Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Debbie Milke - unschuldig im Todestrakt?

1.347 Beiträge, Schlüsselwörter: USA, Mord, Kind, Todeszelle
justicia
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Debbie Milke - unschuldig im Todestrakt?

19.09.2013 um 22:16
@KlaraFall

Gut aber wir kommen leider nicht auf 1000 lächerlich 68 brauchen wir noch!
Sonst nichts Neues was? Ich las was dass die StA den Brief hat der Verteidigung zukommen lassen über die Verfolgung Saldates glaube ich.
Lg


melden
Anzeige

Debbie Milke - unschuldig im Todestrakt?

23.09.2013 um 18:30
Heute Morgen im US-Fernsehen (FOX News):

http://www.myfoxphoenix.com/story/23501080/hearing-set-for-womans-retrial-in-sons-death

Für diejenigen, die der englischen Sprache evtl. nicht so mächtig sind:

Die Anhörung bzgl. des per Brief von den US-Bundesbehörden an Mr Montgomery gesendeten vorläufigen und von ihm zunächst unterschlagenen Ergebnisses bzgl. der Vergehen von Detective Saldate startet um 1.30 pm Mountain Time (also 22.30 MESZ hier in Europa). Weiterhin sieht es so aus, als ob der Termin für den Prozessbeginn, der ja schon vor langer Zeit auf den 30. September terminiert wurde, offiziell noch nicht verschoben ist und somit immer noch steht. Die Reporterin fragt den neben ihr stehenden Anwalt (Mr Brent Kleinman) über seine Einschätzung zu diesem Fall. StA Montgomery versucht demnach wohl weiterhin Saldate zu einer Aussage zu bewegen, dieser ist aber wohl von seinem Plan, sich auf den 5. Zusatzartikel zu berufen, nicht abgerückt, und wird das lt. Hrn Kleinman wohl auch später vor der Richterin nicht tun. Gefragt danach, was die StA noch tun könnte, wenn Saldate als Zeuge der Anklage entfällt, entgegnet der Anwalt, dass Montgomery Debbies Schwester und auch Styers und Scott vorladen lassen könnte. (Offenbar versucht der StA also hier im Hintergrund, irgendwie noch etwas zu erreichen.) Gefragt, was er tun würde, wäre er in Montgomerys Schuhe, entgegnet Mr Kleinman, dass es wohl – fällt Saldates Geständnis – das Beste sei, die Anklage fallen zu lassen, wenn Montgomery noch Attorney General oder ein anderes politisches Amt anstrebe und gewählt werden wolle, was nach einem verlorenen Prozess wohl kaum noch möglich sein würde, aber nach dessen harten Aussagen auf seiner Pressekonferenz sei er sich nicht sicher, ob Montgomery jetzt überhaupt noch zurück könne.


melden

Debbie Milke - unschuldig im Todestrakt?

23.09.2013 um 20:39
@justicia
In der Petition steht aber bis 30.6.2013?

Reicht das dann noch, wenn die Unterschriften später kommen?


melden

Debbie Milke - unschuldig im Todestrakt?

23.09.2013 um 21:41
Habe die Petition unterschrieben :)
Ich hoffe es kommen genügend Unterschriften zusammen


melden
justicia
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Debbie Milke - unschuldig im Todestrakt?

23.09.2013 um 22:06
@Bundeskanzleri

Soeben habe ich es auch gelesen. Vielleicht haben Sie vergessen dies zu aktualisieren sollten bis 30.9. stehen glaube ich.

Du wenn man sonst nicht viel machen kann ist das einfach eine Möglichkeit so tun als ob. Der Wille zählt. Gruss


melden

Debbie Milke - unschuldig im Todestrakt?

23.09.2013 um 22:43
Seit 10 Minuten läuft das Hearing....


melden
KlaraFall
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Debbie Milke - unschuldig im Todestrakt?

23.09.2013 um 23:31
Debra Milke update: Hearing set for woman's retrial in son's death

Court officials tweeted out Milke's re-trial has been set for February 2, 2015.

Read more: http://www.abc15.com/dpp/news/region_phoenix_metro/central_phoenix/debra-milke-update-hearing-set-for-womans-retrial-in-...



Das kann doch wohl nicht wahr sein, oder????


melden
justicia
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Debbie Milke - unschuldig im Todestrakt?

24.09.2013 um 06:20
@KlaraFall

Kann jemand hier aufklären? Ich verstehe die Welt nicht! Danke


melden
KlaraFall
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Debbie Milke - unschuldig im Todestrakt?

24.09.2013 um 08:05
@justicia

Man kann wirklich staunen, aber offensichtlich ist es so, dass sich beide Seiten mit diesem Termin (2.2.2015) einverstanden erklärt haben.
Hoffentlich erfahren wir demnächst dazu eine Begründung.

Paul Huebl schreibt:

http://www.crimefilenews.com/2013/09/a-message-to-my-politically.html
Debra Milke update: Hearing set for woman's retrial in son's death

Read more: http://www.abc15.com/dpp/news/region_phoenix_metro/central_phoenix/debra-milke-update-hearing-set-for-womans-retrial-in-...


melden

Debbie Milke - unschuldig im Todestrakt?

24.09.2013 um 08:06
@azfrankie: Was bedeutet die heutige Nachricht, der Prozeß sei für 2015 angesetzt ?
War nicht der 7. Okrober 2013 der Stichtag für den ggf. neuen Prozeß ?

Mein sehnlichster Wunsch ist ein gemeinsames Weihnachtsfest 2013 in Berlin !!!

M. Prüfer aus Berlin
Cousin von Debbie Milke


melden
KlaraFall
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Debbie Milke - unschuldig im Todestrakt?

24.09.2013 um 08:12
Bericht: Möglicher Prozess gegen Debra Milke frühestens 2015

Washington –

Nach ihrer Freilassung aus der US-Todeszelle muss die in Berlin geborene Debra Milke offenbar noch länger auf eine Entscheidung über ihre Zukunft warten. Eine Neuauflage des Mordprozesses gegen sie wird nach einem Zeitungsbericht nicht vor Januar 2015 beginnen. Das habe die zuständige Richterin in Phoenix im US-Staat Arizona festgelegt, berichtete die Zeitung «The Arizona Republic» online. Zudem legte Rosa Mroz den 6. Dezember als Termin für die nächste Anhörung fest, wie das Gericht bestätigte. (dpa)
http://www.berliner-zeitung.de/newsticker/bericht--moeglicher-prozess-gegen-debra-milke-fruehestens-2015,10917074,244188...


melden
KlaraFall
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Debbie Milke - unschuldig im Todestrakt?

24.09.2013 um 08:14
Zudem legte Rosa Mroz den 6. Dezember als Termin für die nächste Anhörung fest, wie das Gericht im Kurznachrichtendienst Twitter bestätigte. In der Anhörung soll geklärt werden, ob der bisherige Hauptbelastungszeuge in einem neuen Prozess seine Aussage verweigern darf. Dann könne es sogar so weit kommen, dass das Verfahren gegen Milke ganz eingestellt werde, so die Zeitung.
http://www.kleinezeitung.at/nachrichten/chronik/3417618/moeglicher-prozess-gegen-debra-milke-nicht-vor-2015.story


melden

Debbie Milke - unschuldig im Todestrakt?

24.09.2013 um 09:17
Einige Fragen habe ich in diesem Zusammenhang.

Bleibt Sie in dieser Zeit auf Kaution frei.
was ist die Begründung für diesen späten Termin.
Wen Sie dann im JAhre 2015 entgültig freigesprochen wird, hat diese zusätzliche Verzögerrung einfluss auf eine Eventuelle Entschädigung.

Sind an ihren Kautionsauflagen etwas geändert worden.


Gruß

Georg


melden
KlaraFall
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Debbie Milke - unschuldig im Todestrakt?

24.09.2013 um 09:40
@GeorgEisler

Ja, Debra bleibt bis dahin auf Kaution frei. Ob an ihren Kautionsauflagen etwas geändert worden ist, kann ich nicht beantworten.

Ich stolpere gerade über diesen interessanten comment.
Terry Pilon: It is my opinion that the lengthy delay for the trial bodes well for Debra Milke. It has become increasingly obvious that the State has no case. I do not expect a trial to ever occur. At some point either Montgomery will come to this realization as well, or more likely he will continue his Captain Queeg impression and refuse to acknowledge his sinking ship whereby Judge Mroz will relieve him from this case with a dismissal.
Ein anderer schreibt:
Rob Strack : don't say anything wait till after oct 6th, then file contempt
https://www.facebook.com/TheDebraMilkeCase?fref=ts

Vielleicht wird da juristisch getrickst und der Stichtag des 7. Oktobers hat doch noch seine Relevanz.
Schwer vorzustellen, dass dieser Fall, egal wann, noch einmal ohne Beweise wieder aufgerollt werden soll?
Aber das ist nur meine Meinung.


melden
KlaraFall
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Debbie Milke - unschuldig im Todestrakt?

24.09.2013 um 09:49
Debra Milke in court in civilian clothes for the first time in decades

Judge threatens gag order in Milke’s retrial.
http://www.azcentral.com/video/2687097541001


melden
justicia
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Debbie Milke - unschuldig im Todestrakt?

24.09.2013 um 10:58
Kennt ihr den Fall Roman Polanski? Er sollte sich auch vor einem US Gericht verantworten. Er verliess die USA und tauchte in Frankreich unter! Dann flüchtete in die Schweiz und die Schweiz lieferte in auch nicht aus weil in den Schweizer Gesetzen steht " kein Bürger darf in einem Staat ausgeliefert werden wo die Todesstrafe droht!"
Deswegen mein Vorschlag sie soll abhauen und nach Europa reisen am Besten in die Schweiz!


melden
KlaraFall
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Debbie Milke - unschuldig im Todestrakt?

24.09.2013 um 11:04
Phoenix –
Es gibt eine gute und eine schlechte Nachricht für Debbie Milke. Die schlechte zuerst. Sie kann noch einmal vor Gericht gestellt werden. Die gute kommt im Doppelpack: Sie bleibt bis dahin auf freiem Fuß. Und: Das Wiederaufnahmeverfahren beginnt erst am 2. Februar 2015.

Debbie Milke nickte drei Mal freudig „Ja“, als Richterin Rosa Roz sie fragte: „Sind Sie mit der Verschiebung des Prozesses einverstanden?“ In dem Moment fiel die Nervosität von ihr ab.

Als die 49-Jährige um 13.30 Uhr (Ortszeit Arizona) an der Seite von Verteidiger Michael Kimerer den Gerichtssaal 7 B des Mariopa County Superior Court betreten hatte, da war ihr die Aufregung auf die Blase geschlagen. Sie verabschiedete sich zur Toilette.

Ein Auslöser ihrer Nervosität war der Auftritt von Ex-Mann Arizona Milke, der sich provokativ in die erste Reihe hinter den Staatsanwalt setzte und Debbie mit eiskalten Blicken durchbohrte.

Die Verhandlung dauerte nur 20 Minuten. Als die gebürtige Berlinerin den Saal verließ, umspielte zwar ein Lächeln ihren Mund, doch die Blässe im Gesicht verriet, dass die Anspannung sie nicht verlassen hatte.

Anwalt Kimerer: „Wir sind sehr glücklich mit der Verschiebung des Termins. Wir werden aber trotzdem nächste Woche den Antrag stellen, das Verfahren einzustellen.“ Mit der rechtlichen Begründung von „Double Jeopardy“. Nach dem amerikanischen Gesetz bedeutet das, dass man nicht zwei Mal für dasselbe Delikt vor Gericht gestellt werden kann.

http://www.berliner-kurier.de/polizei-justiz/debbie-milke-sie-muss-noch-einmal-vor-gericht,7169126,24420366.html


melden
justicia
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Debbie Milke - unschuldig im Todestrakt?

24.09.2013 um 11:54
@KlaraFall

Danke endlich jemand der uns erhellt! In diesem Fall wurde dies mit den Anwälten von Debbie besprochen. Deshalb hatte Debbie so selbstbewusst : "Ja" gesagt. Früher oder später wird sie so oder frei kommen.
Es ist einfach ein juristischer Krieg. Und die Anwälte möchten verhindern dass Debbie nochmals vor Grandjury muss. Sieg und Niederlage gleichzeitig kann man sagen. Man hat Montgomery gestoppt einen Trial voranzutreiben und leider ist sie immer noch "Gefangene" von der Staatsawaltschaft.

Hoffentlich habe ich es richtig verstanden.


melden
KlaraFall
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Debbie Milke - unschuldig im Todestrakt?

24.09.2013 um 12:05
Hearing am 23. September 2013

http://debra-milke.wikispaces.com/Hearing+23+September+2013


melden

Debbie Milke - unschuldig im Todestrakt?

24.09.2013 um 12:25
@justicia

Mit den Anwälten von Debbie wurde das mit Sicherheit besprochen. Wenn beide Seiten, Anklage und Verteidigung, einem späteren Verhandlungstermin aus freien Stücken zustimmen, ist m. E. nichts dagegen zu sagen, wenn man über die vom Berufungsgericht gesetzte Frist hinweggeht. Diese soll ja letztlich den Angeklagten vor einer langen Hängepartie schützen und die Anklage zwingen, schnell mit einem neuen Verfahren zu beginnen. Bei einer selbst gegebenen Zustimmung des Angeklagten zu einem späteren Termin dürfte diese Verschiebung aber wohl auch rechtlich abgesegnet sein.

Davon abgesehen erinnere ich mich gelesen zu haben, dass Richterin Mroz eine interne Anordnung an die Gerichtsbehörden gab. In dieser stand die Aufforderung zu überprüfen, wie stringent es mit der Frist am 07. Oktober bestellt ist. Dazu sollte das Berufungsgericht aber auch juristische Fachleute (jur. Fakultäten der Unis) angehört werden. Es ist also nicht so, dass das Gericht sich nicht auch mit dieser Frage beschäftigt hätte. Ich habe allerdings nie wieder etwas über ein mögliches Ergebnis hierzu gehört oder gelesen.

Trotzdem gibt es noch viele Stimmen, die sich wundern, warum man diese zum Schutz des Angeklagten gesetzte Frist so „leicht“ übergangen hat, darunter auch einige Journalisten. Da aber M. Kimerer und L. Voepel beide zu den renommiertesten Strafverteidigern Arizonas gehören und Koryphäen ihres Faches sind, vermute ich mal ganz stark, dass diese Entscheidung nach Abwägung der Tatsachen schon mit Bedacht gefällt worden ist. Beide Anwälte würden sonst einen erheblichen Vorteil wahrscheinlich nicht so einfach aus der Hand geben.

Vielleicht gibt es also wirklich noch eine Möglichkeit, nach dem 07. Oktober einen Antrag auf Fristverletzung zu stellen. Oder es ergeben sich durch diese Verlängerung noch andere, neue Perspektiven (wie jetzt z. B. der Antrag auf double jeopardy oder evtl. auch ein zweiter Antrag, der Staatsanwaltschaft von Mariocpa das Verfahren zu entsziehen, usw.) , die erfolgsversprechender sind. Wer weiß…

Bisher haben sich M. Kimerer und L. Voepel immer einige Zeit nach dem Gerichtstermin zu ihren Entscheidungen geäußert. Vielleicht geschieht dies auch dieses Mal und wir wissen dann mehr. Ansonsten bleibt nur abzuwarten.

LG, Jörg


melden

Debbie Milke - unschuldig im Todestrakt?

24.09.2013 um 12:38
Eigenartige Neuigkeiten - schwer zu verstehen

Zunächst die Fragen an die 'Rechtsexperten', die brav abwarten:

- Gab es nicht einen höchstinstanzlichen, ultimativen Termin?
- Wie kann sich ein untergeordnetes Gericht so leicht über diesen Termin hinwegsetzen?
- Wird Saldates Verhalten hier nicht schon wieder zu einem Nachteil für Frau Milke?
- Warum dauert das alles so lange?

Auch wenn Debbie und Ihr Anwalt dem weit in der Zukunft liegenden Termin zugestimmt haben, geht das auf Debbies 'Kosten'. Was ist das für eine Freiheit, in der sich ein Mensch nur in bestimmten Zeiten in einem festgelegten räumlichen Bereich mit Fußfessel 'frei' bewegen kann? Zur Freiheit gehört dazu auch ein von ungewissen Gedanken freier Kopf, den Debbie immer noch nicht haben dürfte. Macht sich 'mal irgendjemand Gedanken darüber? Vor lauter fomaljuristischen Betrachtungen wird dieser Aspekt völlig außer Acht gelassen. Wenigsten hätten diese restriktiven Auflagen aufgehoben werden müssen. Schon allein auf Grund der Tatsache, dass hier die Zweifel an des zur Verurteilung geführten Geständnisses exorbitante Ausmaße angenommen haben, fordern menschliche und moralische Gesichtpunkte einen schnellen Abschluß. Aber mit der Moral hat man es dort vor Ort nicht so ...

Wenn dieser absurde Termin kein Zeichen für einen im im Hintergrund laufenden Deal sein sollte, der endlich das vorzeitige Ende dieses Falles zum Ziel hat, dann ist es aus heutiger Sicht eine lausige Vereinbarung zwischen Gericht und Verteidigung.

Fakt ist: Hier wird schon wieder auf Kosten von Debbie Milke auf (Lebens-) Zeit gespielt! Und es zeigt sich erneut, welch absurdes Rechtssystem im Land der 'brave and free' vorherrscht. Mit verlaub: es ist zum Kotzen!


melden
KlaraFall
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Debbie Milke - unschuldig im Todestrakt?

24.09.2013 um 13:07
@jor25
@b.mgsm

Tolle Beiträge und Gedankengänge!
Mit eurer Zustimmung würde ich sie zu gerne in ein anderes Forum kopieren.


melden

Debbie Milke - unschuldig im Todestrakt?

24.09.2013 um 14:13
@b.mgsm

Über das Rechtssystem in den US brauchen wir uns nicht weiter zu unterhalten, da herrscht wohl Einigkeit. Aber die Situation ist nun einmal so… M. Kimerer hat selbst in einem Interview einmal gesagt, dass er das Rechtswesen in seinem Lande (gelinde gesagt) nicht gut findet, aber auch, dass es nicht weiter führt, wenn man sich darüber andauernd echauffiert. Man muss eben versuchen, das Beste aus der Situation rausholen.

Beide Anwälte, Kimerer und Voepel, sind Profis in der obersten Liga, und ich zumindest gehe davon aus, dass sie genau wussten, was sie taten. Sie wären nicht so dumm einen Vorteil einfach zu verspielen, wenn sich daraus nicht ein ebenso großer Vorteil an anderer Stelle ergäbe, den wir aber (noch) nicht sehen. Ich habe zum Beispiel an anderer Stelle gelesen, dass es für eine zivilrechtliche Schadenersatzklage gegen den Staat Arizona wichtig ist, dass die Staatsanwaltschaft das Verfahren (von sich aus) einstellen muss (und damit ihre Niederlage quasi zugibt) oder aber einen Prozess verliert. Solche Überlegungen mögen vielleicht auch an dieser Stelle eine Rolle gespielt haben. Letztendlich können nur die beiden Anwälte sagen, was sie bewegt hat, so zu verfahren.

Wie gesagt, bisher haben sie sich eigentlich immer einige Zeit nach den Gerichtsterminen zu ihren Gründen geäußert. Vielleicht ist das auch diesmal so, dann werden wir genaueres wissen.

LG, Jörg

PS: @KlaraFall, ich habe keine Einwände ;-)


melden
KlaraFall
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Debbie Milke - unschuldig im Todestrakt?

24.09.2013 um 15:59
Hier die neuesten Meldungen:

https://news.google.com/news?ncl=dxEbgcfK2xX8TfMk0Ll_NQKp-MF1M&q=debbie+milke&lr=German&hl=de


melden
Anzeige
justicia
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Debbie Milke - unschuldig im Todestrakt?

24.09.2013 um 16:45
Am 5. September 2013 wurde Milke gegen eine Kaution von 250.000 Dollar (190.000 Euro) freigelassen. Im Gerichtsbeschluss aus Arizona heißt es: „Das Gericht war bisher nicht in der Lage, die Glaubwürdigkeit von Saldate gegen die Glaubwürdigkeit der Angeklagten zu beurteilen und somit zu entscheiden, ob sie Saldate die Tat gestanden hat oder nicht.“ Die Richterin merkte in ihrer Begründung an, dass es so gut wie keine Beweise für einen Mordprozess gegen Milke gebe.[10]

Am 30. September 2013 sollte der neue Prozess beginnen. Bis dahin wohnt Milke in einer von Unterstützern bereitgestellten Wohnung. Sie muss eine elektronische Fußfessel tragen und darf zwischen 21 Uhr und 6 Uhr das Haus nicht verlassen.[11]

Nach aktuellen Meldungen wird am 6. Dezember 2013 eine Anhörung stattfinden, der Prozess aber nicht vor Jänner 2015 beginnen


melden
274 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden