Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Georgine Krüger - Tatverdächtiger vor Gericht

2.132 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: BUS, 2006, Georgine Krüger ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Georgine Krüger - Tatverdächtiger vor Gericht

08.03.2018 um 13:16
Ich habe längere Zeit in der Gegend gewohnt, bis vor einem Jahr auch in der Perleberger Straße.

Dass Georgine dort gewaltsam in einen PKW gezerrt wurde, halte ich für beinahe ausgeschlossen.
Um diese Zeit ist die Gegend zwar belebt, aber nicht so, dass eine solche Tat nicht auffallen würde.
Es befinden sich sehr viele Mehrfamilienwohnungen mit Fenster zur Straße und kleinen Läden rund um den vermeintlichen Tatort und Fußgänger sind durchgehend unterwegs.
Ich halte das für eine absolut ungeeignete Stelle jemandem aufzulauern und ihn in einen PKW zu zerren.
Ein gewaltsam entführtes "Zufallsopfer" scheidet für mich also aus, dafür gibt es unendlich viele "bessere" Plätze in Berlin. Das Risiko ist hier viel zu hoch.

Für mich muss Georgine daher bewusst ausgesucht worden sein. Dabei muss ja auch nicht unbedingt ein PKW beteiligt gewesen sein.
Dass Georgines Handy 15 Minuten nach verlassen des Busses noch in der selben Funkzelle eingeloggt war und erst dann ausgeschaltet wurde, spricht für mich nicht für die Fahrt in einem PKW. Hier wäre man in ca. 10 Minuten schon deutlich weiter, entweder auf der Perleberger Straße in Richtung Wedding oder auf der Rathenower Str. in Richtung JVA Moabit.

Möglich wäre z.B.

- Eine "zufällige" Begegnung zu Fuß, mit jemandem, den Georgine woher auch immer kannte und dem sie zu Ort x folgte, wo dann was auch immer geschah oder
- Georgine könnte evtl. gar nicht vorgehabt haben nach Hause zu gehen, sondern wollte sich mit jemandem in der Nähe ihrer Wohnung treffen (z.B. in einer der Wohnungen dort), wo dann was auch immer geschah.

Natürlich gibt es auch noch andere Möglichkeiten, die Gegend um das Verschwinden ist durchaus "nicht ohne".


1x zitiertmelden

Georgine Krüger - Tatverdächtiger vor Gericht

08.03.2018 um 14:04
Zitat von WagreskiWagreski schrieb:Dass Georgine dort gewaltsam in einen PKW gezerrt wurde, halte ich für beinahe ausgeschlossen.
Um diese Zeit ist die Gegend zwar belebt, aber nicht so, dass eine solche Tat nicht auffallen würde.
Sehe ich auch so.
Zitat von WagreskiWagreski schrieb:Dass Georgines Handy 15 Minuten nach verlassen des Busses noch in der selben Funkzelle eingeloggt war und erst dann ausgeschaltet wurde, spricht für mich nicht für die Fahrt in einem PKW. Hier wäre man in ca. 10 Minuten schon deutlich weiter, entweder auf der Perleberger Straße in Richtung Wedding oder auf der Rathenower Str. in Richtung JVA Moabit.
Keine Ahnung. Kenne mich nicht mit Funkzellen aus. Wo und wann man in diese eingeloggt ist oder wird.

Georgine Mutter sagte ja u.a.:

Zitat: „Aber Gina war auch sehr gutgläubig und leicht beeinflussbar. Sie wäre bedenkenlos zu einem Fremden ins Auto gestiegen. Vielleicht hat sie aber auch jemand entführt, den sie kannte und dem sie vertraute.“ (Quelle Brandzeilen.de) (Archiv-Version vom 26.12.2017)



Natürlich könnte sie nach dem Bus auch noch ein Stückchen zu Fuß mit einem "Bekannten" mitgelaufen sein. Leider gibt es dafür aber keine Zeugen und eigentlich wollte sie ja auch schnell nach Hause, diese Tv-Leute zurückrufen.


1x zitiertmelden

Georgine Krüger - Tatverdächtiger vor Gericht

08.03.2018 um 15:19
Zitat von wunderlandwunderland schrieb:Keine Ahnung. Kenne mich nicht mit Funkzellen aus. Wo und wann man in diese eingeloggt ist oder wird.
Das kann ich auch nicht wirklich beurteilen, hier habe ich aber eine Übersicht der Antennen und Masten in Berlin gefunden:

Clouds over Berlin

Das waren natürlich im Jahr des Verschwindens von Georgine deutlich weniger und ich weiß auch nicht, welche Reichweiten einzelne Zellen für einen bestimmten Mobilfunkanbieter haben.
Zitat von wunderlandwunderland schrieb:Natürlich könnte sie nach dem Bus auch noch ein Stückchen zu Fuß mit einem "Bekannten" mitgelaufen sein. Leider gibt es dafür aber keine Zeugen und eigentlich wollte sie ja auch schnell nach Hause, diese Tv-Leute zurückrufen.
Genau deswegen denke ich, dass sie wohl eher "kurz" mit jemandem mitgegangen, als in ein Auto gestiegen wäre.
Zeugen gäbe es hierfür meiner Meinung nach keine, da das ein absolut normaler Vorgang gewesen wäre und in dieser Gegend wohl keiner auf so etwas geachtet hätte.

Ist aber natürlich alles nur Spekulation.

Dass Sie aktiv nach älteren Männern, als potenzielle Partner für ihre Mutter gesucht hat, macht sie natürlich - in Verbindung mit ihrer Naivität - zu einem leichten Opfer.


1x zitiertmelden

Georgine Krüger - Tatverdächtiger vor Gericht

08.03.2018 um 15:34
Zitat von WagreskiWagreski schrieb:Dass Sie aktiv nach älteren Männern, als potenzielle Partner für ihre Mutter gesucht hat, macht sie natürlich - in Verbindung mit ihrer Naivität - zu einem leichten Opfer.
Hat sie?


1x zitiertmelden

Georgine Krüger - Tatverdächtiger vor Gericht

08.03.2018 um 15:41
Zitat von wunderlandwunderland schrieb:Hat sie?
Unter anderem in diesem Artikel zu finden:

https://www.berliner-kurier.de/ist-georgine--14-verschwunden-vesna-krueger-glaubt--dass-gina-verschleppt-wurde-und-gefangen-ist--wie-natascha-kampusch-seit-3-monaten-21711676
Gina suchte Ersatz, wollte ihre Mutter verkuppeln, einen Papa für sich und die Geschwister finden



melden

Georgine Krüger - Tatverdächtiger vor Gericht

08.03.2018 um 16:24
Ich halte es für wahrscheinlich, das G. vor ihrem Wohnhaus oder sogar vor ihrer Wohnung abgepasst wurde und dann dazu gebracht wurde, mit dem Täter mit zu gehen oder mitzufahren.
Das es sich dabei um einen gänzlich Fremden handelte, halte ich für nicht wahrscheinlich.

Man sollte den Fall noch einmal mit einem Cold Case Team von vorne an überprüfen. (Oftmals steht der Name des Täters in den Akten wie ein altes Kripo Sprichwort sagt.)
Alle Spuren noch einmal aufnehmen und von vorne ermitteln.

Was mir neu war ist, das Georgine erst Tage vorher mit ihrem Freund Schluss gemacht hatte, der davon nicht sehr begeistert war.
Wie weit wurde in den Bekanntenkreis dieses Freundes ermittelt?
Wem stand da ein Auto zur Verfügung? Welches Alibi hat dieser Freund usw.


1x zitiertmelden

Georgine Krüger - Tatverdächtiger vor Gericht

08.03.2018 um 16:36
Zitat von Nightrider64Nightrider64 schrieb:Was mir neu war ist, das Georgine erst Tage vorher mit ihrem Freund Schluss gemacht hatte, der davon nicht sehr begeistert war.
Wie weit wurde in den Bekanntenkreis dieses Freundes ermittelt?
Wem stand da ein Auto zur Verfügung? Welches Alibi hat dieser Freund usw.
Ich gehe mal davon aus, dass auch "Ex Freunde" überprüft worden sind. Die Mutter wird dies ja auch der Polizei erzählt haben.
Ich traue Leuten in diesem Alter auch irgendwie kein Mord zu. Der war doch sicherlich auch erst 14 bis 16 Jahre alt oder stand irgendwo das genaue Alter?

Man darf diese Freundschaften in diesem Alter nicht überbewerten. Da ist man heute befreundet, morgen nicht mehr (nach einem Streit aka "du hast auf meine SMS nicht geantwortet") und am nächsten Tag ist man wieder zusammen.
Zitat von wunderlandwunderland schrieb:Wer/Was überprüft wurde:

- Berlin-Moabit wurde durchkämmt, 240 Wohnungen, Keller, Dachböden, Hinterhöfe, Mülltonnen, Nachbarn und Geschäftsleute,
Lehrer, Mitschüler und auch den Busfahrer der Linie M27 (Quelle 1)
- Lautsprecherwagen fuhren tagelang durch die Straßen, Beamte klebten Plakate an Hauswände und stellten ein lebensgroßes
Poster des Mädchens auf (Quelle 1)
- Überprüfung von Georgines Handy- und Internetdaten – sie hatte sich öfter in Chatrooms aufgehalten (Quelle 2)
- Analyse des Computers, Verhör einer Internetbekanntschaft, Überprüfung polizeibekannter Sexualverbrecher



melden

Georgine Krüger - Tatverdächtiger vor Gericht

08.03.2018 um 17:00
@wunderland
Das gilt es vielleicht noch einmal zu überprüfen, ob das wirklich so eine harmlose Trennung war, welche Freunde der Junge zu der Zeit hatte, diese nochmal vernehmen usw.
Vielleicht ergeben sich da andere Aspekte. Vielleicht führt das aber auch in eine Sackgasse wie wohl damals auch.


melden

Georgine Krüger - Tatverdächtiger vor Gericht

22.03.2018 um 17:59
Vielleicht war der Freund von ihr nicht so alt wie sie? Die Mutter meinte ja auch, dass sie Kontakt zu Älteren gesucht hat. Denen könnte ich auch einen Mord zutrauen. @wunderland


melden

Georgine Krüger - Tatverdächtiger vor Gericht

19.04.2018 um 08:17
Gerade entdeckt:

https://www.bz-berlin.de/berlin/umland/nach-12-jahren-neue-spur-im-fall-georgine-krueger


Die damals 14-jährige Georgine stieg am 25. September 2006 auf dem Rückweg von ihrer Schule in Moabit aus dem Bus. Auf den wenigen Metern nach Hause in der Stendaler Straße verlor sich ihre Spur. Bis heute.

Der Fall zählt schon lange zu den „Cold Cases“: Doch jetzt hat die 6. Mordkommission des LKA eine neue Spur!

Sie verfolgt einen offenbar frisch eingegangen Hinweis. Der führt ins brandenburgische Havelland, nach Brieselang. Dort wird am Donnerstagvormittag in einem Waldstück mit Leichenspürhunden gesucht.


Aus der Online Ausgabe der b.z. von heute


1x zitiertmelden

Georgine Krüger - Tatverdächtiger vor Gericht

19.04.2018 um 08:19
@Molle42
Danke für's Einstellen! Hoffentlich klärt sich der Fall!


1x zitiertmelden

Georgine Krüger - Tatverdächtiger vor Gericht

19.04.2018 um 08:21
Zitat von Molle42Molle42 schrieb:Die damals 14-jährige Georgine stieg am 25. September 2006 auf dem Rückweg von ihrer Schule in Moabit aus dem Bus. Auf den wenigen Metern nach Hause in der Stendaler Straße verlor sich ihre Spur. Bis heute.
Der Fall zählt schon lange zu den „Cold Cases“: Doch jetzt hat die 6. Mordkommission des LKA eine neue Spur!
Sie verfolgt einen offenbar frisch eingegangen Hinweis. Der führt ins brandenburgische Havelland, nach Brieselang. Dort wird am Donnerstagvormittag in einem Waldstück mit Leichenspürhunden gesucht.
Aus der Online Ausgabe der b.z. von heute
Zitat von SwanheartSwanheart schrieb:Danke für's Einstellen! Hoffentlich klärt sich der Fall!
Ich erinnere mich gut an diesen Fall.
Die BZ hat in den ersten Jahren immer wieder an Georgines Verschwinden erinnert.
Dass sie einfach abgehauen ist, schien man nicht geglaubt zu haben.


melden

Georgine Krüger - Tatverdächtiger vor Gericht

19.04.2018 um 09:57

"Im Zuge der Überprüfung eines nun eingegangenen Hinweises erfolgen heute unter anderem Suchmaßnahmen in einem Waldstück nahe Brieselang im brandenburgischen Havelland. Dabei kommen auch Leichensuchhunde der Polizei Berlin zum Einsatz." Brieselang liegt zwischen Falkensee und Nauen, westlich von Spandau.
Hunde durchsuchten schon 2009 das Berliner Umland

Es ist nicht die erste Spur, die nach Brandenburg führt. Im Jahr 2009 hatte die Polizei die Wälder rund um Mühlenbeck (Oberhavel) am nördlichen Berliner Ring durchkämmt - ohne Erfolg. Damals hatte sogar der Berliner Ring gesperrt werden müssen. Es handelte sich um eine Fläche rund um das Schloss Dammsmühle, auf dem sich Bunkeranlagen befanden. Sie dienten in der DDR Stasi-Chef Erich Mielke als „Reserveausweichführungsstelle“ für den Kriegsfall. Das Waldgebiet ist schwer zugänglich, es gibt viele versumpfte Seen. Dort hatten die Sicherheitskräfte schon Monate zuvor gesucht.

https://www.tagesspiegel.de/berlin/polizei-justiz/brandenburg-mysterioeses-verschwinden-neue-spur-zu-georgine-krueger/21190602.html

Ich habe das Gefühl, man findet ihre Leiche dort.


melden

Georgine Krüger - Tatverdächtiger vor Gericht

19.04.2018 um 10:32
Es soll gleich eine PK dazu geben:
Um 11 Uhr ist eine Pressekonferenz angesetzt. Wird dann der Fall gelöst? BILD hält Sie auf dem Laufenden.
https://www.bild.de/regional/berlin/vermisst/neue-spur-im-fall-georgine-krueger-55441918.bild.html


melden

Georgine Krüger - Tatverdächtiger vor Gericht

19.04.2018 um 10:42
Wenns ne PK gibts muss man doch was gefunden habe. sonst macht man doch keine PK


melden

Georgine Krüger - Tatverdächtiger vor Gericht

19.04.2018 um 10:45
Weiß jemand, ob die Pressekonferenz irgendwo übertragen wird?

Ist es vielleicht sogar möglich, dass jemand die Tat gestanden hat? Anders kann ich mir die Pressekonferenz nur schwer erklären.

In dem Waldstück wird wohl aktuell noch gesucht.


1x zitiertmelden

Georgine Krüger - Tatverdächtiger vor Gericht

19.04.2018 um 10:50
„Wir müssen leider mit hoher Wahrscheinlichkeit davon ausgehen, dass wir nur noch die Leiche von Georgine finden werden“, sagte Polizeisprecher Thomas Neuendorf am Morgen. Man werde mit etwa sechs Kollegen der Mordkommission das Waldstück absuchen. Woher der Hinweis kam, wollte die Polizei nicht sagen.

https://www.berliner-zeitung.de/berlin/polizei/vermisste-georgine-krueger-durchsuchung-in-waldstueck---polizei-befuerchtet-leichenfund-30039464

Dann sollte es doch schon sehr konkrete, glaubwürdige Hinweise geben und nicht nur Hörensagen. Also entweder ein Geständnis oder einen zuverlässigen Zeugen bzw. Informanten.


melden

Georgine Krüger - Tatverdächtiger vor Gericht

19.04.2018 um 10:52
Zitat von User9247User9247 schrieb:Weiß jemand, ob die Pressekonferenz irgendwo übertragen wird?

Ist es vielleicht sogar möglich, dass jemand die Tat gestanden hat? Anders kann ich mir die Pressekonferenz nur schwer erklären.

In dem Waldstück wird wohl aktuell noch gesucht.
Dass noch gesucht wird, könnte natürlich auch bedeuten, dass man die Gesamtsuche noch nicht abgeschlossen hat, dass aber die Leiche des Mädchens schon teilweise geborgen werden konnte.
Nach 12 Jahren im Wald liegt höchstwahrscheinlich nicht alles beeinander.

Möglicherweise hat der Täter ein Geständnis abgegeben?
Hat der Hinweis nicht zum Waldstück, sondern zum Täter geführt?
Und der Täter hat in seinem Geständnis erzählt, wo er die Leiche versteckt hat?

Das könne eine PK erklären, obwohl noch gesucht wird.


melden

Georgine Krüger - Tatverdächtiger vor Gericht

19.04.2018 um 10:55
Gänsehaut.
Soviele Jahre hat mich dieser Fall von Georgine beschäftigt. Ich wünsche es der Familie so sehr, endlich Gewissheit zu erlangen.

Ich vermute, das es sich um Geständnis handelt. Vll von jemand kürzlich fest genommenen oder Sterbebett.
Bin gespannt was sie in der PK sagen.


1x zitiertmelden

Georgine Krüger - Tatverdächtiger vor Gericht

19.04.2018 um 11:00
Die Polizei erwähnt ausdrücklich einen "Hinweis" und kein Geständnis.

https://www.berlin.de/polizei/polizeimeldungen/pressemitteilung.694371.php

Bin gespannt, ob es Parallelen zu anderen Mord- und/oder Vermisstenfällen gibt.


melden