Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Peggy Knobloch

96.195 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Vermisst, Leiche, DNA ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Peggy Knobloch

Peggy Knobloch

19.09.2013 um 14:14
@mkquadratt

Es gibt da ja soo vieles was möglich wäre wenn sie in solche Hände geraten ist.
Da gibt es ja sooo viele verschiedene Neigungen .
Hm, darüber will ich gar nicht nachdenken.


melden

Peggy Knobloch

19.09.2013 um 14:16
Ich wünsche Euch allen einen ruhigen Nachmittag.
Bis denne : )


melden

Peggy Knobloch

19.09.2013 um 14:17
Ich habe auch gerade nachgerechnet .sie müsste jetzt ca. 20 sein . Vielleicht dauert es ja nicht mehr lange und dann platzt eine Bombe ?


melden

Peggy Knobloch

19.09.2013 um 14:17
Dir auch, bis zum nächsten mal!


melden

Peggy Knobloch

19.09.2013 um 14:22
@Info
Nee. Ist wohl sehr unwahrscheinlich. Wenn (!) nicht tot dann für immer verschollen und unter Verschluss. In Kreisen aus denen keiner herauskommt.


melden

Peggy Knobloch

19.09.2013 um 16:43
@1947
Die Person, welche zum fraglichen Zeitpunkt dort oben siedelte, ist in vielerlei Hinsicht kein unbeschriebenes Blatt. Die Gründe für sein Untertauchen zahlreich.
Welche Person meinst du?
Da liegt doch auch nahe, dass genau der, der Andere bei den angeblichen Telefonaten am 2. Ende der Leitung war.
Wer am Ende der Leitung war, müssten eigentlich die Eltern wissen, denen die häufigen
Anrufe für Peggy doch aufgefallen sind, sonst wären sie (die Anrufe) ja nicht erwähnt worden.
Die Polizei hatte ihn schon damals im Verdacht gehabt. Er soll die Ermittler jedoch bei seinem Alibi belogen haben.
Es scheint gang und gäbe zu sein, auf die Aussagen der Befragten zum Alibi zu vertrauen.
Erst im Zweifel wird hinterfragt, doch dieser Zeitpunkt tritt manchmal zu spät ein.


Da 1% ein Zugehörigkeitszeichen für Motorradclubs ist, meine Frage:
Gehörst du dem Club an, den auch S.K. frequentierte?
Und in dem Zusammenhang noch eine Frage zu der Bemerkung vom seinerzeitigen
@bayernweastl:
Wer den Fall Peggy richtig mit bekommen hat, wird am "aus dem Sattel schiessen" des 17-jährigen Geroldsgrüner Hans-Joachim Wirth am 17 März 2001 kurz nach Mitternacht nahe der Schule nicht vorbei kommen.
Ich nehme an, Wirth war weder Cowboy, noch hat man ihn vom Fahrrad geschossen;
fuhr er Motorrad und kanntest du ihn womöglich? Es soll ja Zufälle geben ...


Und nochwas, was mich immer wieder zum Grübeln bringt:
Immer wieder fragt sich die Altenpflegerin: „Was, wenn sich die Zeugen im Prozess gegen Ulvi K. geirrt haben?“
Es gibt KEINE Zeugen im Prozess gegen Ulvi, die ihn überführen, mit Peggys Verschwinden
zu tun gehabt zu haben. Das weiß auch die Mutter ganz genau. Allerdings war sie es, die ihn
sofort verdächtigte. Jetzt über Zeugen zu reden, die es garnicht gibt, ist mehr als merkwürdig.

@1947, zum letzten Punkt brauchst du dich natürlich nicht angesprochen zu fühlen.


2x zitiertmelden

Peggy Knobloch

19.09.2013 um 17:16
Warum könnte die Mutter den Ulvi denn sofort verdächtigt haben ?


melden

Peggy Knobloch

19.09.2013 um 17:20
@antony100
Ganz einfach. Weil er der Dorfdepp war und jeder im Dorf wusste, was er anderen Kindern schon so gezeigt hatte... wenn du weiß was ich meine.

Und wenn dann in so einem kleinen Ort was passiert, war es immer der Dorfdepp (auch wenn ers nicht war) oder die neu Zugezogenen. Ich wohne selber in einem Ort mit nur knapp 500 Einwohnern und wenn hier was wegkommt, wird gleich getuschelt. Das ist in so Dörfern halt immer so. Traurig aber wahr.


1x zitiertmelden

Peggy Knobloch

19.09.2013 um 17:22
Was ich mich frage ist: Wäre es überhaupt sinnvoll, wenn eine Person, die Peggys Vertrauen gewonnen hat, in ihrem eigenen Auto vorfährt?

Was wäre denn, wenn dieser rote Wagen geliehen war, um keinen direkten Verdacht auf sich zu lenken? Auffällig und riskant, aber auch effektiv: Das Rot ist auffällig, jeder wird sich daran erinnern und einen roten Wagen beschreiben. Einen roten Wagen, den keiner der Verdächtigen zu besitzen scheint. Schon würden die Ermittlungen in eine andere Richtung und somit auch weg von der betreffenden Person laufen.


melden

Peggy Knobloch

19.09.2013 um 17:24
@antony100
Ein Beispiel. Ist zwar harmlos im Gegensatz zum Fall, aber macht es deutlich.
Wir wohnen hier im Ort noch nicht lange.

Bei einem alten Mann in unserem Dorf wurden letztens Tomaten geklaut und auf die Straße geworfen.
2 Tage später erzählt mir die Nachbarin, ihr Sohn habe gesagt, mein Sohn war auch dabei gewesen.

Eine andere Nachbarin sprach mich dann an, mein Sohn wäre ja auch dabei gewesen, hätte aber keine Tomaten geworfen. Der Junge meiner Nachbarin bestätigte dieses.

Dumm nur, dass mein Sohn an dem Tag wo die Tomaten geklaut wurden, mit mir gemeinsam beim Fussballtraining war und gar nicht draußen gespielt hat.

So entstehen Gerüchte.


melden

Peggy Knobloch

19.09.2013 um 17:25
@Blondi23

Wow....ganz schön klug.

@nadus_akirfa

Hätten wir das nicht vielleicht genauso getan ? Wenn wir in ihrer Situation gewesen wären ?


1x zitiertmelden

Peggy Knobloch

19.09.2013 um 17:28
@nadus_akirfa

Von den Lichtenbergern ist kaum jemand auf die Idee gekommen, dass Ulvi die Peggy
ermordet hat. Man hielt ihn für einen harmlosen, gutmütigen Dorftrottel, mit dem man
sich auch ab und zu mal ein "Späßchen" erlauben konnte und man wäre nie auf die
Idee gekommen, anzunehmen dass
Zitat von nadus_akirfanadus_akirfa schrieb:... es immer der Dorfdepp ...
war.


melden

Peggy Knobloch

19.09.2013 um 17:29
@antony100
Ich nicht, weil ich so etwas hasse. Ungerechtigkeit. Jemanden ungerechtfertigter Weise zu verdächtigen etwas getan zu haben, ohne es ansatzweise belegen zu können, widerstrebt mir zutiefst. Aber es kann sein, dass ich eine Ausnahme bin. Ich habe auch schon andere Erfahrungen gemacht. Ich sags mal so: Wenn nur einer sagt, ja der wars, finden sich vermutlich innerhalb kürzester Zeit noch 3 weitere, die dann auch sagen, der wars, einfach, weil sie nachplappern und nicht denken, verifizieren und überlegen, was ist dran am Gerücht. Das ist halt im Allgemeinen so in unserer Gesellschaft.


1x zitiertmelden

Peggy Knobloch

19.09.2013 um 17:32
@ramisha
Wie kannst du diese Aussage verifizieren? Also ich kann dir sagen, wie es im Allgemeinen in Dörfern ist. Warum sollte es in Lichtenberg anders sein? Ich kann dir natürlich auch nicht widersprechen. Mich würde nur interessieren, woher diese deine Einschätzung kommt.


melden

Peggy Knobloch

19.09.2013 um 17:32
@nadus_akirfa
Zitat von nadus_akirfanadus_akirfa schrieb:Wenn nur einer sagt, ja der wars, finden sich vermutlich innerhalb kürzester Zeit noch 3 weitere, die dann auch sagen, der wars, einfach, weil sie nachplappern und nicht denken, verifizieren und überlegen, was ist dran am Gerücht. Das ist halt im Allgemeinen so in unserer Gesellschaft.
Dem widerspreche ich vehement. Du kannst persönlich gemachte, schlechte Erfahrungen
nicht verallgemeinern.


melden

Peggy Knobloch

19.09.2013 um 17:36
@nadus_akirfa
Wenn du diesen Thread verfolgt hast, auf die verschiedensten Zeitungsbeiträge,
Interviews oder überhaupt Berichte aus Lichtenberg gestoßen bist, dann weißt
du, wie man über Ulvi dachte und was man von ihm hielt. Und diese Sympathie
galt nicht nur ihm, sondern auch seinen Eltern. Man mochte sie eben.


melden

Peggy Knobloch

19.09.2013 um 17:37
@ramisha
Weißt du, ich spreche nicht nur von persönlich gemachten Erfahrungen, sondern auch von dem, was in Dörfern so geredet wird, wie andere Leute über deren Nachbarn reden, über die Kinder der Nachbarn usw und sofort. Und WIE über manche geredet wird. Und daraus mache ich mir ein Bild, ein objektives Bild. Und immer wieder stelle ich fest, es ist nicht 1 Dorf, wo die Gerüchte rumgehen, sondern es ist meistens so. Ich habe mein halbes Leben auf Dörfern gelebt.


Zu Ulvi:
Ich habe zwar das meiste hier gelesen, aber werde mir entsprechende Stellen nochmals in Ruhe zu Gemüte führen. Vielleicht verschiebt das mein Bild ein wenig.


melden

Peggy Knobloch

19.09.2013 um 17:40
@nadus_akirfa

Du wirst mir Recht geben müssen, dass es in einem Dorf Leute gibt, über die grundsätzlich
schlecht gesprochen wird, während andere von jedem der 500 Bewohner in den höchsten
Tönen gelobt werden.

Das ist wie auf dem Hühnerhof: Hat ne Henne mal die Mauser, hacken alle anderen auf ihr rum! ;-)


melden

Peggy Knobloch

19.09.2013 um 17:43
@nadus_akirfa

Zur Dorfsituation, die du schon ganz gut erfasst hast, noch ergänzend: Es sollte die Wirkung nach außen, dass der Ulvi es gewesen sein könnte, beachtet werden.

Als Außenstehender, der nur Zeitungsberichte und Fernsehbeiträge liest und sieht, bekommt man nochmal ein anderes Bild, als der Dorfbewohner, dem Ulvi bekannt ist.


melden

Peggy Knobloch

19.09.2013 um 17:49
Fehler meinerseits.
Sorry


melden

Peggy Knobloch

19.09.2013 um 18:03
Wenn man meine Theorie mit dem geliehenen Wagen einmal weiterspinnt, kann man auch eine Verbindung zu dem Beitrag von Bayernwastl herstellen, den Scipper gefunden und uns gezeigt hat. Wenn zwei Gruppen mit der Zielsetzung Peggy zu "entführen" unterwegs waren, muss nur eine davon Verbindungen in weitreichende kriminelle Machenschaften der Pädophilenszene verfügen. Wenn diese Leute öfter Kinder "entführen" sollen, müssen sie ihr Risiko, dabei erwischt zu werden, so gering wie möglich halten. Eine Strategie sind: Wechselnde Autos und gestohlene Nummernschilder. Evt. deshalb auch ein ausländisches Nummernschild, um auch hier die Ermittlungen in eine falsche Richtung zu leiten.


melden

Peggy Knobloch

19.09.2013 um 18:04
@1947

Bist du vom Geheimdienst ?
Oder FBI ?


1x zitiertmelden

Peggy Knobloch

19.09.2013 um 18:16
Der Pfad der Gerechten ist gesäumt von den Freveleien der Selbstsüchtigen und der Tyrannei böser Männer...wenn ich mir so die letzten Beiträge anschaue, hat man dagegen noch nicht viel unternommen.

Auch die Fernsehberichte, hier verlinkt, verleiten zu der Annahme, dass den Spitzbuben nicht viel geschehen wird. Ein Starermittler verliest seine Kopfgeburt, an Oberstaatsanwalt spricht von Wünschelrudengängen und man sieht eine Meute ratloser Kameramänner, die offenbar nicht wissen, was sie filmen sollen. Da tun mir all Jene leid, welcher ein ausgeprägter Gerechtigkeitssinn zur Polizei trieb und nun unter solchem Unfug leiden.

Um Klarheit zu schaffen, sollte man mit den Recherchen schon vor dem Zeitpunkt von Peggys Geburt beginnen. Gegenwärtig sind wir mit dem Staubwedel in Peggys Ahnengalerie unterwegs und können diese vielleicht mit einer weiteren Vaterfigur bereichern.

Wir stiessen auf eine illustre Persönlichkeit, auch der "Puppenspieler" genannt. Eine charismatische Erscheinung mit der ausserordentlichen Fähigkeit den grössten Teil seines Umfeldes seinen Zwecken entsprechend zu manipulieren.

Sollte sich diese Spur als relevant erweisen, ist davon auszugehen, dass alle bisherigen Behauptungen gegenstandslos werden.

Allerdings bin ich mir nicht sicher, ob ich hier meine Zeit verschwende, wie ich las, stimmt man darüber ab, diese Rubrik zu schliessen.

straightdog


4x zitiert2x verlinktmelden

Peggy Knobloch

19.09.2013 um 18:25
@straightdog

FBI oder welche Abteilung ?


1x zitiertmelden

Peggy Knobloch

19.09.2013 um 18:29
@straightdog
Zitat von straightdogstraightdog schrieb:Wir stiessen auf eine illustre Persönlichkeit, auch der "Puppenspieler" genannt. Eine charismatische Erscheinung mit der ausserordentlichen Fähigkeit den grössten Teil seines Umfeldes seinen Zwecken entsprechend zu manipulieren.
Also, ich stieß nicht und selbst das markante Suchwort bleibt hier im Thread ohne Ergebnis.
Kannst du mich erhellen?


melden