Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Peggy Knobloch

96.875 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Vermisst, Leiche, DNA ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Peggy Knobloch

Peggy Knobloch

11.01.2021 um 13:20
@emz
Da stimme ich dir zu, aber es wird ja immer so getan, als wäre er total unbedarft in allen Dingen und als wüsste er nicht was erlaubt ist und was nicht. Wie du schon sagst, es gibt Dinge bei denen agiert er vielleicht wie ein zehn jähriger, es gibt aber auch Dinge da agiert er anders und warum sollte er dann nicht in der Lage sein, auch hier nicht wie ein zehnjähriger zu agieren...


melden

Peggy Knobloch

11.01.2021 um 13:20
also ich habe mich mit dem fall wohl nicht so beschäftigt wie die meisten hier. ich habe die doku höllental gesehen und mich zum verfassen eines beitrages entschlossen.

nur um meinen kenntnisstand offen darzulegen: ich kannte die personen rödel, euler etc zuvor nicht.

erstmal ist mMn die Doku sehr gut gelungen. aus meiner sicht schafft es die dokumentarfilmerin eindringliche bilder zu produzieren und eigene meinungen komplett außen vor zu lassen. es ist weder hysterisch noch reisserisch wie so oft im true crime genre. ich finde das handwerklich außerordentlich lobenswert.

was ich sehr befremdlich fand, ist der eindruck von mir dass die missbrauchstaten des UK doch von einigen eher heruntergespielt werden. ich hörte diese infos zum ersten mal. als ich das gesehen hatte und mit den worten ,sexverkehr‘ bin ich schon schwest erschüttert gewesen. deshalb fand ich auch einige äusserungen mancher in der doku gezeigten personen (ich weiß- keine anschuldigungen hier) persönlich fragwürdig.

nun aber zu meiner frage weil ich das nicht verstanden habe. was wurde zu dem mann aus halle festgehalten bzw was ist dort gesichert als info? in teil 5 von höllental ist das zunächst ja eine geschilderte spur die einen sprachlos zurücklässt bei der ersten betrachtung.


melden

Peggy Knobloch

11.01.2021 um 13:24
@abberline
@metalbabe
Die Altersangaben sind doch nur Krücken, um für bestimmte Bereiche eine Einschätzung zu erlauben.
Zum Beispiel nannte Prof. Dr. Nedopil im ersten Prozess „unter 10 jahre“ im Zusammenhang des geistigen Entwicklungsstand im Bereich Sexualität. Das heiß dann nicht, dass er keine Bedürfnisse hatte sondern vielmehr seine Steuerungspunkte- und Empathiefähigkeit nicht die eines Erwachsenen waren. Das hieß dann zum Beispiel, dass es für ihn völlig ok war, mit einer Zehnjährigen zu schlafen, solange sie einverstanden ist, keine Schmerzen hat und man aufpasst.
Andererseits konnte er durchaus vorausschauend planen. Und seine Taten verschleiern, anhand diverser Drohszenarien Jüngere einzuschüchtern. Oder aber er lockte mit Belohnungen. Er konnte im Kleinen Preise in der Kneipe addieren und kassieren.

Jede Behinderung ist individuell und Ärzte prüfen unterschiedlichste Fähigkeiten. Dabei können höchst unterschiedliche Ergebnisse herauskommen.
Es gibt hier eben nicht den Zehnjährigen.


melden

Peggy Knobloch

11.01.2021 um 13:24
@F-Moulder
Danke - das ist an mir vorbeigegangen - allerdings ist das das Interview aus der gelöschten Sat1 Doku - zumindest kenne ich es..


melden

Peggy Knobloch

11.01.2021 um 13:32
@FadingScreams
Zitat von FadingScreamsFadingScreams schrieb:bitte erkläre mir wer diese beiden Mädchen deiner Meinung sein sollen..
Woher soll ich das wissen?

Von der Zeit her könnten es gut Schulkameradinnen gewesen sein, die im Gegensatz zu Peggy und ihren Freundinnen direkt nach Schulende nach Hause gegangen sind. Es könnten auch Mädchen gewesen sein, die aus einem Schulbus ausgestiegen waren oder aus einem Elterntaxi.

Soweit ich sehe hat Frau S. hier keine konkreten Namen benannt und auch nicht Peggy, richtig?
Was macht Dich so sicher, dass die Aussage falsch ist?


1x zitiertmelden

Peggy Knobloch

11.01.2021 um 13:34
@FadingScreams
Kein Problem, das wusste ich nicht. Diese Sat1 Doku habe ich leider nicht gesehen, nur die von letztem Jahr.

Klar kann man keine Ferndiagnosen stellen und sicherlich bin ich da auch etwas von Lemmers Podcast eingenommen aber so richtig zutrauen würde ich einem Menschen der sich so ausdrückt derartiges eher nicht. Aber da sind wir wieder bei dem Thema "Jemand der Einfältig wirkt kann nichts böses tun" ..


2x zitiertmelden

Peggy Knobloch

11.01.2021 um 13:44
@metalbabe

Ich denke , man muss hier schon unterscheiden. Sicherlich ist es möglich, dass Ulvi K. unter den Kindern im Dorf als „der Behinderte“ galt, der , wenn man ihn provoziert die Hose runterlässt und sich entblößt und es die Kinder belustigt hat. Sobald dann Eltern hier ins Spiel kommen, kann natürlich schnell sowas kippen und in Richtung Missbrauch gedeutet werden. Die Doku lässt zumindest den Verdacht in diese Richtung zu. Ob nun alle Taten vor Peggys verschwinden derart gelagert waren, oder teils schwerer ,wissen wir nicht.
Frau Rödel und die BI scheint dies anzunehmen.

Allerdings spricht Ulvi K. im Zusammenhang mit Peggy von „Sexverkehr“ den er begangen haben will.
Sagt man hierzu, dass das ebenfalls ein Teil des falschen Geständnisses ist und somit nicht stattgefunden hat? Nach meiner Auffassung stand das jedoch für sich und ist damit abgearbeitet worden , dass er auf Grund seines Geisteszustandes dafür nicht zu belangen ist.

Warum wird da seitens der Unterstützer drüber hinweggesehen? Auch das Verhalten der Mutter erschließt sich mir nicht. Dem dem sie da die Hand gibt gibt an mir ihrer Tochter Geschlechtsverkehr gehabt zu haben.
Die Familie von peggy hat die BI ja unterstützt. Warum ? Wen sowas im Raum steht ?


4x zitiertmelden

Peggy Knobloch

11.01.2021 um 13:50
Zitat von jaskajaska schrieb:Von der Zeit her könnten es gut Schulkameradinnen gewesen sein, die im Gegensatz zu Peggy und ihren Freundinnen direkt nach Schulende nach Hause gegangen sind. Es könnten auch Mädchen gewesen sein, die aus einem Schulbus ausgestiegen waren oder aus einem Elterntaxi.
ok - du meinst die eingezeichneten Mädchen sind zu vernachlässigen - Elke S. hätte sie ja auch kaum benennen können - schließlich kannte sie ja Peggy gar nicht.. deine Meinung ist schon recht so - ich bleibe bei meiner wenn du es gestattest..


melden

Peggy Knobloch

11.01.2021 um 13:53
Zitat von Florian85Florian85 schrieb:Ob nun alle Taten vor Peggys verschwinden derart gelagert waren, oder teils schwerer ,wissen wir nicht.
Stimmt so nicht ganz.
Da gabs schon vorher Vorfälle. Allerdings glaube ich ausschließlich mit Jungen?


1x zitiertmelden

Peggy Knobloch

11.01.2021 um 13:54
Zitat von Florian85Florian85 schrieb:Auch das Verhalten der Mutter erschließt sich mir nicht. Dem dem sie da die Hand gibt gibt an mir ihrer Tochter Geschlechtsverkehr gehabt zu haben.
Die Familie von peggy hat die BI ja unterstützt. Warum ? Wen sowas im Raum steht ?
Willst du in der Situation nicht erst mal alles tun, damit die Situation nicht noch weiter exkaliert?
So würde ich mir das Verhalten der Mutter erklären.


1x zitiertmelden

Peggy Knobloch

11.01.2021 um 13:55
@F-Moulder
Ja ist richtig. Ich meinte, ob sich diese Vorfälle auch du darstellen, dass hier eine Provokation vorausging und der „Missbrauch“ sich auf das runterlassen der Hose beschränkt hat.


1x zitiertmelden

Peggy Knobloch

11.01.2021 um 13:55
@emz
Wie meinst du das genau?


1x zitiertmelden

Peggy Knobloch

11.01.2021 um 13:57
Zitat von F-MoulderF-Moulder schrieb:Klar kann man keine Ferndiagnosen stellen und sicherlich bin ich da auch etwas von Lemmers Podcast eingenommen aber so richtig zutrauen würde ich einem Menschen der sich so ausdrückt derartiges eher nicht. Aber da sind wir wieder bei dem Thema "Jemand der Einfältig wirkt kann nichts böses tun" ..
Lass mich das zum Anlass nehmen, auf dieses Video von Lydia Benecke hinzuweisen.
Oder anders gesagt, man kann eigentlich niemandem letztendlich blind vertrauen.

https://www.zdf.de/gesellschaft/aktenzeichen-xy-ungeloest/facebook-live-lydia-benecke-xy-geloest-100.html


1x zitiertmelden

Peggy Knobloch

11.01.2021 um 13:58
Zitat von Florian85Florian85 schrieb:Die Familie von peggy hat die BI ja unterstützt.
Die haben die unterstützt? Das habe ich so noch nie gehört. Ich hab im Kopf das die doch immer die Familie von Peggy verdächtigt haben. Hab ich das falsch im Kopf? Hast du da ne Quelle zu?


1x zitiertmelden

Peggy Knobloch

11.01.2021 um 13:59
@Florian85
Zitat von Florian85Florian85 schrieb:Ob nun alle Taten vor Peggys verschwinden derart gelagert waren, oder teils schwerer ,wissen wir nicht.
Ein wenig wissen wir da schon.

Was das Gericht als wahr festgestellt hat (unter Abgleich der Infos von Opfer und Täter):
Beitrag von hawo (Seite 59)

Einer dieser Vorfälle: Beitrag von jaska (Seite 2.468)


Das Geständnis der vermeintlichen Vergewaltigung, das schon im Mai 2001 und dann fortlaufend getätigt wurde:
https://www.allmystery.de/bilder/km79175-244
https://www.allmystery.de/bilder/km79175-243
https://www.allmystery.de/bilder/km79175-247

Einfach mal hier stöbern, da wurde wirklich Vieles schon thematisiert.


@F-Moulder
Zitat von F-MoulderF-Moulder schrieb:Da gabs schon vorher Vorfälle. Allerdings glaube ich ausschließlich mit Jungen?
Nein, 3 Mädchen waren inklusive Peggy auch bei den Opfern dabei.


@FadingScreams
Also hast Du außer Deiner "Meinung" kein Argument dafür, dass die Aussage nicht stimmt?


1x zitiertmelden

Peggy Knobloch

11.01.2021 um 14:01
Zitat von F-MoulderF-Moulder schrieb:sicherlich bin ich da auch etwas von Lemmers Podcast eingenommen aber so richtig zutrauen würde ich einem Menschen der sich so ausdrückt derartiges eher nicht.
eines dürfen wir nicht vergessen - das Geständnis von Manuel S. gilt weiterhin als verwertbar, nur kann es keine Anklage wegen der Verbringung alleine geben.. - von daher wird es wohl ewig Manuels Problem bleiben nicht zu Klärung beitragen zu wollen..


melden

Peggy Knobloch

11.01.2021 um 14:01
Zitat von Florian85Florian85 schrieb:Ja ist richtig. Ich meinte, ob sich diese Vorfälle auch du darstellen, dass hier eine Provokation vorausging und der „Missbrauch“ sich auf das runterlassen der Hose beschränkt hat.
Soweit ich mich erinnern kann hat er da schon aktiv Kinder angesprochen und wollte ihnen "etwas zeigen". Es blieb da auch nicht bei Hose runterlassen. Er hat auch Kinder aufgefordert ihn anzufassen.
Zitat von emzemz schrieb:Lass mich das zum Anlass nehmen, auf dieses Video von Lydia Benecke hinzuweisen.
Oder anders gesagt, man kann eigentlich niemandem letztendlich blind vertrauen.
Genau darauf wollte ich hinaus, man muss sich da von dem eigenen naiven Schubladendenken trennen, daher kann man nichts ausschließen.
Zitat von emzemz schrieb:Willst du in der Situation nicht erst mal alles tun, damit die Situation nicht noch weiter exkaliert?
So würde ich mir das Verhalten der Mutter erklären.
Da gebe ich dir Recht. Kann mir gut vorstellen bei einer BI, auch wenn es um ein verschwundenes Kind geht, läufts wie überall. Menschen gründen einen Verein, wenn jemand anderer Meinung ist oder selbst wenn der andere Verein das gleiche macht muss sich da bekämpft werden. Deutsch im Endstadium eben.
Zitat von jaskajaska schrieb:Nein, 3 Mädchen waren inklusive Peggy auch bei den Opfern dabei.
Danke, da war ich mir jetzt eben überhaupt nicht sicher.


melden

Peggy Knobloch

11.01.2021 um 14:03
Zitat von Florian85Florian85 schrieb:Wie meinst du das genau?
Da würde ich auch dem UK die Hand hinhalten, immer in der Hoffnung, so weitere Angriffe der Bi zu unterbinden.
Zitat von Morpheus1PBMorpheus1PB schrieb:Die haben die unterstützt? Das habe ich so noch nie gehört. Ich hab im Kopf das die doch immer die Familie von Peggy verdächtigt haben. Hab ich das falsch im Kopf? Hast du da ne Quelle zu?
Die mittlerweile verrstorbenen Großeltern väterlicherseits hatten sich der BI angeschlossen.


melden

Peggy Knobloch

11.01.2021 um 14:03
@Morpheus1PB


Aus dem Wikipedia Artikel:
K.‘s Eltern, Peggy Knoblochs leiblicher Vater sowie Großeltern und Teile der Bevölkerung von Lichtenberg glaubten an seine Unschuld und gründeten eine Bürgerinitiative.
Quelle: Wikipedia


melden

Peggy Knobloch

11.01.2021 um 14:09
@Florian85
@emz
Danke für die Hinweise, das war mir nicht so bewusst...


melden