Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Kindermord an Johanna Bohnacker in Ranstadt-Bobenhausen

Kindermord an Johanna Bohnacker in Ranstadt-Bobenhausen

27.09.2014 um 13:09
@hopkirk

Ich dachte da eher an alles: Fahrrad, Park, man hat die Entführer durchaus gesehen, Auto, Paar, blondes Kind

Hoffentlich kriegt man die bald.

zum Thema "man muss doch so ein Auto mit eindeutigem Stadtkennzeichen finden". ... . hier in meiner Stadt hat sogar jemand mit einem sehr auffälligen Auto ein Mädel ermordet. Ich würde sogar behaupten, dass es solch ein Auto zu der Zeit in solch einer Farbe nur einmal gab.

Den hat man bis heute auch noch nicht.

Schön find ich auch immer, wenn bei xy gesagt wird, dass der oder die Täter ja nicht Besitzer des Autos sein müssen. Ich vermute mal, dass der oder die Besitzerin des Jettas keine trutschige schusselige alte Frau war (das Fahrzeug war doch tiefer gelegt, oder?), also muss doch ein Freund als "Autoverleiher" auch irgendwie involviert sein.

Und auch in Bad Homburg muss es doch Nachbarn geben, die das Fahrzeug erkennen würden.

Was klappt bei solch einer Fahndung nicht? (ist jetzt nicht als Kritik gemeint, sondern eher als Anregung, wie man Fahndungen besser aufziehen kann, so dass JEDER in der Stadt das mitbekommt)


melden
Anzeige

Kindermord an Johanna Bohnacker in Ranstadt-Bobenhausen

28.09.2014 um 10:43
@Adell
Adell schrieb:Was klappt bei solch einer Fahndung nicht? (ist jetzt nicht als Kritik gemeint, sondern eher als Anregung, wie man Fahndungen besser aufziehen kann, so dass JEDER in der Stadt das mitbekommt)
Und was war bei der Fahndung falsch gelaufen? Was hätte man besser machen können und sollen?


melden
Luminarah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kindermord an Johanna Bohnacker in Ranstadt-Bobenhausen

28.09.2014 um 14:04
@hopkirk
ich denke auch, dass der Jetta der Schlüssel zum Fall ist. Aber der Halter konnte ja nie ermittelt werden.



vielleicht hat jemand aus Bad Homburg ja in der Gefend auch nur regelmässig Verwandte besucht. Wenn das Kennzeichen kein Ablesefehler ist. Oder eine Wochenendbeziehung. gibt viele Möglichkeiten. aber anscheinend erinnert sich niemand aus der Gegend

der Ablageort in Alsfeld , braucht man da Ortskenntnis zu?


melden

Kindermord an Johanna Bohnacker in Ranstadt-Bobenhausen

28.09.2014 um 20:49
@Luminarah
Keine Ahnung. Ich denke, eher nicht. Es heißt ja immer, in der Nähe der Raststätte Berfa. Also wird es wohl nicht im tiefsten Gepflaenz gewesen sein.


melden

Kindermord an Johanna Bohnacker in Ranstadt-Bobenhausen

28.09.2014 um 21:10
image

Das ist die Raststätte. Es hieß ja in mehreren Zeitungsberichten das sie ca. 100 Meter von der
Raststätte in einem Waldstück gefunden wurde. Dann kann es ja eigentlich nur links dieses Waldstück sein
In dem sie "entsorgt"wurde. Zu erreichen eigentlich sehr einfach, sogar von der BAB aus


melden

Kindermord an Johanna Bohnacker in Ranstadt-Bobenhausen

28.09.2014 um 21:31
@Seefahrer

Nun ja...in den USA werden Vermisste oder gesuchte Autos oder wie auch immer auf jede Milch-oder Cornflakespackung gedruckt.

Hätte man nicht mit dem Phantombild und dem Jetta das Dorf zukleben können?

Sowas erscheint ja generell in den Printmedien, aber nicht jeder liest das.

Wenn man aber beim Einkauf an jeder Geschäftstür damit konfrontriert wird, sieht das schon anders aus.

So in der Art würde ich mir das als effektivere Variante der Fahndung vorstellen.

Nun ist das schon so lange her, da kann sich doch evtl niemand mehr dran erinnern.


melden

Kindermord an Johanna Bohnacker in Ranstadt-Bobenhausen

28.09.2014 um 21:35
@Adell

gerade weil es so lange her ist, war die us-variante damals sicher noch weniger bekannt/verbreitet wie heute. selbst heute hört man von solchen großen plakat aktionen kaum!


melden

Kindermord an Johanna Bohnacker in Ranstadt-Bobenhausen

28.09.2014 um 21:51
@Adell
Ich finde eine solche Idee auch sehr gut. Es gibt diese Form der Suche in einigen Ländern in diversen Formationen. In Norwegen z.B. sind es, (wenn ich mich recht entsinne), Singles auf den Packungen.
Man muß halt aufpassen, daß die Gesellschaft darüber nicht abstumpft und irgendwann nicht mehr hinsieht, aber grundsätzlich sinnvoll finde ich sowas auf jeden Fall.
Es gab ja mal eine Aktion im Fall Jasmin Stieler, die zeigt, daß sowas durchaus auch in BRD möglich ist und wäre.


melden

Kindermord an Johanna Bohnacker in Ranstadt-Bobenhausen

28.09.2014 um 22:00
@ARWEN1976
@osttimor

und überhaupt @all

Das Problem ist ja auch, dass der Fahrer des Wagens heute bestimmt nicht mehr so aussieht und das Auto heute wahrscheinlich nicht mehr existiert.

Von daher sehe ich die Chancen, dass man ihn erwischt, relativ gering. Es sei denn, da hilft wieder der Zufall oder jemand, der sich ausnahmsweise wirklich erinnert und nicht zu feige oder dem Täter gegenüber zu loyal ist.


melden

Kindermord an Johanna Bohnacker in Ranstadt-Bobenhausen

29.09.2014 um 11:07
Wenn ich das richtig verstanden habe, dann hatte man damals alle Halter eines Jetta II mit Gebietskennzeichen 'HG' befragt, ohne dass man einen tiefergelegten rötlich/braunen Jetta gefunden hatte. Dies lässt für mich den Schluss nahe, dass der Wagen mit einem fremden Kennzeichen (gestohlen, 'ausgeliehen', gefälscht oder verfälscht) versehen war und dass er auch mglw. gar nicht aus dem Hochtaunuskreis stammte. Das würde dann auch erklären, warum niemand einen solchen durchaus auffälligen Wagen kannte.


melden

Kindermord an Johanna Bohnacker in Ranstadt-Bobenhausen

29.09.2014 um 14:31
@Seefahrer

Soweit habe ich auch schon gedacht!

Mit dem Schluss, das entweder

1. Die Sache von langer Hand geplant war!

2. Das eine Methode hat wo der oder die Täter schonmal benutzt haben.
Wo ich wieder bei der Serientätetheorie wäre!


melden

Kindermord an Johanna Bohnacker in Ranstadt-Bobenhausen

29.09.2014 um 15:25
Interessant finde ich das mit dem Mörderpaar. Spontan fällt mir da der Mädchenmörder Lutz Kecke ein, der zusammen mit seiner Frau zwei Mädchen entführte und ermordete. Sehe mir den Fall gerade etwas genauer an.
Kecke passt nicht wirklich. Dessen Opfer verstarben ja an der unkontrollierten Betäubung. Keckes Plan war es, die Mädchen über längere Zeit als Sex-Sklavinnen zu halten. Bei Johanna war es wohl eher eine von Anfang an beabsichtigte Tötung.

Zudem hat Keckes Frau nach der Verhaftung geplaudert wie ein Wasserfall. Insbesondere um sich als Opfer darzustellen. Wenn die von weiteren Straftaten ihres Mannes gewusst hätte, hätte sie die mit ziemlich hoher Wahrscheinlichkeit auch ausgeplaudert.

Zudem waren die meines Wissens bis zu ihrer Verhaftung 2001 in Westerburg wohnhaft. Die haben das Kennzeichen WW (Westerwald). Gut, Kecke hätte natürlich ein Kennzeichen entwenden können, aber dennoch kriege ich außer dass es sich um ein Täterpärchen handelte nicht wirklich viele Parallelen hin.


melden

Kindermord an Johanna Bohnacker in Ranstadt-Bobenhausen

29.09.2014 um 15:34
Frau.N.Zimmer schrieb am 26.09.2014:Den Halter des Jettas müsste man doch eigentlich ermitteln können? Jetta war doch nicht das gefragteste Modell, oder? Dazu noch die etwas ungewöhnliche Farbe?
So einfach ist das nicht.

Zum einen soll man nicht glauben, wie viele Fahrzeuge eines bestimmten Typs sich in einem Zulassungsbezirk befinden. Soo selten war der Jetta nicht.

Dazu kommt, dass Du alleine anhand der Zulassungsdaten wirklich NICHTS ausschließen kannst. Das Auto kann auf Oma oder Opa zugelassen sein und selbst die Farbe ist kein Anhaltspunkt. Autos lassen sich nunmal umlackieren und selbst die Herstellerangaben sind da...sagen wir mal schwierig. Der kommt ja in der Regel nunmal selbst auf die Bezeichnungen für seine Farben und das kann dann durchaus schon mal von der Wahrnehmung anderer Menschen abweichen.

Zumal grad rot und braun schwierige Farben sind. Insbesondere für Männer, da die häufig Rot-Grün-Schwächen haben.

Aber selbst wenn Du alle Halter "unter die Lupe" genommen hast, so bleibt das alleine aufgrund der Masse erstmal eher oberflächlich, wenn da nicht irgendwas dazu kommt, was diejenigen herausstechen lässt.


Zudem ist, selbst bei guten Zeugen, IMMER die Gefahr gegeben, dass die sich irren. Da war´s dann am Ende doch ein Passat Stufenheck oder n Bora. Oder sonst irgendein Fahrzeug, dass der Zeuge falsch wahrgenommen oder welches sich in seiner Erinnerung verändert hat.


melden

Kindermord an Johanna Bohnacker in Ranstadt-Bobenhausen

29.09.2014 um 17:13
@LivingElvis
LivingElvis schrieb:und selbst die Farbe ist kein Anhaltspunkt. Autos lassen sich nunmal umlackieren
Die Farbe des Kfz wurde früher nicht in die Wagenpapiere eingetragen (heute schon). So konnte man keine Abfrage bei der Zulassungsbehörde nach der Farbe durchführen. Aber jede Veränderung am Fahrgestell wie z.B. das Tieferlegen hätte eigentlich eingetragen werden müssen; dabei wäre es dann völlig egal, ob Oma und Opa oder wer sonst der Halter ist.
Aber der/die Täter waren sich offensichtlich sehr sicher, dass man ihre Identität nicht über das Auto feststellen könnte.


melden

Kindermord an Johanna Bohnacker in Ranstadt-Bobenhausen

30.09.2014 um 07:01
@LivingElvis

Ich meinte auch eher über Privatleute ermittlen lassen. Die Combi dieses Jettas mit dem langhaarigen, doch schon für lange Haare, etwas älteren Fahrers. Der Zeichnung nach dürfte er auch nicht sehr beleibt gewesen sein.
Er hatte doch Nachbarn, Arbeitskollegen etc.?
Gut, da guckt auch nicht jeder XY und es ist jetzt 15 Jahre her.
Entschuldigt, wenn es schon irgendwo steht, hab jetzt nicht alles nachgelesen. Warum hat man eigentlich nicht eher öffentlich nach dem Kfz gesucht?


melden

Kindermord an Johanna Bohnacker in Ranstadt-Bobenhausen

30.09.2014 um 08:53
Es wurde ja spekuliert, dass Johanna evtl. eine anderweitige Verabredung hatte und deshalb zwei andere Angebote ausschlug. Das muss aber nicht sein - vielleicht WOLLTE sie einfach auch nicht mit den beiden anderen Freundinnen zusammen den Nachmittag verbringen und hat das deshalb als Ausrede benutzt. Kennt man doch selbst als Kind, man spielt mit dem, der gerade Zeit hat und da ist, bis die Leute Zeit haben, mit denen man lieber spielt - dann findet man eine Ausrede, warum man nicht mehr kann und spielt mit den Anderen.

Auf mich wirkt der Beitrag bei XY so, als wäre Johanna ein sehr kontaktfreudiges Kind gewesen - so macht es das natürlich auch einem sympathisch rüberkommenden Täter leicht, ein solches Kind kennenzulernen. Leider meinen Kinder diesen Alters immer schnell, jemanden zu "kennen", und verlieren so auch schnell die Vorsicht.


melden

Kindermord an Johanna Bohnacker in Ranstadt-Bobenhausen

01.10.2014 um 11:09
Seefahrer schrieb:Die Farbe des Kfz wurde früher nicht in die Wagenpapiere eingetragen (heute schon). So konnte man keine Abfrage bei der Zulassungsbehörde nach der Farbe durchführen.
Richtig, die Farbe ist heute eingetragen. Allerdings schau Dir das mal im Bekanntenkreis an. Ich wette, dass da einige Fahrzeuge sind, da hättest Du ne andere Farbe eingetragen. Ich bin da zumindest eins ums andere Mal verblüfft, was alles als "rot" gehandelt wird.

Zudem - grade Tuningfreunde lackieren gern mal um.
Aber jede Veränderung am Fahrgestell wie z.B. das Tieferlegen hätte eigentlich eingetragen werden müssen; dabei wäre es dann völlig egal, ob Oma und Opa oder wer sonst der Halter ist.
Aber der/die Täter waren sich offensichtlich sehr sicher, dass man ihre Identität nicht über das Auto feststellen könnte.
Es ist richtig, dass die Nichteintragung bußgeldbewehrt ist. Das bedeutet allerdings nicht, dass alle Tieferlegungen zwangsläufig eingetragen ist. Viele warten mit der Eintragung auch einfach auf den nächsten TÜV-Termin. Da fährt man dann auch schon mal 1,5 Jahre ohne entsprechende Eintragung.


melden

Kindermord an Johanna Bohnacker in Ranstadt-Bobenhausen

01.10.2014 um 12:39
@LivingElvis
Deswegen hatte ich auch ganz bewusst das Wort 'eigentlich' benutzt.
OT: Außerdem kenne ich auch einen Fall aus meinem früheren Kollegenkreis, da hatte der Prüfer an Kleinigkeiten was auszusetzen, aber die Verwendung der nicht zugelassenen Reifengröße überhaupt nicht bemerkt.


melden

Kindermord an Johanna Bohnacker in Ranstadt-Bobenhausen

02.10.2014 um 12:52
Sollte der Wagen ein altes Kennzeichen haben, dann kann man die mit wenigen Zügen ummalen,
so kann schnell aus einem HG ein HO werden und umgekehrt.
Dafür braucht man mal nicht großartige Künsterlische Fähigkeiten dazu.

Ebenso bin ich fast sicher das der Wagen nicht mehr existiert! Deswegen macht es keinen Sinn an dem Wagen aufzuhängen.
Nach 15 Jahren wird sich kaum jemand an ein Auto erinnern, oder wisst ihr noch die Kennzeichen all eurer Autos die ihr in der Vergangenheit gefahren habt.


melden
Anzeige

Kindermord an Johanna Bohnacker in Ranstadt-Bobenhausen

02.10.2014 um 12:55
@davidrossi

im fall tütüncü war gerade DAS der fall. ein zeuge konnte sich angeblich noch an ein fahrzeug erinnern, dass er in tatortnähe gesehen hat (und dies nach ca. 10 jahren).
fraglich ist natürlich, ob er mitwisser war und es schlicht zurückgehalten hat, oder ob er sich tatsächlich (warum auch immer) auf einmal daran erinnern konnte.

auch hier könnte es ähnlich sein - vor allem im bezug auf mitwisser! ;)


melden
226 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Wo ist Felix Heger?1.463 Beiträge
Anzeigen ausblenden