weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Maria Baumer

4.197 Beiträge, Schlüsselwörter: Vermisst, Maria Baumer

Maria Baumer

28.11.2012 um 23:50
Ich denke mal, man muß sehr sehr vorsichtig sein, man kann da jemand auch Unrecht tun. Jedenfalls bin ich der Meinung das in der Geschichte etwas fehlt. So wie in Aktenzeichen gezeigt, glaube ich sie jedenfalls nicht!


melden
Anzeige
leoniesa
Diskussionsleiter
versteckt

Lesezeichen setzen

Maria Baumer

28.11.2012 um 23:52
Vorallem weil sie auch bis dahin ganz anders dargestellt wurde, also auf den/die Anrufe, bin ja mit der Cousine bekannt und einigen Freunden der KLJB und da war nie die Rede davon das sie bei den Anrufen irgendwie verstört war...

@niemandgleich
Ja , vermutlich hast du recht , aber irgendwie kam mir das gleich in den Sinn!


melden

Maria Baumer

28.11.2012 um 23:57
@Leoinesa

es kann auch eine menschliche Tragödie sein, aber da muß auch vorher irgendwas gewesen sein. Ich denke mal, dieser Fall wird sich noch aufklären.


melden
leoniesa
Diskussionsleiter
versteckt

Lesezeichen setzen

Maria Baumer

28.11.2012 um 23:59
Das hoffe ich wirklich sehr!


melden

Maria Baumer

29.11.2012 um 00:01
Ich habe heut XY gesehen, da gibt es schon Schicksale, mein lieber Schwan, mein lieber Schwan!

Da ist man echt betroffen!


melden

Maria Baumer

29.11.2012 um 01:27
Ja! Das hab ich mir auch gedacht und direkt gebetet...einfach grauenvoll!

Zum Fall Maria Baumer,-ich habe auch sofort an Frauke Liebs gedacht. Und ihren Freund hier im Internet an den Pranger zu stellen finde ich nicht korrekt.Um über Ihn urteilen zu können bräuchte man viel mehr Hinweise..wie ist sie aus der Wohnung raus, hat sie jemand an diesem Morgen in ihrem Dorf gesehen,,von wo rief sie an, etc..

Noch dazu denke ich nicht das eine so stark in ihr Umfeld eingegliederte junge Frau die auch noch vorhatte zu heiraten einfach eine Auszeit nimmt, während der sie sich NIE MEHR meldet.Völlig unmöglich.Man ruft wenigstens an, auch wenn man eine Pause von allem braucht.


melden
KonradTönz1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Maria Baumer

29.11.2012 um 06:33
Wie war das nun mit dem Handy - einerseits wird das im Filmfall so dargestellt, als ob Maria Baumer von Nürnberg aus im Gehen mit einem Handy angerufen hat, andererseits wird später erwähnt, sie habe ihr Handy (und ihren Verlobungsring) im Nachttisch zurückgelassen. Hat sie dann nicht mit ihrem Handy angerufen?
Cleo1956 schrieb:Auch was ueber ihren Gesundheitszustand berichtet wurde,dass sie Gedaechnisluecken hatte in der nahen Vergangenheit.....ob das etwas mit ihrem Verschwinden zu tun haben koennte?
Hier erwähnt der - heilungskundige - Verlobte, dass z.B. epileptische Anfälle ausgeschlossen werden konnten Was er nicht erwähnt ist, ob ein Hirntumor ausgeschlossen werden konnte. Zu den Symptomen eines Hirntumors können aber gerade auch Vergesslichkeit und eine auffällige Wesensänderung gehören. Letzteres könnte zumindest ihr Verschwinden erklären.

Schwester und Verlobter kamen sympatisch und glaubwürdig rüber. Tortzdem kommt es mir komisch vor, dass sie nur den Verlobten angerufen haben soll.


melden
jonagold
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

melden
KonradTönz1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Maria Baumer

29.11.2012 um 07:19
Wenn sich das bestätigen sollte, hoffe ich dass sie zumindest zu einem Teil die Kosten der Ermittlungen mittragen muss. Es ist ihr freier Wille auszusteigen - es dürfte ihr allerdings nicht entgangen sein, was für schwerwiegende Folgen ihr Verschwinden hatte und ein einfacher Anruf bei den Ermittlungsbehörden hätte gereicht um die Ermittlungen abzubrechen und die Qual ihrer Angehörigen zumindest zu lindern.
Egal was der Anlass für das Verschwinden war - solch ein Verhalten zeugt von großem Egoismus. Da darf man sich von der christlich-frömmlerischen Fassade nicht täuschen lassen.


melden

Maria Baumer

29.11.2012 um 07:21
@jonagold
Danke für diesen hoffnungsvollen Beitrag. Ich freue mich sehr über diese Information. Wunderbar!


melden

Maria Baumer

29.11.2012 um 08:28
Hoffe auch, dass diese neue Spur sich bewahrheitet. Ich persönlich ging schon vor der Sendung gestern und auch jetzt noch davon aus, dass sie lebt und dass sie freiwillig gegangen ist und hoffe natürlich weiter, dass ihr nichts zugestoßen ist.

Sicher könnte man ihr dann Egoismus unterstellen, aber das fände ich immer noch weitaus weniger schlimm als wenn ein Verbrechen geschehen wäre und eine junge Frau ihr Leben verloren hätte. Wir wissen auch noch nichts über die genaueren Hintergründe - FALLS es so ist dass sie sich auf einer Pilgerreise befindet - , die Gedächtnislücken könnten auch durch psychische Probleme oder durch seelischen Druck, unter dem sie stand, verursacht worden sein. Kennt man von sich selber ja auch, dass man bei größerem Stress auch oft mehr vergisst als üblich. Könnte mir gut vorstellen, dass ihr einfach alles zu viel wurde - die Hochzeit, das neue Amt, der neue Job, vielleicht gerade weil sie als so erfolgreich und zielstrebig bekannt war und ihr klar war, welche hohen Erwartungen man deswegen ganz automatisch in sie setzte - und sie deswegen diesen Weg gewählt hat.


melden
KonradTönz1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Maria Baumer

29.11.2012 um 08:35
cat888 schrieb:Könnte mir gut vorstellen, dass ihr einfach alles zu viel wurde - die Hochzeit, das neue Amt, der neue Job, vielleicht gerade weil sie als so erfolgreich und zielstrebig bekannt war und ihr klar war, welche hohen Erwartungen man deswegen ganz automatisch in sie setzte
Ihr neuer Job war ja jetzt nicht gerade ein stressiger Vorstandsposten und ihr Amt war jetzt auch nicht unbedingt so bedeutend. Klar, Stress ist sehr individuell und es kann auch Faktoren gegeben haben die wir nicht kennen. Dass jemand mal durchdreht ist nachvollziehbar - aber nicht dass dieser Zustand dann 6 Monate anhält, zumal sie gewusst haben muss wie sehr sich ihre Angehörigen und Freunde sorgen.
Wenn es stimmt dass sie mentale Ausfallerscheinungen hatte und wenn sie sich plötzlich in einer Art und Weise verhalten hat die sich die Angehörigen nicht erklären können, könnte vielleicht doch eine beginnende psychische Krankheit dahinterstecken.


melden

Maria Baumer

29.11.2012 um 11:29
Also auch wenn das unpopulär klingen mag, ich hab gestern die XY-Sendung gesehen und mir gleich gedacht, dass die abgehauen ist. Das war mir alles ein bisschen zu sehr auf heile Welt gemacht - alles ein Bisschen zu perfekt. Ich denke, sie hat diesem Druck nicht mehr standhalten können und den Absprung gesucht. Vielleicht hat ihr die Kraft gefehlt einfach mal auf den Tisch zu haun und zu sagen, dass sie Ihr eigenes Leben leben nach ihren Vorstellungen leben möchte.

Gut behütet in einem erzkonservativen Umfeld aufgewachsen - einen Freund, wahrscheinlich der erste, mit dem sie seit 4 Jahren zusammen lebt und der (Zitat!) immmer weiß, was sie tut und wo sie ist. Dazu noch die Rolle bei diesem katholischen Verein, in die sie sicherlich mehr oder weniger rein gedrängt wurde. Ich kann mir gut vorstellen, dass ihr ihre Rolle, bzw. das, was man von ihr erwartet hat, über den Kopf gewachsen ist. Hätte sie zum Beispiel ihre Verlobung gelöst, das wäre doch in der kleinbürgerlichen Idylle einer Katastrophe gleich gekommen - auch bei den Katholiken hätte sie da einige Sympathiepunkte eingebüßt.

Schön finde ich jetzt die Nachricht, dass ich in meiner Annahme von gestern Abend bestätigt wurde - und sie offenkundig tatsächlich nur "raus" wollte. Ob das alles die feine Art ist, das steht auf einem anderen Blatt - ein Anruf bei der Polizei hätte genügt und sie hätten dem Beamten viel Arbeit ersparen können. Ich gehe davon aus, dass die Polizei ihrer Familie gegen ihren erklärten Willen nicht den Aufenthaltsort von Maria Baumer hätte nennen dürfen.

Im Umkehrschluss finde ich es bedenklich, dass über Polizei, Medien und Internet nach einer erwachsenen Frau gefahndet wird, als sei sie ein unmündiger Teenager. Und wenn hier schon von "beginnender psychischer Krankheit" gesprochen wird: das hört sich für meine Begriffe auch sehr konstruiert an. Nur wenn jemand seine Rolle nicht mehr erfüllen kann oder will, muss man doch nicht gleich die Psycho-Keule schwingen - ich halte das von Familie und Ermittlungsbehörden höchst fragwürdig.


melden
KonradTönz1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Maria Baumer

29.11.2012 um 11:40
Beibt trotzdem die Frage von was sie lebt - ihre bekannten Konten hat sie nicht angetastet und falls es unbekannte Konten gab ist es eher unwahrscheinlich, dass sie dort viel Geld gebunkert hatte - wenn man mal von den finanziellen Möglichkeiten durchschnittlicher Studenten ausgeht.

Konkret: Kann man sich 6 Monate mit 300 Euro, zwei Shirts und einer Multifunktionshose auf dem Jakobsweg tummeln?

Ich halte es für sehr wahrscheinlich dass sie in irgendeinem Kloster, Konvent oder so untergetaucht ist. Offensichtlich hatte sie ja eine Affinität zum klösterlichen Leben, sonst hätten die Ermittler niemals in dem Regensburger Kloster nachgefragt. Und das würde eben auch zu ihrer Frömmelei, sowie zu der Tatsache passen, dass sie praktisch kein Geld benötigt. Kennt sich jemand in der Szene aus? Ich war ja gestern wirklich erstaunt zu hören, dass Äbtissinen nicht zur Aussage verpflichtet sind. Das scheint ja regelrecht ein gesellschaftlicher Schattenbereich zu sein.


melden

Maria Baumer

29.11.2012 um 11:49
Naja, einerseits erscheint es erstmal erstaunlich, andererseits, sie wird zwar gesucht, aber nicht weil sie irgendwas verbrochen hat, sondern weil sie eben "abgängig" ist. Ich denke das ist schon ein Unterschied, es sollte doch jeder das Recht haben, zu bestimmen, wer über seinen Aufenthaltsort weis und wer eben nicht.

Zur Frage, von was sie lebt: Man kann sich auch mit Gelegenheitsjobs über Wasser halten - und jemand, der schon mit Mitte zwanzig einen akademischen Abschluss hat, dürfte intelligent genug sein, sowas längerfristig zu planen. Vielleicht hat sie ja schon über Monate Geld gespart oder auf ein weiteres Konto gelegt...


melden

Maria Baumer

29.11.2012 um 11:52
das ist ein ganz heißes Eisen, ob die Polizei bei Erwachsenen suchen soll oder nicht.
Denkt an Fälle, wo ein Erwachsener vermisst/ umgebracht wird. Gerade weil die Polizei nicht sofort bei einer Vermisstenanzeige alle Hebel in bewegung setzen kann, wenn es sich um erwachsene Personen handelt, bleiben Ermittlungspannen nicht aus. Was ganz am Anfang an Spuren verloren geht, kann niemand im Nachhinein retten.

Ich bin fürS# Scuhen, wenn das Umfeld /diejenigen die eine Vermisstenanzeige aufgeben, vom unfreiwilligen Verschwinden ausgehen.


melden

Maria Baumer

29.11.2012 um 11:54
@schmitka
schmitka schrieb: Vielleicht hat sie ja schon über Monate Geld gespart oder auf ein weiteres Konto gelegt...
üblicherweise "legt" man Geld nicht auf ein Konto, sondern überweist es bzw. wird es von einem Arbeitgeber etc überwiesen.
Das müsste die Kripo eigentlich schon abgeklärt haben


melden
KonradTönz1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Maria Baumer

29.11.2012 um 11:58
schmitka schrieb:Im Umkehrschluss finde ich es bedenklich, dass über Polizei, Medien und Internet nach einer erwachsenen Frau gefahndet wird, als sei sie ein unmündiger Teenager.
Das hätte sie alles verhindern können wenn sie sich wie eine erwachsene Frau verhalten und sich nicht wie ein unmündiger Teenager aus dem Staub gemacht hätte. Ist doch klar dass Verwandte nach einem suchen wenn man spurlos verschwindet und keine Lebenszeichen von sich gibt.
Ich bleib dabei: Entweder sie war psychisch sehr angeschlagen, oder sie hat sich egoistisch und verantwortungslos verhalten. Im ersteren Falle muss die psychische Angeschlagenheit aber nun über mittlerweile 6 Monate angedauert haben und da darf man schonmal die Frage nach einer tiefergehenden Störung stellen...


melden

Maria Baumer

29.11.2012 um 11:59
lawine schrieb:üblicherweise "legt" man Geld nicht auf ein Konto, sondern überweist es bzw. wird es von einem Arbeitgeber etc überwiesen.
Naja, wir gehen hier aber nicht vom "üblichen" aus - wer einen Weg sucht, der wird einen finden. Z.B. kann man an jeder Tankstelle prepaid-Kredikarten kaufen. Da muss ich mich noch nicht mal für ausweisen.
lawine schrieb:Ich bin fürS# Scuhen, wenn das Umfeld /diejenigen die eine Vermisstenanzeige aufgeben, vom unfreiwilligen Verschwinden ausgehen.
Die werden immer davon ausgehen - sonst würden sie ja keine Anzeige aufgeben.


melden
Anzeige

Maria Baumer

29.11.2012 um 12:01
Ich weiß nicht recht.Ich habe bei der Sache ein ungutes Gefühl. Sie ist schon zu lange abgängig. Ich kann mir nicht vorstellen,dass sie sich inder ganzen Zeit nicht bei ihrer Familie gemeldet hat.Sie hätte sich doch denken können,dass sich alle sehr große Sorgen machen.

Die Sache mit dem Pilgern nach Santiago oder der Aufenthalt in einem Kloster ist mE zu klischeehaft. So nach dem Motto,dass ein gläubiger Katholik, der sich nicht mehr gut fühlt, sich aus dem weltlichen Leben zurückzieht usw.


melden
270 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden