Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Doppelmord von Horchheim (Koblenz)

19.739 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mord, 2011, Köln ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Der Doppelmord von Horchheim (Koblenz)

01.02.2021 um 09:47
@delta.m
Schau mal mein Beitrag vom 23.10.2020, da hatte ich ein google Foto eingestellt über die Kurve!😉


2x zitiertmelden

Der Doppelmord von Horchheim (Koblenz)

01.02.2021 um 10:35
Zitat von Missmarple73Missmarple73 schrieb:Schau mal mein Beitrag vom 23.10.2020, da hatte ich ein google Foto eingestellt über die Kurve!😉
:merle: @Missmarple73 :)

Leider kann ich keinen Beitrag finden, der am 23.10.2020 von Dir geschrieben wurde.
Auch in Deinen gesamten Beiträgen nicht.
In der Bilderauflistung auch nicht :(
Und gelöscht wurde an diesem Datum eigentlich auch nichts ...

Hab ich was übersehen?


melden

Der Doppelmord von Horchheim (Koblenz)

01.02.2021 um 10:50
Hab gerade gesehen, dass war in dem anderen Chat Doppelmord koblenz...

[


1x zitiertmelden

Der Doppelmord von Horchheim (Koblenz)

01.02.2021 um 10:55
Zitat von Missmarple73Missmarple73 schrieb:Hab gerade gesehen, dass war in dem anderen Chat Doppelmord koblenz...
Ach ok .
Hab's gefunden :Y:


xpvvermrzgiz Screenshot 20201023-181039


Dann war das auf dem HINweg zum Tatort - sehe ich das richtig? @Missmarple73


melden

Der Doppelmord von Horchheim (Koblenz)

01.02.2021 um 11:38
Ja genau!


melden

Der Doppelmord von Horchheim (Koblenz)

30.03.2021 um 13:13
Den Fall habe ich seit Anbeginn verfolgt und war, so glaube ich noch, sogar der Grund mich hier bei Allmy anzumelden.

Ich habe sowohl das Gerichtsurteil gelesen und auch so ziemlich alle Threads hier durch. Auch die 3-teilige Reportage / Doku habe ich mir inzwischen 2 mal angesehen.

Aufgrund der ziemlich lückenlosen Indizienkette bin ich auch von der Schuld der HS überzeugt.

Eine Frage habe ich mir trotzdem immer wieder gestellt in Bezug auf den Motoradfahrer und die vermeintliche Beinahekollision mit dem BMW, und dessen Zeitpunkt.

Angeblich ist der Motoradfahrer bei seiner Mutter losgefahren als es dunkel wurde (22-22.30), könnte aber auch etwas später gewesen sein. Die Beinahekollision soll dann ca.23.30 Uhr stattgefunden haben.

Wenn HS erst um 21.00 Uhr im Emsland / Haren losgefahren sein soll (nachdem sie bei der Nachbarin weg ist), dann ist die Strecke bis nach Koblenz nicht unter 3 - 3,5 Stunden zu schaffen. Auch mit Bleifuss nicht.
Zusätzlich auch noch ein erhebliches Risiko in eine Radarfalle zu tappen. Es war zwingend erforderlich sich an die Geschwindigkeit zu halten. Ein frühstmögliches aufeinandertreffen hätte demnach um 0.00 Uhr sein müssen/ können (eher sogar noch später). Da kann der Motoradfahrer noch so glaubwürdig rüber gekommen, zeitlich jedenfalls passt es nicht ...

Das HS irgendwie in die Tat involviert ist denke ich schon. Aber ob das alles wirklich so war wie man zum Schluß angenommen hat, ist und bleibt mit großen Fragezeichen versehen.

Letztendlich hat sich HS um Kopf und Kragen geschwätzt.


2x zitiertmelden

Der Doppelmord von Horchheim (Koblenz)

30.03.2021 um 13:21
@SpiderWeb
sorry wenn ich in diesen Thread reinplatze mit sicherlich vergleichweise wenigen Vorkenntnisse. @SpiderWeb hat mich aber auf diese Frage gebracht: Da sich die Soko ja scheinbar relativ früh auf HS fetsgelegt hatte - wurde hier mal diskutiert ob HS mit Hilfe der Mautkameras auf der entsprechenden Strecke gefilmt wurde, dass das aber nicht gesagt bzw. verwendet werden durfte? Letztlich könnte das die feste Überzeugung der Soko erklären und ggf. auch die der Justiz?


2x zitiertmelden

Der Doppelmord von Horchheim (Koblenz)

30.03.2021 um 13:24
Zitat von aliM.aliM. schrieb:sorry wenn ich in diesen Thread reinplatze mit sicherlich vergleichweise wenigen Vorkenntnisse. @SpiderWeb hat mich aber auf diese Frage gebracht: Da sich die Soko ja scheinbar relativ früh auf HS fetsgelegt hatte - wurde hier mal diskutiert ob HS mit Hilfe der Mautkameras auf der entsprechenden Strecke gefilmt wurde, dass das aber nicht gesagt bzw. verwendet werden durfte? Letztlich könnte das die feste Überzeugung der Soko erklären und ggf. auch die der Justiz?
So viel ich weiß werden die Daten der Mautkameras sofort gelöscht wenn es sich nicht um Mautpflichtige Verkehrsmittel handelt. Insofern gab es da nichts wo man hätte darauf zugreifen können.


melden

Der Doppelmord von Horchheim (Koblenz)

30.03.2021 um 13:33
Zitat von aliM.aliM. schrieb:Da sich die Soko ja scheinbar relativ früh auf HS fetsgelegt hatte - wurde hier mal diskutiert ob HS mit Hilfe der Mautkameras auf der entsprechenden Strecke gefilmt wurde, dass das aber nicht gesagt bzw. verwendet werden durfte? Letztlich könnte das die feste Überzeugung der Soko erklären und ggf. auch die der Justiz?
Ja, das war bereits Thema und eine Vermutung in dem anderen Thread.

Beitrag von Verbum_peto (Seite 131)


melden

Der Doppelmord von Horchheim (Koblenz)

30.03.2021 um 13:35
@SpiderWeb

In der Theorie sollte das so sein. Aber es gab immer Begehrlichkeiten der Ermittlungsbehörden bei schweren Straftaten Zugriff auf diese Daten zu bekommen:
Und auch der scheidende BKA-Chef gibt uns Recht:


Nun fordert der Präsident des Bundeskriminalamtes (BKA), Jörg Ziercke, die Nutzung von Mautdaten für die Verbrechensbekämpfung. „In besonderen Ausnahmefällen der Schwerstkriminalität halte ich es für sinnvoll, wenn wir Mautdaten für Ermittlungen nutzen könnten“, sagte Ziercke der „Welt am Sonntag“.
Quelle: https://netzpolitik.org/2014/kennzeichenscanner-und-rasterfahndung-von-autos-wir-veroeffentlichen-den-gesetzesentwurf-zur-pkw-maut/

Ich weiß aber nicht wie das nun tatsächlich gehandhabt wird. Jedenfalls würde es in diesem Fall einiges erklären.


melden

Der Doppelmord von Horchheim (Koblenz)

30.03.2021 um 13:36
@Hailey25
ah ok , dachte mir dass das auf 999 Seiten schon mal angedacht wurde. Vielen Dank jedenfalls!


1x zitiertmelden

Der Doppelmord von Horchheim (Koblenz)

30.03.2021 um 13:44
Zitat von aliM.aliM. schrieb:@Hailey25
Auch von meiner Seite Danke an den Hinweis, das das mit den Mautkameras mal besprochen wurde.

Ich könnte mir eher vorstellen das HS den eigenen Schlüssel auf halber Strecke jemanden übergeben hat und dort auch wieder in Empfang genommen hat.

Dann hätte es die Beinahekollission mit dem Biker aber auch niemals gegeben.


1x zitiertmelden

Der Doppelmord von Horchheim (Koblenz)

30.03.2021 um 13:47
Zitat von SpiderWebSpiderWeb schrieb:Ich könnte mir eher vorstellen das HS den eigenen Schlüssel auf halber Strecke jemanden übergeben hat und dort auch wieder in Empfang genommen hat.
Dann würden aber einige Indizien die auf HS als Täterin hinweisen ( zb die Verletzung am Arm oder das Verhalten am Tatort) nicht mehr passen.


melden

Der Doppelmord von Horchheim (Koblenz)

30.03.2021 um 15:08
Zitat von SpiderWebSpiderWeb schrieb:Angeblich ist der Motoradfahrer bei seiner Mutter losgefahren als es dunkel wurde (22-22.30), könnte aber auch etwas später gewesen sein. Die Beinahekollision soll dann ca.23.30 Uhr stattgefunden haben.
Die Verteidigung HS hat sich intensiv auf den Motorradfahrer bei der Zeugenvernehmung vorbereitet.
Allen am Prozess Beteiligten war die Bedeutung der Aussage klar.
Die Kripo/Staatsanwaltschaft hatte gut recherchiert. Selbst was im Nebenzimmer bei der Mutter aus dem Fernsehen an Ton kam, wurde minutiös mit der Aussage und Abfahrtszeit des Motorradfahrers verglichen.
Der Staranwalt Schwenn konnte den Motorradfahrer nicht knacken.
Seine einzige Chance bei der Verteidigung lag darin, eine Scheinerinnerung ins Spiel zu bringen.
Dem Motorradfahrer nachzuweisen, dass er das Nummernschild von HS BMW vorher schon in der Fahndung gesehen zu haben.
Es ging nicht mehr darum, dass das Aufeinandertreffen zeitlich nicht möglich war.


melden

Der Doppelmord von Horchheim (Koblenz)

30.03.2021 um 21:12
Zitat von SpiderWebSpiderWeb schrieb:Wenn HS erst um 21.00 Uhr im Emsland / Haren losgefahren sein soll (nachdem sie bei der Nachbarin weg ist), dann ist die Strecke bis nach Koblenz nicht unter 3 - 3,5 Stunden zu schaffen. Auch mit Bleifuss nicht.
Zusätzlich auch noch ein erhebliches Risiko in eine Radarfalle zu tappen. Es war zwingend erforderlich sich an die Geschwindigkeit zu halten. Ein frühstmögliches aufeinandertreffen hätte demnach um 0.00 Uhr sein müssen/ können (eher sogar noch später). Da kann der Motoradfahrer noch so glaubwürdig rüber gekommen, zeitlich jedenfalls passt es nicht ...
Es wäre wohl nicht nur dem Verteidiger aufgefallen, wenn es zeitlich nicht gepasst hätte, sondern auch der Kammer, die die Zeugenaussage nicht als Indiz für die Täterschaft von Henrike Schemmer hätte bewerten dürfen. Von daher halte ich das für ausgeschlossen.
Zitat von SpiderWebSpiderWeb schrieb:Angeblich ist der Motoradfahrer bei seiner Mutter losgefahren als es dunkel wurde (22-22.30), könnte aber auch etwas später gewesen sein. Die Beinahekollision soll dann ca.23.30 Uhr stattgefunden haben.
Zur Uhrzeit folgendes:
In einem nicht näher einzugrenzenden Zeitraum um Mitternacht am 07.07.2011 wurde der von der Angeklagten geführte BMW ... auf der B ... aus südlicher Richtung kommend von dem Zeugen ... gesehen, der das Fahrzeug etwa in Höhe der Anschlußstelle .../... wieder aus den Augen verlor.
Quelle: Gerichtsurteil


melden

Der Doppelmord von Horchheim (Koblenz)

30.03.2021 um 21:24
Die Strecke schafft man tagsüber locker in 2 1/2 Stunden. Das habe ich mehrfach getestet. Auf der A31 ist so gut wie nichts los und sie wird auch nicht umsonst Ostfriesenspieß genannt.


1x zitiertmelden

Der Doppelmord von Horchheim (Koblenz)

30.03.2021 um 21:27
@Hailey25

Mir werden bei maps (gerade nachgeschaut) 3,5 Stunden Fahrtzeit angezeigt.

Ich habe allerdings nur die beiden Orte ohne Straßen eingegeben.

Das wird aber vermutlich keine Stunde ausmachen.

"Locker 2,5 Stunden" sind dann wahrscheinlich nur schaffbar, wenn man sehr schnell fährt.


1x zitiertmelden

Der Doppelmord von Horchheim (Koblenz)

30.03.2021 um 21:31
Zitat von Cassandra71Cassandra71 schrieb:"Locker 2,5 Stunden" sind dann wahrscheinlich nur schaffbar, wenn man sehr schnell fährt.
Klar, aber auf der A31 kann man Gas geben, vor allem nachts. Und an Köln vorbei ist um die Uhrzeit auch nicht das Problem.

Ich fahre die Strecke mehrmals im Jahr und es ist wie gesagt möglich.

Das war übrigens auch damals der Grund warum ich mich hier angemeldet hatte, weil eben genau das behauptet wurde und ich kurz zuvor noch in Haren im Urlaub war :D


1x zitiertmelden

Der Doppelmord von Horchheim (Koblenz)

30.03.2021 um 21:35
Zitat von Hailey25Hailey25 schrieb:Klar, aber auf der A31 kann man Gas geben, vor allem nachts.
Wenn man einen Mord begehen will, sollte man sich aber tunlichst an die Geschwindigkeitsbegrenzungen halten. ;)


1x zitiertmelden

Der Doppelmord von Horchheim (Koblenz)

30.03.2021 um 21:39
Zitat von Cassandra71Cassandra71 schrieb:Wenn man einen Mord begehen will, sollte man sich aber tunlichst an die Geschwindigkeitsbegrenzungen halten.
Die es auf der A31 nicht gibt.


1x zitiertmelden