eindeutig identifizierten Zeugen, nämlich die Bekannten der TG

1. der neue Bekannte der TG
2. der letzte Begleiter der TG / neuer Bekannter
3. der letzte Sichtzeuge am Bierstand, ein alter Bekannter der TG

sind für die Kripo keine eindeutigen Fakten.

An dieser Stelle fehlen uns neue Hinweise u. wenn es nur ein Hinweis wäre, der weiterführen könnte.


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

19.07.2016 um 22:58
@Svensvenson/ThRink

Deswegen habe ich das was ich heute geschrieben hatte ja auch ausdrücklich als "in sich geschlossenes Glaubensgebäude" bezeichnet...es ist das Ergebnis einer Mischung aus "offiziellen", sowie selbst ermittelten Fakten und den Schlüssen, die ich daraus ziehe; das kann im Ergebnis ein totaler Witz sein oder ein Volltreffer, was angesichts der spärlichen Faktenlage auch gar nicht anders sein kann!
Das blöde daran ist: es passt halt alles recht gut zusammen! :) (sogar die Peugeotspur ließe sich auf diese Weise mit bewerten, deshalb hatte ich sie unberücksichtigt gelassen!)
Ich habe es vermieden, Namen zu nennen und fürchte ehrlich gesagt, dass es uns niemals möglich sein wird unsere Hypothesen zu überprüfen; auch habe ich die "Tat" als solches offengelassen (ob es sich also um unterlassene Hilfeleistung oder Totschlag handelt oder was anderes; ich gehe aber von mind. 1 Zeugen aus!)


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

19.07.2016 um 23:16
Nachtrag: Was soll man auch anderes schreiben?
Ich kann nur schreiben was ich zu dem Fall denke; die Lösung werden wir sowieso nicht mehr erleben!


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

19.07.2016 um 23:19
@ThRink
Wie ist eigentlich deine Theorie? Habe deine Beiträge nicht auf dem Schirm. Da du eine spezielle Seite zum Fall TG betreibst, hast du evt. besonderen Zugang zu Infos, die eine Richtung andeuten könnten? Du brauchst meine indiskrete Frage natürlich nicht beantworten. Interessiert mich, da ich von dir eher nur Einwürfe lese.

@Matthäi
So pessimistisch? Es gibt immer Zufälle, an die wir nicht denken. Warten wir mal ab, welche Infos die PK 3 bringt. Evt. kann ein Ereignis seitens der Kripo ausgeschlossen werden, was ja auch hilfreich wäre.


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

19.07.2016 um 23:21
@salmiak

Glaubst Du im ernst, dass diese PK mehr erbringen wird als die Erkenntnis, dass der Fall zu den Akten gelegt wird?


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

19.07.2016 um 23:25
@Matthäi
ganz richtig.. selbst Böhm sagt das ganz deutlich - es sei denn er findet noch etwas, wo man man nochmal ansetzen könnte - wenn man andere Hinweise hätte, hätte er die Akten nicht zur letzten Durchsicht..


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

19.07.2016 um 23:30
@FadingScreams

Seine Hypothese: "Tanja könnte erstickt worden sein" (ernsthaft?; wie kann man nur so fern der Realität argumentieren?)
Da gäbe es ganz andere Dinge, die er in den Akten überprüfen könnte!


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

19.07.2016 um 23:36
@Matthäi
Jou, das glaube ich, auch wenn bekanntlich der Glaube zuletzt stirbt. Es ist doch so, dass die Kripo viele neue Hinweise bekam, nach dem Auffinden. Selbst wenn die Hinweise nicht zu einem konkreten Beweis geführt haben, könnten diese Hinweise dennoch von Bedeutung sein, nämlich dahingehend, ein Ereignis auszuschließen, o. ggf. im Hinterkopf zu behalten. Irgendwann wird der Fall gelöst. Das sagt mir mein Bauchgefühl. Wenn es einen möglichen Täter gibt u./o. mögliche Mitwisser, eines Tages übernimmt das Gewissen die Oberhand. Irgendwann macht jeder einen Fehler. Natürlich, es gibt so viele Kriminalfälle, die niemals gelöst wurden. Es gibt aber viele, die der Zufall gelenkt hat.

@FadingScreams
Der RA sagte ja zuletzt, dass der Fall vermutlich nie gelöst werden kann. Derzeit sehe ich auch schwarz. Aber wer weiß, ob unsere bescheidene Zuarbeit, wenngleich für die Kripo nicht relevant, nicht doch einen Schalter eines Gedankens umgelegt haben könnte? Auch Gedanken können eine Rolle zur Lösung eines Falles bringen, wenn die Kripo dafür offen ist u. nicht nur nach Fakten arbeitet. Sie müssen auch spekulieren, bis möglicherweise der Groschen fällt.

Sicherlich, darüber lässt sich streiten. Jedem seine Auffassung dazu.


1x zitiertmelden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

20.07.2016 um 00:52
Haben wir eigentlich schon einmal über den möglichen Inhalt des vermutlichen Streitgesprächs diskutiert? Warum könnte TG, die bis 4 Uhr morgens guter Dinge war, plötzlich in eine Schieflage geraten sein? Könnte TG während des Festes eine Begegnung mit einem Bekannten o. einem entfernten Bekannten gehabt haben, den sie abgewiesen hatte?

Lass mich endlich in Ruhe! zeigt ja deutlich, dass jemand ihr zu Nahe kommen wollte. Pack mich nicht an! Dennoch frage ich mich, wie es möglich sein konnte, dass TG unbemerkt auf dem Gelände möglicherweise in ein Auto gezerrt werden konnte? Wenn die Schreie am Weißhauswald von TG stammten, warum hörte nur ein Zeuge diese? Das ist u. bleibt mir ein Rätsel!

Wichtig wäre zu überlegen, welcher Charakter-Typ könnte dahinter stecken?


1x zitiertmelden