weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Ehepaar Hagen seit 1994 vermisst - wer weiß was darüber?

2.167 Beiträge, Schlüsselwörter: Vermisst, Sohn, Bonn, Ehepaar, Hagen, 1994, Malta, Klaus, Cockerspaniel, Winfried, Hund Toby + 15 weitere

Ehepaar Hagen seit 1994 vermisst - wer weiß was darüber?

27.08.2014 um 20:40
Der Fall sieht ja wie das perfekte Verbrechen aus.
Sollten der Sohn und sein Freund damit zutun haben ist einer ihrer oder mit ihnen verbundenen Grundstücke der letzte Ort an dem etwas zu finden wäre.
Das passt dann nicht rein.
Sie hätten ja genug Zeit gehabt es woanders zu erledigen.


melden
Anzeige

Ehepaar Hagen seit 1994 vermisst - wer weiß was darüber?

27.08.2014 um 20:57
@Kompasskalle

Sie war die leibliche Mutter. Er hat ihn adoptiert.

Der Sohn mit Freund bzw. Freundin war damals zeitgleich mit den Eltern in Urlaub. Das war bevor jeder ein Handy hatte und sich - wenn man erwachsen war - auch mal wochenlang nicht zu sehen bekam und nichts voneinander zu hören in so einem Fall, halte ich immer noch für normal. Mag sein, dass andere das anders sehen oder auch anders, weil sie halt in heutigen Maßstäben denken, aber ich kann es immer noch nicht so absonderlich finden.
Gerade wenn noch jemand regelmäßig ins Haus kommt (Zugehfrau) und eine gewisse Kontrolle ja da ist (sie hat zwar nichts gemeldet, aber das konnte der Sohn ja sicher nicht voraussetzen).



@Tom_Ripley

Ich würde auch vermuten, dass wenn, da im Vorfeld sehr gut überlegt wurde. Rein theoretisch sind sie ja zeitgleich mit der Abreise des Sohnes ans Meer verschwunden. Der Transport im Boot und das Verschwinden lassen auf dem Weg oder im Meer wäre dann möglich gewesen. Sie könnten in so einem Fall z. B. für immer im Meer verschwunden sein oder auch als unbekannte Tote irgendwo beigesetzt worden sein.

Wobei verschwinden lassen eine denkbar schlechte Alternative ist. Ans Erbe kommt man dann ja erst mal nicht ran. Wenn er es wirklich war, kann ich mir deshalb nur schwer vorstellen, dass er diesen Weg gewählt hat.






2 Autos vor der Villa. Ein Geländewagen und ein Golf. Am Abend, nachdem der Sohn mit dem Freund das Boot holen war und noch bevor sie nochmals kamen, um sich hinzulegen für ein paar Stunden.
Hat sich in der Hinsicht irgendwas ergeben?


melden

Ehepaar Hagen seit 1994 vermisst - wer weiß was darüber?

27.08.2014 um 20:59
bellady schrieb:Dann habe ich auch keine Erklärung, was das Datum 28.01.1998 dort aussagen soll.
Meinst du 28.01.1997?

Das eine bezieht sich auf die Eintragung des Warenzeichen "AUTAX" und das andere auf die Firmengründung. Man kann ja auch eine Firma gründen ohne ein entsprechendes Warenzeichen einzutragen.

Firmengründung bzw. Eintragung im Handelsregister: 02.06.1995
Löschung: 10.05.2005

Trade mark "AUTAX":
Application date 24.05.1996
Registration date 28.01.1997
Expiry date 31.05.2006


melden

Ehepaar Hagen seit 1994 vermisst - wer weiß was darüber?

27.08.2014 um 21:01
Katinka1971 schrieb: Mag sein, dass andere das anders sehen oder auch anders, weil sie halt in heutigen Maßstäben denken, aber ich kann es immer noch nicht so absonderlich finden.
Ja, das sehe ich in der Tat anders. Vor allem deswegen weil der Sohn im Haus der Eltern wohnte und keine eigene Familie hatte.


melden

Ehepaar Hagen seit 1994 vermisst - wer weiß was darüber?

27.08.2014 um 21:13
@Katinka1971
"Wobei verschwinden lassen eine denkbar schlechte Alternative ist. Ans Erbe kommt man dann ja erst mal nicht ran. Wenn er es wirklich war, kann ich mir deshalb nur schwer vorstellen, dass er diesen Weg gewählt hat. "

Eigentlich korrekt, vielleicht dachte er aber das dann solange die "Generalvollmacht" greift.
Das er die auch entzogen bekommen kann gehörte dann nicht zum Plan.
Unter diesem Aspekt war Verschwinden "besser" als tot auffinden, da dies , auch im Zusammenhang
mit der Verzögerung der Suche nach Ihnen. Das alles erschwert die Ermittlungen.
Wenn dann werden sie die Leichen in Deutschland versteckt oder beseitigt haben, einen Grenzübertritt hätten sie wohl nicht damit riskiert?


melden

Ehepaar Hagen seit 1994 vermisst - wer weiß was darüber?

27.08.2014 um 21:18
13. Juli, dann 7 Tage Frankreichurlaub, wäre dann der 20. Juli

am 20. Juli war er also wieder da, übernachtete in der Wohnung der Freundin, Start in den neuen Urlaub also am 21. Juli
blieb dann 2,5 Wochen bei ihr
Rückkunft wäre also am/um den 6. August rum gewesen


6. Juli das letzte Mal in Holland, Sohn sagt das wäre einen Monat her
danach wäre er 10 Tage zu Hause gewesen, bevor er sie vermisst gemeldet hat

Habe ich da richtig gerechnet?

Wurde er direkt nach der Rückkehr von Bekannten der Eltern und der Zugehfrau auf die Eltern angesprochen? Oder konnte auch denken, sie wären schon wieder für eine Woche oder mehr nach Holland gefahren. Kurze Zeitabstände dazwischen waren ja scheinbar nicht ungewöhnlich.



@X-Aequitas


Er wohnte da zwar offiziell, war aber laut XY vornehmlich bei der Freundin.

Er ging da scheinbar genauso eigene Wege, wie seine Eltern. Haus war aufgeräumt, er nur kurz zu Hause nach der ersten Reise zum umpacken. Warum sollte er da auf die Eltern warten, die eventuell noch nicht zurück waren aus Holland? Oder vielleicht doch, aber unterwegs?



@Tom_Ripley


Wurde vor 20 Jahren noch kontrolliert? Ich erinnere mich da nicht wirklich mehr genau.

Kann man mit Generalvollmacht machen was mal will?


melden

Ehepaar Hagen seit 1994 vermisst - wer weiß was darüber?

27.08.2014 um 21:20
Die Firma "AUTAX Verlagsgesellschaft mbH" hat Klaus Hagen übrigens nicht mit seinem (damals besten?) Freund Alexander C. zusammen gegründet. Eingetragen als Kompagnon ist ein Mario S. aus Köln.

Laut Historie hieß die Firma vormals "Newco Nr.10 Vermögensverwaltungs-GmbH".
http://www.moneyhouse.de/de/c/autax-verlagsgesellschaft-mbh_1797622

Habe eben mal geschaut wem die Domain autoliste.de gehört. Diese ist auf eine Adresse in New Zealand registriert. Damals gehörte sie wohl zur Firma Autax, da offenbar die Emailadresse "redaktion@autoliste.de" geschaltet war: http://www.besteadresse.de/s.php?KN=24633


melden

Ehepaar Hagen seit 1994 vermisst - wer weiß was darüber?

27.08.2014 um 21:33
Katinka1971 schrieb:am 20. Juli war er also wieder da, übernachtete in der Wohnung der Freundin, Start in den neuen Urlaub also am 21. Juli
Klaus Hagen war aber offenbar auch zwischendurch schon im Elternhaus.
Am nächsten Tag fahren Klaus und ein Freund nach eigenen Angaben nach Südfrankreich. Rückkehr: 21. Juli. Die Eltern sind nicht zu Hause. Am 22. Juli fliegt Klaus mit seiner Freundin in die Türkei. Rückkehr: 8. August. Das Haus in Heidebergen ist immer noch leer. Erst am 16. August erstattet der Sohn Vermisstenanzeige. Die Kripo nimmt Ermittlungen auf.
http://www.general-anzeiger-bonn.de/region/Vor-zehn-Jahren-verschwanden-Doris-und-Winfried-Hagen-spurlos-article233274.h...


melden

Ehepaar Hagen seit 1994 vermisst - wer weiß was darüber?

27.08.2014 um 21:37
@X-Aequitas


Welche Begründung hatte er für die Differenz?


melden

Ehepaar Hagen seit 1994 vermisst - wer weiß was darüber?

27.08.2014 um 21:45
Katinka1971 schrieb:Welche Begründung hatte er für die Differenz?
Wenn ich sowas wüsste, dann wäre ich vermutlich längst um 1 Mio DM reicher.

Ich habe mir eben nochmals den heutigen TV-Beitrag angesehen. Der Bonner Staatsanwalt sagt darin: "Relativ zeitnah zum Verschwinden der Eheleute Hagen waren Auffälligkeiten im Verhalten des Sohnes festzustellen. Hinzu kam natürlich dass er das auf der Hand liegend stärkste Tatmotiv hatte". (Ab 10:45 Min.) http://www.zdf.de/ZDFmediathek/kanaluebersicht/428#/beitrag/video/2226264/drehscheibe-am-27-August-2014

Welche auffälligen Verhaltensweisen sind hier wohl gemeint?


melden
egaht
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ehepaar Hagen seit 1994 vermisst - wer weiß was darüber?

27.08.2014 um 21:58
auffällige verhaltensweisen dürfte höchstens guten freunden von klaus h. sowie seiner verwandschaft
aufgefallen sein,die es dann der polizei mitteilten.
da keine dieser drei gruppen hier vertreten sind werden wir es wohl nicht erfahren


melden

Ehepaar Hagen seit 1994 vermisst - wer weiß was darüber?

27.08.2014 um 22:00
@ Katinka1971

"Wurde vor 20 Jahren noch kontrolliert? Ich erinnere mich da nicht wirklich mehr genau."

Schengen gab es noch nicht, allerdings wurde ich in den 1990er Jahren, war erstmals
1992 in Belgien und Frankreich, einfach ohne Kontrolle durchgewunken.

"Kann man mit Generalvollmacht machen was mal will?"

Mit der Generalvollmacht wird der Bevollmächtigte in die Lage versetzt, sämtliche Handlungen für den Vollmachtgeber vorzunehmen, bei denen nach dem Gesetz eine Vertretung überhaupt zulässig ist.

Nicht gehen also zum Beispiel Eheschliessungen oder Änderungen des Testamentes, aber das
spielt hier keine Rolle. Auch die Fragen der Patientenverfügung oder Betreuungsverfügungen assen wir mal auch raus.


melden
egaht
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ehepaar Hagen seit 1994 vermisst - wer weiß was darüber?

27.08.2014 um 22:06
Eigentlich korrekt, vielleicht dachte er aber das dann solange die "Generalvollmacht" greift.
Das er die auch entzogen bekommen kann gehörte dann nicht zum Plan.
Unter diesem Aspekt war Verschwinden "besser" als tot auffinden, da dies , auch im Zusammenhang
mit der Verzögerung der Suche nach Ihnen. Das alles erschwert die Ermittlungen.
Wenn dann werden sie die Leichen in Deutschland versteckt oder beseitigt haben, einen Grenzübertritt hätten sie wohl nicht damit riskiert? Text
an @Tom_Ripley,an anderer stelle hast du aber mal erwähnt,die erste und beste wahl
leichen verschwinden zu lassen,ist immer im meer.sofern die möglichkeit dazu besteht,
und die möglichkeit dazu war ja durchaus gegeben.
ich glaube ja,das der entzug der generalvollmacht von klaus hagen in seinen plänen
berücksichtigt war.er wusste ja,dass er spätestens 2004 an das komplette erbe kommen würde,
er musste also nur 9 jahre überbrücken.angenommen er hat vor dem entzug der vollmacht
eine million auf die seite gebracht,das könnte doch für 9 jahre reichen.


melden

Ehepaar Hagen seit 1994 vermisst - wer weiß was darüber?

27.08.2014 um 22:18
@ egaht

Wenn man ein Meer gut erreichbar mit Boot hat, dann ist es die Methode der Wahl.
Das Transportboot gut saubermachen, so wie ja auch im Haus gut geputzt wurde.

Aber man fährt nicht so ohne weiteres damit über eine Grenze wo noch kontrolliert werden kann und dann noch über 1000 km im Sommer an das Mittelmeer.
Von Bonn an die Nordsee wäre es auch nicht ganz so weit.
Das wäre in einer Nacht alles zu schaffen.
Zu finden ist dann heute natürlich nichts mehr.

Ja mit 1 Mio DM vernünftig angelegt kann man hinkommen bis der Rest dann kommt.


melden

Ehepaar Hagen seit 1994 vermisst - wer weiß was darüber?

28.08.2014 um 00:33
Man könnte ach mit den Leichen die beiden Fahrzeuge verschwinden lassen, einfach mal so im See versenken.


melden

Ehepaar Hagen seit 1994 vermisst - wer weiß was darüber?

28.08.2014 um 06:40
Louissana
"Man könnte ach mit den Leichen die beiden Fahrzeuge verschwinden lassen, einfach mal so im See versenken."

Das wäre weniger klug, erst einmal muss man die Fahrzeuge da richtig reinbekommen und dann bleiben die als Schrott auf Dauer erhalten und können immer noch gefunden werden.


melden

Ehepaar Hagen seit 1994 vermisst - wer weiß was darüber?

28.08.2014 um 06:46
Also ich denke wenn die beiden es waren dann werden die letzten 20 Jahre ihnen geholfen haben, das man wahrscheinlich nichts mehr von dem Ehepaar finden wird. Die Leichen werden mit der Verwesung nicht warten bis die Polizei kommt und sie findet und was soll da nach all den Jahren noch zu finden sein?


melden
JosefK1914
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ehepaar Hagen seit 1994 vermisst - wer weiß was darüber?

28.08.2014 um 08:29
Katinka1971 schrieb:Mich erstaunt das auch. Anfangsverdacht, weil er vom Tod profitiert und weil er erst so spät die Vermisstenmeldung tätigte.
Was den Verdacht begründet, spielt keine Rolle.

Fakt scheint zu sein, das keine ausreichende Beweismittel oder Indizien gibt. Und in einem solhen Fall gilt die Unschuldsvermutung, welche von solchen Ermittlern mit den Füßen getreten wird.

Dass diese bei einem solch vollkommenen fehlerhaften Verständnis von einem Rechtsstaat zu neutralen Ermittlungen überhaupt fähig sind, kann man bezweifeln. Bei dieser Einstellung ist es wahrscheinlich, dass man wesentliches - was in ein andere Richtung deutet - übersieht.


melden

Ehepaar Hagen seit 1994 vermisst - wer weiß was darüber?

28.08.2014 um 08:49
@JosefK1914
Volle Zustimmung!


melden
Anzeige

Ehepaar Hagen seit 1994 vermisst - wer weiß was darüber?

28.08.2014 um 09:07
egaht schrieb:auffällige verhaltensweisen dürfte höchstens guten freunden von klaus h. sowie seiner verwandschaft aufgefallen sein,die es dann der polizei mitteilten.
Den Ermittlern ist es offenbar auch aufgefallen, daher rührt ja die obige Äußerung des Staatsanwaltes. Vielleicht meinte er damit die unkooperative Haltung des Sohnes, die späte Vermisstenmeldung, das Schweigen, das Querstellen bzgl. Auslobung für die Aufklärung. Oder die Geschehnisse ausgebranntes Auto, gestohlenes Auto...
Tom_Ripley schrieb:Aber man fährt nicht so ohne weiteres damit über eine Grenze wo noch kontrolliert werden kann und dann noch über 1000 km im Sommer an das Mittelmeer.
Da stimme ich dir zu. Das wäre riskant. Bliebe des Überqueren über die "grüne Grenze". Die Autos die Zeugen vor dem Wohnhaus der Hagens beobachtet haben, konnte man nicht ausfindig machen und daher nicht untersuchen. Der Audi wurde kurze Zeit nach der Tat in Ungarn als gestohlen gemeldet. Stellt sich die Frage ob der Wagen vorher auf Spuren untersucht wurde.

Weiß jemand wann genau der Audi verschwunden ist? Das muss "wenig später" gewesen sein. September 94?
JosefK1914 schrieb:Bei dieser Einstellung ist es wahrscheinlich, dass man wesentliches - was in ein andere Richtung deutet - übersieht.
Irgendein Beispiel parat? Klaus Hagen hat finanziell von dem Verschwinden der Eltern profitiert, das ist ein Fakt. Ich tue mich schwer auch nur ansatzweise ein anderes Motiv für diese Tat zu erarbeiten. Natürlich wissen wir nicht alles, aber das was wir wissen lässt andere Täter in den einstelligen %-Bereich abrutschen (oder noch tiefer), so dass auch ich vorrangig in die Richtung Sohn ermitteln würde. Gäbe es andere Ansätze hätte man diese seitens der Ermittlungen bestimmt verfolgt, da ein ungeklärter Doppelmord kein gutes Licht auf die Ermittlungen wirft und die Statistik ordentlich verhagelt.


melden
218 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden