weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Maria Baumer

4.197 Beiträge, Schlüsselwörter: Vermisst, Maria Baumer

Maria Baumer

29.11.2012 um 19:15
@KonradTönz1
ich finde auch, dass der Verlobte irgendwie sehr sympatisch rüber kam.... vielleicht hat man ihn daher nicht so intensive überprüft, weil man am anfang von einem freiwilligen verschwinden ausgegangen ist...


melden
Anzeige
Piranha007
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Maria Baumer

29.11.2012 um 19:21
Sympathisch hin, sympathisch her...das sagt wohl weniger.


melden

Maria Baumer

29.11.2012 um 19:22
@Piranha007

Richtig, Ted Bundy schien auch diesbezügllich reich ausgestattet zu sein!


melden
Ludwig_01
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Maria Baumer

29.11.2012 um 19:26
Bei den 2,5 Stunden Jogging habe ich auch gestutzt. Vielleicht meinte er, er sei von 7.30Uhr bis etwa 10.00Uhr aus dem Haus gewesen und habe dabei u.a. gejoggt.
Für jemanden, der erst wenige Wochen läuft, ist das fast nicht zu schaffen, noch dazu am frühen Morgen auf nüchternen Magen. Immerhin würde man in dieser Zeit bei einem moderaten Tempo etwa 25km weit kommen. Auf einer derart langen Strecke müsste man schon auch mal gesehen werden; gibt es dazu belastbare Zeugenaussagen?


melden
KonradTönz1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Maria Baumer

29.11.2012 um 19:27
Von wegen 2 1/2 Stunden joggen:

Der Verlobte wurde auf einem Bild gezeigt auf dem er - nun ja - eher so die Statur seiner Verlobten hatte. Darüber hinaus wurde im Film erwähnt dass er erst vor kurzem damit angefangen hatte. Wenn man das zusammen nimmt, kommt mir diese Zeit auch lange vor - ich laufe selbst seit jahren und 2 Stunden richtiges Jogging sind lang. Es sei denn er hatte eher einen schnelleren Spazierschritt drauf.

Nochmal die Frage: Wurde er gesehen beim Joggen? In der Regensburger Innenstadt wird man doch Samstags morgens gesehen, wenn man unterwegs ist.


melden

Maria Baumer

29.11.2012 um 19:31
@KonradTönz1
Je nachdem wie er es handhabt.
Als ich noch konnte, war ich auch öfters lnge, sehr lange joggen, länger als 3 Stunden.
Natürlich nicht schnell, jedoch deutlich schnelle als walking. Und wenn man den Willen hat UND die nötige Versorgung ist es als Anfänger möglich. Abhängig von Terrain, Schuhwerk, Wille, Versorgung etc.
Möglicherweise hat er auch Pause gemacht?!


melden

Maria Baumer

29.11.2012 um 19:33
Die Polizei ist doch nicht völlig doof. Die werden natürlich auch den Verlobten überprüft haben und sich nicht einfach so damit zufrieden geben, dass er halt zweieinhalb Stunden joggen war und er damit in der Zeit nichts Anderes getan haben kann.
Ich vermute, falls es hier Größere Lücken und entsprechend einen Bedarf an Zeugen gäbe, würde das suggeriert.


melden
KonradTönz1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Maria Baumer

29.11.2012 um 19:34
Wenn er joggen war gibt es dafür garantiert Zeugen - er sieht gut aus, ist freundlich, so jemand wird nicht übersehen. Also entweder die Polizei hat das überprüft und es wurde bestätigt dass er joggen war - dann entlastet ihn das ein wenig.
Oder sie haben überhaupt nicht daran gedacht das zu überprüfen, dann sollten sie das aber schleunigst nachholen.

Das er joggen war und es keine Zeugen dafür gibt schließe ich mit ziemlicher Sicherheit aus.


melden

Maria Baumer

29.11.2012 um 19:38
sicher wird es zeugen geben ,wäre ja auch dumm wenn nicht .
außerdem kamen ja danach die anrufe ,jemand wußte also das er zuhause war ...


melden

Maria Baumer

29.11.2012 um 19:38
@KonradTönz1
Es ist völlig schnurz ob jemand gut aussieht, freundlich ist und ob Eloquenz kein Fermdwort ist, das sollte dich der Fall Jauch lehren. Und die Polizei lässt sich avon idR auch nicht beirren siehe JG as dem Fall Jauch!


melden
KonradTönz1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Maria Baumer

29.11.2012 um 19:43
zweiter schrieb:außerdem kamen ja danach die anrufe ,jemand wußte also das er zuhause war
Dummerweise war er sowohl alleiniger Adressat als auch alleiniger Zeuge der Anrufe. Genau daher wundert es mich, dass im Film keine Fakten präsentiert werden, die belegen dass die Anrufe tatsächlich stattgefunden haben. Alleine um überflüssige Hinweise auf die Auswertung von Telefonprotokollen auszuschließen, hätten die das erwähnen können.


melden

Maria Baumer

29.11.2012 um 19:43
Auf jeden Fall hat sich der Verlote so Zeit verschaft, falls er wirklich Täter sein sollte...


melden
Piranha007
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Maria Baumer

29.11.2012 um 19:43
@Locard
Was hat das mit dem Mordfall Jauch zu tun?


melden

Maria Baumer

29.11.2012 um 19:48
@Piranha007
Nichts direktes! Nur, dass weder gutausehende, noch freundliche Personen kein Verbrechen verüben können. Und, dass sich die Polizei davon täuschen liesse!


melden
Ludwig_01
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Maria Baumer

29.11.2012 um 19:50
Es mag zwar nicht viel zu bedeuten haben, aber noch etwas ist mir in der filmischen Darstellung aufgefallen: Der Verlobte kann ganz genau sagen, welche zwei Shirts/Oberteile Maria mitgenommen hat (von der Trekking-Hose einmal abgesehen).
Aber aus eigener Erfahrung (und dass ich ein schlechtes Gedächtnis habe ist mir noch nie unterstellt worden): Ich hätte niemals auflisten können, welche der geschätzt 97 Blusen/T-Shirts/Oberteile meine Herzdame gerade mitgenommen hat, wenn sie mal für zwei Tage bei ihren Eltern war.
Alles über den anderen zu wissen kann ja auch eine Obsession sein...


melden
KonradTönz1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Maria Baumer

29.11.2012 um 19:53
Wie sagt mans am besten: Ich glaube nicht dass Maria Baumer zu der Sorte Frau gehört, die 97 Blusen und 150 Paar Schuhe im Schrank stehen hatte.


melden

Maria Baumer

29.11.2012 um 19:54
naja, aber der Schrank war voller Kleidung! Ich fand das auch merkwürdig...


melden
KonradTönz1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Maria Baumer

29.11.2012 um 20:05
Das mit dem Handy finde ich komischer. Das ist nicht der einzige Fall der hier behandelt wir, in dem Frauen sich nach ihrem Verschwinden telefonisch bei einer kleinen Gruppe von Verwandten und Bekannten melden. In diesem Falle ist der Verlobte nicht nur der einzige Adressat der Anrufe, sondern auch der einzige der die Anrufe bezeugen kann - das ist ein bisschen verdächtig und wurde sicher auch von der Polizei überprüft. Nur wird das halt nicht erwähnt...

In der filmischen Rekonstruktion ruft frau Baumer über ein Handy an während sie sich nach eigenen Angaben in Nürnberg befindet - ihr eigenes Handy lag aber im Nachttisch, Frau Baumer müsste also mit irgendeinem Handy angerufen haben. Wenn das nun ein Prepaid Handy war, können die Anrufe über die Einwahlprotokolle überhaupt nicht so ohne weiteres bestätigt werden... Was meint ihr dazu?


melden

Maria Baumer

29.11.2012 um 20:11
also wenn meine freundin morgens nicht mehr im bett liegt ,warte ich nicht den ganzen tag,
sondern versuche sie anzurufen und dann hätte das handy in der schublade klingeln müssen.
demnach war das handy wohl ausgeschaltet ,aber warum sollte man das handy ausschalten, wenn man es doch zurück läßt ??


melden
Anzeige

Maria Baumer

29.11.2012 um 20:16
@KonradTönz1

sieht auch aus wie eine schlechte kopie ,von fall frauke und nelli zusammen


melden
381 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden