weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Möglicher Serienmörder in Ostdeutschland

159 Beiträge, Schlüsselwörter: Serienmörder, Jessica Kopsch, Kaolin-grube, Saalekreis

Möglicher Serienmörder in Ostdeutschland

15.10.2016 um 19:05
Ich habe mal diverse Vermisstenfälle und ungelöste Mordfälle an Kindern und Jugendlichen aufgelistet. Hier habe ich speziell auf den größeren Umkreis von Berlin bis Jena geachtet. Habe ich welche vergessen? Sind Fehler enthalten?
Können einige davon als Teil einer Serie ausgeschlossen werden? Sind es gar mehrere Serien? Bis zu welchem Alter der Opfer wäre eine Tat als Teil der Serie einzuordnen? Bis zu welcehm Jahr geht man zurück, um sich Taten anzusehen? Wäre es ein einzelner Serientäter oder gar eine (wechselnde) Gruppe, die über Jahre/Jahrzehnte ihr Unwesen treibt? Bei welchen Taten gibt es DNA, die eine Serie erkennen lassen könnte? Sind es Taten, die möglicherweise den Sympathisanten der NSU zugeschrieben werden könnten?

Darüber hinaus habe ich auch Vermissten- und Mordfälle aus dem Westen nach der Wende aufgelistet. Ein möglicher Täter oder eine mögliche Tätergruppe aus dem Osten könnte natürlich auch Taten im Westen begangen haben. Könnten einige taten davon in Bezug/Zusammenhang mit den Taten im Osten gesetzt werden?
oder ist ein Täter aus dem Westen möglw. später in den Osten gegangen und hat seine taten dort vollbracht? (dann müsste man ggf. auch Taten im Westen vor der Wende ansehen, z.B. Ramona Herling, Rusca Stajanovic, Nara Michael Sieger, Gabriele Schmidt, Jutta Hoffmann, Hans Willi Eichen, Christina Bohle, Sabine Hammerich, etc.

Man müsste nun Taten prüfen und auf Gemeinsamkeiten oder Ortsnähe und Möglichkeiten und Erkenntnisse analysieren.
Welche würdet ihr ausschließen?


Berlin:
Marina Ermer, 9, 10.7.1993 ermordet
Manuel Schadwald, 12, seit dem 24.7.1993 vermisst
Samir Beganovic, seit dem 12.2.1994 vermisst
Fernando Manuel Augusto, 9, seit dem 15.1.1995 vermisst
Stefan Lamprecht; 13, 2.8.1995 ermordet
Marcel Hermeking, 10, vermisst seit dem 21.9.1997
Jessica Kopsch, 11, 28.10.1998 verschwunden, ermordet gefunden am 9.1.99 in Morl/Halle
Sandra Wißmann, 12, seit dem 28.11.2000 vermisst
Jurema de Andrade Seabra, 13, seit 8.9.2003 vermisst
Georgine Krüger, 14, seit 25.9.2006 vermisst

Ostdeutschland:
Mordserie in und um Halle in den 80ern???
Daniela Gabert, 9, ermordet 25.6.1988 Obhausen/Querfurt
Kathrin Jarosch, 13, vermisst seit 21.1.1989 in Sandkrug/Ludwigslust-Parchim
Stephanie Drews, 10, am 23.8.1991 ermordet
Bernd Beckmann, 9, ermordet in Jena 6.7.1993
Andrea Lohagen, 16, am 7.10.1993 in Bad Belzig ermordet
Jane Fränzke, 10, ermordet 16.2. 1996 bei Dornswalde/Baruth
Ramona Kraus, 10, verschwunden in Jena 15.8.1196, ermordet gefunden Januar 1997 in Großburschla/Eisenach
Mandy Schmidt,13, vermisst seit 11.4.1998 in Halle
Anja Lengnick, ermordet am 5.9.1998 Aschersleben
Anita Richter, 14, seit 11.6.1999 vermisst in Raben-Steinfeld/Schwerin
Jan Erstling, 16, vermisst seit 15.12.2000 Uckermünde
Desiree Majonek, 10, 9.2.2002 in Jena ermordet, Täter ohne Geständnis überführt, Mord "fiel aus der Reihe", Zusammenhänge? oder falscher Täter?
Ayla, 6, am 17.5.2005 in Zwickau von Mario Lenk ermordet. hatte der Serientäter Kontakt zur Pädoszene?
Inga, 5, vermisst seit 2.5.2015, Stendal


Ab der Wende im Westen:
Tanja Reintjes, 14, vermisst seit 8.4.1991 in Kleve/NRW
Emin Önen,10, vermisst seit 13.5.1993 in Kerpen/NRW
Seike Sörensen, 11, vermisst seit 5.8.1993 Dresldorf/Schleswig - H.
Marijana Krajina, 9, verschwunden am 31.8.1993 in Altenessen/NRW, Leiche gefunden am 3.9.1993 in Scheeßel/NS
Nicole Denise Schalla, 16, getötet am 14.10.1993 in Kirchlinde/NRW
Sandra Niemczyk, 11, aus Dortmund/NRW, vermisst seit 24.04.1995
Deborah Sassen, 8, aus Düsseldorf/NRW, vermisst seit 13.02.1996
Claudia Ruf, 11, 11.5.1996 entführt Hemmerden/Grevenbroich in NRW, gefunden in Euskirchen/NRW
Annika Seidel, 11, vermisst seit 10.9.1996 in Kelkheim/Hessen
Annette Peus, 15, ermordet am 27.9.1996 in Mardorf/NS
Tristan Brübach, 13, am 26. 3. 1998 in Frankfurt aM ermordet
Tanja Mühlinghaus, 15, vermisst seit dem 21.10.1998 in Wuppertal
Hilal Ercan, 10, vermisst seit 27.1.1999 in Hamburg
Johanna Bohnacker, 8, 2.9.1999 in Ranstadt/Bobenhausen/Hessen entführt, ermordet gefunden in Alsfeld/Hessen am 1.4.2000
Melanie Frank, 13, entführt am 16.6.1999 in Wiesbaden/hessen, ermordet gefunden am 20.8.2008 in Kisselbach/Rheinland-Pfalz
Katrin Kohnert, 15, vermisst seit 1.1.2001 Waddeweitz/NS
Peggy Knobloch, 9, verschwand am 7.5. 2001 in Lichtenberg/Bayern und wurde am 2.7.2016 ermordet aufgefunden (Thüringen)
Adelina Pismak, 10, entführt am 28.6.2001 in Bremen, ermordet gefunden am 27.10. 2001 in NS am Stadtrand von Bremen/Pastorenwäldchen
Safak Canliegerci, 14, am 14.6.2005 ermordet in Schwarzenbek/SH
Felix Heger, 2, vermisst seit 8.1.2006 bei Heidelberg
Inrina Zvyagintsera, 15, vermisst seit 16.3.2006


melden
Anzeige

Möglicher Serienmörder in Ostdeutschland

15.10.2016 um 19:35
@darkstar69
Erstmal super Arbeit, alle Achtung !!!

Ich selbst würde da gleich mal
Jessica Kopsch, 11, 28.10.1998 verschwunden, ermordet gefunden am 9.1.99 in Morl/Halle
herausgreifen. Vielleicht aber nur, weil ich mich mit dem Fall vor Jahren ein bisserl mehr befasst habe.

Nochmal herzlichen Dank für die Liste, kann man immer wieder drauf zurück greifen!


melden

Möglicher Serienmörder in Ostdeutschland

15.10.2016 um 19:58
Mandy Schmidt soll von ihrem Schwager (Ehemann der älteren Schwester) missbraucht worden sein. Ihre ältere Schwester soll auch missbraucht worden sein. Wurden beide vom Vater ung ggf. anderen missbraucht? Der Vater wurde wegen sexuellen Missbrauchs eines Mädchens verurteilt. Möglich wäre es, dass vater und Schwager sich über ihre pädosexuellen Interessen (innerhalb einer Gruppe?) kennenlernten?


melden

Möglicher Serienmörder in Ostdeutschland

15.10.2016 um 20:08
In den Fällen Knobloch, Schadwald, Lamprecht, Heger ist schon von jeher die Theorie einer Verbindung zur Pädoszene da gewesen. Konnten aber nie richtig belegt werden. Bei Manuel Schadwald gibt es ja sogar die Thesen und Indizien zur Szene nach Amsterdam und zu mögl. Snuff-Videos.


melden

Möglicher Serienmörder in Ostdeutschland

15.10.2016 um 20:37
darkstar69 schrieb:Ramona Kraus, 10, verschwunden in Jena 15.8.1196, ermordet gefunden Januar 1997 in Großburschla/Eisenach
@darkstar69 @jungelmädchen @Hannibalman @cariboo and @all

Der Fall ist sicher stark im Vordergrund (gegenüber anderen Kindermordfällen), dass Böhnhardt - wie @RedJohn1 schon anmerkte - mit dem Verschwinden und Ableben von Ramona was zu tun hat. Wie auch dem Jungen Bernd (1993).


melden

Möglicher Serienmörder in Ostdeutschland

15.10.2016 um 21:09
Aus dem Bauch heraus ohne konkrete Begründung, könnte ich mir vorstellen, dass "die NSU" mit folgenden Fällen zu tun haben könnte:
Beckmann
Fränzke
Kraus
Schmidt
Kopsch
Wißmann
Krajina, je nach Mobilität damals
Sassen
Ercan
Bohnacker, soll eine Frau beteiligt gewesen sein
Knobloch
Pismak
Niemczyk
Ruf
Seidel

Man müsste das dann evtl noch mal mit einem Bewegungsprotokoll der NSU abgleichen. Und man müsste die Vorgehensweisen in den einzelnen Fällen nochmal angucken.


melden

Möglicher Serienmörder in Ostdeutschland

15.10.2016 um 21:36
Wenn man tatsächlich davon ausgeht, dass Theile, Mundlos, Brandt und Böhnhardt pädokriminelle Handlungen vollzogen haben. Und wenn die Zahlen aus den Medien so stimmen, ja auch nicht wenig. Dann kann man ja durchaus vermuten, dass sie Mitglieder einer pädokriminellen Vereinigung waren. Kann man da auch vermuten, dass sie dort, schon sehr frühzeitig, aufgenommen wurden, weil z.B. Theile und Böhnhardt selber Opfer dieser Gruppe waren? Jungs, die missbraucht wurden, neigen ja häufiger dazu, selber Täter zu werden und eben auch radikale Ansichten und Verhaltensweisen und Phantasien zu entwickeln.

Wenn es denn dann eine bestehende pädokriminelle Gruppe gab, in die sie aufgenommen wurden, dann hat diese sicherlich auch schon zuvor gehandelt und Böhnhardt die Möglichkeit gegeben schon frühzeitig an solchen kriminellen Handlungen (bis hin zu Mord?) teilzunehmen. Könnte er dann auch eine Art Loverboy gewesen sein?

irgendwie müssen sie ja alle zueinander gefunden und ihre gleichen Interessen entdeckt und entwickelt haben. Wenn sich denn die Pädophilie oder zumindest ein Interesse an Kindern bestätigen sollte.


melden

Möglicher Serienmörder in Ostdeutschland

16.10.2016 um 10:25
Der Mordfall von Jessica Kopsch mit Peggy K. hat schon Ähnlichkeiten mMn.

Auffallend dabei, beide Mädchen wirkten Tage vor ihrem Verschwinden verstört, ängstlich.
Beide verschwanden wie vom Erdboden verschluckt, beide wurden in der Erde vergraben.

Wäre interessant, ob die Kripo bei den Leichenfundstellen irgendwelche Ähnlichkeiten bei der Leichenablage bei Kindermorden in der Erde feststellen können? Ähnlich verschnürt etc...

Da die NSU und Böhnhardt wohl oft zwischen Berlin und Raum Chemnitz/Zwickau unterwegs waren, würde die Leichenablage von Jessica Kopsch fast in der Hälfte des Weges (mit einer kleinen Abzweigung bei Mors) liegen.

Hier unten die Stelle wo Jessica Kopsch verschwand (28.10.98), der Leichenfundort (9.Jänner 99) und dann der restliche Weg, wenn die NSU von Berlin nach Chemnitz/Zwickau fuhr.


JessicaK.


melden

Möglicher Serienmörder in Ostdeutschland

16.10.2016 um 19:08
Ich habe nochmal überlegt, welches Potential den ein UB so mitbringt. Ich halte ihn nämlich schon für recht gewaltbereit und fasziniert von Macht und Gewalt. Er war traumatisiert durch den frühen Tod seines Bruders. Hatte Startprobleme nach der Wende. Lebte im heim, wurde im Knast von den Mitinsassen (sexuell?) misshandelt. Er war schön sehr frühzeitig "schwierig", kriminell und gewalttätig. Rebellierte und rutschte ab nach "rechts". Er baute offenbar mit Bomben und will gezielt töten. Das zeigt mir Tötungsphantasien, Gewaltphantasien, Machtphantasien, Unterdrückung durch Ausübung verdrängen. Sexuelle Phantasien scheinen ja auch viel dabei gewesen zu sein. Und offenbar ja auch eine Dreiecksbeziehung. pädosex. Kontakte, etc. Ich würde da auch sadistische Züge und narzisstische Züge vermuten. Ich weiß nicht, inwiefern das iwo belegt sein könnte.

http://www.n-tv.de/politik/Die-Familientragoedien-der-NSU-Terroristen-article11714791.html
https://de.wikipedia.org/wiki/Uwe_Böhnhardt

Wenn ich mir ihn mit diesen Entwicklungen und Phatasien so anschaue und man weiß, welche Kontakte er pflegte, kann ich kaum glauben, dass es so wenige Opfer gibt. Und ich glaube auch, dass es dann nicht nur Kinder/Jugendliche waren. Ich hoffe, dass die Datenbanken so ausgerichtet sind, dass alle Spuren an Morden, Vergewaltigungen, etc. automatisch mit den DNA von Böhnhardt, Mundlos, Zschäpe, Theile, Brandt usw abgeglichen werden. Gibt die Gesetzeslage das her?


melden

Möglicher Serienmörder in Ostdeutschland

16.10.2016 um 19:37
Oben in der Liste fehlt noch
Bianca Mengel (11), verschwunden am 3.6.1994 in Blankensee, gefunden ermordet 13 Wo später in Stücken

Danke @JamesRockford


melden

Möglicher Serienmörder in Ostdeutschland

19.10.2016 um 01:19
http://www.bild.de/news/inland/kriminalfall-peggy/ungeklaerte-kindermorde-an-thueringen-48318692.bild.html

Bild schreibt, ebenso wie andere Medien ja auch, dass in Thüringen und Mecklenburg-Vorpommern einige Morde an Kindern neu überprüft und diesbezüglich neu ermittelt werden soll. Beispiele sind die Fälle Bernd Beckmann, Ramona Kraus und Stephanie Drews.

Ich finde das sehr gut, aber frage mich, wie man da vorgehen möchte und ob eben auch andere Bundesländer auf diese Ideen kommen und mehr als nur in diesen Fällen neu ermittelt wird. Wie möchte man Zusammenhänge zwischen den Fällen erkennen, die nicht schon zuvor gesehen werden konnten? Hat man DNA, die nicht in den Datenbanken geprüft wurde? Arbeitet die Polizei da jeweils länderübergreifend?


melden

Möglicher Serienmörder in Ostdeutschland

19.10.2016 um 06:36
@darkstar69
Leider ist es wohl so, dass nicht länderübergreifend gearbeitet wird, es existiert nicht mal eine zentrale Datenbank, auf die jeder automatisch Zugriff hätte. Das muss dann, soweit ich weiß, über die LKA's bzw. das BKA angefordert werden. Und es ist außerdem fraglich, ob sich jemand die Mühe macht, das hier angesprochene Muster überhaupt zu überprüfen. Das dürfte aufgrund Mangels an Ressourcen kaum möglich sein.


melden

Möglicher Serienmörder in Ostdeutschland

19.10.2016 um 12:04
@MaggieO
Ich finde es gut, dass man wenigstens anfängt, bei diesen nun ganzen ungelösten Kindermorden auch mal den Aspekt einfliessen lässt, dass der/die Täter möglicherweise einer rechtsradikalen Gruppierung zugehörig waren/sind.

Ich denke, dieser Blickwinkel hat bei vielen Mordfällen bis heute keine Rolle gespielt.
Und es wird auch natürlich viele Kindermorde geben, wo dieser Umstand keine Rolle spielt.

Es würde also bedeuten, der mögliche Serienmörder in Ostdeutschland (wie der Threadtitel auch hier heisst) könnte sehr wohl mindestens ein grosser Sympathisant radikal rechtsgerichtetes Gedankengut sein. Ich denke, diese Möglichkeit ist seit dem DNA-Fund von Böhnhardt bei Peggys Leiche stark gestiegen. Nicht mehr und nicht weniger. Und neue Sichtweisen bringen allein schon jedem einzelnen Ermittler weiter, in der verschiedensten Kindermordfällen... glaube ich.

Beste Grüße, Doverex


melden

Möglicher Serienmörder in Ostdeutschland

19.10.2016 um 20:50
@Doverex
Da gebe ich Dir recht, und es steht zu hoffen, dass hier nun genauer hingesehen wird. Jedoch ist es sehr schade, dass es erst eines so bekannten Falles wie Peggy bedarf, um überhaupt mit der Nase drauf zu stoßen, was hier schon sehr viel länger diskutiert wird (nicht, dass es der rechtsextremen Szene zuzuordnen sein könnte, sondern dass es ein einziger Täter oder Gruppe sein könnte). Und das liegt meiner Meinung nach an dem föderalem System, jeder kocht sein eigenes Süppchen und es fehlen Mittel, Wege und vielleicht auch der Wille, übergreifend tätig zu werden... Natürlich rennen nicht nur Serientäter herum, jedoch ist das Muster hier schon sehr augenscheinlich.


melden

Möglicher Serienmörder in Ostdeutschland

20.10.2016 um 22:05
http://www.spiegel.de/panorama/justiz/nsu-hamburger-polizei-prueft-dna-spur-im-fall-von-vermisstem-maedchen-a-1117502.ht...

Auch wenn es nicht Ostdeutschland betrifft, wenn es aber tatsächlich Zusammenhänge zwischen einigen hier genannten Fällen im Osten wie auch im Westen geben sollte, ist dieser Hinweis hier auch interessant:
Es werden nun nicht nur bei Bernd und Peggy und weiteren Fällen in MV und Thüringen sondern auch im Fall Hilal aus HH Zusammenhänge zum NSU bzw. Böhnhardt geprüft.

Aber nun auch in Brandenburg Prüfung von ungelösten Fällen:

http://www.pnn.de/brandenburg-berlin/1123697/


melden
solverson
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Möglicher Serienmörder in Ostdeutschland

20.10.2016 um 22:16
Im Fall Inga wurde mal erwähnt, das der Vater für die Partei Die Linke im Stadrat von Schönebeck sitzt und dieser eventuell auch Opfer von Rechtsradikalen geworden ist. Damals klang das für mich absurd aber inzwischen bin ich mir nicht mehr so sicher ob es nicht doch noch irgendwelche unbekannten Neo-Nazi-Strukturen (ähnlich dem NSU) gibt, die für das Verschwinden von Kindern nach wie vor verantwortlich sein könnten. Ist jetzt mal eine sehr weit hergeholte Theorie von mir.


melden

Möglicher Serienmörder in Ostdeutschland

20.10.2016 um 22:29
@solverson
Klar ist das Spekulation und evtl auch weit hergeholt. Vielleicht ist es auch unwahrscheinlich, aber ja denkbar. Wenn ich mal spekuliere ohne in VT abdriften zu wollen, dass Mundlos, Böhnhardt, Theile, Brandt und/oder Zschäpe sich nicht nur zufällig alle getroffen haben und dann möglw. mal entschlossen, Kipo und mehr auszuprobieren, sondern eben möglw. auch nicht alleine auf diese Idee kamen. Dann könnten sie (evtl. auch zunächst selber als Opfer) in eine pädokriminelle Gruppe gekommen sein und über diese weitere Kontakte geknüpft usw.... Dort wurden sie dann evtl. zu Tätern. Vielleicht auch federführend, wer weiß. Aber eben diese mögl. Gruppe hätte dann ja auch schon vorher existiert und würde wohl auch nach dem Auffliegen des NSU bestehen. Es wäre also rein theoretisch möglich, dass es auch vor und nach Böhnhardt und Co Taten aus diesem Umfeld gab, so dass es indirekte Zusammenhänge gäbe ohne dass es jeweils die immer gleichen Täter waren oder eben auch wechselnde zusammen agierende Täter gab. Dann würde man ggf. auch keine oder nur schwer DNA-Zusammenhänge finden. Das könnte dann auch mögl. bundesweite Zusammenhänge erklären und weshalb es so viele ungelöste Fälle gibt.


melden

Möglicher Serienmörder in Ostdeutschland

20.10.2016 um 22:36
@MaggieO
@Doverex
Das könnte dann ja auch tatsächlich heißen, dass mögliche Zusammenhänge von Taten nicht hinreichend geprüft werden, obwohl sie anhand von Mustern erahnt werden können. Z.B. weil auch hier spekuliert wird, seit langer Zeit, dass es eine Tatserie sein könnte. Und dann hätte man die mögl. Serie evtl schon früher aufdecken, lösen und beenden können.

Aber es werden doch alle DNA-Spuren in die Datenbank eingegeben und diese ist doch bundesweit, oder? Und bei einer operativen Fallanalyse würde/hat man doch auch über Landesgrenzen hinweg schauen/hinweg geguckt?


melden
solverson
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Möglicher Serienmörder in Ostdeutschland

20.10.2016 um 22:41
@darkstar69
Könnte mir auch ein Zwiebelsystem vorstellen, indem sich die NSU-Mitglieder Mundlos, Böhnhard, Brand etc. auf einer unteren Ebene im ganze pädokriminellen Netzwerk befunden haben. Es soll ja auch Verbindungen zwischen Neo-Nazis und dem Rocker-Milieu geben, die wiederum in Prostitution und Menschenhandel verwickelt sind. Mich wundert zum Beispiel, das ein 5jähriges Mädchen wie Inga einfach so verschwinden kann, trotz der grössten Suchaktion in der deutschen Nachkriegsgeschichte und dem Einsatz von Maintrailer-Hunden. Keine Handy-Daten oder GPS-Daten, gar nichts. Daher könnte ich mir schon vorstellen, das da eine Organisation und kein Einzeltäter am Werk ist.


melden
Anzeige

Möglicher Serienmörder in Ostdeutschland

20.10.2016 um 22:47
@solverson
Dann wäre es aber tatsächlich eine bundesweit agierende Organisation und nicht allein ostdeutsche, sollte es nicht Suborganisationen iwie geben.


melden
332 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden