Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Debbie Milke - unschuldig im Todestrakt?

1.347 Beiträge, Schlüsselwörter: USA, Mord, Kind, Todeszelle
azfrankie
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Debbie Milke - unschuldig im Todestrakt?

27.08.2013 um 23:53
@jor25, korrekt. Wir erhielten soeben die Entscheidung von Richterin Rosa Mroz über die Disqualifikation des Maricopa County Attorney's Office (MCAO - Bezirksstaatsanwaltschaft). Sie lehnte die Eingabe ab. Wir waren nicht überrascht aber doch einigermaßen enttäuscht. Einerseits hat sie sich mehrfach deutlich für die Einhaltung der durch den 9th Circuit Court gemachten Voraussetzungen geäußert, ein neues Gerichtsverfahren bis zum 7. Oktober zu beginnen oder Debra frei zu lassen. Das neue Gerichtsverfahren ist eigentlich für den 30. September als Anfangsdatum angesetzt. Hätte die Richterin MCAO disqualifiziert wäre es unmöglich gewesen, diesen Zeitplan einzuhalten. Sie führte an, dass die 'Hauptdarsteller' des originalen Gerichtsverfahrens nicht länger beim MCAO angestellt sind. Das gegenwärtige Team war nicht vor der derzeitigen Anklage in den Fall einbezogen gewesen, weshalb es keine ausreichenden Gründe für die Disqualifikation gäbe.

Die nächste Schritt ist am kommenden Freitag, den 30. August, wo über die Möglichkeit verhandelt wird, Debra auf Kaution frei zu lassen. Dies wäre ein Präzedenzfall da es sich um einen 'kapitalen Mordfall' handelt und die per Staatsgesetzt ausgeschlossen wäre. Wir hatten mit der Ausnahmeregel argumentiert, wonach die Freilassung möglich ist wenn die Beweislage gegen den Angeklagten nicht eindeutig ist. Das originale Urteil der Richterin kann hier herunter geladen werden: http://debmi.me/ruling_on_dqf


melden
Anzeige

Debbie Milke - unschuldig im Todestrakt?

28.08.2013 um 13:41
Danke für die Info ?
Bedeutet das neuer RichterIn, neuer Staatsanwalt ?
Drücke Euch die Daumen für den 30.8.2013 !!!!


melden

Debbie Milke - unschuldig im Todestrakt?

28.08.2013 um 14:04
Oh in 2 Tagen.Ich drücke alle Daumen fest,das sie auf kaution freigelassen werden kann.Sie war nie eine Gefahr und wird auch keine sein.Viel,viel Glück.


melden
justicia
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Debbie Milke - unschuldig im Todestrakt?

29.08.2013 um 08:24
Hätte mich echt gewundert wenn die Verteidigung durchgekommen wäre. Das wäre ein Grund zum Feiern gewesen. Es wird sehr hart glaube ich. Und ich habe das Gefühl, dass AZ einfach keine Niederlage will und vielleicht nimmt sie es hin dass Debbie am 7.10. frei kommt.
Damit glaube ich würde AZ für die 23 Jahre nix bezahlen.
Was meint ihr?


melden

Debbie Milke - unschuldig im Todestrakt?

31.08.2013 um 23:12
Wie ist es am Freitag gelaufen ??
Was bedeutet AZ ?


melden
azfrankie
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Debbie Milke - unschuldig im Todestrakt?

01.09.2013 um 01:39
Mona Lisa: Debra Milke - Das Hoffen und Bangen

http://debmi.me/18fTurd


melden
azfrankie
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Debbie Milke - unschuldig im Todestrakt?

01.09.2013 um 04:34
Einen Guten Tag: Wir gingen am Freitag zur anberaumten Simpson-Anhörung, die in Richterin Mroz' Gerichtssaal bestimmten sollte, ob Debra auf Kaution freigelassen werden kann. Es begann damit, dass beide Seiten ihre Argumente zusätzliche zu den bereits vorliegenden Eingaben vorbrachten. Dabei wurde zusätzliche Unterlagen beigefügt, die die jeweiligen Argumente unterstrichen. Die Argumente beider Seiten entsprachen weitestgehend den Erwartungen, jedoch wurde die Sitzung wiederum durch einen bizarren Auftritt durch Mark 'Arizona' Milke beendet. Was auch immer der rechtliche Grund dafür ist, dass es vor Gericht sprechen darf, es befremdete wiederum die Richterin und alle anwesenden Beobachter.

Der Staat eröffnete und argumentierte, dass sich 'die Beweislage im Wesentlichen nicht verändert habe seit dem ursprünglichen Gerichtsverfahren.' Es wurden Exponate eingereicht, die die Aussagen originaler Zeugen der ursprünglichen Verhandlung beinhalteten. Sie versuchten zu argumentieren, dass alle Informationen der Anhörung im Bundesgericht bzgl. Saldate und Broomfield's Einschätzung dessen zeigten, dass Saldate glaubhafter sei als Debra, und dass dies gewürdigt werden müsse. Man brachte auch die PCR und 'Regel 20' der originalen Richterin zur Sprache. Es wurde dabei auf div. Briefe verwiesen, die zwischen Debra und einem Brieffreund ausgetauscht wurde und angeblich zeigen sollten, dass sie 'Männer manipulieren würde.' Sie hatten Roger Scott befragt und würden ihn nicht als Zeugen verwenden, sagte Imbordino. Es scheint also ob er keine Erinnerung mehr an die Vorgänge vor 23 Jahren hat und erfuhr das meiste der Geschichte ohnehin von Styers. Dies grenzte an Themen die beim Suppression-Hearing (Anhörung zur Unterdrückung von Saldates Polizeibericht) zur Sprache kommen werden und an Punkten inklusive Saldate's Aussage bei der originalen Gerichtsverhandlung. Sie behaupteten gegenüber der Richterin, dass der 9th CC keine Autorität darüber habe, wie in Arizona mit den Regeln der Beweisführung verfahren werde. In ihrer Meinung nach hätten Scott und Styers keinen Grund gehabt, Christopher zu ermorden (aha!!) und müssen daher von Debra angestiftet worden sein. Sie behaupten, dass Styers den Jungen erschossen habe - wir haben jedoch eine ganz andere Meinung und Beweislage diesbezüglich. Doch kann die Staatsanwaltschaft ihre Meinung nun nicht ändern, da dies ihren Fall zerstören würde wenn man sich selber widersprechen würde. Sie bemerkten, dass der 9th CC das behauptete Geständnis nicht vollständig 'unterdrückt' habe, weswegen dessen Verwendung erlaubt sein solle. Ihrer Meinung nach habe Debra ein Geständnis abgegeben und sei daher 'schuldig wie verurteilt'.

Dann brachte Debra's Anwalt Mike Kimerer seine Argumente vor und - um ehrlich und objektiv zu sein - 'schoss die Staatsanwaltschaft völlig nieder'. Er legte dar, dass buchstäblich alle Beweismittel heute anders seien also noch vor 24 Jahren. Er führte Auszüge der Meinung des 9th CC an, der die Gültigkeit der Vorwürfe gegen Debra infrage stellte. Bzgl. der 'Regel 20' kritisierte der 9th CC Richterin Cheryl K. Hendrix Entscheidung und schlussfolgerte dass ihre Bestimmung das Gesetz 'gröbstens missachte.' Er zitiere, dass der 9th CC den Bundesrichter Broomfield auf das schärfste kritisierte indem er Themen missachtete, die in seine Schlussmeinung hätten hineinfliessen müssen. Er zählte alle seine Argumente auf indem er aufzeigte dass die Beweislage vollständig anders ist und Debra nun auf Kaution freizulassen sei um diese 24-Jahre-andauernde falsche Haft zu beenden. Auf die Frage der Richterin, was seiner Meinung nach eine angemessene Kaution sein, empfahl er 50.000 US$ und weiterführende Auflagen (wie z.B. GPS, Hausarrest, usw.) die zu erwarten sein.

In seiner Erwiderung sagte der Staat Arizona dann, dass das Fehlverhalten von Saldate außer Acht gelassen werden sollte. Der Vorfall des Austauschens von 'Sex gegen Ein Auge zudrücken' von 1973 sei 40 Jahre her, und damit zu lange in der Vergangenheit. Die Belastung durch den zuletzt bekannt gewordenen Vorfall von 2010 der an Belinda Reynolds begangen wurde, sollten nicht bewertet werden, da sie geistige Probleme habe (bi-polare Persönlichkeit), als Prostituierte bekannt sei und es habe eine Jahr oder länger gedauert, bis sie den Vorfall bekannt machte. Da Saldate in keinem der angeführten Fälle jemals angeklagt war, sollten diese Fälle nun außer Acht gelassen werden. Staatsanwalt Imbordino meinte dann, eine Kaution sollte bei 5 Mio. US$ angesetzt werden. Sie argumentierten, es leicht, aus dem Land zu kommen, sie (Debra) habe Kontakte und Familienangehörige in Übersee und sie habe jeden Grund zu verschwinden. Na, das reicht.

Dann wurde Mark 'Arizona' Milke gestattet, das gericht anzusprechen. Seine Worte und Anschuldigen waren so bizarr, dass einem gleich ein 'na ja, wasauchimmer...' durch den Kopf schoss. Er versuchte der Richterin ein paar Unterlagen zu übergeben, doch erwiderte Richterin Mroz, dass nur Material bzgl. der Kautions-Fragestellung zulässig sei. Er unterrichtete die Richterin dann, dass 'Die Nazis eine Schienenverbindung nach Süd-Amerika hätten und diese immer noch intakt sei;' 'Sie (Debra) habe verschiedene Propagandaoperationen über Facebook, ihre Webseite, usw. gestartet. Ihre Propaganda-Person (icke!) sei anwesend zusammen mit seinen Kohorten (unserem 77-jährigen Freund Pat) und dass wir angeblich Zugang zu Millionen auf Schweizer Bankkonten hätten [hätten wir tatsächlich gerne!!]. Er sagte der Richterin dann, dass Debra für sich selbst eine Gefahr darstelle; sie sei eine Alkoholikerin und Drogensüchtige wie er selber' und sie leide an einer 'Borderline-Persönklichkeitsstörung', weshalb sie eine Bedrohung für sich selber und andere sei. Als die Richterin ihn fragte, ob Debra seiner Meinung nach freizulassen sei, sagte er 'nein'! Er meinte dann, er würde beabsichtigen eine milliardenschwere(!) Klage anzuführen, gegen den Staat Arizona und den Bezirk Maricopa County wann immer Debra freigelassen würde. Er drohte weiter er habe weitere Möglichkeiten Arizona bankrott zu machen, und man solle seine Drohungen erst nehmen. Er meinte dann noch er würde gegen Team-Mitglieder der Verteidigung klagen. Die Richterin dankte ihm und schnitt ihm dann das Wort ab und beendete die Gerichtssitzung. Die Besucher und Pressevertreter waren wieder ziemlich erstaunt über das, was da geschah, und geschehen konnte, und wiedereinmal wechselte er die Seiten mit seinen Beschuldigungen. Man verließ den Gerichtssaal mit schüttelnden Köpfen und niemand der Medienvertreter sprach mit ihm. Wir werden also sehen, wie die lokalen Medien hierauf reagieren. Es war schon eine sehr interessante Veranstaltung.

Die Richterin nahm alles überreichte Material an sich und wird die Argumente abwägen und in der kommenden Woche eine Entscheidung fällen. Wir lassen Euch wissen, sobald wir wieder vom Gericht hören.

Debra sah heute gut aus, und verhielt sich - trotz Mark's Entgleisungen - ruhig und souverän. Sie senden ihre Grüße an Alle und dankt für Eure Unterstützung.


melden

Debbie Milke - unschuldig im Todestrakt?

01.09.2013 um 14:57
Danke für Deine Berichterstattung !
Das klingt mal gut, wenn die "Staatsanwalt völlig niedergeschossen wurde"
Ich Drücke die Daumen, dass wenigstens mal eine Freilassung af Kaution möglich ist !!!

Tja und zu Mark fehlen mir die Worte.
Ich kenne ja die Hintergründe seines Vorgehens nicht, frage mich aber
1. wieso wird er angehört ?
2. was sollen seine Auftritte bewirken ?
3. warum ist er so gegen eine Freilassung von Debbie ?

Werden Debbie's Anwälte etwas ggen seinen Auftritt unternehmen, immerhin erzählt er Dinge die nicht zutreffen ?!

Wie schon erwähnt, mir fehlt der Einblick, kenne den Fall nur aus den Medien, aber rein vom Gefühl her, scheint Mark, aus welchem Grund auch immer,ein grosses Problem damit zu haben wenn Debbie freikommt.
Kann es sein das er etwas mit dem Mord zu tun hat ?

Arme Debbie, nicht nur vielleicht ein neuer Prozess, jetzt kann sie sich auch noch mit ihrem "kranken" Ex rumärgern.

Lieben Gruss und weiterhin *Daumendrück* !!


melden

Debbie Milke - unschuldig im Todestrakt?

01.09.2013 um 19:19
@Frankie: Warum hat das Gericht Mark Milke überhaupt gestattet,
bei dieser Vorverhandlung, bei der es um eine Kaution ging, zu reden ?
Was treibt diesen Iditioten zu seinen wirren Aussagen ?

Ich habe irgendwie ein Scheiß-Angst davor, daß Saldates damalige Aussage
bei der kommenden Hauptverhandlung erneut verwendet wird.

Wir drücken alle die Daumen für Debbie !!!

M. Prüfer aus Berlin
Cousin von Debbie Milke


melden

Debbie Milke - unschuldig im Todestrakt?

01.09.2013 um 20:34
Die frage der Richterin an Mark ob er der Meinung sei, dass Debbie freigelassen werden soll, find ich nicht witzig :/

Aber man kann doch sicher die Anschuldigungen von Mark entkräften ?!

Was sagen Debbie's Anwälter zu der Sache und haben die Medien das irgendwie kommentiert ?

Lieben Gruß


melden

Debbie Milke - unschuldig im Todestrakt?

01.09.2013 um 21:47
Also diesem Mark sollte man überhaupt keine Redezeit mehr einräumen.

Und WENN hier einer krank zu sein scheint, dass ist er es und nicht Debra Milke. Schon recht bizarr, was der gute Mann da von sich gibt. Ich hoffe er hat auch glaubwürdige Beweise für das, was er da ausführt.

Sonst ist es nicht der Staat Arizona und Debra die verklagt werden, sondern er wird derjenige sein, auf der Anklagebank sitzt, weil er Dinge unterstellt, die er nicht beweisen kann.


melden

Debbie Milke - unschuldig im Todestrakt?

01.09.2013 um 21:48
@Samuela

Sicher könnte man diese Aussage von Mark Milke entkräften,.... dass man ihn überhaupt zugelassen hat zur Aussage.....es steht doch ausser Frage anhand dieser, dass er Debbie vernichten will....

Was Saldates Leumund betrifft.... auch wenn er nicht vorbestraft ist, muss er kein unbeschriebenes Blatt sein, dass micht fertig bringt ,falsche Aussagen aus dem Hut zu zaubern ....bei der, ich nenne es mal unsachgemäßen Methode, die er anwendete beim Verhör mit Debbie ....??!!


melden
azfrankie
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Debbie Milke - unschuldig im Todestrakt?

02.09.2013 um 01:02
@pruefer
Es gibt in den USA ja das Konzept der Opfer-Vertretung ('Victim Witness'), und als solcher ist Mark 'Arizona' Milke nun einmal (leider) für den Mord an Christopher anerkannt. Offensichtlich ist es dieser 'Opfer-Vertretung' eben auch gestattet, in der Frage einer möglichen Kaution vor Gericht zu sprechen. Das hat er getan. Die Richterin hat nun einen Eindruck, die Staatsanwaltschaft auch, und wir auch. Gottlob wissen wir jetzt von diesem Tunnel zwischen (Nazi-) Deutschland und Südamerika :p

Ich war heute früh wieder bei Debra im Gefängnis. Mark's (Milke's) Auftritt war ihr beinahe peinlich. Ich begrüßte sie mit einem breiten "Ich wusste gar nicht, dass du eine Alkoholikerin mit Borderline-Persönlichkeits-Problemem bist." Wir haben gelacht. Na ja. Der Bericht beschreibt nur, wie es abgelaufen ist.

Zur Aussage bei 'Mona Lisa' vergangenen Sonnabend: Da war ich schon sehr enttäuscht. Natürlich können wir heute so einiges beweisen, z.B. dass der Mord anders ablief, als es seinerzeit von den Autoritäten behauptet wurde. Christopher wurde nicht nach 13 Uhr, sondern um 11 Uhr erschossen. Es fielen nicht nur die drei tödlichen Schüsse, sondern fünf bis sieben insgesamt. Das ergibt am Ende eine ganz andere Geschichte, die wir hieb- und stichfest beweisen können. Ich würde mir nur wünschen, es ginge hier langsam mal husch, husch.


melden

Debbie Milke - unschuldig im Todestrakt?

02.09.2013 um 01:15
Aja,Opfervertretung also !
Psychiater wäre für den "Herrn" wohl besser.
Der "Tunnel" ist sowieso eine Hammeransage ;)

Was sagen Debbie's Anwälte zu diesen schlechten Theatervorstellungen ?
Kann doch nicht sein, dass er ernst genommen wird, bzw.irgendeine Aussage von ihm eine Wirkung hat ?!?

Was bringt Mark das eigentlich ?

Wäre eine Kaution in der vom Staatsanwalt geforderten Höhe machbar ?
Und würde das bedeute das Debbie bis zu einem neuerlichen Urteil auf jeden Fall mal aus dem Knast wäre ?
Wäre ja schon mal ein Schritt in die richtige Richtung !

Lieben Gruß


melden

Debbie Milke - unschuldig im Todestrakt?

02.09.2013 um 15:44
Buhhh! Das ist ja wirklich ein zäher Kampf.
Als positiv sehe ich, dass die Staatsanwaltschaft überhaupt über eine Kaution, wenn auch recht hoch, spricht. Aber immerhin scheint sie eine Freilassung auf Kaution in Betracht zu ziehen.

Wenn Debbie auf Kaution freikäme, könnte sie dann nach Deutschland, bzw. in die Schweiz ausreisen? Und hätte sie andernfalls überhaupt eine Bleibe in der USA?

Hoffen wir nun auf ein baldiges Ende des zähen Tauziehen. Wünsche Debbie noch viel Kraft dafür.
Und dir Frank ebenfalls viel Durchhaltungsvermögen.

Liebe Grüße


melden

Debbie Milke - unschuldig im Todestrakt?

03.09.2013 um 07:44
@Tinette

Nein, eine Ausreise ist sicher nicht gestattet, normalerweise nicht mal den Bundesstaat.
Kautionen werden meistens über Kautionsbüros gelegt, die auch gewisse Rechte haben was Sie einem Klienten vorschreiben dürfen - die wollen ihr Geld ja auch wieder haben -.

Nachdem Debbie einige Unterstützer und Freunde in USA hat, hat sie sicher auch die Möglichkeit wo zu wohnen, wenn sie auf Kaution rauskäme.

Lieben Gruß


melden

Debbie Milke - unschuldig im Todestrakt?

03.09.2013 um 11:25
Hallo zusammen,

nach den letzten bizarren Auftritten des Mark und der - zumindest habe ich dies so verstanden - ablehnenden oder zumindest skeptischen Reaktion der Richterin, dürfte Mark hinreichend diskreditiert sein und (hoffentlich) keine Rolle in einem eventuellen neuen Prozess spielen.

Die Sache mit dem Tunnel ist übrigens gar nich sooooo verrückt: 1913 erschien ein Buch von Bernd Kellermann (Wikipedia: Der_Tunnel), das den Plan eines Tunnelbaues von Amerika nach Europa beschreibt. Vielleicht Mark davon gehört oder gelesen und in seinem verwirrten und von Drogen gestörten 'Gehirn' mit seiner 'Wirklichkeit' durcheinandergebracht.

Wie wir nun nicht erst seit Debbie Mike's 'Fall' wissen, geht es nach unserem Rechtempfinden in US-Strafrechtsystem ziemlich - sagen wir vorsichtig: sehr seltsam zu. Hierzu Buchtips, die ähnliche, reale Fälle präzise recherchiert aufzeigen. Bei beiden konnte man den Glauben an den Anstand und den gesunden Menschenverstand der US-Justiz längst schon verlieren. Das Buch 'The Dreams Of Ada' schildert einen Fall aus den 80er Jahren - unbedingt lesenswert und natürlich auch das - bis jetzt einzige Sachbuch - von Grisham 'The Innocent Man'. Beide Fälle - leider - kein Science Fiction und wahrscheinlich nur die Spitze eines Eisberges von Justizskandalen. Vielleicht schreibt auch jemand einmal eine ausführliche und präzise Dokumentation über den Fall von Debbie Milke.

Zum Schluß abermals meinen allerhöchsten Respekt vor Debbie, deren Haltung man nur bewundern kann. Woher nimmt die Frau diese Kraft? Keep on fighting Debbie!!! Und Dank an 'azfrankie', der bitte weiter ausführlich berichten möge.

Mit der Hoffnung auf ein gutes Ende für Debbra ...
Herzlicher Gruß
BM


melden

Debbie Milke - unschuldig im Todestrakt?

03.09.2013 um 11:56
@b.mgsm,

Deine Worte in Gottes Gehörgang, dass Mark keine Rolle spielt !!

@ azfrankie,

Wie lange bleibst Du in Arizona ?

Wir alle drücken die Daumen !!


melden
justicia
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Debbie Milke - unschuldig im Todestrakt?

03.09.2013 um 14:25
Im Moment ist es schwierig zu verstehen wo wir sind. Es sind so viele Informationen über den Fall. Habt ihr noch die Übersicht?


melden

Debbie Milke - unschuldig im Todestrakt?

06.09.2013 um 00:20
Sieht so aus, als gäbe es etwas Positives zu vermelden:

http://www.abc15.com/dpp/news/region_phoenix_metro/central_phoenix/debra-milke-250000-bond-set-for-woman-accused-of-havi...

Demnach wurde eine Freilassung auf Kaution grundsätzlich bewilligt, die Kaution selbst wurde auf USD 250,000 festgelegt. Die Verteidigung hatte bekanntlich $50,000 vorgeschlagen, die Anklage eine Freilassung abgelehnt oder - falls die Richterin anders entscheiden würde - 5 Mio USD gefordert.

LG, Jörg


melden
azfrankie
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Debbie Milke - unschuldig im Todestrakt?

06.09.2013 um 02:17
@jor25
Korrekt. Ihr könnt die Anordnung des Gerichtes hier herunter laden: http://debmi.me/Milke-bond
Macht Euch über Debra keine Sorgen. Man kämpft nicht 15 Jahre und länger für Sie und hinterlässt sie dann ohne Bleibe ;) That's not going to happen...


melden
Scipper
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Debbie Milke - unschuldig im Todestrakt?

06.09.2013 um 02:41
@azfrankie

Ich bin froh, dass du uns immer auf dem Laufenden hälst. Und ich wünsche euch viel Glück. Bist du jetzt gerade in Arizona? Richte bitte der lieben Debbie von uns allen einen schönen Gruß aus. :)


melden
azfrankie
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Debbie Milke - unschuldig im Todestrakt?

06.09.2013 um 04:36
@Scipper
Danke Dir. Dies ist eines der wenigen Orte (Foren), wo man die Wahrheit unverfälscht darstellen konnte. Irgendwann morgen haben wir sie (Debra). Es wird bestimmt super-emotional. Ich halte Euch auch weiter auf dem Laufenden.


melden

Debbie Milke - unschuldig im Todestrakt?

06.09.2013 um 06:34
Liebe Debra,

der erste Schritt ist getan.
und jetzt KÄMPFE um dein Recht!
Ich gratuliere zu diesem ersten Erfolg. Willkommen in der Freiheit!


(Das musste ich mal loswerden)

http://www.bild.de/news/ausland/todesstrafe/debra-milke-kommt-nach-22-jahren-todeszelle-auf-kaution-frei-32278806.bild.h...


melden
Anzeige

Debbie Milke - unschuldig im Todestrakt?

06.09.2013 um 07:32
JAAAAAAA !
Es treibt mir die Freudetränen in die Augen.
Bitte Frankie, grüße Debbie ganz, ganz lieb !!!
Alles weitere auf internen Wege.

M. Prüfer aus Berlin (z.Zt unterwegs)
Cousin von Debbie Milke


melden
270 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden