Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Bianca Blömeke seit August 2000 in Essen vermisst

1.219 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Vermisst, Essen, Frau ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Bianca Blömeke seit August 2000 in Essen vermisst

10.03.2021 um 13:22
Der Fall wird neu aufgerollt
Mit Hochdruck und Methoden, die vor zwanzig Jahren noch mehr als Zukunftsmusik waren, werten Spezialisten die Spuren von damals noch einmal aus.
Quelle: https://www.bild.de/regional/ruhrgebiet/ruhrgebiet-aktuell/war-es-mord-cold-case-bianca-bloemeke-vor-20-jahren-verschwunden-75660752.bild.html

Ich hoffe, dass die Mutter endlich Gewissheit bekommt was mit Bianca geschehen ist.


1x zitiertmelden

Bianca Blömeke seit August 2000 in Essen vermisst

10.03.2021 um 14:19
@Steppel
Das sind unfassbar gute Nachrichten und ich hoffe sehr auf die Chance der Klärung.

Vielleicht darf ich es so formulieren, viele denken in eine Richtung ( ebenso ich) und es wäre für alle gut, wenn es einen Täter geben könnte.
Auch für den Hauptverdächtigen - kann ja sein,dass er doch nichts damit zu tun. In dubio pro reo.

Für die Mama ist es sicher von großer Bedeutung, endlich bescheid zu wissen


melden

Bianca Blömeke seit August 2000 in Essen vermisst

10.03.2021 um 14:31
@Steppel
Zitat von SteppelSteppel schrieb:Ich hoffe, dass die Mutter endlich Gewissheit bekommt was mit Bianca geschehen ist.
Ja... das hoffe ich auch... von ganzem Herzen "


melden

Bianca Blömeke seit August 2000 in Essen vermisst

13.03.2021 um 18:06
In dem Artikel der Bild ist auch ein Spendenaufruf, um eine Belohnung für "sachdienliche Hinweise" aussetzen zu können. Hier die Links:

https://www.betterplace.me/sag-uns-wo-bianca-bloemeke-ist
https://de.gofundme.com/f/sag-uns-wo-bianca-blmeke-ist?qid=1e6f00bce49fb12569f13cd16b84d65e


melden

Bianca Blömeke seit August 2000 in Essen vermisst

13.03.2021 um 21:54
Ich hoffe auch, dass so Klarheit kommt. Ich frage mich nur, ob jemand - Täter oder Mitwisser - für das Geld riskiert, dass man ihm all die Fragen stellt und auch sein soziales Umfeld davon erfährt, dass er zumindest all die Jahre so ein Geheimnis hatte. Denn soweit ich weiß, wird es ja nicht anonym irgendwie vertraulich ausgezahlt. Oder denk ich da falsch?


melden

Bianca Blömeke seit August 2000 in Essen vermisst

13.03.2021 um 22:49
@Stefan-E
Danke für die Verlinkung :-)

@flashster
Nein, du hast vollkommen Recht: die Belohnung wird nur dann ausgezahlt, wenn derjenige sich mit seinem richtigen Namen meldet. Aber es geht in erster Linie auch darum, Druck aufzubauen.

Es gibt auch die Möglichkeit, unter bianca@vvk-deutschland.de anonyme Hinweise zu geben. So dass keine Fragen Seitens der Polizei zu befürchten sind. Die Mutter will wirklich nur wissen, wo Bianca ist. Es geht ihr wirklich um nichts anderes (mehr).

Liebe Grüße,

Steffi


melden

Bianca Blömeke seit August 2000 in Essen vermisst

14.03.2021 um 16:01
@seli

Der zitierte Text aus deiner Quelle liest sich für mich fast so als würde man JETZT Hinweise prüfen, die man eigentlich schon vor langem bekommen hat und hätte prüfen können.... Die Frage ist auch von welchen Spurenträgern hier die Rede ist. Vielleicht wirkt das nur falsch auf mich?
Zitat von raisin1982raisin1982 schrieb am 07.03.2021:Ausserdem habe ich etwas gelesen das S.L.s Freund Totengräber war? Kann es nicht sein das es eine Beerdigung gab und die Leiche von Bianca mit IN DIESEM Grab liegt?!
Irgendwo in diesem Thread war mal die Rede davon dass ein Freund oder Verwandter des Tatverdächtigen am Friedhof tätig war. Klingt erstmal spekulativ, aber wenn man es wirklich ernst meint sollte es ein Leichtes sein herauszufinden wer damals kurz nach dem Verschwinden dort beerdigt wurde...


b2t: Sehr gut dass dieser Fall endlich neu aufgerollt wird, ich denke dass man wohl mehr als nur modernere Technologien hat, sonst hätte man diese Angelegenheit eher nicht mehr ausgegraben. Bin gespannt!


melden

Bianca Blömeke seit August 2000 in Essen vermisst

16.03.2021 um 22:14
Zitat von sascha27nrwsascha27nrw schrieb am 11.12.2020:Also ich hätte da super Interesse dran !
Sorry, war erwig nicht on hier, aber hätte auch noch Bock das zu machen.
Zitat von CapitanoCapitano schrieb am 04.03.2021:(lebt die Großmutter eigentlich noch?)
Heute lief ein Bericht darüber beim WDR Lokalzeit Ruhr, da wurde die Großmutter von der Mutter erwähnt, lebt also wohl noch.
Zitat von raisin1982raisin1982 schrieb am 07.03.2021:Ausserdem habe ich etwas gelesen das S.L.s Freund Totengräber war? Kann es nicht sein das es eine Beerdigung gab und die Leiche von Bianca mit IN DIESEM Grab liegt?!
Genau das vermutet die Mutter im WDR Bericht auch.

https://www1.wdr.de/fernsehen/lokalzeit/ruhr/videos/video-bianca-bloemeke-vermisstenfall-neu-aufgerollt-100.html


melden

Bianca Blömeke seit August 2000 in Essen vermisst

16.03.2021 um 23:19
Das jemand gesteht nur weil Totschlag verjährt wie im Bericht erwähnt wird halte ich aber für unrealistisch, ob es Totschlag war entscheidet ja erst ein Gericht.

Frage mich auch warum man dieser Spur mit dem Grab nicht schon früher nachgegangen ist?


1x zitiertmelden

Bianca Blömeke seit August 2000 in Essen vermisst

17.03.2021 um 00:11
Zitat von 1cast1cast schrieb:Frage mich auch warum man dieser Spur mit dem Grab nicht schon früher nachgegangen ist?
Und wie soll man sich das dann praktisch vorstellen?
Also vor einer Beerdigung wird ein Grab ausgehoben. Bei der Beerdigung lässt man den Sarg dann ins Grab unter Anwesenheit diverser Trauergäste. Es braucht mehrere Friedhofsbediensteten, um den schweren Sarg niederzulassen. Danach wird das Grab von den Friedhofsbediensteten zugeschüttet. Blumen etc. raufgelegt. Das erfolgt alles direkt nach einer Beerdigung.
Wann und wie soll ein Mensch hier eine Leiche verschwinden lassen? In einer Nacht- und Nebelaktion Blumen etc. vom Sandberg runter nehmen, aufbuddeln, zweite Leiche auf den Sarg legen???
Oder sogar den schweren Sarg komplett wieder rauszerren...., neue Leiche darunter legen???
Davon abgesehen gibt es auch eine Frist, oft werden nach 20 Jahren die Gräber neu verwendet...

Ich halte das für sehr unrealistisch.

Zudem: kann ich mir nicht vorstellen, dass irgendein Friedhofsmitarbeiter, wenn es denn den Friedhofsfreund tatsächlich gab, da Tag und Nacht Zugang und freies Tun auf dem Friedhof hätte.


2x zitiertmelden

Bianca Blömeke seit August 2000 in Essen vermisst

17.03.2021 um 00:41
Zitat von SillyramaSillyrama schrieb:1cast schrieb:
Frage mich auch warum man dieser Spur mit dem Grab nicht schon früher nachgegangen ist?
Und wie soll man sich das dann praktisch vorstellen?
Also vor einer Beerdigung wird ein Grab ausgehoben. Bei der Beerdigung lässt man den Sarg dann ins Grab unter Anwesenheit diverser Trauergäste. Es braucht mehrere Friedhofsbediensteten, um den schweren Sarg niederzulassen. Danach wird das Grab von den Friedhofsbediensteten zugeschüttet. Blumen etc. raufgelegt. Das erfolgt alles direkt nach einer Beerdigung.
Wann und wie soll ein Mensch hier eine Leiche verschwinden lassen? In einer Nacht- und Nebelaktion Blumen etc. vom Sandberg runter nehmen, aufbuddeln, zweite Leiche auf den Sarg legen???
Oder sogar den schweren Sarg komplett wieder rauszerren...., neue Leiche darunter legen???
Davon abgesehen gibt es auch eine Frist, oft werden nach 20 Jahren die Gräber neu verwendet...

Ich halte das für sehr unrealistisch.

Zudem: kann ich mir nicht vorstellen, dass irgendein Friedhofsmitarbeiter, wenn es denn den Friedhofsfreund tatsächlich gab, da Tag und Nacht Zugang und freies Tun auf dem Friedhof hätte.
Ich denke wenn musste das vorher passieren, z.B. am Tag vor einer Beerdigung wird das Grab ausgehoben, sagen wir diesmal etwas tiefer, und dann kommt die zierliche BB in das Grab (z.B. in einer großen Sporttasche), danach wird etwas Erde im Erdloch aufgeschüttet. Am nächsten Tag ist dann die eigentliche Bestattung... wäre zumindest nicht unmöglich. Ich denke wenn da ein Friedhofsmitarbeiter arbeitet, schöpft keiner so schnell Verdacht.
Nach 20 oder 25 Jahren werden die Gräber teilweise neu verwendet, aber auch hier u.U. auf den Wegen bzw. Durchgängen zwischen den ehemaligen Gräbern. Es ist nicht gesagt, das genau an der Stelle wieder aufgegraben wird, aber möglich.


melden

Bianca Blömeke seit August 2000 in Essen vermisst

17.03.2021 um 00:49
Zitat von SillyramaSillyrama schrieb:Und wie soll man sich das dann praktisch vorstellen?
Hast du den Bericht nicht gesehen?
Die Gräber werden ja schon vorher ausgehoben, nicht 1-2 Stunden vorher, sondern Tage.
Die Mutter vermutet, dass der Friedhofsfreund dort die Leiche vergraben hat, natürlich dann etwas tiefer, so dass das Grab "normal" für die eigentliche Beerdigung genutzt werden kann und man nichts auffälliges sieht. Dann liegt quasi offizielle Leiche über der ermordeten.
Ich halte das aber auch für unwahrscheinlich. Du musst ja schon die Leiche irgendwie hinschaffen und so.
Zitat von SillyramaSillyrama schrieb:Davon abgesehen gibt es auch eine Frist, oft werden nach 20 Jahren die Gräber neu verwendet..
Glaub 30 Jahre ist die Frist (aber man kann Gräber auch länger halten) und da ist nicht mehr viel von einer Leiche im Boden übrig. Oder meist du, wenn die Gräber dann neu verwendet werden, kommt erstmal einer, der die alten Leichen ausbuddelt und entsorgt?
Zitat von SillyramaSillyrama schrieb:kann ich mir nicht vorstellen, dass irgendein Friedhofsmitarbeiter, wenn es denn den Friedhofsfreund tatsächlich gab, da Tag und Nacht Zugang und freies Tun auf dem Friedhof hätte.
Zugang ja. Wenn man den Schlüssel für Gerätekammern hat usw., abgeschlossen sind bei uns die Friedhöfe grundsätzlich nicht, sind da in jungen Jahren oft drüber gelaufen als Mutprobe oder um "cool" zu sein.


1x zitiertmelden

Bianca Blömeke seit August 2000 in Essen vermisst

17.03.2021 um 00:53
Im Internet gibt es ein Gästebuch Bianca Blömeke (von ihren Freunden eingestellt?), da wird dieser Verdacht mit dem Grab im Jahr 2012 schon beschrieben.


1x zitiertmelden

Bianca Blömeke seit August 2000 in Essen vermisst

17.03.2021 um 01:47
Zitat von libero402libero402 schrieb:Im Internet gibt es ein Gästebuch Bianca Blömeke (von ihren Freunden eingestellt?), da wird dieser Verdacht mit dem Grab im Jahr 2012 schon beschrieben.
Hast du da einen Link?


melden

Bianca Blömeke seit August 2000 in Essen vermisst

17.03.2021 um 11:20
So einen Verdacht gab es ja auch bei Birgit Meier, da wurden dann auch mehrere Gräber ausgehoben.


melden

Bianca Blömeke seit August 2000 in Essen vermisst

17.03.2021 um 12:57
Zitat von kamynskikamynski schrieb:Glaub 30 Jahre ist die Frist (aber man kann Gräber auch länger halten) und da ist nicht mehr viel von einer Leiche im Boden übrig. Oder meist du, wenn die Gräber dann neu verwendet werden, kommt erstmal einer, der die alten Leichen ausbuddelt und entsorgt?
Sterbliche Überreste kommen zwangsläufig zu tage, das gehört dazu wie die Erde. Große Knochen und Schädel bleiben je nach Boden gut erhalten.
Problem... Weil Knochen & Schädel für die Mitarbeiter zum Alltag gehören, wird den Überresten auch keine Beachtung geschenkt.
Selbst beim Auffinden von 2 Schädel in einem Grab muss man darauf hoffen, das es dem Mitarbeiter "komisch" vorkommt, was wahrscheinlich aber nicht passieren wird, weil die Überreste üblicherweise wieder in's Grab zurück gelegt werden.

Um sicher zu gehen das dem "zufälligen" Auffinden "zu vieler Knochen" in bestimmte Gräber Beachtung geschenkt wird, müsste irgendjemand im Idealfall die Polizei, die Friedhofsverwaltung darum bitten eines tages bei den in Frage kommenden Gräbern die Augen offen zu halten.
...wenn diese Gräber irgendwann "neu ausgehoben" werden.

Bianca liegt wahrscheinlichst irgendwo vergraben, wo auch immer, das "auffinden" dürfte wohl nur noch extremer Zufall sein mit winziger Wahrscheinlichkeit.

Wenn man sich in "Essen-Nord" nicht auskennt und die Region nur von Google-Bilder und Earth kennt, bekommt man schnell den Eindruck einer Betonwüste, das ist komplett Quatsch.
Der Essener Norden bietet so viele Möglichkeiten in der Natur... da muss man sich dem Risiko "Friedhof/gesehen werden" nicht aussetzen.


melden

Bianca Blömeke seit August 2000 in Essen vermisst

17.03.2021 um 13:16
@SilentABT1

Im Umkreis Essen würde ich sie keinesfalls in irgendeinem Wald, Park, See oder dergleichen vermuten (und auch nicht in der Kanalisation!)... Es kann vielleicht sein dass an der Friedhof-Theorie wirklich etwas dran ist, oder wirklich durch einen Zufall (Leiche ist im Müll gelandet und nicht entdeckt worden), beides klingt vielleicht abenteuerlich, aber ich sehe ansonsten wenig Chancen dass sie unbeobachtet irgendwo in der Natur, in der unmittelbaren Umgebung liegt.

Warum? Wir müssen hier unterscheiden, einen Zufallsfund nach langer Zeit kann es geben, das setzt mMn aber voraus dass nicht erwartet wird die (oder "eine") Person an diesem Ort aufzufunden. Hier aber haben wir einen Vermisstenfall, der ganz klar auf ein Tötungsdelikt hindeutet - das heißt, nach der Verschwundenen oder ihren Überresten wurde AKTIV gesucht... Von der Polizei, von der Familie, von Freunden. Da wurde jeder potenzielle Ablageort sicher nicht nur einmal unter die Lupe genommen und jeder der einmal die Mutter in einem der Beiträge gesehen hat der wird wissen dass die mit Sicherheit sehr genau gesucht hat und keinen Fleck ausgelassen hat wo man ihre Tochter hätte finden können.

Wenn jemand "wie vom Erdboden verschluckt" ist, muss man viel mehr Dinge in Betracht ziehen. Nur ein Beispiel von vielen, wo gab es zum damaligen Zeitpunkt in der Nähe Baustellen, zB an Wasser- oder Heizungsrohren draußen unter der Erde, vielleicht sogar unter einem Gehweg oder einer Straße... Oder gab es private oder berufliche Baustellen zu denen vielleicht ein Verwandter oder Bekannter des TV Bezug hatte... Soll heißen, sie könnte irgendwo eingemauert oder einbetoniert worden sein...

Wir könnten aber auch noch so viel spekulieren.... der Anruf des TV aus der Wohnung von Biancas Großmutter ist bzw war der Schlüssel zur Lösung, da muss er jemanden um Hilfe gebeten haben.... Jemanden, dessen Telefonnummer er auswendig wusste (auch wenn das 2000 noch üblicher war als heutzutage dass man sich Nummern gemerkt hat). Wüsste man wer das war, dann könnte man das auch weiterermitteln, diese Information würde die Aufklärung des Falls herbeiführen davon bin ich überzeugt. Und da habe ich noch nie eine eindeutige Antwort bekommen auf die Frage ob das möglich war den Anruf zu verfolgen, ob es verabsäumt wurde, ob es vielleicht noch heute möglich sein könnte (aber das kann man wohl ausschließen), oder ob man es vielleicht sogar weiß mit wem er gesprochen hat aber die Spur ins Nichts führte, zB weil man nichts in der Hand hat....


melden

Bianca Blömeke seit August 2000 in Essen vermisst

17.03.2021 um 13:46
Bin mir nicht sicher ob Anrufe beim Anbieter automatisch gespeichert werden oder nur wenn man einen Einzelverbindungsnachweis anfordert. Auch das Telefon speichert Anrufe, ist halt die Frage was für ein Modell das war . Hätte die Polizei nicht erst nach mehreren Wochen angefangen zu ermitteln wäre man solchen Hinweisen sicher früher nachgegangen.


1x zitiertmelden

Bianca Blömeke seit August 2000 in Essen vermisst

17.03.2021 um 13:52
Ja es gab Fehler auf Seiten der Polizei, ich finde es aber gut das neu ermittelt wird und alte Spuren nachgegangen wird, vielleicht findet man Bianca um endlich abzuschließen. Es gibt soviel Versteck Möglichkeiten hier im Essener Norden wo sie liegen könnte, viel fällt aber auch weg durch den Umbau der Emscher, da wurden ganze Waldstücke und.ä. gefällt.

Ich wünsche mir für die Familie endlich Gewissheit.


1x zitiertmelden

Bianca Blömeke seit August 2000 in Essen vermisst

17.03.2021 um 14:13
Zitat von 1cast1cast schrieb:Bin mir nicht sicher ob Anrufe beim Anbieter automatisch gespeichert werden oder nur wenn man einen Einzelverbindungsnachweis anfordert. Auch das Telefon speichert Anrufe, ist halt die Frage was für ein Modell das war . Hätte die Polizei nicht erst nach mehreren Wochen angefangen zu ermitteln wäre man solchen Hinweisen sicher früher nachgegangen.
Ja aber hat man den angefordert? Im Jahr 2000 fand man vor allem bei -bitte das ist nicht respektlos gemeint- älteren Großmütterchen häufig noch Festnetz-Telefone aus der Steinzeit vor, weil die eben einfach das benutzen was sie kennen, beim Telefonanbieter müsste das aber schon vorliegen welche Nummern gewählt wurden denke ich? Keine Ahnung wie es 2000 war, aber soweit ich mich zurückerinnern kann war es mir immer möglich mir das sehr genau aufschlüsseln zu lassen, auch an welchem Tag, welche Uhrzeit welche Nummer gewählt wurde und wie lange das Gespräch gedauert hat.

Hier ist sehr viel zusammengekommen was man nicht nur der Polizei alleine in die Schuhe schieben kann, wenn zB die Zeugin die den Streit gehört hat sich direkt gemeldet hätte, den Notruf gewählt hätte (was man ja schon mal machen kann wenn man das wirklich SO mithört wie sie es angegeben hat...), hätte auch die Polizei den Fall vielleicht ganz anders wahrgenommen... Ich denke es ist schon verständlich dass man nicht sofort nach jedem Erwachsenen sucht der nach einem Beziehungs-Streit die Wohnung verlässt, aber vor allem nachdem die Polizei ja nicht sofort am selben Tag informiert wurde, hätte man mit dem Hintergrund dass sie alles (inklusive Kind!) zurückgelassen hat, vielleicht schneller handeln können. Man hat die Situation wohl falsch eingeschätzt, was nicht zwingend bedeutet dass man nachlässig agiert hat, eher dass man Entscheidungen anhand von Erfahrungswerten trifft und dann kann es schon problematisch werden wenn du dann den einen Fall hast der eben nicht so ausgeht wie 99% aller anderen.
Zitat von Alex2540Alex2540 schrieb:Ich wünsche mir für die Familie endlich Gewissheit.
Das kann man sowieso nicht oft genug betonen, man sollte es in Fettschrift, kursiv und unterstrichen schreiben, in Schriftgröße 72, und es sich vielleicht sogar noch auf die Stirn schreiben, weil es einfach so wahr ist. Ich vergesse nicht mehr, wie ich den Videobeitrag gesehen habe wo die arme Großmutter darüber sprach dass sie immer mit dem Handy ins Bett geht, und dass es auch mal vorkam dass Leute sich Telefonstreiche auf den Nacken dieser Tragödie erlaubt haben... Die Mutter kann seit 21 Jahren keine Ruhe finden, ihr Leben nicht genießen, und den Sohn gibt es ja auch noch, der vor allem in früher Kindheit großen Turbulenzen ausgesetzt war... Wenn man sich einmal vor Augen führt wie oft er nach dem Verschwinden der Mutter, von einer potenziellen Bezugsperson zur nächsten... Das ist einfach insgesamt grausam, und aus diesem Grund lässt mir dieser Fall schon seit so vielen Jahren einfach keine Ruhe.


1x zitiertmelden