Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Kindermord an Johanna Bohnacker in Ranstadt-Bobenhausen

Kindermord an Johanna Bohnacker in Ranstadt-Bobenhausen

11.09.2014 um 21:10
Die Ermittler setzen jetzt alles auf eine Karte - und die heißt: Aktenzeichen XY.

Laut einem aktuellen Bericht der Wetterauer Zeitung mit dem Titel "Der Mörder ist noch nicht gefasst" wird sich am Mittwoch, 24. September (20.15 Uhr) die Fernsehsendung Aktenzeichen XY im ZDF mit dem Fall befassen. Bereits 1999, einen Monat nach Johannas Verschwinden, berichtete Aktenzeichen XY. Im Anschluss an die Sendung waren 30 neue Hinweise eingegangen, über 1500 Spuren ging die Kripo bislang nach. Für Hinweise, die zur Ermittlung des Täters führen, hat die Staatsanwaltschaft Gießen eine Belohnung von 25.000 Euro ausgesetzt.

Hier der Link zu dem ausführlichen Bericht in der Wetterauer Zeitung vom 06.09.2014:

http://www.wetterauer-zeitung.de/Home/Kreis/Staedte-und-Gemeinden/Ranstadt/Artikel,-Johannas-Moerder-ist-noch-nicht-gefa...


melden
Anzeige

Kindermord an Johanna Bohnacker in Ranstadt-Bobenhausen

11.09.2014 um 23:07
Der Fall ist immer noch nicht geklärt?
Es ist so traurig, dass so etwas ausgerechnet den Schwächsten passieren muss.
Mir als Mutter blutet das Herz :(

Finde ich total klasse, dass Aktenzeichen xy über den Mord an Johanna berichten wird.
Ich drücke die Daumen, dass der Mörder endlich gefasst wird und nie wieder einen Fuß in Freiheit setzen darf.

@Kielius
Danke für den Link!

Und @hopkirk
Danke, dass du einen thread über den Mord an Johanna erstellt hast!


melden

Kindermord an Johanna Bohnacker in Ranstadt-Bobenhausen

12.09.2014 um 08:07
Merkwürdig finde ich die Zeugenaussage, dass Johanne evtl. noch mit einer Frau gegangen ist und somit 2 Täter nicht auszuschließen sind.

Ich meine, welche Frau macht so etwas mit?

Hoffentlich hilft XY und es gibt doch noch eine Chance zur Aufklärung.


melden

Kindermord an Johanna Bohnacker in Ranstadt-Bobenhausen

12.09.2014 um 10:47
@Kielius
Vielen Dank für diese Information. Die war mir neu. Hoffentlich bringt diese Ausstrahlung neue Ansätze. Ich würde es mir so sehr für die Eltern wünschen. Ich habe beide ewig nicht mehr gesehen, aber es vergeht kein Tag, an dem ich nicht an sie denke. Musste in letzter Zeit verkehrsbedingt öfter die Strecke Bobenhausen - Bellmuth fahren, und wenn man dann weiß, dass der Täter dort gefahren sein muss - grausam.

@Feelee
Es gibt durchaus Frauen, die bei sowas mitmachen. Myra Hindley hat ja auch immer die Opfer von ian Bradey angelockt.


melden

Kindermord an Johanna Bohnacker in Ranstadt-Bobenhausen

12.09.2014 um 16:27
Der Thread zu diesem Fall ist ja noch gut zu überschauen.

Falls (was man nicht ausschließen kann) der oder die Täter hier mitlesen sollten oder jemand anders, der zu diesem Fall etwas weiß: Bitte vertrauen Sie sich jetzt unbedingt der Polizei an.
Es ist wirklich für alle Seiten (Täter, Mitwisser, Angehörige, Freunde, Anwohner, Kripo, Öffentlichkeit) das Beste (auch wenn dadurch das Verbrechen an der kleinen Johanna nicht ungeschehen gemacht wird), wenn dieser Fall jetzt abschließend geklärt und aufgearbeitet werden kann. Auch für Täter oder Mitwisser bedeutet es eine enorme Erleichterung, wenn sie sich endlich von der Last ihres (Ge-) Wissens befreien können!

Bitte schauen Sie unbedingt am Mittwoch, 24. September 2014, um 20:15 Uhr im ZDF die Sendung Aktenzeichen XY und melden sich bei den Ermittlern, wenn Sie etwas zu diesem Fall beitragen können.


melden

Kindermord an Johanna Bohnacker in Ranstadt-Bobenhausen

12.09.2014 um 16:42
Feelee schrieb:Ich meine, welche Frau macht so etwas mit?
Ja, das fragt man sich, aber sowas gibts leider oft. Gerade wenn sich so eine Paarung findet von sadistischem/dominantem Mann und masochistischer/devoter Frau, diese Frauen tun ALLES für den Mann. Man bedenke nur den Fall Coleen Stan, die Frau von deren Peiniger hat das Opfer mit ihm zusammen entführt und hatte noch ihr neugeborenes Baby dabei!! Wer würde denken, wenn er zu so einem Paar mit Baby ins Auto steigt, dass die gefährlich sind?! Die Frau hatte mit ihrem Mann einen Deal: Sie kriegt ein Kind (er wollte wohl keins) und zur Belohnung hilft sie ihm danach, eine Frau zu kidnappen, die er dann als Sexsklavin sich halten kann. Oft sind solche Frauen auch einfach nur froh, dass der Mann seine Abartigkeiten nicht mehr an IHNEN, sondern an einer ANDEREN Person auslässt, und helfen DESHALB mit. Warum die mit so einem überhaupt zusammen sind und bleiben, ist mir allerdings ein Rätsel.


melden

Kindermord an Johanna Bohnacker in Ranstadt-Bobenhausen

12.09.2014 um 16:56
Schlimm ist auch, dass man nicht weiß, was ihr geschehen ist und wann sie starb. Dass sie gefesselt war spricht dafür, dass der/die Täter sie nicht einfach "nur" missbraucht und dann getötet haben, dann bräuchte man ein Kind ja nicht zu fesseln, erst Recht nicht, wenn man zu zweit ist... Die Fesselung spricht dafür, dass das Kind erst irgendwo hingebracht und evtl. auch länger dort festgehalten wurde. Das muss für die Eltern sehr schlimm sein, nicht zu wissen, musste ihr Kind leiden, und wenn ja, wie lang?! Starb es noch am Tag der Entführung oder erst Tage oder gar Wochen später? Und wie starb sie? Schrecklich! :(


melden
Mauro
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kindermord an Johanna Bohnacker in Ranstadt-Bobenhausen

13.09.2014 um 13:01
@diegraefin
Comtesse schrieb:Oft sind solche Frauen auch einfach nur froh, dass der Mann seine Abartigkeiten nicht mehr an IHNEN, sondern an einer ANDEREN Person auslässt, und helfen DESHALB mit. Warum die mit so einem überhaupt zusammen sind und bleiben, ist mir allerdings ein Rätsel.
Diese Art Frauen sind diesen Männern sexuell hörig und erregen sich an deren Scheußlichkeiten, welche sie ausüben.

Daher meiner Meinung nach, keine Opfer, sondern voll schuldfähig.


melden

Kindermord an Johanna Bohnacker in Ranstadt-Bobenhausen

13.09.2014 um 13:11
@Mauro

Das ist nicht immer so, manche dieser Frauen sind von Kindheit an schon Opfer von Dominanz, Misshandlung und Missbrauch gewesen, empfinden dies daher als normal und denken, das muss so sein. In der heutigen Zeit der öffentlichen Aufklärung kommt das nicht mehr so oft vor, aber früher, wo man über sowas nicht offen redete aus Scham, auch die Erwachsenen oft deshalb wegschauten statt solchen Kindern zu helfen, wie sollte jemand, der so groß geworden ist, auch ein Bewusstsein dafür entwickeln, dass das falsch ist? Die suchen sich dann - bewusst oder unbewusst - als Mann auch das, was sie kennen, weil sie mit einem normalen Mann gar nicht umzugehen gelernt haben, da finden sich solche Paare schon fast automatisch, weil sie im Anderen erkennen, dass das passt. Ich würde aber nicht unterstellen, dass diese Frauen die sexuelle Vorliebe des Mannes dann auch wirklich selbst teilen und sich daran erregen. Viele schauen einfach auch nur weg und wollen damit nichts zu tun haben, tolerieren aber das Ganze, weil sie den Mann nicht verlieren wollen, als Versorger, Ernährer etc. - es besteht auch oft ein Abhängigkeitsverhältnis, weil diese Männer genau wissen, wie sie die Frauen dazu bringen zu denken, dass sie selbst ohne den Mann gar nicht lebensfähig sind. Sie finden die Dominanz des Mannes sicher auch sexuell anziehend, aber nicht automatisch auch seine Perversionen.


melden
Mauro
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kindermord an Johanna Bohnacker in Ranstadt-Bobenhausen

13.09.2014 um 13:20
@diegraefin

Wie du es beschreibst, ist es OK, ich wollte es so ausführlich nicht darstellen.

Doch empfindet zumindest ein Teil dieser Frauen auf jeden Fall eine sexuelle Erregung bei der Ausführung der widerwärtigen Handlungen ihrer Lebenspartner....eben, weil sie es nicht anders kennen...eine paradoxe Sexualität, welche sich im Lauf der Zeit entwickelt und ausgelebt wird.

Es wird nicht nur weggeschaut, es wird zusammen mit dem Partner missbraucht...das ist offensichtlich und belegbar.


melden

Kindermord an Johanna Bohnacker in Ranstadt-Bobenhausen

13.09.2014 um 13:28
@Mauro

Ja, sowas gibt es natürlich auch, war ja z.B. im Fall Coleen Stan auch z.T. so und Bernardo/Homolka, Dutroux etc.! Die Beziehungsmuster bei solchen Mitwisserinnen und/oder -täterinnen sind aber so vielfältig wie die begangenen Taten, da gibt es eben auch die Wegschauerinnen, und auch die, die vor und nach der Tat zwar mithelfen, aber bei der Tat selbst sich raushalten und teils auch angewidert von DIESER Seite ihres ansonsten in ihren Augen liebenswerten Mannes abwenden. Das gibt es ja z.B. auch, dass solche Täter zu ihren Frauen wirklich nach deren eigenen Worten "der beste Ehemann waren, denn man sich nur wünschen konnte" - und DIESE Frauen sind dann so verliebt in DIESE Seite ihres Mannes, dass sie seine dunkle Seite akzeptieren/ignorieren, weil das Andere für sie überwiegt. Das sind die Mitwisserinnen und -helferinnen, an denen der Mann diese Seite nicht ausleben will und die ihm das dann sogar damit danken, dass sie ihm bei der Besorgung von Opfern helfen. Geht teils soweit, dass diese Frauen sich dann sogar einreden, die Opfer haben diese Behandlung sogar verdient, weil sie nicht so gute Frauen/Menschen sind sie wie selbst! Naja, so oder so einfach nur alles krank, was in den Köpfen dieser Frauen und Männer vorgeht.


melden
Mauro
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kindermord an Johanna Bohnacker in Ranstadt-Bobenhausen

13.09.2014 um 13:33
@diegraefin
Comtesse schrieb:Naja, so oder so einfach nur alles krank, was in den Köpfen dieser Frauen und Männer vorgeht.
Kann deinem Text folgen...natürlich muss man differenzieren, keine Frage.

Doch es sind und bleiben emotional gesehen, armselige Verbindungen...das wir es immer geben und dagegen ist kein Kraut gewachsen....leider!


melden

Kindermord an Johanna Bohnacker in Ranstadt-Bobenhausen

13.09.2014 um 13:36
Mauro schrieb:Doch es sind und bleiben emotional gesehen, armselige Verbindungen...das wir es immer geben und dagegen ist kein Kraut gewachsen....leider!
Wohl wahr. Am Schlimmsten dabei finde ich dann noch die Frauen, die sogar bei den eigenen Kindern wegschauen. Da setzt mein Verstand und Verständnis leider völlig aus, wie hohl man dafür emotional sein muss.

Egal, im Fall Johanna Bohnacker geht man scheinbar davon aus, dass es eine solche Mitwisserin und -helferin gab, und das macht die Aufklärung schwieriger, denn das Umfeld kommt wahrscheinlich niemals auf die Idee bei einem Paar, vielleicht sogar eins mit eigenen Kindern, dass es zu sowas fähig ist.


melden

Kindermord an Johanna Bohnacker in Ranstadt-Bobenhausen

13.09.2014 um 15:50
Ich hatte weiter vorne schon mal geschrieben, dass ich persönlich dieser angeblichen Sichtung mit der Frau nicht viel Bedeutung beimesse, da sie zu einem Zeitpunkt erfolgte, wo Johanna längst von ihrem Vater und ihrer Schwester gesucht wurde. Zu diesem Zeitpunkt wäre sie sicher nicht mit einer fremden Frau in Bobenhausen rumspaziert. Sie galt als sehr zuverlässig und wurde längst zu Hause zum Abendessen erwartet.

Ich bin mir sehr sicher, dass dieser Fall leicht zu lösen wäre, wenn alle Leute, die etwas wissen, wüssten, dass dieses Wissen relevant ist. Ich bin mir sicher, der Täter ist jemand, der bereits früher in Bezug auf kleine Mädchen auffällig geworden ist, aber dass das nicht aktenkundig wurde, da es vertuscht worden ist. Und dieser Jemand muss Bezug zu Bobenhausen haben. Vielleicht hat er dort Verwandte. Vielleicht kommt er aus dem Vogelsberg, weil dort ja die Leiche abgelegt wurde.
Ich glaube auch, dass Johanna am Tag ihres Verschwindens gestorben ist. Auch kleine Mädchen können wehrhaft sein und kratzen oder versuchen, sich aus Autos zu befreien, was den Feiglingen, die sich an ihnen vergreifen, durchaus Angst machen kann und deshalb zu Fesselwerkzeug greifen lässt.


melden

Kindermord an Johanna Bohnacker in Ranstadt-Bobenhausen

13.09.2014 um 16:26
@hopkirk

Die Polizei geht aber von einer Mittäterin aus, ich denke, das tut sie nicht nur wegen dieser Zeugensichtung sondern weil weitere Indizien, die wahrscheinlich Täterwissen sind und damit nicht öffentlich, AUCH dafür sprechen, dass der Täter nicht allein agierte. Ich denke dabei an z.B. Verletzungen oder eine Fesselung des Opfers auf eine Art, die nur so möglich ist, wenn jemand anders dem Täter dabei z.B. durch Festhalten des Opfers geholfen hat. Ohne Grund, nur aufgrund dieser Zeugenaussage, gehen die sicher nicht davon aus, dass es 2 oder mehr Täter waren.


melden

Kindermord an Johanna Bohnacker in Ranstadt-Bobenhausen

13.09.2014 um 18:37
@diegraefin
Die Polizei hält es für möglich, dass mehr als ein Täter beteiligt war, sie hält es ebenso für möglich, dass eine Frau beteiligt war. Sie glaubt, dass es möglicherweise Mitwisser gibt. Das heißt, dass die Polizei nicht fest davon ausgeht, dass eine Frau oder sonstwer beteiligt war, sondern nur, dass sie es nicht ausschließt.


melden

Kindermord an Johanna Bohnacker in Ranstadt-Bobenhausen

13.09.2014 um 18:44
Das liest sich hier anders @hopkirk:
http://www.merkur-online.de/aktuelles/welt/neue-ansaetze-mordfall-achtjaehrigen-johanna-457921.html
„Aufgrund bestimmter Umstände schließen wir es nicht aus, dass ein Mittäter oder eine Mittäterin dabei war“, sagte der Sprecher der Polizei Friedberg (Wetteraukreis), Willi Schwarz, am Mittwoch der Nachrichtenagentur AP. Bislang war die Polizei stets von einem Einzeltäter ausgegangen. Zudem gehe die Polizei inzwischen davon aus, dass Johanna ihre Mörder kannte und dass es Mitwisser der Tat gibt.
Die "bestimmten Umstände" machen mich stutzig - es scheint nicht veröffentlichte Indizien zu geben, die auf einen Mittäter schließen lassen.


melden

Kindermord an Johanna Bohnacker in Ranstadt-Bobenhausen

13.09.2014 um 18:52
@diegraefin
Wie gesagt, das sind Möglichkeiten, aber ich wollte klarstellen, dass die Polizei nicht fest von einer Mittäterin ausgeht. Solche Gerüchte fassen im Forum schnell Fuß, und ich möchte Johanna zuliebe, dass die hier als Tatsachen verkündeten Dinge auch wirklich Tatsachen sind. Sonst wird ewig um nichts und wieder nichts diskutiert, der Thread wird lang und unübersichtlich und Fakten und Fiktion sind nicht mehr zu trennen.


melden

Kindermord an Johanna Bohnacker in Ranstadt-Bobenhausen

13.09.2014 um 19:25
@hopkirk
Du schriebst einige Seiten zuvor, dass Johannas Vater seinerzeit in Bobenhausen ( ? ) regelmäßig einen Flohmarkt organisiert hat, den auch Du gelegentlich besucht hast ( wenn ich es richtig verstanden habe ).
War das ein kleiner Flohmarkt, wo nur Leute aus der unmittelbaren Umgebung alte Anziehsachen, gebrauchte Bücher, Spielzeug und dergleichen angeboten haben ?
Oder war das ein größerer Flohmarkt mit Beschickern und Besuchern, die von weiter her angereist kamen und die auch so antiken Trödel, kunsthandwerkliche Figuren, nachgemachte Ritterrüstungen etc. verkauft/gekauft haben ?
War das Mädchen bei diesen Flohmärkten öfters dabei und kannte vielleicht den einen oder anderen Händler oder Kaufinteressenten ?
Ferner würde mich interessieren, ob sich das HG im Kennzeichen des verdächtigen dunkelroten VW Jetta eventuell auch gar nicht auf die zugehörige Stadt/den Kreis ( Hochtaunuskreis ) bezogen haben könnte, sondern Teil des Individualkennzeichens gewesen sein könnte. Vielleicht war HG gar nicht das KFZ-Städtekennzeichen sondern z. B. die Namensinitialen des "Zopfmannes" ?
Wenn der Zeuge schon solche Schwierigkeiten hatte sich an das Kennzeichgen zu erinnern, dass man ihn sogar unter Hypnose befragen musste, könnte es ja auch sein, dass er nur noch diese zwei Buchstaben zusammenbekam und dann der Meinung war, dies müsse das Städtekennzeichen gewesen sein.


melden
Anzeige

Kindermord an Johanna Bohnacker in Ranstadt-Bobenhausen

13.09.2014 um 19:54
Zunächst war es der Flohmarkt in Ortenberg auf dem Marktplatz. Der findet heute noch jeden Samstag statt. Es sind auch einige professionelle Händler dort. Herr Bohnacker hat selbst auch Möbel restauriert und damit gehandelt. Später sind nach Ortenberg auch noch einige andere Flohmärkte dazugekommen, die er sporadisch organisiert hat. Ob Johanna dabei war - vielleicht ab und zu zwischendurch. Herr Bohnacker selbst musste ja immer extrem früh dort sein, bevor der Aufbau begann. Da hat er das Kind nicht mitgebracht.


melden
285 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden