Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Peggy Knobloch

96.224 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Vermisst, Leiche, DNA ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Peggy Knobloch

Peggy Knobloch

16.10.2012 um 16:34
Eine kleine Ergänzung zur Türkeispur

Hierzu äußerte sich Frau K in der Frankenpost vom 31.01.2002:
Auch, dass ihr damaliger Lebensgefährte, der 26-jährige Türke Erhan Ünal, das Kind entführt und in sein Heimatland gebracht haben könnte, hält sie für absurd: ,,Das stand von Anfang an außer Frage.''
Für die Polizei nicht.

In demselben (über 5 Monate vor dem eigentlichen Mordgeständnis) Artikel heißt es auch:
Zumal doch alles so offensichtlich ist - in ihren Augen. Susanne Knobloch nimmt kein Blatt vor den Mund, wenn sie mutmaßt, was mit ihrer verschwundenen Tochter passiert sein könnte an jenem neblig-trüben Montag im Mai. Ihr Szenario steht. Und es muss für jede Mutter der blanke Horror sein, sich einer solchen Vorstellung auszusetzen.
Andererseits: Für Susanne Knobloch wäre es wohl auch eine Erlösung, wenn endlich nachgewiesen werden könnte, dass es tatsächlich so passiert ist. Dass ihre Tochter umgebracht wurde, die Leiche so perfekt versteckt, dass all die Polizei-Hundertschaften, Hubschrauber und Hunde, Taucher und Tornados sie nicht finden konnten. Für die Mutter wäre es das Ende eines monatelangen Alptraums. Sie könnte beginnen, zu trauern. Sie könnte abschließen, um neu anzufangen.
Doch es ist trotz akribischster Polizei-Arbeit nunmal nicht nachzuweisen, was sie mit so großer Sicherheit zu wissen glaubt: Dass der damals 23-jährige geistig behinderte Hansi F. (Name geändert) aus Lichtenberg ihre Tochter am 3. Mai vergewaltigt und vier Tage später schließlich auch umgebracht hat. ,,Die Soko soll endlich mal ihre Akten richtig lesen und sich den Tatsachen stellen'', bricht es aus der jungen Frau heraus, die sich in ihrer Verzweiflung an gerade die Fakten und Vermutungen klammert, die in ihr Horror-Bild passen.



melden

Peggy Knobloch

16.10.2012 um 16:50
@hawo

"Die beiden Beamten konnten in der Türkei weder "durchsuchen" noch "ermitteln", da eben die Ermächtigung im Ausland fehlt."

Ja, warum schickt man sie dann erst hin, wenn man das weiß? Nur um den Anschein zu
erwecken, dass jeder Spur nachgegangen wird und sei die Methode noch so absurd?

"Vielleicht finden auch türkische Polizisten einen besseren Draht zu ihren Landsleuten."

Davon gehe ich mal aus, obwohl Polizei von keinem gern gesehen wird, der Dreck am
Stecken hat. Vielleicht hatte Herr V. einen besonderen Draht, familiären Kontakt, das
erforderliche Aussehen und Auftreten; man hätte ihn wenigstens versuchen lassen
sollen, das unter Beweis zu stellen.

Wie man unschwer merkt, zerre ich weder an Ulvi, noch an Susanne Knobloch rum,
sondern an den Ermittlern und ihren fragwürdigen Methoden, ihrem offensichtlichen
Desinteresse und ihrem Dilletantismus, außerdem an ihrer Naivität, zu glauben, dass
der Bürger alles glaubt, was die hohe Obrigkeit ihm auftischt.


melden

Peggy Knobloch

16.10.2012 um 17:53
In Sachen Elma Baki (Ewiger Apfel) fand ich auch noch diese Eintragung hier im Allmystery-Forum:
Eintrag von LivingElvis vom 30.05.2012 um 14:59 Uhr:

"Anderen Spuren ist aber im gleichen Zeitraum ebenfalls nachgegangen worden. Es sind ja auch deutsche Polizisten auf Hinweis des bulgarischen V-Mannes nach Elma Baki in die Türkei gereist. Die dortigen Bewohner wollen nichts über Peggy wissen und eine Kirche, in der nach Auskunft des V-Mannes Peggy sei, gab es dort nicht."

Quelle: Peggy Knobloch (Seite 158)
Den Ort Elma Baki fand ich bisher leider nicht, um nachzuschauen, ob es dort eine Kirche gibt.


melden

Peggy Knobloch

16.10.2012 um 18:21
@Scipper
Insoweit glaube ich den deutschen Polizisten schon, dass sie dort keine
Kirche gefunden haben. Wäre ja auch kaum zu übersehen gewesen.
Scheinbar besteht der Ort aus drei Häusern und ist so klein, dass er
auf keiner Karte Erwähnung findet. Aber gerade das macht ihn für
mich interessant.


melden

Peggy Knobloch

16.10.2012 um 18:26
@ramisha

In der Türkei gibt es aktive und ehemalige christliche Kirchen, habe ich gelesen. Man darf sich das aber nicht als Kirchen mit einem Kirchturm vorstellen. Zum Teil sind das nur Gebetshäuser. Ein kleines Dorf mit nur 30 Einwohnern hat sicherlich keine riesige Kirche mit einem weithin sichtbaren Kirchtum.


melden

Peggy Knobloch

16.10.2012 um 18:32
@Scipper
Was schrieb ich auf der vorangegangenen Seite?

Und ne Kirche mit Turm und Glocke werden die nur vom Hören-Sagen kennen,
aber ein Gebetsraum düfte bei frommen Türken schon drin sein. Aber wenn man nach ner "Kirche" sucht, kann man reinen Gewissens sagen: Da gibt es keine! Und schon ist die Sache geklärt!


melden

Peggy Knobloch

16.10.2012 um 18:35
@ramisha

Du hast aber auch geschrieben: Eine Kirche in dem kleinen Dorf wäre nicht zu übersehen !!!

Hier deine Worte: "Insoweit glaube ich den deutschen Polizisten schon, dass sie dort keine
Kirche gefunden haben. Wäre ja auch kaum zu übersehen gewesen."

Der Kölner Dom ist nicht zu übersehen, aber kleine Kirchen sind durchaus zu übersehen, wenn man bedenkt, dass dies eine Ruine oder eine Kapelle oder ein einfaches Gebetshaus sein könnte !!!


melden

Peggy Knobloch

16.10.2012 um 18:38
@Scipper
Eine Kirche, so wie wir sie kennen, wäre auch mit Sicherheit nicht zu übersehen
gewesen. Nach einem Gebetsraum wurde nicht gesucht (und bestimmt wurde
bei der Oberflächlichkeit auch nicht danach gefragt).


melden

Peggy Knobloch

16.10.2012 um 18:41
@Scipper
@ramisha

Mir ist lediglich Elmabagi in Kayseri bekannt - nähe Derebag.

Elma Baki...so müsste man auch keine Angst haben, dass noch mal jemand vorbeischaut.


melden

Peggy Knobloch

16.10.2012 um 18:43
Hallo erstmal ich lese schon sehr lange den Peggy-Thread nun möchte selber was dazu schreiben. Und zwar möchte ich euch den Türkischen Zeitungsartikel übersetzen. Hoffe das ich euch damit helfen kann :)

In dem türkischen Bericht geht es eigentlich nur um Ulvis Vater der seine Unschuld beteuert. Er sagt das er nichts mit Peggys Verschwinden zu tun hat und das die Polizei nach Peggys Verschwinden mit Hunden bei ihm zu Hause war und das nicht gefunden worden ist. Und das er in den nächsten Tagen mit seinem Anwalt eine Pressekonferenz geben wird. Und er begründet die 2-tägige Schließung seiner Gaststätte damit, dass er 2 Tage lang nicht in Lichtenberg war, aber das er jetzt wieder in seinem Lokal ist. Er sagt im 2. Abschnitt das dies alles Verschwörungen gegenüber seine Familie sind und das die Lichtenberger auch dieser Meinung sind.


melden

Peggy Knobloch

16.10.2012 um 18:45
@hopingfortruth

"Elma Baki...so müsste man auch keine Angst haben, dass noch mal jemand vorbeischaut."

Möglicher Weise inzwischen auch vergebens, denn Telefon dürfte ja klappen.


melden

Peggy Knobloch

16.10.2012 um 18:46
@ramisha

Ich habe nach dem Ort Elma Baki gesucht, aber ihn nicht gefunden, weil das angeblich ein kleines Dorf mit nur 30 Einwoihner ist. Mir geht es nicht um die "Kirche" in Ort, sondern um die Frage, wo dieses Dorf liegt. In welcher Region liegt das Dorf? Es muss das Dorf geben, egal ob mit oder ohne Kirche.


melden

Peggy Knobloch

16.10.2012 um 18:47
@Scipper

Lies @hopingfortruth und verstehe:

"Mir ist lediglich Elmabagi in Kayseri bekannt - nähe Derebag.

Elma Baki...so müsste man auch keine Angst haben, dass noch mal jemand vorbeischaut."


melden

Peggy Knobloch

16.10.2012 um 18:51
@mira07
Schön, dass du den Artikel verständlich übersetzt hast. Wichtiger aber wäre noch,
das zu übersetzen, was Ulvis Vater in dem Video, eingestellt am 14.10., 03:49 Uhr,
gesagt hat und ich denke, ich spreche für einige User hier und nicht nur für mich.

Wäre dir eine Übersetzung möglich?


melden

Peggy Knobloch

16.10.2012 um 18:53
@mira07

Vielen Dank für die Übersetzung des türkischen Zeitungsartikels. Kannst du auch die Worte des Vaters vom Ulvi in dem Videofilm übersetzten, wo er in seinem Lokal mit einem türkischen Reporter spricht?


melden

Peggy Knobloch

16.10.2012 um 18:54
Ich werde es mir jetzt ansehen und versuchen zu übersetzen...


melden

Peggy Knobloch

16.10.2012 um 18:57
@mira07

Ab Minute 2:35 des Films spricht der Vater vom Ulvi mit dem türkischen Reporter ein paar Sätze:

https://www.youtube.com/watch?v=7kD2Z01oUeo


melden

Peggy Knobloch

16.10.2012 um 18:59
@ramisha

Elma Baki bedeutet Ewiger Apfel - wenn ich mich nicht irre - und hat nichts mit Elmabagi zu tun. Es geht um die Frage, wo der bulgarische V-Mann das Kind verortet oder vermutet hat. In welcher Region? In Anatolien oder an der syrischen Grenze oder in einer Touristenregion am Meer?


melden

Peggy Knobloch

16.10.2012 um 19:01
@Scipper
Wie @hopingfortruth zu diesem Gedankengang kam, musst du sie schon selber fragen.


melden

Peggy Knobloch

16.10.2012 um 19:06
@Scipper

Wie ich bereits schrieb:

Mir (persönlich) ist im Zusammenhang mit dem Verschwinden von Peggy / Türkei / Kirche:

Nur der Ort Elmabagi (zusammen und mit G) bekannt.

Elmabagi liegt in der Region Kayseri - in den Bergen.


melden