Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Ungeklärtes Tötungsdelikt an Melanie Frank(13) aus Wiesbaden

369 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mord, Ungelöst, Zigaretten ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Ungeklärtes Tötungsdelikt an Melanie Frank(13) aus Wiesbaden

16.01.2021 um 22:08
@PotomacRiver
Sehr interessant, Deine Idee zu dem Zettel. Er hat ja selbst gesagt, es war von einem Mädchen, das er auf einer Party oder so getroffen hat. Könnte er auch beim Stalken getroffen haben. Es wäre interessant, ob das eindeutig seine Handschrift war. Auf einer Party, wo laute Musik war, hätte das Mädchen ja eher selbst den Namen auf den Zettel geschrieben und dann auch keinen Fehler gemacht ( falls es eine andere Melanie war, die man dann so geschrieben hätte)

Aber dann hätte sie wahrscheinlich nur den Vornamen aufgeschrieben. Ob das nun „unsere“ Melanie war oder nicht, auf jeden Fall eine gruselige Eigenart, sich Zettel mit Namen von Mädchen zu machen. Zwar nicht verboten, aber irgendwie ein Hinweis auf etwas Seltsames.


1x zitiertmelden

Ungeklärtes Tötungsdelikt an Melanie Frank(13) aus Wiesbaden

17.01.2021 um 00:42
Zitat von FritzPhantomFritzPhantom schrieb:Auf einer Party, wo laute Musik war, hätte das Mädchen ja eher selbst den Namen auf den Zettel geschrieben und dann auch keinen Fehler gemacht ( falls es eine andere Melanie war, die man dann so geschrieben hätte)
Darüber habe ich auch schon nachgedacht. Aber hätte sich diese Melli Franke nicht vielleicht bei der Polizei gemeldet?

Also ich wohne jetzt nicht so weit weg. Die Verhaftung von Rick J. ist hier wie eine Bombe eingeschlagen. Die Ermordung von Johanna Bohnacker war hier bei jedem im Bewusstsein. Die Presse hat immer wieder berichtet.


melden

Ungeklärtes Tötungsdelikt an Melanie Frank(13) aus Wiesbaden

17.01.2021 um 09:43
@JamesRockford
Ja, vielleicht. Kommt darauf an wie alt sie war. Wenn sie noch ein Kind war, hat sie sich vielleicht nicht getraut.


melden

Ungeklärtes Tötungsdelikt an Melanie Frank(13) aus Wiesbaden

17.01.2021 um 09:54
@JamesRockford
Wie schnell wurde das mit dem Zettel publik? Wenn das natürlich in allen Medien war, dann hätten Eltern, Lehrer etc aufmerksam werden müssen, sollte es diese andere Melanie wirklich gegeben haben. Die Polizei konnte sie ja nicht ausfindig machen, was schon dagegen spricht.


1x zitiertmelden

Ungeklärtes Tötungsdelikt an Melanie Frank(13) aus Wiesbaden

17.01.2021 um 10:14
Zitat von FritzPhantomFritzPhantom schrieb:Wie schnell wurde das mit dem Zettel publik? Wenn das natürlich in allen Medien war, dann hätten Eltern, Lehrer etc aufmerksam werden müssen, sollte es diese andere Melanie wirklich gegeben haben. Die Polizei konnte sie ja nicht ausfindig machen, was schon dagegen spricht.
Wie schnell es publik wurde, weiß ich nicht mehr, aber es wurde publik. Und wie Du schreibst, wäre jede Familie Franke mit einer Tochter namens Melanie sehr hellhörig geworden.


melden

Ungeklärtes Tötungsdelikt an Melanie Frank(13) aus Wiesbaden

17.01.2021 um 11:11
Interessant wäre natürlich, ob mögliche andere Melanie/Mellie Frank(e)s überprüft wurden. Der Name wird tatsächlich nicht einzigartig sein. Da wäre es ja naheliegend, bei denen nachzufragen, ob sie die Person kennen und zu schauen, ob die Partyversion stimmen kann.


melden

Ungeklärtes Tötungsdelikt an Melanie Frank(13) aus Wiesbaden

17.01.2021 um 11:14
Vielleicht hat R.J. den Namen nur aus den Medien aufgeschnappt und notiert und wurde durch ohr Verschwinden zusätzlich motiviert selbst aktiv zu werden.


1x zitiertmelden

Ungeklärtes Tötungsdelikt an Melanie Frank(13) aus Wiesbaden

17.01.2021 um 11:25
Auf den ersten Blick passt es für mich nämlich erstens von der zeitlichen Nähe nicht. Direkt danach wieder zuschlagen und dann Jahre nicht mehr?

2. Auf Grund der unprofessionellen Ausführung bei Johanna sieht das für mich außerdem wie die erste Tat einer solchen Kategorie aus.

3. Das erste Opfer wird in der Stadt gesucht, wahrscheinlich über längere Zeit hinweg. Das zweite auf dem flachen Land und eher zufällig?!

4. Seine Freundin hat keinen Bezug herstellen können. Abendliche Fahrten nach Wiesbaden wären vielleicht eher aufgefallen?!

5. Es gibt keinen Hinweis, dass sein auffälliger Jetta zur Tatzeit dort unterwegs war.


1x zitiertmelden

Ungeklärtes Tötungsdelikt an Melanie Frank(13) aus Wiesbaden

17.01.2021 um 12:08
Zitat von BiochemikerBiochemiker schrieb:Vielleicht hat R.J. den Namen nur aus den Medien aufgeschnappt und notiert und wurde durch ohr Verschwinden zusätzlich motiviert selbst aktiv zu werden.
Was meinst Du damit?
Zitat von BiochemikerBiochemiker schrieb:Auf den ersten Blick passt es für mich nämlich erstens von der zeitlichen Nähe nicht. Direkt danach wieder zuschlagen und dann Jahre nicht mehr?

2. Auf Grund der unprofessionellen Ausführung bei Johanna sieht das für mich außerdem wie die erste Tat einer solchen Kategorie aus.

3. Das erste Opfer wird in der Stadt gesucht, wahrscheinlich über längere Zeit hinweg. Das zweite auf dem flachen Land und eher zufällig?!

4. Seine Freundin hat keinen Bezug herstellen können. Abendliche Fahrten nach Wiesbaden wären vielleicht eher aufgefallen?!

5. Es gibt keinen Hinweis, dass sein auffälliger Jetta zur Tatzeit dort unterwegs war.
Wir wissen doch gar nicht, was in den Jahren danach war. Er war ja auch des Öfteren und vielleicht auch erfolgreich in der Psychiatrie.

Melanie ist nicht in einer Großstadt verschwunden, sondern in einem überschaubaren Vorort. Das letzte Opfer stammte aus Nidda. Entfernungen schienen keine Rolle zu spielen. Warum hätten abendliche Fahrten nach Wiesbaden auffallen müssen, und insbesondere wem?

Von Friedrichsdorf-Köppern nach Nidda oder Bobenhausen ist auf der Landkarte nicht weit, aber es ist eine Weltreise, weil man nur über Landstraßen gurkt. Die Zeit und Mühe hat er nicht gescheut. Nach Wiesbaden kann er im Nullkommanix über die Autobahn fahren.
Zitat von PotomacRiverPotomacRiver schrieb:Zum Fundort der Leiche(n) ist ebenfalls interessant was eine Ex-Freundin vor Gericht aussagte:
Das Herzberg-Festival im Vogelsberg, unweit des Fundorts von Johannas Leiche, habe man wohl gemeinsam besucht, auch „Goa-Parties“ genannte Techno-Outdoor-Parties im Hunsrück, nahe des Ortes, an dem später die Leiche der zwei Monate vor Johanna verschwundenen Melanie Frank gefunden wurde
Ich kenne diese erschöpfenden Techno-Outdoor-Parties auf den stillgelegten Militärflugplätzen im Hunsrück. Es war mir nicht bekannt, dass RJ diese auch besucht hat. Jedenfalls kannte er sich aus. Er hatte auch jede Menge Zeit.

Dass den Jetta niemand gesehen hat, ist für mich kein Argument, denn ich wüsste auch nicht mehr, welche Autos ich gestern gesehen habe. Ein Jetta, auch wenn tiefergelegt, ist ein Allerweltsauto. Ein Aston Martin fällt sicherlich auf, aber kein Jetta.

Bitte nicht falsch verstehen, ich will hier niemandem zum Täter machen.


1x zitiertmelden

Ungeklärtes Tötungsdelikt an Melanie Frank(13) aus Wiesbaden

17.01.2021 um 12:44
Zitat von JamesRockfordJamesRockford schrieb:Von Friedrichsdorf-Köppern nach Nidda oder Bobenhausen ist auf der Landkarte nicht weit, aber es ist eine Weltreise, weil man nur über Landstraßen gurkt. Die Zeit und Mühe hat er nicht gescheut. Nach Wiesbaden kann er im Nullkommanix über die Autobahn fahren.
Ja sicherlich, das geht alles. Aber es ist ein Unterschied ob ich einfach so rumfahre über die Dörfer oder gezielt die Autobahn nach Wiesbaden fahre, kann ich mir irgendwie nicht vorstellen.
Das mit dem Zettel ist natürlich sehr verdächtig, aber es kann auch einfach nur ein Zufall sein.
Für mich liegt es näher, dass es einfach ein bekannter war, den keiner auf dem Schirm hat. Wahrscheinlich hat dieser jemand sich schon vorher ihr Vertrauen erschlichen oder er hatte einfach Glück dass sie mit ihm mitgegangen ist, weil er ja so nett und freundlich ist, Kinder ahnen ja nichts böses, das hat leider jemand für seine Zwecke genutzt. Man sollte nochmal das nähere Umfeld unter die Lupe nehmen, Freunde der Mutter, Bekannte, Nachbarn, Stammkunden an dem Kiosk etc. Meist ist alles viel einfacher als man gedacht hat. Siehe georgine Krüger.


1x zitiertmelden

Ungeklärtes Tötungsdelikt an Melanie Frank(13) aus Wiesbaden

17.01.2021 um 13:55
Zitat von melody46melody46 schrieb:Ja sicherlich, das geht alles. Aber es ist ein Unterschied ob ich einfach so rumfahre über die Dörfer oder gezielt die Autobahn nach Wiesbaden fahre, kann ich mir irgendwie nicht vorstellen.
Muss es denn gezielt gewesen sein? Oder man hier abfahren und schauen, wieder auffahren und die nächste Auffahrt nehmen?


melden

Ungeklärtes Tötungsdelikt an Melanie Frank(13) aus Wiesbaden

17.01.2021 um 15:36
Melanie kam oft mit erheblicher Verspätung von der Schule nach Hause. Das kann man gut nachvollziehen. Was gab es Zuhause ? Hausaufgaben machen und das persönliche wohl nicht so gute Umfeld.
Da will man einfach noch nicht nach Hause. (könnte ich mir gut vorstellen)

Sie riskierte dafür sogar einen mit Sicherheit massiven "Anpfiff".
Es muss ja jemand zu Hause gewesen sein sonst wäre ja gar nicht bekannt, dass sie oft mit erheblicher Verspätung nach Hause kam.
und doch tat sie es immer wieder. Für ein junges Mädchen wie sie, kann dann alles verlockend sein.

Laut Karte gibt es in der Nähe auch einen Bach. Ich könnte mir gut vorstellen, das sie sich nach der Schule dort hin "verdrückt" hat. Einfach um abzuschalten. Haben wir in dem Alter auch oft gemacht.
Allerdings sind wir erst nach Hause , machten Hausaufgaben und sind dann "raus.".
Vielleicht wusste Melanie, wenn sie erst zu Hause ist, wird das nicht mehr so einfach.

Die Schule die Melanie besuchte war wohl eine Förderschule und ist jetzt dauerhaft geschlossen.

Also hatte sie mindestens eine Beeinträchtigung, das kann schon Rechenschwäche , Leseschwäche sein.
Zu dieser Zeit, ging man bestimmt an normalen Schulen nicht darauf ein, bzw wurde darauf keine Rücksicht genommen. Deswegen dann eine Förderschule.

Also einfach hatte es Melanie nicht. Sie brauchte dann bestimmt auch deutlich länger bis sie ihre Hausaufgaben erledigt hatte.

hier ein Link, mit einer Übersicht, wozu eine Förderschule gebraucht wird.

https://kultusministerium.hessen.de/schulsystem/schulwahl/schulformen/foerderschule/schulen-fuer-schuelerinnen-und-schueler-mit-umfassenden-beeintraechtigungen

vielleicht machte jemand heimlich die Hausaufgaben für sie ? das hätten doch dann aber die Freundinnen gewusst.


1x zitiertmelden

Ungeklärtes Tötungsdelikt an Melanie Frank(13) aus Wiesbaden

17.01.2021 um 16:40
Zitat von musikengelmusikengel schrieb:Die Schule die Melanie besuchte war wohl eine Förderschule und ist jetzt dauerhaft geschlossen.
Hast Du nähere Infos darüber? Der Begriff "Förderschule" ist ja noch nicht so alt. Seinerzeit waren das Sonderschulen.


1x zitiertmelden

Ungeklärtes Tötungsdelikt an Melanie Frank(13) aus Wiesbaden

17.01.2021 um 16:58
@musikengel

Hab's gefunden: http://wikimapia.org/29205694/de/August-Hermann-Francke-Schule

Eine Sonderschule für Lernhilfe. Diese wurden seinerzeit empfohlen, wenn ein Kind zwei Jahre retardiert ist. Das würde bedeuten, dass Melanie auf dem Entwicklungsstand eines 11-jährigen Kindes war.

Die Klassen in den Sonderschulen waren klein, so dass sich die Lehrkräfte auch die Zeit nehmen konnten, auf jedes Kind einzugehen. Das mit dem Mobbing verstehe ich jetzt nicht so ganz.


1x zitiertmelden

Ungeklärtes Tötungsdelikt an Melanie Frank(13) aus Wiesbaden

18.01.2021 um 06:31
Zitat von JamesRockfordJamesRockford schrieb:Der Begriff "Förderschule" ist ja noch nicht so alt. Seinerzeit waren das Sonderschulen.
Zumindest in RLP hießen sie in den 90ern schon Förderschule. Ich muss nachfragen, aber sicher bin ich mir ab 96/97.


melden

Ungeklärtes Tötungsdelikt an Melanie Frank(13) aus Wiesbaden

18.01.2021 um 06:38
Bearbeitungszeit war abgelaufen:

Melanie ging auf eine Schule namens irgendwas- Francke?
Auf dem Notizzettel stand auch Franke, vielleicht war gar der Ort bezeichnet, an dem R.J. sie traf. So als Erinnerung für ihn.


2x zitiertmelden

Ungeklärtes Tötungsdelikt an Melanie Frank(13) aus Wiesbaden

18.01.2021 um 08:55
Zitat von IvaIva schrieb:Melanie ging auf eine Schule namens irgendwas- Francke?
Auf dem Notizzettel stand auch Franke, vielleicht war gar der Ort bezeichnet, an dem R.J. sie traf. So als Erinnerung für ihn.
Ist mir gerade auch als erstes aufgefallen.


melden

Ungeklärtes Tötungsdelikt an Melanie Frank(13) aus Wiesbaden

18.01.2021 um 10:01
Zitat von IvaIva schrieb:Melanie ging auf eine Schule namens irgendwas- Francke?
Melanie ging auf die "August Hermann Francke Schule" in Wiesbaden.

- Melanie Frank
- Francke Schule
- "Mellie Franke"

Könnte gut sein, dass der Zettelschreiber die Eckdaten kannte und das in der Schreibweise vermischt hat. Er hat ja zu noch mehr Kindern "Kontakt" gesucht, sich sicher auch im Gespräch genähert. Sehe das ähnlich:
Zitat von PotomacRiverPotomacRiver schrieb:Warum schreibt er also den Namen, dazu auch noch falsch, auf einen Zettel?
Meine Theorie dazu ist, dass erst einmal, dieser Zettel in meinen Augen noch mehr unterstützt, dass er der Täter ist. Hätte er den Namen der damals vermissten Melanie Frank in der Zeitung gelesen (und sich dran einfach nur aufgegeilt), dann hätte er vermutlich auch den ganzen, richtigen Namen so abgeschrieben.
Der Zettel beinhaltete aber sowohl den Vornamen als Spitznamen und den falsch geschriebenen Nachnamen.
Ich gehe somit davon aus, dass er persönlich Melanie nach ihrem Namen gefragt hat - ob nun am Tattag oder schon zuvor lasse ich mal dahingestellt.
Sie nannte ihm ihren Spitznamen und er notierte im Nachhinein eben diesen und den nicht ganz richtigen Nachnamen. Für mich deutet das ganz klar auf einen Gedächtnisfehler! Nicht auf einen „Abschreibfehler“!
Ich denke deswegen, dass der im ersten Anschein nach nicht allzu verfängliche Zettel, eigentlich das Indiz ist, das ihn am schwersten belastet. Wäre der vollständige, korrekte Name notiert gewesen, fände ich es nur halb so dubios...



11x zitiertmelden

Ungeklärtes Tötungsdelikt an Melanie Frank(13) aus Wiesbaden

18.01.2021 um 10:23
Die Schreibweise ist falsch, weil er es nicht besser wusste.
Aber hab mich vorher gefragt, warum Melanie ihm den Nachnamen genannt haben könnte. Möglicherweise hat er aber notiert, dass das Mädel dort zu Schule geht, auch im Vertrauen im Gespräch zu erzeugen.

Und ich sehe es wie ihr: der Zettel ist kein Zufall, das ist eine Trophäe


melden

Ungeklärtes Tötungsdelikt an Melanie Frank(13) aus Wiesbaden

18.01.2021 um 12:28
Zitat von JamesRockfordJamesRockford schrieb:Das mit dem Mobbing verstehe ich jetzt nicht so ganz.
ich hatte nichts von Mobbing geschrieben.
Bei uns hießen sie immer Sonderschulen, dann wurde das in Förderschulen geändert.
Da war zum Teil ja noch gar nichts bekannt von Lese-Rechtschreibschwäche, Rechenschwäche usw. oder wie heute ADHS.
Die Kinder fielen dann einfach durch das Raster und litten entweder still vor sich hin, oder kamen dann auf solche Förderschulen.
Die gab es ja aber nur erst sehr wenige.

Das wäre auch einmal interessant zu erfahren, welche Probleme Melanie denn hatte.
Auch hier hat sie doch aber auch Klassenkameraden, Lehrer gehabt. Hat sie sich nie irgend jemandem einmal anvertraut ?

zur Oma hatte sie doch bestimmt ein besseres Verhältnis als zur Mutter. Wusste die nicht wo Melanie dann nach der Schule so lange war ?
Zitat von soomasooma schrieb:Melanie ging auf die "August Hermann Francke Schule" in Wiesbaden.

- Melanie Frank
- Francke Schule
- "Mellie Franke"

Könnte gut sein, dass der Zettelschreiber die Eckdaten kannte und das in der Schreibweise vermischt hat. Er hat ja zu noch mehr Kindern "Kontakt" gesucht, sich sicher auch im Gespräch genähert.
das könnte gut passen.


1x zitiertmelden