Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Peggy Knobloch

Arlington
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Peggy Knobloch

04.03.2019 um 11:07
Ich denke auch, dass er vollkommen ungefährlich ist. Deswegen haben die Ermittler ja gefragt, ob ihn jemand mit Peggy zuvor gesehen hat. Das fragt man einfach so bei unbeteiligten Personen. Mit Nennung des Nachnamens versteht sich.


melden
Anzeige

Peggy Knobloch

04.03.2019 um 11:13
Arlington schrieb:Ich denke auch, dass er vollkommen ungefährlich ist. Deswegen haben die Ermittler ja gefragt, ob ihn jemand mit Peggy zuvor gesehen hat. Das fragt man einfach so bei unbeteiligten Personen. Mit Nennung des Nachnamens versteht sich.
Ja, das fragen Ermittler, wenn sie Zeitabläufe und Aufenthalte räumlich bestmöglich eingrenzen möchten und dazu Hilfe benötigen.
Es ist keine einzige Straftat, die durch M. S., vor oder nach seiner vermutlichen Beteiligung an Peggys Versterben, begangen wurde bekannt und eine einzige, wahrscheinliche, Straftat, birgt noch lange kein zwangsläufiges Gefährlichkeit-und Serientäterpotential.


melden
Arlington
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Peggy Knobloch

04.03.2019 um 11:15
Nur das er die Leiche verbracht hat, was einen Straftatbestand darstellt. Das machen Menschen die an einer Tat nicht beteiligt sind, oder keine kriminelle Energie haben einach so.


melden

Peggy Knobloch

04.03.2019 um 11:21
Arlington schrieb:Nur das er die Leiche verbracht hat, was einen Straftatbestand darstellt. Das machen Menschen die an einer Tat nicht beteiligt sind, oder keine kriminelle Energie haben einach so.
Und das ergibt für Dich die Schlussfolgerung, M. S. wäre gefährlich und hätte Serientäterpotential?
Von welchen möglichen Serientaten gehst Du denn da aus? Nenne Beispiele.


melden

Peggy Knobloch

04.03.2019 um 11:31
Es kann natürlich sein, dass MS Peggy schon am Freitag, 4.5.01 vergewaltigt hat. Als Nachbar hatte er ja einen gewissen Überblick, wann sie an seinem Renovierungshaus vorbei kam. Für diesen Verdacht müsste man allerdings seine Arbeitszeiten kennen und auch die Zeit, wie lange seine Mittagspause gedauert hat.


melden
Arlington
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Peggy Knobloch

04.03.2019 um 12:22
Das er das Verbringen einer Leiche zugegeben hat.


melden

Peggy Knobloch

04.03.2019 um 12:31
Arlington schrieb:Das er das Verbringen einer Leiche zugegeben hat.
Na das fanden ja die Ermittler auch komisch und erwirkten einen Haftbefehl weil sie dachten wer eine Leiche verbringt hat zwangsläufig auch mit der Tötung zu tun. Höhere Instanzen verneinten den dringenden Tatverdacht wie wir wissen. Würden sie wahrscheinlich auch dann verneinen, wenn einem erfahrenen Profiler die Nackenhaare stehen, denn ein Beweis wäre das ja nicht!

Nochmal, Du hast geschrieben:
Arlington schrieb (Beitrag gelöscht):Einem erfahrenen Profiler dürfte es bei der Vita und der Verbringung die Nackenhaare aufgestellt haben.
Wessen Vita meinst Du?


melden
Arlington
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Peggy Knobloch

04.03.2019 um 12:31
Das Verbringen einer Leiche ist ein recht auffälliger Tatbestand. Ich denke es ist auch nicht normal Leichen in ein abgelegenes Waldgebiet zu fahren
und danach deren Sachen zu verbrennen. Die Frage ist nun, ob durch die Ermittlungen, Auswertung des Computers, von M. S. usw., mehr zu Tage gekommen ist.


melden

Peggy Knobloch

04.03.2019 um 12:38
Arlington schrieb:Die Frage ist nun, ob durch die Ermittlungen, Auswertung des Computers, von M. S. usw., mehr zu Tage gekommen ist.
Genau. Das ist die Frage und kein factum, weshalb Deine Phantastereien in Bezug auf nekrophile Neigungen und gefährlichen Serientaten nicht nur unnötig, sondern auch, sowohl aufgrund der bekannten Vita von M. S. , als auch der Regeln im Krimiforum, zu unterlassen sind.


melden
Arlington
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Peggy Knobloch

04.03.2019 um 12:44
Deswegen wurde der Beitrag gelöscht. Die Frage ist warum sich hier einige trotz wirklich absolut dringendem Tatverdachts hinter M. S. stellen. Das erschließt mir überhaupt nicht. In wievielen Fällen hat jemand eine Leiche verbracht und war nicht der Täter. Statistik bitte hierzu..


melden

Peggy Knobloch

04.03.2019 um 12:49
Arlington schrieb:Deswegen wurde der Beitrag gelöscht. Die Frage ist warum sich hier einige trotz wirklich absolut dringendem Tatverdachts hinter M. S. stellen
Hier stellt sich niemand hinter M. S., sondern hinter die bekannten Fakten , die keiner Phantastereien bedürfen.


melden

Peggy Knobloch

04.03.2019 um 12:51
Arlington schrieb:Das Verbringen einer Leiche ist ein recht auffälliger Tatbestand. Ich denke es ist auch nicht normal Leichen in ein abgelegenes Waldgebiet zu fahren
und danach deren Sachen zu verbrennen.
Natürlich ist es nicht normal die Mordopfer anderer Leute wegzufahren und solange zu schweigen bis einen die Forensik überführt. Alleine schon deshalb liegt es doch recht nahe, daß er tatverdächtig ist und nicht Zeuge.

Holger Knüppel der Lichtenberger Bürgermeister ist hauptberuflich Förster und sagte in einem Interview, daß er den Manuel kenne und auch mit ihm im Wald gewesen war, weil Manuel von seinem Opa Wald geerbt hatte. Manuel S. hatte mMn ganz genau Ahnung wo er die Leiche abzulegen hat damit sie lange unentdeckt bleiben würde.

Arlington schrieb:Die Frage ist nun, ob durch die Ermittlungen, Auswertung des Computers, von M. S. usw., mehr zu Tage gekommen ist.
Da seit September 2018 bzw. schon früher dies geschieht und die Ermittlungen (derzeit) nicht ausreichen ihm „nur“ die Verbringung nachzuweisen muss man das leider so hinnehmen.
Arlington schrieb:Die Frage ist warum sich hier einige trotz wirklich absolut dringendem Tatverdachts hinter M. S. stellen. Das erschließt mir überhaupt nicht.
Hier steht niemand hinter dem aktuell Tatverdächtigem, dessen „dringender“ Tatverdacht im Übrigen vom Landgericht Bayreuth verneint wird!

Nur Dein Geschwurbel mit Nekrophilie aufgrund des Nebenjobs ist halt nicht nur unangebracht sondern wirklich auch unfair, unverschämt und beleidigend ihm gegenüber.


melden
Arlington
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Peggy Knobloch

04.03.2019 um 12:52
Warum hat er die Leiche weggeschafft und die Sachen verbrannt? Warum tut man sowas?


melden
Anzeige

Peggy Knobloch

04.03.2019 um 12:56
Arlington schrieb:Warum hat er die Leiche weggeschafft und die Sachen verbrannt? Warum tut man sowas?
Ganz gleichgültig welchen Straftatbestand irgendein Straftäter begeht, weshalb er es macht und unter welchen Umständen bis hin zum Nachtatverhalten - er wird es nicht machen, damit die Gesellschaft ihn versteht, sondern immer seiner höchsteigenen momentbezogenen Logik folgen.


melden
111 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt