Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Peggy Knobloch

Peggy Knobloch

27.02.2019 um 13:40
Pkj schrieb:GR, BI und ihrer Unterstützer-Truppe ist nicht mehr zu helfen. Es lohnt sich nicht sich mit denen zu beschäftigen / auseinanderzusetzen.
Da bin ich ganz anderer Meinung.
Ich halte es für ausgesprochen wichtig, dem Trend dieser Truppe entgegenzutreten, die nach wie vor versucht, der Mutter von Peggy die Schuld am Tod ihrer Tochter anzuhängen und sogar so weit geht, sie habe einen Auftragskiller beauftragt.

PS
Ich habe immer noch nicht verstanden, welchen wirklichen Vorteil es haben könnte, wenn MS in U-Haft ist.


melden
Anzeige

Peggy Knobloch

27.02.2019 um 13:42
Pkj schrieb:Der Unterteil des Körpers / der Knochen von Peggys Körper fehlte anscheinend in der Auffindesituation. Auch die Hose fehlte. Das kann natürlich, wie einige hier schon schreiben, auf „Wildfrass“ / Tiere zurückzuführen sein – es könnte aber auch andere Gründe haben, nämlich dass die Leiche von MS zerteilt wurde um zu verbergen, dass er sich an ihr vergangen hat.
Ne sorry, dass sich „der Bestatter“ auch chirurgisch betätigt haben soll halte ich für wenig wahrscheinlich. Das ist für Laien auch kaum so durchzuführen, daß dies von den Rechtsmedizinern nicht festgestellt werden würde. Das Skelett war laut der damaligen Berichterstattung in einem Zustand den man nach 15 Jahren im Freien (im Wald) eben hat.

Beitrag von Dankeanke, Seite 3.059

Pressekonferenz von Polizei & Staatsanwaltschaft zum Fund der Leichenteile vom Juli 2016

Und wie und wann hätte er das Mädchen zerteilen sollen wann und wo ohne UK sich an ihr vergehen sollen?

Lassen wir mal kurz die Kirche im Dorf: M. S. war weder davor noch danach auffällig in Erscheinung getreten, er hatte an diesem Montag an dem er nachmittags Geburtstag feiern wollte eigentlich ja ohnehin schon einen straff strukturierten Nachmittag wo es auffällt wenn er länger fehlt, insbesondere dann wenn noch Gäste wie der mehrfach erwähnte Cousin (evtl. mit Eltern) anwesend waren.

Da mal ?zwei? Stunden fehlen, weil er sich an einem toten oder halbtoten Mädchen vergehen möchte, dieses dann zerteilen (Frage: wie?? und wohin mit dem unteren Körper???) und die Hälfte vergraben will ist doch abwegig!


melden

Peggy Knobloch

27.02.2019 um 13:50
emz schrieb:PS
Ich habe immer noch nicht verstanden, welchen wirklichen Vorteil es haben könnte, wenn MS in U-Haft ist.
Ich auch nicht, nur weil er nicht auf 3 qm alleine nachdenken kann, heißt das ja nicht das er nachdenkt und dass das Ermittlungsverfahren gegen ihn eingestellt ist.


melden

Peggy Knobloch

27.02.2019 um 13:55
Pkj schrieb:In jedem Fall wäre, von dem was die Öffentlichkeit weiss, eigentlich MS eindeutig tat- bzw. mordverdächtig. Trotzdem haben Amts- und Landgericht einen dringenden Tatverdacht jedoch verneint – wie passt das zusammen?
Man muss hier unterscheiden zwischen dem dringenden Tatverdacht, der erforderlich ist, um jemanden wegen des Verdachts einer bestimmten Tat in Untersuchungshaft zu nehmen, und dem hinreichenden Tatverdacht, der benötigt wird, um deswegen gegen jemanden strafrechtlich zu ermitteln.

Dringender und hinreichender Tatverdacht sind mithin nicht dasselbe. Im dringenden Tatverdacht ist immer hinreichender Tatverdacht enthalten, umgekehrt gilt das nicht. Bei MS ist dringender Tatverdacht für eine Untersuchungshaft verneint worden, aber natürlich nicht der hinreichende Tatverdacht, so dass gegen MS weiter ermittelt wird und werden kann, nur eben muss er nicht in U-Haft.

Diese Entscheidung des LG Bayreuth ist mE auch richtig, wenn man sich vor Augen führt, dass staatlich angeordnete Freiheitsentziehung durch Untersuchungshaft regelmäßig ein erheblicher Eingriff in Grundrechte des Betroffenen bedeutet. Es muss also immer die Verhältnismäßigkeit zwischen dem Tatverdacht und der Freiheitsentziehung gewahrt bleiben. Daher sind die Hürden ziemlich hoch, wenn U-Haft angeordnet werden soll.


Das Bundesverfassungsgericht hat dazu in aller Deutlichkeit ausgeführt:

Bei der Anordnung und Aufrechterhaltung der Untersuchungshaft ist stets das Spannungsverhältnis zwischen dem in Art. 2 Abs. 2 Satz 2 GG gewährleisteten Recht des Einzelnen auf persönliche Freiheit und den unabweisbaren Bedürfnissen einer wirksamen Strafverfolgung zu beachten. Grundsätzlich darf nur einem rechtskräftig Verurteilten die Freiheit entzogen werden. Der Entzug der Freiheit eines der Straftat lediglich Verdächtigen ist wegen der Unschuldsvermutung, die ihre Wurzel im Rechtsstaatsprinzip des Art. 20 Abs. 3 GG hat und auch in Art. 6 Abs. 2 EMRK ausdrücklich hervorgehoben ist (vgl. BVerfGE 19, 342 <347>; 74, 358 <370 f.>), nur ausnahmsweise zulässig. Dabei muss den vom Standpunkt der Strafverfolgung aus erforderlich und zweckmäßig erscheinenden Freiheitsbeschränkungen der Freiheitsanspruch des noch nicht rechtskräftig verurteilten Beschuldigten als Korrektiv gegenübergestellt werden, wobei dem Grundsatz der Verhältnismäßigkeit eine maßgebliche Bedeutung zukommt (vgl. grundlegend BVerfGE 19, 342 <347> sowie BVerfGE 20, 45 <49 f.>; 36, 264 <270>; 53, 152 <158 f.>; BVerfGK 15, 474 <479>;


Bei MS ist bisher absolut nicht klar, ob der Mordverdacht gegen ihn gerechtfertigt ist. MS kann durchaus an der Tötung von Peggy beteiligt gewesen bzw. für ihren Tod ursächlich geworden sein, aber man hat an Fakten bisher viel zu wenig, um zu wissen, ob die Tötung vorsätzlich oder eine Verkettung unglücklicher Umstände war, ob überhaupt ein Mordmerkmal vorliegt etc. Es ist daher mE richtig, die Ermittlungen gegen ihn energisch weiterzuführen. U-Haft ist aber nach jetzigem Kenntnisstand nicht gerechtfertigt, da unverhältnismäßig.


melden

Peggy Knobloch

27.02.2019 um 14:25
emz schrieb:PSIch habe immer noch nicht verstanden, welchen wirklichen Vorteil es haben könnte, wenn MS in U-Haft ist.
Manche haben dazu ihrer Hoffnung Ausdruck verliehen, dass MS vielleicht gesteht, wenn er eingebuchtet ist. Es ist aber eben vom Verhältnismäßigkeitsgrundsatz nicht gedeckt und widerspricht auch Sinn und Zweck des § 112 StPO, einen Beschuldigten mittels U-Haft "weichzukochen", damit er geständig wird..


melden

Peggy Knobloch

27.02.2019 um 14:57
margaretha schrieb:Lassen wir mal kurz die Kirche im Dorf: M. S. war weder davor noch danach auffällig in Erscheinung getreten, er hatte an diesem Montag an dem er nachmittags Geburtstag feiern wollte eigentlich ja ohnehin schon einen straff strukturierten Nachmittag wo es auffällt wenn er länger fehlt, insbesondere dann wenn noch Gäste wie der mehrfach erwähnte Cousin (evtl. mit Eltern) anwesend waren.

Da mal ?zwei? Stunden fehlen, weil er sich an einem toten oder halbtoten Mädchen vergehen möchte, dieses dann zerteilen (Frage: wie?? und wohin mit dem unteren Körper???) und die Hälfte vergraben will ist doch abwegig!
Aber er hat doch für den Spätnachmittag und für den Abend kein Alibi, oder täusche ich mich da?


melden

Peggy Knobloch

27.02.2019 um 15:03
Annjosefa schrieb:Aber er hat doch für den Spätnachmittag und für den Abend kein Alibi, oder täusche ich mich da?
Er hat mindestens das seiner Mutter die im EV 01/02 ausgesagt haben soll, daß er den ganzen Tag bei ihr war.


melden

Peggy Knobloch

27.02.2019 um 15:03
Annjosefa schrieb:Aber er hat doch für den Spätnachmittag und für den Abend kein Alibi, oder täusche ich mich da?
Das unterstützt aber keineswegs deine Theorie, er habe sich an einer Leiche vergangen.
Bitte keine derartig abstrusen Fantasien ausbreiten. Daran denken, dass auch andere mitlesen.


melden
melden
MrSpocks
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung

Lesezeichen setzen

Peggy Knobloch

27.02.2019 um 15:15
emz schrieb:die nach wie vor versucht, der Mutter von Peggy die Schuld am Tod ihrer Tochter anzuhängen und sogar so weit geht, sie habe einen Auftragskiller beauftragt.
Habe ich da etwas verpasst? Ich dachte die BI behauptet, dass Peggy gar nicht tot ist. Wo ist das nachzulesen mit dem Auftragskiller?


melden

Peggy Knobloch

27.02.2019 um 15:45
MrSpocks schrieb:Habe ich da etwas verpasst? Ich dachte die BI behauptet, dass Peggy gar nicht tot ist. Wo ist das nachzulesen mit dem Auftragskiller?
Sieht ganz so aus, dass du da was verpasst hast.
Nachlesen ist jetzt eher nicht so, besser aufmerksam zuhören.
Such mal auf behoerdenstress nach der Brandrede von Norbert Rank.


melden

Peggy Knobloch

27.02.2019 um 15:45
@MrSpocks Das wurde bei der seltsamen "Pressekonferenz" neulich verlautbart.


melden
MrSpocks
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung

Lesezeichen setzen

Peggy Knobloch

27.02.2019 um 15:48
Aloceria schrieb:@MrSpocks Das wurde bei der seltsamen "Pressekonferenz" neulich verlautbart.
Ach so dunkel kann ich mich da erinnern. Aber bezog sich das nicht evtl. auf diese ominöse SMS von dem Stiefvater und den 50.000 DM?


melden

Peggy Knobloch

27.02.2019 um 15:53
MrSpocks schrieb:Ach so dunkel kann ich mich da erinnern. Aber bezog sich das nicht evtl. auf diese ominöse SMS von dem Stiefvater und den 50.000 DM?
War das bei der Pressekonferenz denn Thema? Ich könnte mich nicht erinnern.


melden
MrSpocks
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung

Lesezeichen setzen

Peggy Knobloch

27.02.2019 um 16:00
emz schrieb:War das bei der Pressekonferenz denn Thema? Ich könnte mich nicht erinnern.
Aber das Wort Auftragsmord fiel? Ich kann mir da nur zusammenreimen oder fiel da das mit dem Auftragsmord in Zusammenhang zu S.K. persönlich?


melden

Peggy Knobloch

27.02.2019 um 16:04
MrSpocks schrieb:Aber das Wort Auftragsmord fiel? Ich kann mir da nur zusammenreimen oder fiel da das mit dem Auftragsmord in Zusammenhang zu S.K. persönlich?
Reim dir was zusammen oder hör in die Brandrede rein, ich werde mit dir nicht über den Inhalt eines Videos diskutieren, dass du nicht kennst. Das ist nicht zielführend.


melden
MrSpocks
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung

Lesezeichen setzen

Peggy Knobloch

27.02.2019 um 16:18
emz schrieb:Reim dir was zusammen oder hör in die Brandrede rein, ich werde mit dir nicht über den Inhalt eines Videos diskutieren, dass du nicht kennst. Das ist nicht zielführend.
Ich schrieb ja, dass mir das schon mit dem Auftragsmord in Erinnerung gekommen ist. Aber nicht im Zusammenhang mit S.K. Eher schon hat sie ihren Lebensgefährten im WAV nicht wegen Auftragsmord bezichtigt? Wenn ich da Richter gewesen wäre, wäre ich dem nachgegangen! (bzw Staatsanwalt Götz!)

Daher ist wirklich die Frage, wem ist denn daran gelegen an der Aufklärung?


melden

Peggy Knobloch

27.02.2019 um 16:30
MrSpocks schrieb:Ich schrieb ja, dass mir das schon mit dem Auftragsmord in Erinnerung gekommen ist. Aber nicht im Zusammenhang mit S.K. Eher schon hat sie ihren Lebensgefährten im WAV nicht wegen Auftragsmord bezichtigt? Wenn ich da Richter gewesen wäre, wäre ich dem nachgegangen!
Was fragst du denn dann, wenn du doch alles so genau kennst und die Zusammenhänge hier ausführlichst begründen kannst?
Der Lebensgefährte hat einen Auftragsmord begangen, genau so wurde es im WAV festgestellt. Alles ist geklärt. *ironieoff*


melden
Anzeige
MrSpocks
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung

Lesezeichen setzen

Peggy Knobloch

27.02.2019 um 16:31
emz schrieb:Was fragst du denn dann, wenn du doch alles so genau kennst und die Zusammenhänge hier ausführlichst begründen kannst?
Ich habe gefragt, weil die behauptet hast, die BI würde SUSI eines Auftragsmordes bezichtigen... das ist nun einmal (gerade in Kriminalfällen) ein großer Unterschied, WER WEN bezichtigt!


melden
432 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt