Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Georgine Krüger - Tatverdächtiger in Haft

1.850 Beiträge, Schlüsselwörter: BUS, 2006, Georgine Krüger, Perleberger Str Ecke Rathenower Str, Moabit

Georgine Krüger - Tatverdächtiger in Haft

12.12.2018 um 21:34
Rotkäppchen schrieb:Ich kenne das Poster wie gesagt nicht, finde es auch bislang in keinem Link, hab aber mal nach Zac Efrons Karriere geschaut und die schien 2006 so richtig zu beginnen!
Hab den Artikel in der Montagsausgabe der Bild gesehen,aber das war bei einer herumliegenden
Zeitung an meiner Arbeitsstelle.Leider finde ich online dazu nichts.


melden
Anzeige

Georgine Krüger - Tatverdächtiger in Haft

12.12.2018 um 21:39
gast99 schrieb:Hab den Artikel in der Montagsausgabe der Bild gesehen,aber das war bei einer herumliegenden
Zeitung an meiner Arbeitsstelle.Leider finde ich online dazu nichts.
Da du das Poster ja kennst, findest du es vielleicht im www?
Und so kann man vielleicht rausfinden, wann es erschien?


melden

Georgine Krüger - Tatverdächtiger in Haft

19.12.2018 um 12:01
Ist eigentlich geklärt wer der anonyme Anrufer war und welches Motiv er hatte? Ich habe lediglich gehört das bei Aktenzeichen oder kurz danach nicht die richtige Stimme zu hören war.


melden

Georgine Krüger - Tatverdächtiger in Haft

19.12.2018 um 14:05
@Maja2
Es wurde später auf einigen Seiten berichtet das es der Verdeckte Ermittler sein soll .. aber ich kann mir schon gut vorstellen wieso


melden

Georgine Krüger - Tatverdächtiger in Haft

19.12.2018 um 16:23
Dass es der VE gewesen ist, glaube ich nicht, aus dem einfachen Grund: Der TV hätte doch die Stimme seines "Freundes" erkannt und das wäre es dann gewesen mit den verdeckten Ermittlungen...


melden

Georgine Krüger - Tatverdächtiger in Haft

21.12.2018 um 16:49
So blöd wird man ja wohl auch nicht sein, den verdeckten Ermittler den Anruf selbst tätigen zu lassen.
Erkennt der Verdächtige die Stimme, so war die ganze Bemühung umsonst.

Da wird man schon einen anderen Beamten den Anruf tätigen lassen.
Es ging schlußendlich nur darum, den Fall in der unmittelbaren Umgebung des Opfers und des Tatverdächtigen wieder ins Gespräch zu bringen.

Hab mich damals schon gewundert, warum so halbherzig gesucht wurde, was vor jetztigem Hintergrund natürlich erklärbar ist


melden

Georgine Krüger - Tatverdächtiger in Haft

23.12.2018 um 09:37
Nightrider64 schrieb:Hab mich damals schon gewundert, warum so halbherzig gesucht wurde, was vor jetztigem Hintergrund natürlich erklärbar ist
Ich dachte immer, man habe ziemlich intensiv gesucht.
So hatte ich, nur als ein Beispiel, neulich einen Link gepostet, in dem ein Polizeireporter sagt, er gehe nicht von einem Fakeanruf aus, eben da man so aufwändig gesucht habe.
Aber manchmal weiß ich auch ehrlich gesagt nicht, was ich glauben soll. Man liest ja auch hier und da einiges, was sich widerspricht.


melden

Georgine Krüger - Tatverdächtiger in Haft

23.12.2018 um 09:41
Rotkäppchen schrieb:So hatte ich, nur als ein Beispiel, neulich einen Link gepostet, in dem ein Polizeireporter sagt, er gehe nicht von einem Fakeanruf aus, eben da man so aufwändig gesucht habe.
Aber manchmal weiß ich auch ehrlich gesagt nicht, was ich glauben soll. Man liest ja auch hier und da einiges, was sich widerspricht.
Ich denke mal dass die Verteidigung dafür sorgen wird, dass alle Aktionen die mit den verdeckten Ermittlungen zusammenhingen aufgedeckt werden. Das ist der Schwachpunkt der Anklage und da werden sie sich drauf konzentrieren. Der Vorteil für uns ist, dass wir bald alles erfahren werden - ich bin auch selbst schon ziemlich gespannt...


melden

Georgine Krüger - Tatverdächtiger in Haft

23.12.2018 um 10:15
Falstaff schrieb:Der Vorteil für uns ist, dass wir bald alles erfahren werden - ich bin auch selbst schon ziemlich gespannt...
Ich auch.
Ich hoffe nur, dass dem so ist und sie wirklich den Richtigen haben. Und dass die Indizien reichen.


melden

Georgine Krüger - Tatverdächtiger in Haft

23.12.2018 um 15:51
Rotkäppchen schrieb:Ich auch.
Ich hoffe nur, dass dem so ist und sie wirklich den Richtigen haben. Und dass die Indizien reichen
Der TV lebte in Gorginas Nachbarschaft hat sogar paar mal andere Frauen belästigt eine sogar im Keller gehalten.
Und er hat die Tat gestanden.


melden

Georgine Krüger - Tatverdächtiger in Haft

23.12.2018 um 16:01
Kleinerose15 schrieb:Und er hat die Tat gestanden.
@Kleinerose15
Stimmt das? Das habe ich bisher nicht gelesen.

Den Durchbruch brachte ein verdeckter Ermittler, der auf den 43-Jährigen angesetzt wurde und über Monate dessen Vertrauen gewann. Dem Ermittler soll Ali K., Deutsch-Türkei, Vater von drei Kindern, anvertraut haben, dass er Georgine Krüger umgebracht habe. Am Dienstag war K. festgenommen worden, ihm wurde der Haftbefehl verkündet – er sitzt jetzt in Untersuchungshaft.
Dem Vernehmen nach soll K. bislang keine Angaben gemacht und erklärt haben, dass ihm ohnehin nichts nachzuweisen sei. Die Ermittler der Mordkommission arbeiten nun daran, weitere Beweise für eine wasserdichte Anklage zu sammeln. Dazu werden auch Spuren aus der Wohnung und dem Keller von Ali K. ausgewertet.

https://www.tagesspiegel.de/berlin/mordfall-in-berlin-ermittler-im-fall-georgine-krueger-hoffen-auf-aufgezeichnetes-gest...

Weiteres, scheint nicht veröffentlicht worden zu sein.


melden

Georgine Krüger - Tatverdächtiger in Haft

23.12.2018 um 16:04
Stimmt das? Das habe ich bisher nicht gelesen.
Ähm, na das war doch der riesen Aufhänger, dass er die Tat dem verdeckten Ermittler gegenüber gestanden haben soll. Das Geständnis wurde durch den verdeckten Ermittler sogar aufgezeichnet.
Natürlich kann jeder ein Geständnis wieder zurückziehen oder meinen, er hätte es nur gemacht, um den anderen irgendwie zu beeindrucken oder was auch immer, aber dass du davon noch nichts gehört hast bislang, kann ich nicht glauben. War nämlich überall zu lesen - hier wie anderswo ;-)


melden

Georgine Krüger - Tatverdächtiger in Haft

23.12.2018 um 16:06
auchhier schrieb:Ähm, na das war doch der riesen Aufhänger, dass er die Tat dem verdeckten Ermittler gegenüber gestanden haben soll. Das Geständnis wurde durch den verdeckten Ermittler sogar aufgezeichnet. War überall zu lesen - hier wie anderswo.
@auchhier
Ich habe oben eine Passage aus dem Tagesspiegel zitiert.
Der TV schweigt. Ihm sei die Tat nicht nachzuweisen.


melden

Georgine Krüger - Tatverdächtiger in Haft

23.12.2018 um 16:06
Der TV schweigt. Ihm sei die Tat nicht nachzuweisen.
Er schweigt JETZT und das ist natürlich sein gutes Recht.
Die Ermittler haben das aufgezeichnete Geständnis und viele Indizien. Das Gericht macht den Rest, sobald Anklage erhoben wurde.


melden

Georgine Krüger - Tatverdächtiger in Haft

23.12.2018 um 16:17
auchhier schrieb:Er schweigt JETZT und das ist natürlich sein gutes Recht.
Die Ermittler haben das aufgezeichnete Geständnis und viele Indizien. Das Gericht macht den Rest, sobald Anklage erhoben wurde.
@auchhier
Ein Geständnis ist auch nur ein Beweismittel. Nicht mehr und nicht weniger.
Der Täter schweigt jetzt, nicht nur, weil es sein gutes Recht ist, sondern auch, weil es keine Leiche gibt, weil der Fall 12 Jahre her ist und weil er hofft, dass keine tatrelevanten Spuren gefunden werden.

Ich teile @Rotkäppchen s Skepsis,- Aber auch ihre Hoffnung.


melden

Georgine Krüger - Tatverdächtiger in Haft

23.12.2018 um 16:25
Ein Geständnis ist auch nur ein Beweismittel. Nicht mehr und nicht weniger.
Der Täter schweigt jetzt, nicht nur, weil es sein gutes Recht ist, sondern auch, weil es keine Leiche gibt, weil der Fall 12 Jahre her ist und weil er hofft, dass keine tatrelevanten Spuren gefunden werden.
Natürlich stehen die Ermittler unter Zugzwang u. natürlich kann der Tatverdächtige hoffen, dass die Indizienlage nicht für eine Verurteilung ausreicht.
Ich bin da aber nicht ganz so pessimistisch. Man kann auch ohne Leiche des Mordes für schuldig gesprochen werden, im Prozess werden alle Indizien in ihrem Gesamtbild betrachtet. Auch das Geständnis gegenüber dem verdeckten Ermittler spielt da mit rein. Es liegen laut Medienberichterstattung zudem Handydaten vom Tattag vor, die aufzeigen, wo der Tatverdächtige und wo das Opfer zu gleichen Zeit eingeloggt waren. Aktuell werden noch Spuren aus dem Keller ausgewertet. Wenn da nur eine einzige biologische Spur gefunden wird, kann der Tatverdächtige so viel u. solange schweigen wie er will. Die Untersuchungen werden vermutlich noch einige Zeit andauern.


melden

Georgine Krüger - Tatverdächtiger in Haft

23.12.2018 um 16:29
auchhier schrieb:Aktuell werden noch Spuren aus dem Keller ausgewertet
Darauf hoffe ich auch
auchhier schrieb:Wenn da nur eine einzige biologische Spur gefunden wird, kann der Tatverdächtige so viel u. solange schweigen wie er will
Das sehe ich wieder anders. Wenn da ein ausgefallenes Haar von G.K. gefuden wird, Hautschüppchen oder Ähnliches, bedeutet das ja nur, dass sie im Keller gewesen ist.
Wenn die Ermittler nicht mit mehr aufwarten können, wird er nicht verurteilt, oder die nächste Instanz muss ihn freisprechen.

Aber es ist noch nicht aller Tage Abend. Die Spurensicherung wird akribisch arbeiten.


melden

Georgine Krüger - Tatverdächtiger in Haft

23.12.2018 um 16:33
Wenn die Ermittler nicht mit mehr aufwarten können, wird er nicht verurteilt, oder die nächste Instanz muss ihn freisprechen.
Wie schon gesagt, es gibt Indizienprozesse und Urteile, die in solchen gefällt werden.
Es zählt das Gesamtbild. Wenn ein Haar gefunden würde im Keller, dann ist das eines von mehreren Indizien. Zusammen mit den Telefondaten, dem Geständnis, den Vorstrafen, den versuchten sexuellen Übergriffen usw. dürfte eine Gericht durchaus in der Lage sein, ein Urteil zu fällen, dass auch in der nächsten Instanz standhält. Da möchte ich wirklich eher optimistisch denken.
Die Spurensicherung wird akribisch arbeiten.
Das denke ich auch. Hoffentlich finden sich Spuren.


melden

Georgine Krüger - Tatverdächtiger in Haft

23.12.2018 um 16:47
Kleinerose15 schrieb:Und er hat die Tat gestanden.
Aha?
Ich möchte mich hier den Ausführungen von @frauzimt anschließen.

Der letzte Stand, der öffentlich bekannt ist, ist, dass er schweigt.


Zu seinem "Geständnis" hier nur eine mehrerer Quellen

https://www.google.com/amp/s/www.morgenpost.de/berlin/article215949545/So-loeste-die-Polizei-den-Fall-von-Georgine-Krueg...
Und so schleusten die LKA-Spezialisten einen Beamten im Umfeld des Täters ein. Mit einer Legende ausgestattet, gelang es dem Polizisten, das Vertrauen von Ali K. zu gewinnen. Dann brachte er ihn offenbar dazu, eine Art Geständnis abzulegen, das dazu reichen könnte, das Gericht davon zu überzeugen, dass Ali K. das arglose Mädchen mutmaßlich aus sexuellen Motiven in einem Keller ermordete. Dieses Geständnis soll auch technisch gesichert worden sein.
Ich möchte das auch nicht pessimistisch sehen. Tue ich auch nicht. Aber ein Rest gesunder Skepsis ist da, bevor mich die Euphorie vom Sockel reißt.


melden
Anzeige

Georgine Krüger - Tatverdächtiger in Haft

23.12.2018 um 16:48
auchhier schrieb:Wie schon gesagt, es gibt Indizienprozesse und Urteile, die in solchen gefällt werden.
Es zählt das Gesamtbild. Wenn ein Haar gefunden würde im Keller, dann ist das eines von mehreren Indizien. Zusammen mit den Telefondaten, dem Geständnis, den Vorstrafen, den versuchten sexuellen Übergriffen usw. dürfte eine Gericht durchaus in der Lage sein, ein Urteil zu fällen, dass auch in der nächsten Instanz standhält. Da möchte ich wirklich eher optimistisch denken.
@auchhier
Was es mit dem Geständnis auf sich hat, wissen wir nicht.
Hat er gesagt: Ich hab sie umgebracht?
Hat er genickt und etwas gemurmelt?
Und wie das Gericht dieses aufgenommene Gespräch bewerten wird, wissen wir auch nicht.
Der VE hatte ihm eine Job angeboten. Vielleicht hatte ihm der VE signalisiert, dass er auf junge Mädchen und auf Gewalt steht?
Der VE hatte ja das Vertrauen des TV erworben. Das hätte ja nun nicht geklappt, wenn der VE als korrekter Bürger aufgetreten wäre.
Irgendwie ist es ihm gelungen, auf einer Welle mit dem TV zu funken.

Ich bin wie du.---

Und der TV sagt dazu vielleicht jetzt: Ich wollte den Job. Ich habe nur gesagt, was der hören wollte. Ich wollte mich interssant machen.

Was ich hier im Forum oft herauslese:
Ein TV scheint gefasst und darüber kann man natürlich sehr froh sein. Gerade, wenn man befürchten muss, dass ein Täter wieder und wieder vergewaltigen und töten würde.

Und daraus ergibt sich oft zu schnell die Überzeugung, dass der TV verurteilt werden muss.
Ein Gericht muss aber zur Überzeugung kommen, dass ein TV schuldig ist.

Im Zweifel für den Angeklagten ist ein Grundsatz, den wir nicht aufgeben wollen.

Ich hoffe, dass der TV ein Geständnis ablegt. Indizienprozesse sind immer unbefriedigend.


melden
373 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Der Rombachmord197 Beiträge