Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Debbie Milke - unschuldig im Todestrakt?

1.347 Beiträge, Schlüsselwörter: USA, Mord, Kind, Todeszelle

Debbie Milke - unschuldig im Todestrakt?

24.09.2013 um 17:01
@justicia
justicia schrieb: der Prozess aber nicht vor Jänner 2015 beginnen
wenn sich dieses datum halten lässt. debbie ist unschuldig und dies muss auch die StA akzeptieren.


melden
Anzeige

Debbie Milke - unschuldig im Todestrakt?

24.09.2013 um 17:29
Ein interessanter Link, der sich gut als Zustandsbeschreibung auch der unteren Stufe der Rechtspflege in Maricopa County/Arizona (dort wo im Lande der 'brave and free' noch die Cowboys zu Hause sind) eignet:

Wikipedia: Joe_Arpaio

Unter dem Suchwort Joe_Arpaio Arizona lassen sich viele weitere Details über die (un-) gesetzlichen Wildwestmethoden der Polizei (Sheriffs) ermitteln.

Das sich ergebende Szenario ist erschütternd und passt ...

Eine amerikanische Mutter riet ihrer durchs die USA reisenden Tochter: Wenn in Arizona die Cops auftauchen, aus welchem Grund auch immer, verlange ohne zu zögern sofort einen Rechtsanwalt und sage darüberhinaus gar NICHTS.

Als ich beruflich in den Staaten unterwegs war, habe ich sehr ähnliche Verhaltensregeln von meinen amerikanischen Kollegen erhalten.

Dies nur zur Ergänzung am Rande des Debbie Milke Falles ...


melden

Debbie Milke - unschuldig im Todestrakt?

24.09.2013 um 18:24
@EC145
EC145 schrieb:...und dies muss auch die StA akzeptieren
Muss sie nicht. Sie kann darauf bestehen, dass dies durch ein Gerichtsverfahren ordentlich geklärt wird, und so lange sie diesen Weg schnurstracks und trotz evtl. wegbrechender Beweise unerbittlich weitergeht, nehmen die Dinge ihren Lauf. Das amerikanische Rechtssystem ist nun einmal so aufgebaut.

Trotzdem ganz ehrlich: Ich gehe mal davon aus, dass sie dies intern schon lange tut. Sie kann allerdings nicht einfach das Verfahren einstellen, zum einen aufgrund der in der Anfangsphase gegenüber der Bevölkerung gemachten und seitdem oft wiederholten Äußerungen, dass man von der Schuld Debras überzeugt sei, und zum anderen, weil man damit dann das Tor für einen Schadenersatzanspruchsprozess gegen den Staat Arizona weit aufstößt. Das Ganze ist ein perfides Spiel zulasten des oder der Angeklagten, in welchem die Justiz des Staates missbraucht wird, die Angeklagte hinzuhalten und weiterhin mit der Höchststrafe zu bedrohen. Perfide, aber legal.

Am Nikolaustag (06.12.) ist dann die Anhörung angesetzt, die ursprünglich für den 23.09. geplant war, nämlich bzgl. Saldates Plädieren auf den 5. Zusatzartikel und damit verbunden die Entscheidung, ob das angebliche Geständnis im neuen Prozess Verwendung finden darf oder nicht. Somit fällt zumindest noch in diesem Jahr die richtungsweisende Entscheidung, ob und wie es mit dem Verfahren dann weitergehen wird.

Aber auch bis dahin wird es bestimmt nicht langweilig, da M. Kimerer bereits angekündigt hat, demnächst Anträge der Verteidigung einzubringen, über die dann entschieden werden muss. Der erste bzgl. doppelter Anklage wg. desselben Vergehens, verbunden mit der Forderung das Verfahren sofort einzustellen, soll ja kurzfristig folgen.

LG, Jörg


melden
justicia
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Debbie Milke - unschuldig im Todestrakt?

24.09.2013 um 19:28
@jor25

Ich finde den 6. Dezemer problematisch! Da dieser Tag der Todestag von Christopher ist. Die StA könnte auf Mitleid machen und behaupten wir dürfen den Christopher nicht vergessen! Die Mutter hatte ihn unter den Vorwand gelockt den Santa Claus zu sehen mit Styers zum Einkaufszentrum zu fahren!
Achtung die StA werden alle gemeine Mitteln einsetzen! Meiner Meinung nach ist der 6. Dezember nicht gut ausgewählt.
Gruss
J.H.


melden
Scipper
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Debbie Milke - unschuldig im Todestrakt?

24.09.2013 um 19:51
Keine guten Nachrichten sind das: Neuer Prozess gegen Debra Milke angeblich nicht vor 2015:
Neuer Prozess gegen Debra Milke nicht vor 2015 - Bericht vom 24. September 2013:

Nach ihrer vorläufigen Freilassung aus der US-Todeszelle muss die in Berlin geborene Debra Milke wahrscheinlich lange auf eine endgültige Entscheidung über ihr Schicksal warten. Eine mögliche Neuauflage des Mordprozesses gegen sie wird nicht vor Anfang 2015 beginnen.

Das legte die zuständige Richterin Rosa Mroz bei einer Anhörung in Phoenix im US-Staat Arizona fest.

Milke saß rund 22 Jahre in der Todeszelle, nachdem sie des Mordes an ihrem vierjährigen Sohn für schuldig befunden worden war. Sie soll 1989 zwei Männer angestiftet haben, das Kind umzubringen, bestreitet die Tat aber. Anfang September war Milke gegen 250 000 Dollar (185 000 Euro) Kaution aus einem Gefängnis entlassen worden. Ein Berufungsgericht in San Francisco hatte das Todesurteil aufgehoben.

Richterin Mroz bestimmte jetzt den 6. Dezember als Termin für die nächste Anhörung, wie das Gericht im Kurznachrichtendienst Twitter bestätigte. Dabei soll geklärt werden, ob der bisherige Hauptbelastungszeuge in einem neuen Prozess seine Aussage verweigern darf. Wenn er die Genehmigung erhält, könnte das laut Experten dazu führen, dass das Verfahren gegen Milke ganz eingestellt wird.

Der einzige Zeuge im ursprünglichen Prozess war ein Polizist, der ausgesagt hatte, dass Milke ihm die Mitschuld an dem Mord gestanden habe. Der Ermittler wurde überführt, seitdem in anderen Fällen vor Gericht Falschaussagen gemacht zu haben. Es gilt als wahrscheinlich, dass seine Aussage aus dem ersten Prozess gegen Milke bei einer Neuauflage des Verfahrens keinen Bestand mehr haben wird.

Milke wohnte der Anhörung am Montag erstmals seit Jahrzehnten in ziviler Kleidung und ohne Handschellen bei. Seit sie vorläufig aus dem Gefängnis entlassen wurde, kann sie sich mit Einschränkungen frei bewegen. Sie muss eine elektronische Fußfessel tragen und unterliegt zu bestimmten Zeiten einer Ausgangssperre. Mit den Medien spricht sie auf Anraten ihrer Verteidiger nicht.

Mroz beklagte, dass die Ankläger und Anwälte den Fall breit in der Öffentlichkeit diskutierten und sich dabei gegenseitig Vorwürfe machten. Sie drohte damit, Journalisten gänzlich von dem Verfahren auszuschließen, wenn dieses Verhalten kein Ende finde. «Schließlich führen wir diesen Prozess nicht in den Medien», sagte sie. «Beide Seiten sollten professionell agieren und von Kommentaren absehen.»

http://www.volksfreund.de/nachrichten/welt/themendestages/brennpunkte/Topthemen-Neuer-Prozess-gegen-Debra-Milke-nicht-vo...


melden
justicia
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Debbie Milke - unschuldig im Todestrakt?

24.09.2013 um 20:10
@azfrankie

Dringender Appell an Frank Aue der Zuganz zu den Rechtsanwälten von Debbie hat.
Mir scheinen sie zu sicher zu sein. Mir scheint der 6. Dezember sehr ungünstig zu sein! Es wäre zu empfehlen diesen Tag zu verschieben auf den 8 oder 9 Dezember. Warum? Das ist der Todesstag von Christopher und wieder wird der Ex interviewt werden. Und wieder wird eine modisch angezogene Debbie in den Medien zu sehen sein.
Im Hinblick auf einen Prozess werden die Jury-Teilnehmer leider einige Bilder in Erinnerung haben.
Auch finde ich die Strategie von den Anwälten falsch Debbie keine Interviews geben zu lassen.
Entschuldigt aber wenn ich als bescheidener Beobachter den Tipp geben könnte Debbie das Grab mit Medien zu besuchen und dort ein Interview zu geben!
Das würde sehr wirksam sein.
Ihr läuft Gefahr, dass in den Medien Debbie als kaltblütige Mutter zu präsentieren die nur an sich denkt und nicht einmal das Grab ihres Sohnes besucht.
Macht nicht wieder den gleichen Fehler wie 1989 wo Debbie vorgeworfen wurde kaltblütig zu sein!

Gruss
J.H.


melden
Petra--
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Debbie Milke - unschuldig im Todestrakt?

24.09.2013 um 20:18
..heißt das dann, daß Debra auch bis zum offiziellen Datum des neuen Prozeßbeginns auch das Land nicht verlassen dürfte - unabhängig davon, ob es im Jahre 2015 überhaupt zu einem neuen Prozeß kommt, was ich mir ohnehin nicht vorstellen kann

Sie kann ja wohl auch nicht so lange lediglich auf Kaution frei sein und eine Fußfessel tragen und und und....- auch ihr Entschädigungsanspruch müßte dann vermutlich noch so lange warten.

Ich denke zwar nicht, daß es im Jahre 2015 überhaupt zu einem neuen Verfahren kommt und daß es vorher ohnehin "wie das sprichwörtliche Homberger Schießen" ausgehen wird, aber trotzdem muß sie dann wohl - zumindst offziell - weiter "unter Auflagen" leben - oder wie soll das weiter ablaufen mit Kaution, Fußfessel & Co ???


melden
Scipper
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Debbie Milke - unschuldig im Todestrakt?

24.09.2013 um 20:21
Hier einige Filmberichte über den Fall Debbie Milke aus den letzten Monaten, Wochen und Tagen:



https://www.youtube.com/watch?v=YXt0fId8lfs



https://www.youtube.com/watch?v=lcioHPogo-o

https://www.youtube.com/watch?v=NKroVBeUXZE


melden
KlaraFall
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Debbie Milke - unschuldig im Todestrakt?

24.09.2013 um 22:10
@all
Ich habe diesen interessanten Artikel gefunden:

http://www.popehat.com/2013/03/14/the-presumption-of-truth/

......bei der Lektüre sollte man auch nicht auf die sehr informativen Kommentare verzichten. Da sind nämlich so einige links und zusätzliche Infos drin.
Leider alles auf Englisch. :-(

@justicia
Dein Einwand ist bei mir angekommen, doch ich glaube nicht, dass dieser Termin ( 6.Dezember ) irgendwie problematisch sein könnte, denn es geht ja nur um Saldate und deshalb denke ich auch, dass sich das nicht länger als gestern verhalten wird. ca. 20 Minuten.

Finde es auch nicht empfehlenswert, wenn seitens Debra und der Verteidigung, so etwas wie "Imagepflege" betrieben wird.
Es ist schon richtig so, sich den Medien nicht zur Verfügung zu stellen.
Das bedeutet natürlich für uns auch, dass wir erstmal ziemlich wenige Informationen erhalten werden, aber Debbies Freiheit hat da Priorität und die wichtigsten prozessualen Dinge werden wir schon erfahren.
Schlimm wäre wirklich eine Zensur, wenn keine Journalisten zugelassen werden würden.
Wann das jetzt alles ausgestanden ist, weiss keiner, aber ich vermute, dass es sich nicht bis 2015 hinziehen wird....und dann steht Debbbie sicher noch mehrfach ganz gross im Mittelpunkt.

Ich bin mir sicher, dass ihre Anwälte jetzt einige Anträge stellen werden und sie werden bestimmt nicht so blöd sein, wie ein Bill Montgomery, der es sich gleich mit der Richterin verscherzt hat....

Man darf sich wirklich fragen, wer ist nun schlimmer, dieser kleine, untersetzte Lügenbold Saldate oder die miese Staatsanwaltschaft, denen es nicht um die Wahrheit sondern nur das Gewinnen eines Prozesses über Leichen geht?
Ihnen gehört allen der Prozess gemacht und diese soziopathischen Verbrecher gehören hinter Gittern!

Sehr guter Kommentar:
Doni-Marie Rutledge: lets see...there is a statute of limitations for Soldate, the person who openly and secretly railroaded a woman into twenty plus years awaiting death, her conviction is overthrown DUE TO HIM, and yet she gets retried based on his same evidence, however he not only gets to invoke the fifth-the key witness of the prosecution invokes the fifth- and he cannot be tried for his misconduct? This is the craziest...

https://www.facebook.com/pages/Free-Debra-Jean-Milke/237767923380


melden
justicia
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Debbie Milke - unschuldig im Todestrakt?

24.09.2013 um 23:08
@KlaraFall

Danke für deine guten Argumente.

Aber leider finde ich siehst du aus der Deutschen Optik. Ihr seid so erzogen Recht und Ordnung aber denkt daran die Amerikaner ist eine sehr junge Demokratie die viel auf Show-Elemente zählt.

Der Amerikaner denkt nicht gerne er lässt sich gerne von den Medien beeinflussen.
Klar wenn wir Glück haben kommt es hoffentlich nicht zum Prozess aber wenn es kommen sollte dann wird es sehr, sehr hart!
Das ist ja der Wunsch der StA oder Marc Milke die unbedingt eine Jury haben wollen! Und warum wohl wollen sie das?
Schon einmal haben sie es mit wenigen Beweisen geschafft die Jury auf ihre Seite zu ziehen. Und was ich so lese sind die fähig sogar Jesus Christus zum Tode zu verurteilen.

Auch frage ich mich warum sich die Mutter nicht mehr hat in Arizona machen können. Der Vater und die Schwester haben sich ins Zeug gelegt.
Aber von der Mutter ist wirklich wenig zu hören gewesen.
Meine Meinung nach müssen wir auf das Image bedacht sein von Debbie denn die Gegner von Debbie werden agressiv sein wenn es zu einem Zivilgericht kommt. Und Bilder sprechen Bände! Die Regierung beherrscht Ihre Bürger mit falschen TV-Berichten.
Gruss


melden
KlaraFall
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Debbie Milke - unschuldig im Todestrakt?

24.09.2013 um 23:49
@justicia
Ich gebe dir darin Recht, dass es durchaus Dinge gibt, wie man ihr Bild in der Öffentlichkeit noch stärker positiv oder auch nur neutral & subtil beeinflussen kann. Damit meine ich Bilder, die für sich sprechen, aber die Waage halten müssen und nicht das Bild einer angeblichen "Kindsmörderin" noch bestärken würden, die mit allzu grosser Ausgelassenheit und Feiern falsch ankommt, die verständliche Freude über ihre "Freiheit" darf auf jeden Fall nicht zu Fehlinterpretationen einladen.
Was es bis jetzt meiner mMn auch nicht tut.
Dasselbe gilt natürlich auch für die Trauer um den verlorenen Sohn, die jetzt wohl stärker wieder in ihr aufbricht. Das erwähnte ja Lori Voepel schon.
Bis jetzt hat Debbie sich für mein Empfinden diesbezüglich absolut richtig verhalten und es an keiner Stelle übertrieben.
Es ist schon damit genüge getan, wenn es Bilder, die zuviel Leichtigkeit transportieren würden dann ganz einfach nicht gibt und Interviews ( Gefahr der Wortverdrehung) sollte sie auf jeden Fall vermeiden.
Dazu ist später noch Zeit genug. :-)

Rechtfertigen muss sie sich nicht und buhlen auch nicht. Die anderen sind böse, nicht sie!
Sie sollte sich selbst am nächsten stehen und es anderen nicht recht machen wollen.

Ich sehe einen Rückzug vor allem auch deshalb als gerechtfertigt und wichtig an, weil ihre Sicherheit ebenso Priorität hat.
Wer weiss, was in kranken Köpfen so alles vorgeht und sie sollte deshalb nicht durch eine allzu grosse Medienpräsenz noch Irre auf ihre Spur bringen und diese eventuell noch zu sich einladen.

Die Mutter hat sehr viel in Deutschland gemacht. Dort befand sich das Publikum, das sie seinerzeit leider nur erreichen konnte. Mehr war damals nicht möglich.
Erst jetzt wächst etwas, ja, das hat viel zu lange gedauert, aber immerhin nimmt jetzt fast die ganze Welt daran teil....und was ich überall so lese, auch viele Amerikaner sind wach geworden. Gegen einen dummen Mob, den es überall gibt, ist man eh machtlos.
Der entscheidet aber zum Glück auch nichts. ;-)


melden
justicia
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Debbie Milke - unschuldig im Todestrakt?

25.09.2013 um 08:26
@KlaraFall
Guck wie pervers https://www.youtube.com/watch?v=kAj-Som3RbY


melden
justicia
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Debbie Milke - unschuldig im Todestrakt?

25.09.2013 um 08:34
@KlaraFall

Und eine Frau hatte wegen der aggressiven Berichterstattung dieser Frau selbstmord begangen:



;:


melden
KlaraFall
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Debbie Milke - unschuldig im Todestrakt?

25.09.2013 um 08:49
@justicia

Ja, Nancy Grace ist ein wahrhaft abschreckendes Beispiel. Eine richtige Hexe! Es gibt auf ihrer FB Seite
https://www.facebook.com/NancyGraceHLN?fref=ts
zwei Rubriken, wo sich ein Shitstorm gegen Debra nach ihrer Sendung entfachte.
Als ich auf den ignoranten Haufen dort stiess, habe ich dann dort kräftig entgegengehalten und entsprechende Artikel gepostet. Die meisten User schrieben dort auf der Basis der Informationen, die sie 1990 durch die Medien erhalten haben und sie ignorieren weitere Ermittlungsergebnisse.
Man konnte nur entsetzt sein.


melden
Petra--
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Debbie Milke - unschuldig im Todestrakt?

25.09.2013 um 09:17
Aber Debras Anwälte waren doch mit einem späteren Termin einverstanden und werden dies auch mit Debra besprochen und nicht über ihren Kopf entschieden haben - ich denke, daß da intern ein deal mit der Staatsanwaltschaft ausgehandelt wurde und die Sache irgendwann wie das sprichwörtliche Homberger Schießen enden wird.

Von daher verstehe ich die Aufregung hier nicht.

Der einzige Punkt, der mich wundert ist, was jetzt mit ihren diversen Auflagen passieren wird, also Freiheit auf Kaution, Fußfessel, Entschädigungsanspruch und nicht das Land verlassen dürfen bis zur "offiziellen" Entlassung etc...


melden
justicia
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Debbie Milke - unschuldig im Todestrakt?

25.09.2013 um 10:03
@petra

Das die ein Deal mit der Staatsanwaltschaft gemacht glaube ich eher nicht. Mich beunruhigt mehr was wurde von der Staatsanwaltschaft der Verteidigung informiert. Mroz verfügte der Staatsanwaltschaft alle Dokumente und Nachforschung der Verteidigung zur Verfügung zu stellen.
Wurde aufgrund diesen Informationen den Trial auf Februar 2015 vereinbart?
MfG


melden
justicia
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Debbie Milke - unschuldig im Todestrakt?

25.09.2013 um 10:07
@KlaraFall
Nancy Grace hat eine Fangemeinde von über 1 Million! Der Einfluss ihrer Sendung ist nicht zu unterschätzen leider!
Gruss


melden
KlaraFall
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Debbie Milke - unschuldig im Todestrakt?

25.09.2013 um 10:38
@justicia

So ist es und ihr Publikum ist noch furchterregender! :-(

Zum Glück gibt aber auch zahlreiche Gegner und Petitionen, die sie stoppen wollen:

https://www.google.de/search?q=nancy+grace&ie=utf-8&oe=utf-8&rls=org.mozilla:de:official&client=firefox-a&gws_rd=cr&ei=F...


melden
Petra--
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Debbie Milke - unschuldig im Todestrakt?

25.09.2013 um 10:42
Fakt ist jedoch, daß die Staatsanwaltschaft den von dem Berufungsgericht vorgegebenen Termin für den 06.10. hätte einhalten "müssen", wenn die Verteidigung nicht einem späteren Termin zugestimmt hätte.

Die o.g. Fakten sprechen insofern für sich selber, so daß beide Seiten von einem späteren Termin profitieren werden, da offensichtlich "von beiden Seiten" beabsichtigt ist, die Sache im Sande verlaufen zu lassen, so what ???

Meines Erachtens machen viele hier den "Denkfehler" die Vorgehensweise der deutschen Justiz mit der US-justiz zu vergleichen.

In den USA sind deals mit der Staatsanwaltschaft nicht die Ausnahme, sondern die Regel.


melden

Debbie Milke - unschuldig im Todestrakt?

25.09.2013 um 11:21
hallo @justicia
wegen gestern......
ich bin mir sehr sehr sicher, daß christopher gar kein grab hat, warum auch immer genau , da hat aber wohl der AZ milke seine finger im spiel:( leider leider ist insofern noch nicht einmal ein grab zum trauern da, "aber" ein (gedenk-)stein am ort des geschehens ist vorhanden.da hat sich zumindest mal renate janka filmen lassen.
und wegen dem 6.12., das ist doch kurz nach dem todestag, das sterbedatum war der 2.12. :(((


melden
justicia
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Debbie Milke - unschuldig im Todestrakt?

25.09.2013 um 11:40
@silkecita

Danke dir aber ich habe das Datum vom 6.12. von Nancy Grace oder andere böse Medien. Das ist ja lachhaft dann war es nicht am Santa Claus-Tag! Sieht man wie schnell man falsch informiert wird!
Jetzt wird es richtig böse was du hier postest! Der Marc Milke der wird ja praktisch von den US-Medien als lieben und trauenden Vater dargestellt wird, soll nicht ein Grab für seinen Sohn errichtet haben?
Sag mal sind die Amis total verrückt geworden?
LG
J.H.


melden
justicia
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Debbie Milke - unschuldig im Todestrakt?

25.09.2013 um 15:17
@KlaraFall

Habe die Petition auch unterzeichnet! Diese Pitch gehört raus! So was böses wie die würde wir in Deutschland oder in der Schweiz nicht haben.
Bei uns gibt ja auch so böse Moderatoren einer bei uns in der Schweiz heisst Schawinski der ist auch gefürchteter Demagoge und Medienmogul! Aber dieser ist noch heilig gegen die Bösewichte aus USA!
Ich glaube in den USA gibt es keine Ethik und Anstand! Im Beitrag über Debbie wurde sie nervös als die Andere ihr sagte, dass wegen den korrupten Detektiv Saldate das Urteil aufgehoben wurde. Lol


melden
KlaraFall
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Debbie Milke - unschuldig im Todestrakt?

25.09.2013 um 16:26
Video vom 23.September 2013


http://www.n-tv.de/panorama/Milke-muss-lange-auf-Prozess-warten-article11428136.html


melden
justicia
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Debbie Milke - unschuldig im Todestrakt?

25.09.2013 um 19:08
@KlaraFall

Danke für das Video Debbie geht es gut wie man sieht. Freut mich für Sie. Wir scheinen mehr über Ihr Schicksal besorgt sein als Sie selbst!
Hoffen wir ein Ende am 6.12.! Meine Befürchtung die StA spielt auf Zeit " Verjährung" zum Beispiel. Kann auch am 1.2.2015 der Prozess wieder verlegt werden? Sorry aber ich denke nach wie vor der 7.Oktober als Frist gedacht gewesen wonach Debbie frei gelassen sein würde weil man sich nicht auf nicht einig war wann der Prozess sein sollte.
Deswegen bleibt für mich immer noch offen warum Debbie und seine Anwälte den 1.2.2015 zugestimmt haben.
Vor dem 23. wurde heftig debattiert über Saldate! Mroz hatte gesagt er müsse kommen! Warum spricht man darüber nicht? Habe ich was verpasst?
Lg
J.H.


melden
Anzeige
KlaraFall
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Debbie Milke - unschuldig im Todestrakt?

25.09.2013 um 20:49
@justicia

Das Thema Saldate ist für den 23. September einfach in den Hintergrund gerutscht, weil Bill Montgomery mit seiner Pressemitteilung - und der darin enthaltenden Erwähnung eines dem Gericht vorenthaltenden Briefes - dazwischen kam.
Ich gehe davon aus, dass Saldate nun am 6.Dezember persönlich erscheinen muss und dass die Inhalte dieses Gerichtstermins anschliessend in den avisierten Terminen 13. - 15. Januar 2014 verhandelt und auch zu einer Entscheidung führen werden, ob der Prozess nun platzen wird oder nicht.
Da definitiv davon auszugehen ist, dass Saldate von seinem Schweigerecht Gebrauch machen wird, ist die Staatsanwaltschaft nun bestimmt bemüht "Ersatzzeugen" zu (aufzu)suchen. Und die Verteidigung wird entsprechende Anträge einreichen. jor25 hat einige davon schon genannt. Darüber hinaus kann die Verteidigung ausserdem mit noch sehr interessanten Zeugen aufwarten. ( z.B. Jean Pugh) ...und auch die Schwester Sandy soll sich ja nun gedreht haben, etc.....
"Fristverletzung" würde mir gefallen, denn warum sollte so ein Prozess auf einmal nicht zügig durchgeführt und auf dem Rücken von Debra Milke ausgetragen werden?
Eine Milderung der Kautionsauflagen wäre ebenso überlegenswert, denn bis 2015 ist noch lange Zeit.
Von einer Flucht rate ich allerdings ab, sowas kann böse ins Auge gehen und alle Anprüche an den Staat Arizona zunichte machen.


melden
227 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden