weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Maria Baumer

4.197 Beiträge, Schlüsselwörter: Vermisst, Maria Baumer

Maria Baumer

29.11.2012 um 16:50
@Leser74

Ihr Verlobter war nicht zuhause als sie ihn angerufen hat. Es ist also nicht ausgeschlossen, dass sie nach dem Anruf die Wohnung verlassen und das Handy zurückgelassen hat.

Lies Dir bei Gelegenheit mal den Thread durch, ansonsten wirds wohl nicht ganz einfach für Dich, an der Stelle einzusteigen....


melden
Anzeige
KonradTönz1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Maria Baumer

29.11.2012 um 16:55
Im Filmfall wird aber gezeigt wie sie nach ihrem Verschwinden von Nürnberg aus bei ihrem Verlobten anruft, erstmal nichts sagt und dann meint "Sie brauche eine Auszeit". Dabei wird nicht erwähnt, von welchem Handy sie angerufen haben könnte, oder ob der Anruf über Protokolle bestätigt und lokalisiert werden konnte. Später wird gezeigt, wie der Verlobte ihr Handy im Nachttisch finde.
Entweder ich habe da was durcheinandergebracht, oder irgendwas passt nicht zusammen.


melden

Maria Baumer

29.11.2012 um 16:57
@cat888,
cat888 schrieb:Es ist also nicht ausgeschlossen, dass sie nach dem Anruf die Wohnung verlassen und das Handy zurückgelassen hat.

Mit unterdrückter Rufnummer?
Die Anrufe erfolgtenm.W. nachdem sie verschwunden war.
Zur Amnesie: http://www.lebenshilfe-abc.de/amnesie.html

Wenn sie wirklich verwirrt gewesen wäre, weshalb packt sie dann noch Rucksack und Kleidungsstücke, lässt jedoch das Handy da und ruft dann mit einem anderen Telefon an?
Irgendetwas passt da nicht ganz zusammen.


melden

Maria Baumer

29.11.2012 um 17:34
Also ich habe heute zum erstenmal von dem Fall gehört. Mein erster Eindruck war auch, dass Ihr vielleicht alles zu viel worde und Sie eine "Auszeit" brauchte...

Allerdings passt es meiner Ansicht nach nicht zu Ihrem Leben und zu dem wie sie beschrieben wird. Ich gehe auch von einer Beziehungstat aus. Ihr Verlobter war als letzter mit Ihr zusammen, danach ist Sie von keinem mehr gesehen worden bzw. hat sich nur bei Ihm gemeldet.

Vielleicht ist es in der Nacht schon zu Streitigkeiten gekommen, er hätte zumindest die ganze Nacht bis zum nächsten Samstag Zeit gehabt ein Verbrechen zu verdecken.


melden
Piranha007
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Maria Baumer

29.11.2012 um 17:44
Also:
Klar hätte er genug Zeit gehabt. Deshalb frage ich ja auch schon mehrmals, ob irgendwer weiß, wann genau sie zuletzt zu anderen Leuten Kontakt hatte. Das mit der "Auszeit" ist ja nur aus den angeblichen Telefonaten bekannt. Warum hat sie nicht einmal bei ihm, einmal bei der Schwester/Familie angerufen?
Diese These wird dann durch das zurückgelassene Handy und den Ring verstärkt. Aber auch das könnte ja theoretisch alles konstruiert sein. Ebenso wie ein verschwundener Rucksack und eins, zwei Kleidungsstücke, die fehlen.
Sicher ist also gar nichts.
Maria könnte freiwillig und übereilt gegangen sein oder sie könnte nie gegangen sein.

Wenn an der Sache mit dem Verlobten auch nur irgendetwas dran sein könnte, gilt es zu bedenken, welche Möglichkeiten er gehabt hätte, Maria verschwinden zu lassen? Helfer? Auto? Wo? Was hätte passiert sein können? Trennung? Rückzieher von der Hochzeit? Schließlich sollten die Einladungen verschickt werden? Hatte Maria Zweifel? Haben sie darüber nachts gesprochen?

Gerade die neue Stelle, das neue Ehrenamt, die anstehende Hochzeit: plötzlich war alles so gefestigt und verbindlich. Vielleicht war sie regelrecht überfordert. Das könnte wiederum für eine freiwillige Auszeit sprechen.


melden

Maria Baumer

29.11.2012 um 18:00
Wie ich das aus dem Bericht herausgelesen habe,hatte sie am Freitag vor Pfingsten und am Samstag nur Kontakt zu ihrem Verlobten bzw.am Freitag noch mit dessen Bruder und der Schwägerin.

Man weiß natürlich nicht mit wem sie noch telefoniert hat und sich verabredet hat als der Verlobte gegen 10 Uhr zum Joggen aufgebrochen ist. Viel Zeit dafür blieb mE nicht.Ausgeschlossen ist eine spontan getroffene Verabredung ,die ins Unglück geführt hat,natürlich nicht.

Ich hoffe,dass die Polizei inzwischen ihr Umfeld und insbesondere auch ihr Verhältnis zu ihrem Verlobten überprüft hat. Auf seinen Angaben basiert viel. Vor allem der Zeitpunkt des Verschwindens und dass sie sich nochmals gemeldet hat.

Naja,dass eine Hochzeit geplant und bereits Einladungen verschickt worden sind, sagt mE nur vordergründig etwas über das Verhältnis aus. Es kommt schon darauf an wie beide so miteinander umgegangen sind usw.


melden

Maria Baumer

29.11.2012 um 18:14
Es war die Rede davon,dass Maria Baumer in Bayreuth studiert hat. Dann kann man wohl davon ausgehen,dass sie während des Studiums dort zumindest unter der Woche auch gewohnt hat und nur das Wochenende oder einen Teil davon mit dem Verlobten verbracht hat, denn die gemeinsame Wohnung war ja wohl in Regensburg. Die Erfahrung,wie es ist,wenn man immer zusammen wohnt, hatte sie vielleicht noch nicht lange gemacht.


melden

Maria Baumer

29.11.2012 um 18:18
...was mir halt wirklich Angst macht, ist die Aussage des Verlobten, er hätte immer gewusst, was sie tut und wo sie ist....


melden
Piranha007
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Maria Baumer

29.11.2012 um 18:24
Ja, ganz komisch. Auch, dass er direkt besorgt war, als sie nicht in der Wohnung war. Ich denke und fürchte, es spricht einiges dafür, dass sie Nase von allem einfach gestrichen voll hatte. Die Arbeit und die Aussicht dort in Zukunft gebunden zu sein, ein relativ zeitintensives Ehrenamt, die anstehende Hochzeit, ein Verlobter, der immer weiß, wo man ist und was man tut, da kann man es wirklich mit der Angst zu tun bekommen. Bestimmt mochte sie ihr Leben einerseits auch und sie wollte sich vielleicht selbst nicht eingestehen, dass sie eigentlich vielleicht doch lieber anders leben würde. Wer weiß, wie lange sie das mit sich herumgeschleppt hat. Vielleicht kommen sogar daher die "Gedächtnislücken". Sie war psychisch vielleicht völlig überspannt von dem ganzen Erwartungsdruck.
Für die Auszeit spricht wirklich viel. Nur eben nicht, dass sie dann für immer verschwindet.

Und seltsam ist auch, dass sie sich nur noch beim Verlobten gemeldet hat, er der letzte war, der sie sah und eben, dass er gleich so beunruhigt war.


melden
Leser74
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Maria Baumer

29.11.2012 um 18:40
Das waren Zwillinge, denke die hätte eher die Schwester angerufen als den Verlobten, irgendwas stimmt an der Story nicht.


melden
KonradTönz1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Maria Baumer

29.11.2012 um 18:56
Der Verlobte kam mir aber irgendwie sehr sympatisch rüber - ruhig, sensibel, wirklich betroffen...

Wenn ich die Geschichte nur lesen würde, würde ich auch sofort den Verlobten verdächtigen - nachdem ich ihn gesehen habe, fällt mir das schwerer...


melden
chrisder1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Maria Baumer

29.11.2012 um 18:57
Hallo zusammen!

Ein mysteriöster Fall...

Es gibt sicher Indizien, die dafür sprechen, dass sie freiwillig aus ihrer Welt ausgebrochen ist, dennoch sehe ich eine noch höhere Wahrscheinlichkeit, dass dies ein konstruierter Ausbruch ist (also, dass Maria gar nicht gegangen ist).

Mich stört, dass die einzige Kontaktperson von Maria der Verlobte ist. Niemand anderes hat sie gesehen an dem Tag, auch die Zwillingsschwester hat keinen Anruf bekommen... Nur ihr Verlobter. Irgendwas ist hier sehr merkwürdig.


melden

Maria Baumer

29.11.2012 um 19:01
interessant sind für mich folgende dinge

einmal die zeit in der ihr freund joggen war
gegen 730 uhr ging er aus dem haus und um ca 10 uhr war er zurück .
das sind 2,5 stunden ,nicht gerade kurz für jemanden der erst seit einigen wochen joggt.

in der zeit kann viel passieren ,aber da sie noch schlief ,wird sie nicht um 8 uhr aus dem bett gefallen sein schnell nach regensburg und dann telefonieren....


dann die anrufe ,von welchen handy kamen sie ?
ihr handy lag mit dem verlobungsring in der schublade ,unter der wäsche.

wenn sie weggegangen wäre ,dann hätte sie das handy nicht unter der wäsche verstecken müssen.

alles deutet auf ein freiwilliges aufbrechen hin ,ein paar klamotten und badeartikel,aber dann hätte sie auch ein handy mitgenommen ,oder hatte sie ein zweites ?

und warum läßt sie nicht auch den schlüssel zurück ?

die aussetzer die sie vorher hatte ,die stundenweise auftraten ,könnte auch ein hinweis auf verwirrtheit sein ,das könnte alles komische erklären .
allerdings kann ich mir auch vorstellen das es versuchte anschläge auf ihre gesundheit waren
irgendwelche mittel oder gifte .
welche medikamente lösen sowas aus ?

ein neuer job ,hochzeit usw
das kann einiges auslösen und durcheinanderbringen.... bei ihr ,aber auch bei ihm .

man könnte sich aber auch vorstellen, das nach dem vorrigen abend etwas passiert sein könnte.


melden
chrisder1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Maria Baumer

29.11.2012 um 19:06
@zweiter
Da kann ich dir soweit nur zustimmen. Sicherlich kann man diese Verwirrtheitszustände durch Medikamente herbeiführen; dies spräche dann für eine geplantet Tat des Verlobten, die ich diesem hier natürlich nicht unterstelle.

Die Sache mit dem Handy ist für mich auch merkwürdig. Im Film sieht es so aus, als würde sie ihren Verlobten von einem Handy aus anrufen. Wie soll das gehen, wenn sie ihr Handy zu Hause gelassen hat? Mag ja sein, dass sie unbemerkt ein Zweithandy hatte.


melden

Maria Baumer

29.11.2012 um 19:08
Ich finde auch, dass 2,5 Stunden joggen recht lang sind dafür, dass Sie abends erst gegen Mitternacht nach Hause gekommen sind. Auch sagt er, dass er gegen 7.00 Uhr aufgestanden ist und zwischen 07.15 und 07.30 Uhr das Haus verlassen hat. Warum beeeilt man sich an einem Samstag morgen so sehr?


melden
chrisder1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Maria Baumer

29.11.2012 um 19:09
@Susetta
... weil er sich vielleicht gar nicht beeilen musste? Weil es frei erfunden von ihm ist? Er hat evtl. zwischen 7 und 10 Uhr was anderes gemacht, was noch schnell verschwinden musste...


melden

Maria Baumer

29.11.2012 um 19:12
@Susetta
es gibt schon einige die nur ein wasser trinken und dann loslaufen ,weil vorm joggen nicht gut ist viel zu essen.

vielleicht wollte er früh zurück sein, um dann mit ihr zu frühstücken .
aber ich kenne nur marathonläufer die 2,5 stunden laufen
oder fitnessleute die zwischen dem lauf noch übungen machen.


melden
KonradTönz1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Maria Baumer

29.11.2012 um 19:13
Wurde er denn beim Joggen gesehen? Bzw. wurde das überhaupt geprüft?

Rückblickend fällt mir auf dass im Fall des anderen Mädchens das auf den Nachhauseweg in München verschwand (Sonja irgendwas) ausdrücklich darauf hingewiesen wurde, dass ein Fall von innen nach außen geklärt wird - dass also zuerst mal die nächsten Angehörigen verdächtigt bzw. geklärt werden. Davon war aber bei diesem Fall nicht die Rede, obwohl es doch hier viel näher gelegen hätte den Verlobten näher in Augenschein zu nehmen...


melden

Maria Baumer

29.11.2012 um 19:15
wann wer, wie gewohnt aufsteht, weiß man ja nicht

vielleicht gibt es einen zusammenhang zwischen dem anfang des joggens und dem anfang der aussetzer von ihr ??
wäre eine möglichkeit


melden
Anzeige

Maria Baumer

29.11.2012 um 19:15
@all

nunja, Sportler ,auch Neulinge können sich schnell in Sportarten verlieben.
Gerade Neulinge fühlen sich nach dem Joggen wie neugeboren.
2,5 h für einen Ausdauersport sind nicht ungewöhnlich und je nach körperlicher Beschaffenheit auch nach wenigen Wochen zu erzielen, je nach Intensität.

Nunja, wer so "erfolgreich" in allem ist hat Respekt verdient, jedoch gibt es auch immer etliche Neider.
Meist nahe Personen, aber zunächst sollte man abwarten, was bei den "heißen Spuren" rauskommt


melden
318 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden