weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Ehepaar Hagen seit 1994 vermisst - wer weiß was darüber?

2.167 Beiträge, Schlüsselwörter: Vermisst, Sohn, Bonn, Ehepaar, Hagen, 1994, Malta, Klaus, Cockerspaniel, Winfried, 1 Mio Dm + 15 weitere
JosefK1914
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ehepaar Hagen seit 1994 vermisst - wer weiß was darüber?

29.10.2014 um 07:32
@Nightrider64

Nach XY haben die in der Garageneinfahrt gestanden. Also wenn sich der Zeuge nicht geirrt hat, ist es höchst wahrscheinlich, dass diese mit der Tat etwas zu tun zu haben.


melden
Anzeige

Ehepaar Hagen seit 1994 vermisst - wer weiß was darüber?

29.10.2014 um 12:57
@JosefK1914
Also "höchstwahrscheinlich" ist da wohl kriminalistiisch schlichtweg falsch. Sie könnten was damit zu tun haben, müssen aber nicht. Genaues weis man nicht. Es ist halt nur eine Spur, die nicht verifiziert werden konnte.

@all
Ich habe mir die Folge nach mehreren Wochen nochmals angeschaut. Die Autos standen in der Garageneinfahrt. Ebenso wird im Interview mit dem Kommissar erwähnt, das es mehr Sinn gemacht hätte einen Wagen der Familie verschwinden zu lassen, wenn man die Abreise hätte vortäuschen wollen. Dann wurden Gründe genannt, warum dies eventuell nicht geschah.

Des Weiteren wurde es dort so dargestellt, als wäre der Sohn unmittelbar nach seiner Rückkehr ins Haus darauf hingewiesen worden das seine Eltern verschwunden sind und sofort gehandelt hat. das wurde hier im Forum anders dargestellt.
Auch ist mir die erwähnte Spur bzgl. Immobiliengeschäften nach Ostdeutschland aufgefallen, die hier explizit erwähnt wird. 1994 war da eine Menge los. (1994 war ja auch das Jahr des Schneider- Immobilienskandal in Ostdeutschland.)


Die Autos entlasten ja eher den Sohn. Das die Wagen dort platziert wurden, damit diese einem eventuell vorbei kommenden Nachbarn eventuell auffallen, der sich dann eventuell Wochen später genau an die Beobachtung erinnert. Da sind mir zu viele eventuell dabei für eine falsche Spur. Und da hätte ja wohl auch ein Auto gerreicht und das wäre auch praktikabler.

Ich denke, wenn die Autos die vor der Villa standen was mit dem Fall zu tun haben, dann wurde das Ehepaar mit einem dieser Autos an einen fremden Ort verbracht, an dem sie dann schließlich ums Leben kamen. Wer auch immer diese Autos gefahren hat.
Bei den umfangreichen geschäftlichen Aktivitäten des Herrn Hagen in der damaligen Zeit ist da vieles denkbar.
Das geht von geprellten Handwerkern aus Ostdeutschland los und hört bei osteuropäischen Autoschiebern auf. Oder aber, wie erwähnt wurde, eine mißglückte Entführung.


melden
egaht
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ehepaar Hagen seit 1994 vermisst - wer weiß was darüber?

29.10.2014 um 13:28
also ich bitte euch, etwaige entführer,oder gedungene mörder die mit ihren tatfahrzeugen
abends direkt vor dem hagen anwesen parken.das wären dann aber selten dumme und
leichtsinnige täter gewesen,die hätte man doch sofort geschnappt.
der jogger war eventuell einer,der regelmässig sein runden dreht und dabei an der hagenvilla
vorbeikam.genau das wussten die täter,schliesslich wird der jogger mit sicherheit aus der nachbarschaft stammen.ein auto vorm haus kann man schon mal übersehen,aber 2 wohl eher
nicht,das sieht dann schon etwas nach auflauf aus.eins der autos war zudem noch besonders
auffällig,ein grosser jeep.die autos gehören zum plan und sollten gesehen werden,was letztendlich
auch geklappt hat.dieser umstand bringt einfach zusätzliche verwirrung in den fall,hat ja aus
tätersicht wunderbar geklappt.


melden
JosefK1914
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ehepaar Hagen seit 1994 vermisst - wer weiß was darüber?

29.10.2014 um 15:43
egaht schrieb:also ich bitte euch, etwaige entführer,oder gedungene mörder die mit ihren tatfahrzeugen
abends direkt vor dem hagen anwesen parken.das wären dann aber selten dumme und
leichtsinnige täter gewesen,die hätte man doch sofort geschnappt.
Und warum wurden die nicht geschnappt. Ob zwei Autos zur Verwirrung stehen oder als Tatfahrzeuge ist ihnen von Außen nicht anzusehen. Wenn Sie es leichtsinnig finden dort zwei Tatfahrzeuge hinzustellen ist es genauso leichtsinnig sie nur zur Verwirrung hinzustellen. Man sollte hier nicht mit zweierlei Maß messen.


melden
JosefK1914
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ehepaar Hagen seit 1994 vermisst - wer weiß was darüber?

29.10.2014 um 18:51
Nightrider64 schrieb:Also "höchstwahrscheinlich" ist da wohl kriminalistiisch schlichtweg falsch. Sie könnten was damit zu tun haben, müssen aber nicht. Genaues weis man nicht. Es ist halt nur eine Spur, die nicht verifiziert werden konnte.
Gut, vielleicht habe ich hier vielleicht etwas übertrieben, aber höchstwahrscheinlich ist aus meiner Sicht nicht sicher, und damit wäre das aus meiner Sicht auch nicht kriminalistisch falsch. Eher ein Ausdruck, dass schon vieles zusammen kommen müsste, dass die Wagen doch nicht zur der Tat gehören. Denn es sprechen recht viele Gründe für eine Beteiligung:

1. passen in das Zeitfenster
2. eher unwahrscheinlich, dass Menschen, welche mit dem Ehepaar nichts zu tun haben, ihren
Wagen dort abstellen (die Kombination mit 1. macht es noch deutlich unwahrscheinlicher)
3. Wären es Bekannte gewesen oder hätte es sich um eine geschäftliche Zusammenkunft
gehandelt, hätten die sich mit hoher Wahrscheinlichkeit gemeldet, insbesondere weil es sich
um mehrere Personen gehandelt haben müssen

Wie gesagt, sollte sich der Zeuge sich nicht geirrt haben, sehe ich das als sehr wahrscheinlich (um das höchst zu vermeiden) an.


melden

Ehepaar Hagen seit 1994 vermisst - wer weiß was darüber?

29.10.2014 um 19:18
Na ja, ob sich potentielle Geschäftspartner, die dann vielleicht gar nichts mit dem Verschwinden zu tun haben auch melden hängt natürlich auch stark von der Art Geschäfte ab, die Herr Hagen zu der Zeit tätigte.

Aber die Spur mit den Autos halte ich nach dem neuesten xy Beitrag schon für sehr relevant. Aber gegen den Sohn ist das eher ein entlastendes Indiz als ein belastendes.
So wie der gesamte xy Beitrag eher davon ausgeht, das der Sohn da nicht involviert war


melden

Ehepaar Hagen seit 1994 vermisst - wer weiß was darüber?

29.10.2014 um 22:24
Ehepaar Hagen seit 1994 vermisst - wer weiß was darüber?heute um 19:18


Aber die Spur mit den Autos halte ich nach dem neuesten xy Beitrag schon für sehr relevant. Aber gegen den Sohn ist das eher ein entlastendes Indiz als ein belastendes.
So wie der gesamte xy Beitrag eher davon ausgeht, das der Sohn da nicht involviert war

melden
...und warum steht er dann nach wie vor im Visier der Kripo???


melden
JosefK1914
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ehepaar Hagen seit 1994 vermisst - wer weiß was darüber?

29.10.2014 um 23:08
Louisiana schrieb:...und warum steht er dann nach wie vor im Visier der Kripo???
Wenn man jemanden so lange angeblich im Visier hat und man hat immer noch nichts gefunden, dann bewirkt das ebenfalls, dass die Wahrscheinlichkeit deren Täterschaft weiter sinkt. Man kommt dann nur noch auf eine mögliche Täterschaft, wenn die Verdächtigen extremst klug vorgegangen sind und dabei sich keinen einzigen Fehler erlaubt haben. Die Wahrscheinlichkeit hierfür sollte jeder abschätzen können.


melden

Ehepaar Hagen seit 1994 vermisst - wer weiß was darüber?

30.10.2014 um 15:01
@JosefK1914
Da gebe ich Ihnen zunächst Recht.
Die Täter waren offensichtlich sehr klug und planmäßig vorgegeangen, sonst hätte man Spuren von Ihnen entdeckt ( egal ob Sohn, Freund oder FREMDTÄTER)


Wobei die Spurenbeseitigung für einen Fremdtäter wesentlich schwieriger, risikoreicher, aufwendiger ist. Ein Sohn hat es einfacher.


melden

Ehepaar Hagen seit 1994 vermisst - wer weiß was darüber?

30.10.2014 um 15:22
Nightrider64 schrieb:So wie der gesamte xy Beitrag eher davon ausgeht, das der Sohn da nicht involviert war
Das war mMn so gewollt.


melden

Ehepaar Hagen seit 1994 vermisst - wer weiß was darüber?

30.10.2014 um 15:30
JosefK1914 schrieb:Wenn man jemanden so lange angeblich im Visier hat und man hat immer noch nichts gefunden, dann bewirkt das ebenfalls, dass die Wahrscheinlichkeit deren Täterschaft weiter sinkt.
Die Krux bei der Sache ist, dass dem Sohn die Tat nicht eindeutig nachzuweisen ist. Nicht mehr und nicht weniger.

Es sagt sich immer leicht, dass auch andere Täter in Frage kommen. Welche denn? Zeigen Sie uns doch mal eine plausible Alternative auf.


melden
JosefK1914
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ehepaar Hagen seit 1994 vermisst - wer weiß was darüber?

30.10.2014 um 17:39
@X-Aequitas

nein es gibt grundsätzlich Wahrscheinlichkeiten. Wenn man Kriminalfälle betrachtet, werden viele auch spät gelöst, weil sich die Täter zu sicher fühlen.

Und letztendlich kann man nur mit Wahrscheinlichkeiten Kriminalfälle lösen, einen wirklichen eindeutigen Nachweis gibt es in der Regel nie.

Haben Sie irgendwelche genaueren Information über das Umfeld der Verschwundenen? Ihre Forderung ist daher nicht erfüllbar, und ich vermute, dass Sie das ganz genau wissen. Man kennt nur genauer den Sohn und seinen freund, sonst niemand.


melden

Ehepaar Hagen seit 1994 vermisst - wer weiß was darüber?

30.10.2014 um 17:44
Ich halte es zwar auch für sehr wahrscheinlich, dass der Sohn etwas mit der Tat zu tun hat, aber grundsätzlich müsste man da erstmal mehr Hintergrundinformationen haben.

Wie war das Verhältnis zwischen ihm und seinen Eltern?

Wie war seine finanzielle Situation vor dem Verschwinden seiner Eltern?

War er dringend auf das Erbe angewiesen?


Das wäre zunächst wichtig zu wissen. Aber ich gehe natürlich davon aus, dass die Ermittler da einiges drüber wissen.


melden
JosefK1914
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ehepaar Hagen seit 1994 vermisst - wer weiß was darüber?

30.10.2014 um 17:56
Louisiana schrieb:Wobei die Spurenbeseitigung für einen Fremdtäter wesentlich schwieriger, risikoreicher, aufwendiger ist. Ein Sohn hat es einfacher.
Ich glaube man ist sich einig, dass es im Hause selber kein Blutvergießen gab. Auch hätten Auseinandersetzungen leicht zu Beschädigungen o.ä. führen können. Es bleiben dann eigentlich nur wenig Todesarten übrig, die dann auch kaum Spuren hinterlassen hätten (wenn der evtl. Mord überhaupt in dem Haus erfolgt ist). Und zur (unbeabsichtigten) Beseitigung der Restspuren hatte die Reinigungskraft in diesem Fall auch mehrere Wochen Zeit gehabt.


melden
egaht
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ehepaar Hagen seit 1994 vermisst - wer weiß was darüber?

30.10.2014 um 18:01
T egaht schrieb:
also ich bitte euch, etwaige entführer,oder gedungene mörder die mit ihren tatfahrzeugen
abends direkt vor dem hagen anwesen parken.das wären dann aber selten dumme und
leichtsinnige täter gewesen,die hätte man doch sofort geschnappt.


Und warum wurden die nicht geschnappt. Ob zwei Autos zur Verwirrung stehen oder als Tatfahrzeuge ist ihnen von Außen nicht anzusehen. Wenn Sie es leichtsinnig finden dort zwei Tatfahrzeuge hinzustellen ist es genauso leichtsinnig sie nur zur Verwirrung hinzustellen. Man sollte hier nicht mit zweierlei Maß messen.ext
an @JosefK1914,falsch, man muss hier mit zweierlei mass messen.
schliesslich ist es ein gewaltiger unterschied ob 2autos bewusst vor einem tatort stehen,
um auf eine falsche spur zu lenken,oder
ob 2 vor einem tatort stehenden autos von den tätern dort leichtsinnigerweise stehen
gelassen wurden.
im ersten fall haben die täter keinen fehler gemacht,weil die autos nie wieder auftauchen.
im zweiten fall haben die täter einen fehler gemacht.weitere fehler nicht auszuschliessen.
eine dritte möglichkeit gibts auch noch.
die autos waren eine falsche spur,wurden aber gleichzeitig zum leichentransport verwendet.
mit dem jeep brachte man die leichen über feld-und waldwege ein stückweit weg.anschliessend
wurden die leichen in den golf,deutschlands unauffälligstes auto,geladen um sie
an den zielort zu bringen.
die idee ist genial,mit den 2 fremden autos vor dem hagenanwesen wurden also 2 fliegen mit einer klappe geschlagen.


melden
egaht
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ehepaar Hagen seit 1994 vermisst - wer weiß was darüber?

30.10.2014 um 18:04
ich möchte mich korrigieren,es muss kein leichentransport gewesen sein.
es ist auch möglich,dass bewusstlose,oder betäubte körper damit transportiert wurden.
ich glaube auch nicht so ganz,dass die tötung des ehepaares im haus stattfand.


melden
JosefK1914
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ehepaar Hagen seit 1994 vermisst - wer weiß was darüber?

30.10.2014 um 18:05
egaht schrieb:im ersten fall haben die täter keinen fehler gemacht,weil die autos nie wieder auftauchen.
Ja ja, die Autos sind aus dem Nichts entstanden und im Nichts wieder verschwunden. Ja genau so war's.


melden
JosefK1914
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ehepaar Hagen seit 1994 vermisst - wer weiß was darüber?

30.10.2014 um 18:07
Wie stellen Sie sich da eigentlich vor, sollen Fremdtäter die Leichen erst stundenlang tragen?

Die Autos möglichst dicht an das haus zu stellen, war dann letztendlich ein muss.


melden
egaht
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ehepaar Hagen seit 1994 vermisst - wer weiß was darüber?

30.10.2014 um 22:11
die meisten fremdtäter lassen ihre leichen liegen


melden
Anzeige

Ehepaar Hagen seit 1994 vermisst - wer weiß was darüber?

30.10.2014 um 23:12
..die meisten Fremdtäter packen nicht noch die Tasche der Toten


melden
89 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden