Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Peggy Knobloch

Peggy Knobloch

16.07.2015 um 11:09
@ramisha
Sorry, aber an dieser Aussage
ramisha schrieb:- obwohl freigesprochen - eifrig nach Beweisen für Vergewaltigung und Mord gesucht ...
gibt es doch wohl nichts zu deuteln und misszuverstehen.

Mein Tipp wäre, schreibe doch einfach das, was du auch meinst ausdrücken zu wollen.


melden
Anzeige

Peggy Knobloch

16.07.2015 um 11:45
@ramisha
ramisha schrieb:Mit persönlich sind U.K. und G.R. so egal wie nur was und ...
Man merkt dies an jedem zweiten Satz von dir, dass die dir "egal" sind.
Manche Leutchen, die ähnlich argumentieren, nennen sich "Unterstützer".

Als Beispiel:
ramisha schrieb:Bei U.K. kann weiterhin - obwohl freigesprochen - eifrig nach Beweisen für Vergewaltigung und Mord gesucht und seine intellektuelle Befähigung anhand hinkender Vergleiche hinterfragt werden. Welche markanten Charaktereigenschaften, Manien, Vorlieben und Eigenheiten G.R. an den Tag legt, wurde auch schon oft genug und süffisant durch den Kakao gezogen - das ist alles legitim
ramisha schrieb:Bei U.K. kann weiterhin - obwohl freigesprochen - eifrig nach Beweisen für Vergewaltigung und Mord gesucht und ..
Hier habe ich die gleiche Meinung wie @Frau.N.Zimmer und @emz.
Ich halte es sogar für absolut legitim weiter zu suchen. Schon allein wegen diesem "Freispruch" m.M.n. dritter Klasse.
Es konnte nichts bewiesen werden. Basta.

Und einen Helfer, der absolut uneigennützig - nicht wie andere finanzielle Unterstützung genießend - agierte, über Jahre anzulügen, ihm wichtige Informationen vorzuenthalten, muss einen Grund haben. Und diesen Grund sehe ich nur in der sicherlich begründeten Vermutung, dass es einiges zu verbergen gibt.
Und dabei meine ich noch nicht einmal die "Foltervorwürfe". Das kann ich mittlerweile belegen, dass so etwas niemals geschah, sondern eine reine Erfindung der Souffleuse war. Wie ja mittlerweile auch mit dem "Fallrückzieher" von G.R. in dieser Sache belegt sein dürfte.

An den Missbrauchsvorwürfen wird wohl nie etwas gerüttelt werden können, so sehr sich die "Betreuung" deren Follower, Fans und Kinderschändungsverniedlicher, sowie deren Gesinnungsgenossen und eskapistischen "Freunde" das auch herbeireden möchten.


melden
ramisha
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Peggy Knobloch

16.07.2015 um 15:34
@Hörteissenior
Dann zeig mir eine Stelle in meinen Beiträgen, in der ich irgendwelche Taten von U.K. beschönigt oder G.R. und die BI glorifiziert hätte. Wie vorschnell man hier zum "Unterstützer" gemacht wird, ist typisch, aber dir persönlich hätte ich mehr Menschenkenntnis zugetraut und dass du über den Dingen stehst und ohne Anfeindungen auskommst, aber man scheint dich sehr getroffen zu haben, dass du so reagierst, statt es mit Fassung zu tragen.


melden

Peggy Knobloch

16.07.2015 um 16:05
@ramisha
ramisha schrieb:Dann zeig mir eine Stelle in meinen Beiträgen, in der ich irgendwelche Taten von U.K. beschönigt oder G.R. und die BI glorifiziert hätte.
Mit keinem Wort habe ich das behauptet oder auch nur angedeutet.

Aber allein folgender Satz klingt wie ein Verteidigungsplädoyer zugunsten aller, die kritisch, aber realistisch in Erwägung ziehen, dass ein U.K. doch schuld sein könnte - man es jedoch "nur" nicht beweisen konnte, er nahezu genauso planerisch denken und handeln konnte wie sehr viele andere auch.
Und dass eine G.R. ------------- naja, das muss nun wirklich nicht nochmal erörtert werden. Denn da weiß jeder, was Sache ist.
ramisha schrieb:Bei U.K. kann weiterhin - obwohl freigesprochen - eifrig nach Beweisen für Vergewaltigung und Mord gesucht und seine intellektuelle Befähigung anhand hinkender Vergleiche hinterfragt werden. Welche markanten Charaktereigenschaften, Manien, Vorlieben und Eigenheiten G.R. an den Tag legt, wurde auch schon oft genug und süffisant durch den Kakao gezogen - das ist alles legitim
Gleichzeitig indiziert dieser Satz aber auch einen Angriff auf eben diejenigen, die dem WAV-Ergebnis kritisch gegenüber stehen und - natürlich eine andere Meinung haben wie Du.
ramisha schrieb: aber man scheint dich sehr getroffen zu haben, dass du so reagierst, statt es mit Fassung zu tragen.
Auch das kannst Du dir schenken.
Was möchtest du mir unterstellen? Neid? Hass? Wie die mittlerweile hilflos um sich beißende G.R. und ihre hörigen, wahrheitsverleugnenden Nachläufer/innen?

WAS sollte ich denn deiner werten Einschätzung nach, mit Fassung tragen?

Etwa dass ich rechtzeitig gemerkt habe, dass und weshalb ich von nahezu jedem der beteiligten Protagonisten angelogen wurde, dass ich auch von G.R. angelogen und "missbraucht" (klingt seltsam - nicht sexuell - (würg)) und benutzt wurde und mich deshalb von diesen - man kann es durchaus so nennen - kriminellen Machenschaften abgewandt habe?

Wenn Du das meinen solltes, OK.

Denkst oder meinst Du etwas anderes, in dem Sinne von G.R.`s Unterstellungen, machst Du dich - genau wie sie - lächerlich.

Dann darfst du dich - wie G.R. - selbst beißen. Wohin, steht dir - wie G.R. - frei.


melden
ramisha
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Peggy Knobloch

16.07.2015 um 16:27
@Hörteissenior
Hörteissenior schrieb:Man merkt dies an jedem zweiten Satz von dir, dass die dir "egal" sind.
Manche Leutchen, die ähnlich argumentieren, nennen sich "Unterstützer".
Ach ja? Soweit zu "... oder auch nur angedeutet".

Mit U.K.'s IQ und seinem planerischen Denken und Handeln sowie dem Zerpflücken seiner Psyche haben sich andere ausgiebig beschäftigt, nicht ich.
Hörteissenior schrieb:Gleichzeitig indiziert dieser Satz aber auch einen Angriff auf eben diejenigen, die dem WAV-Ergebnis kritisch gegenüber stehen und - natürlich eine andere Meinung haben wie Du.
Das war kein Angriff meinerseits, das war nur eine Feststellung. Und ich lasse jedem seine Meinung und verlange im Gegenzug, dass man mir meine auch lässt. Der feine Unterschied ist nur, dass die einen die ihre ungestraft äußern dürfen.
Hörteissenior schrieb:Was möchtest du mir unterstellen? Neid? Hass? Wie die mittlerweile hilflos um sich beißende G.R. und ihre hörigen, wahrheitsverleugnenden Nachläufer/innen?
Ich unterstelle dir garnichts, weil ich deine stilistischen Gefühlsausbrüche nicht katalogisieren kann.
Vielleicht bist du statt neidisch und hasserfüllt auch nur gekränkt und verletzt und fühlst dich benutzt.
Hörteissenior schrieb:Dann darfst du dich - wie G.R. - selbst beißen. Wohin, steht dir - wie G.R. - frei.
Danke für die Genehmigung, aber ich sehe keinen Anlass.


melden

Peggy Knobloch

16.07.2015 um 16:43
@ramisha
Hörteissenior schrieb:
Man merkt dies an jedem zweiten Satz von dir, dass die dir "egal" sind.
Manche Leutchen, die ähnlich argumentieren, nennen sich "Unterstützer".
Deine Antwort:
ramisha schrieb:Ach ja? Soweit zu "... oder auch nur angedeutet".
Natürlich noch nicht einmal angedeutet. Es sei denn, du zählst dich zu "manchen Leutchen".
Und wie egal sie dir sind, erkennt man an der Position, die Du vertrittst.
ramisha schrieb:Vielleicht bist du statt neidisch und hasserfüllt auch nur gekränkt und verletzt und fühlst dich benutzt.
Es fallen dir sicher noch ein paar nette Sachen ein.
Oder telefonierst du bevor Du schreibst?

Wie wäre es denn mit - nach Kenntnis der bis dahin böswillig und in betrügerischer Absicht verschwiegenen und unterschlagenen Wahrheit, Fakten und Tatsachen - zur Erkenntnis gelangt und sich eine neue, eigene Meinung gebildet?


melden
ramisha
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Peggy Knobloch

16.07.2015 um 16:52
waswarda schrieb am 13.07.2015:Text
Hörteissenior schrieb:... zur Erkenntnis gelangt und sich eine neue, eigene Meinung gebildet?
Wie auch immer - ich lasse jedem die seine und Ausgangspunkt war ja eigentlich nur, dass
Frau.N.Zimmer schrieb:
Sobald andere Menschen beleidigt oder verdächtigt verdächtigt werden, ist es keine Meinungsfreiheit sondern Straftatbestand.
und ich darauf schrieb, dass das in diesem Thread ganz offensichtlich nicht für jeden gilt.

Ich weiß nicht, ob du mir wenigstens in diesem Punkt zustimmst, aber ich möchte dieses unergiebige Geplänkel beenden - ich hoffe, es ist auch in deinem Sinne.


melden

Peggy Knobloch

16.07.2015 um 17:44
@ramisha
ramisha schrieb:Der feine Unterschied ist nur, dass die einen die ihre ungestraft äußern dürfen.
es ist hier - zu Recht- unerwünscht, der Mutter des Opfers irgenwelche unlauteren Dinge zu unterstellen, für die es keinen Beweis gibt. SK drängt keineswegs in die Öffentlichkeit so dass man annehmen könnte, sie wünsche eine Diskussion über ihre Person.
Da Fr Rö permanent an die Öffentlichkeit drängt, kann man auch offen über ihre Ansichten und Äußerungen diskutieren.
Das macht meiner Meinung nach den Unterschied zw beiden Frauen:
die eine lebt still ihr Leben, die andere hackt auf ihr rum...
nun rate mal, wessen Auftritt "diskussionswürdiger" ist


melden

Peggy Knobloch

16.07.2015 um 18:05
@ramisha
ramisha schrieb:Ich weiß nicht, ob du mir wenigstens in diesem Punkt zustimmst, aber ich möchte dieses unergiebige Geplänkel beenden - ich hoffe, es ist auch in deinem Sinne.
Na endlich :) Dann schreib mich nicht noch 5 Mal an.


melden

Peggy Knobloch

19.07.2015 um 12:04
Neues aus der Gerüchteküche:

Behördenstress, 19. Juli 2015
http://behoerdenstress13.com/2015/07/19/das-juristische-tagebuch-folge-1-bis-40-der-ulvi-unterstuetzergruppe-im-fall-ulv...
Folge 39:
Wussten Sie, dass Peggys Mutter damals einen Pkw fuhr mit dem Logo auf der hinteren Windschutzscheibe: „Susi’s dürfen das“, den sie nach der Verurteilung von Ulvi ihrer Freundin Heike L. schenkte! War es der Dank für die großartige „Unterstützung“ im Prozess gegen Ulvi?????? Nicht ohne Überlegung war es einem Fernsehteam sehr wichtig zu zeigen, wie diese beiden Damen Hand in Hand lachend nach dem Prozess gegen Ulvi den Gerichtssaal verließen!!!!!!!!!!

Folge 40:
Wussten Sie, dass Heike L. bei den damaligen Vorverurteilungen gegen Ulvi jegliche „Schützenhilfe“ leistete? So habe Ulvi Kinder zu sexuellen Handlungen gezwungen, manche sogar dabei verletzt und ihnen ganz massiv mit Gewalt gedroht! Einen Beweis dafür konnte sie nicht erbringen; der behandelnde Arzt ihres Sohnes widerlegte, dass eine Verletzung durch Ulvi erfolgt war!


melden

Peggy Knobloch

19.07.2015 um 12:36
Ach, streiten sie immer noch ab, dass U.K. Kinder sexuell missbraucht hat ... Wie verbohrt kann man nur sein ...

Er wurde nur vom Mord freigesprochen, das war keine Freisprechung von den anderen Taten ...


melden
VomWinde
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Peggy Knobloch

19.07.2015 um 12:45
Damals nahm S.K an, das er der Mörder von Peggy ist, das U.k. sie ermordete, ich wäre auch lachend aus dem Gerichtssaal wenn der vermeintliche Mörder meines Kindes lebenslang eingesperrt worden wäre, ich hätte sogar noch Party gemacht, und das gefeiert, das der Täter seine gerechte Strafe bekommen hatte.

und wenn jemand mein Kind missbraucht hätte, ja, klar wäre ich lachend aus dem Gerichtssaal gegangen, Genugtuung, für das Kind, jawohl, zu diesem schreiben, von dieser Frau, fällt mir nichts mehr ein, Schade das es immer noch Leute gibt die das befürworten, und das auch noch unterstützen.


melden

Peggy Knobloch

19.07.2015 um 13:27
@Issomad
Issomad schrieb:Ach, streiten sie immer noch ab, dass U.K. Kinder sexuell missbraucht hat ... Wie verbohrt kann man nur sein ...
Meinst Du wirklich das hört irgendwann mal auf? :D Nein, die " Unterstützer" werden zwar weniger, der harte Kern, das mögen noch 2-3 Leute sein, aber die werden immer lauter und dreister :D Um sich lächerlich zu machen (siehe " Aufkleber") lassen sie sich schon was einfallen.
Evtl. ist da jemand auf einen Comedy-Preis scharf? Man weiss es nicht.


melden

Peggy Knobloch

19.07.2015 um 13:32
Weil's gerade um Autoaufkleber ging, wie wär es denn, würde man auf ein bestimmtes Auto draufpappen SpoilerKinderschänder on Board


melden

Peggy Knobloch

19.07.2015 um 16:29
@emz

tze... tze...tze... das heisst doch "on tour". So wurde es doch durch die " Unterstützer" postuliert .
Zumindest bezeichnen sich die Groupies so: " Unterstützer on tour " da wird das wohl auch für den " Star" gelten.


melden

Peggy Knobloch

23.07.2015 um 21:47
Wieder eine neue Folge:



Behördenstress, 22. Juli 2015
http://behoerdenstress13.com/2015/07/22/das-juristische-tagebuch-folge-1-bis-41-der-ulvi-unterstuetzergruppe-im-fall-ulv...
Folge 41:
Wussten Sie, dass Heike L. nicht nur Ulvi massiv durch falsche Unterstellungen im Prozess belastete, sondern auch dessen Vater. Das gipfelte darin, dass sie sogar gegen ihn ein Ermittlungsverfahren wegen angeblicher schwerer Sexualdelikte gegenüber ihrem Sohn anstrebte.
Das Ermittlungsverfahren wurde jedoch wegen erheblicher Zweifel am Wahrheitsgehalt und an der Glaubwürdigkeit der Angaben ihres Sohnes eingestellt. Dieser wollte Ulvis Vater als seinen Peiniger durch ein Muttermal am Unterbauch identifizieren; derartiges konnte jedoch nicht gefunden werden!
Interessant finde ich hierbei 2 Dinge:
1. dass Florian L. immer dann unglaubwürdig ist, wenn es in Richtung Ulvi K. oder wie hier gegen seinen Vater geht und dennoch wird er als Zeuge benannt, wenn er angibt, Peggy noch nach der vermutlichen Tatzeit gesehen zu haben.
2. (und da erhoffe ich mich Näheres von @Hörteissenior ) Was ist dran an diesem Ermittlungsverfahren? Wann war das? Ulvi K. hatte seinen Vater ja auch mal im Zusammenhang von Missbrauch an Peggy erwähnt. Das ist doch super merkwürdig, oder?
Zur Erinnerung:

Spiegel, 15. März 2004
http://www.spiegel.de/panorama/verteidigung-im-mordfall-peggy-gestaendnis-nur-durch-trick-erreicht-a-290724.html
Während der vermutlich letzten Tage von Peggy hatte Ulvi K. einer Therapeutin des Bezirkskrankenhauses Bayreuth erzählt, dass das Mädchen ihn am 3. Mai 2001 zum Sex aufgefordert habe. Sie sei immer "am freizügigsten gewesen" und wäre auch schon von ihrem Stiefvater und von seinem Vater missbraucht worden. "Sie war das gewöhnt", soll der mutmaßliche Täter gegenüber der Angestellten behauptet haben, so der Beamte.


melden

Peggy Knobloch

24.07.2015 um 07:13
@jaska
jaska schrieb:Interessant finde ich hierbei 2 Dinge:
1. dass Florian L. immer dann unglaubwürdig ist, wenn es in Richtung Ulvi K. oder wie hier gegen seinen Vater geht und dennoch wird er als Zeuge benannt, wenn er angibt, Peggy noch nach der vermutlichen Tatzeit gesehen zu haben.
2. (und da erhoffe ich mich Näheres von @Hörteissenior ) Was ist dran an diesem Ermittlungsverfahren? Wann war das? Ulvi K. hatte seinen Vater ja auch mal im Zusammenhang von Missbrauch an Peggy erwähnt. Das ist doch super merkwürdig, oder?
Dieses Verfahren gab es. Die "Taten" sollen sich in 2001 abgespielt haben.
Angezeigt in 2003. Im Dezember 2004 nach § 170.2 StPO eingestellt.

Kein Beweis, "... massive Variabilität und Inkonstanz von F.L.`s Angaben ..." ..."keine hinreichend verlässliche Angaben im Hinblick auf Straftaten ..."

Der berühmte "Leberfleck", der bei E.K. nicht gefunden wurde, war/ist möglicherweise am Bauch eines anderen. Dort wurde vermutlich nicht gesucht.


Das mit der Inkonstanz von Aussagen, der Glaubwürdigkeit wird von Seiten G.R. jeweils nach dem, ebenfalls für sie zurechtgebogenen Grundsatz Cui bono ausgelegt. Man sieht es ja, wie sie beim Bubele hält.

Allerdings, wenn von U.K. etwa zehnmal nahezu aufs Wort gleichlautend, also "extrem konstant", ein Vorfall (z.B.: das "Liebesspiel mit Peggy") geschildert wird, dann wurde es ihm von den Ermittlern "eingetrichtert".


melden

Peggy Knobloch

24.07.2015 um 08:32
Mal zur Erklärung, was dieser Hetzter-Trupp noch so weiss aber nicht schreibt.

Wussten Sie , dass es eine Hausdurchsuchung wegen des Verdachts des Kindesmissbrauchs, bei einem der größten und aktivsten Kulac-Unterstützer gab?

Wussten sie , dass diese Hausdurchsuchung 2001 stattfand aber nichts mit Peggy zu tun haben soll?

Wussten Sie , dass dieser Mann in der Nähe von Lichtenberg wohnte?

Wussten Sie , dass dieser Mann einer der größten Hetzer gegen S.K. ist?

Wussten Sie, dass Sie mich per PN ansprechen können und ich Ihnen den Sachverhalt gerne erläutere?


melden
Mao1974
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Peggy Knobloch

24.07.2015 um 08:53
@Hörteissenior
@jaska

In der Tat ist das "super merkwürdig".
Ist es da sooo weit hergeholt, einen zweiten Täter (wen auch immer) in Erwägung zu ziehen? Als Möglichkeit...

Und wieder einmal wären Peggys Verhaltensänderungen interessant. Ich hab das schon ein paarmal (mit eher mäßigem Erfolg) angesprochen. Wann begannen sie genau und welcher Art waren sie?
Das wäre ein wichtiger Punkt, zu dem ich aber nur widersprüchliche Angaben finde.

Offenbar ist es eben nicht damit getan, nur Peggys letztes WE und die Tage davor unter die Lupe zu nehmen. Und hier bräuchte man einfach einmal klare Aussagen von denen, die das Kind kannten.
UK ist EINE Schiene, es gab Übergriffe durch ihn (auch an Peggy), aber was geschah sonst noch in Lichtenberg?

Was hat Peggy so verändert? Warum hat sie sich niemandem mitgeteilt? War es "nur" UK oder vielleicht noch jemand, der ebenfalls Druck ausübte und das Kind verängstigte? Ich bin mir längst nicht mehr sicher, was in diesem Fall als gesichert anzunehmen ist und was nicht...


melden
Anzeige

Peggy Knobloch

24.07.2015 um 08:58
@Mao1974
Das mit den Verhaltensänderungen hatte ich schon mal rausgesucht, die begannen im Sommer 2000. Anscheinend gab es dann vor dem Verschwinden nochmal einen akuten "Schub".
Beitrag von jaska, Seite 1.748


melden
653 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Mordfall Hinterkaifeck46.611 Beiträge