weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mord in Wolfsburg

Mord in Wolfsburg

11.02.2014 um 13:27
@Lara1973

Yep...
lassen wir die Geschichte revue passieren:

Er: Meine Frau muss weg... Nur wie?
(kontakt zur Russenmafia vielleicht?

Ok... Kreuzfahrt in die Richtung buchen...
Schlüsselübergabe auf Schiff

Er zum Täter: Ich gewährleiste Dir ein Zeitfenster, wann Du das Haus betreten kannst...
Ich bestelle für den Tag Möbel...
Um mich zu vergewissern das meine Frau auch ihren gängigen Tätigkeiten nachgeht, rufe ich bei mir zu Hause an... Wenn die Luft rein ist, melde ich mich und gebe Dir grünes Licht...

Kurzfassung

Au Pair... egal
Taxifahrten... egal


melden
Anzeige
Lara1973
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mord in Wolfsburg

11.02.2014 um 13:29
@Granola
Nehmen wir an, Frau Bittner hatte feste Zeiten die sie im Fitnessstudio verbrachte.... wenn er wusste dass sie noch einkaufen wollte, konnte er abschätzen, dass seine Frau noch unterwegs war- zum zweiten, konnte er sichergehen, dass wieder erwarten auch keine seiner Töchter daheim waren oder seine Frau ihren Plan kurzfristig geändert hat! Es gibt Menschen, die gehen immer ihren gewohnten Abläufen nach... sie hatte ja immer einen Tag in der Woche frei... vielleicht könnte man die Uhr nach ihrem Fitnessprogramm stellen... aufstehen, frühstücken und ab ins Studio... Stunde strampeln und dann. Noch ein paar Dinge einkaufen!? Der einzige, der das genau wissen könnte... war der Ehemann!


melden

Mord in Wolfsburg

11.02.2014 um 13:34
@leonpe
leonpe schrieb:Er: Meine Frau muss weg... Nur wie?
(kontakt zur Russenmafia vielleicht?

Ok... Kreuzfahrt in die Richtung buchen...
Schlüsselübergabe auf Schiff

Er zum Täter: Ich gewährleiste Dir ein Zeitfenster, wann Du das Haus betreten kannst...
Ich bestelle für den Tag Möbel...
Um mich zu vergewissern das meine Frau auch ihren gängigen Tätigkeiten nachgeht, rufe ich bei mir zu Hause an... Wenn die Luft rein ist, melde ich mich und gebe Dir grünes Licht...
So sieht es vielleicht Klein-Erna oder Lieschen Müller. Bitte weniger Randgruppenfernsehen verinnerlichen. Wenn es denn so gewesen wäre, dann hätte der Auftraggeber einige Male mit dem Killer kommunizieren müssen? Sorry, aber das finde ich als absolute Räuberpistole an der Realität vorbeigezielt. Das würden selbst die Macher von Sat.1, RTL, Pro7 oder der Degeto so nicht verfilmen!


melden

Mord in Wolfsburg

11.02.2014 um 13:34
@Lara1973

Vielleicht hat Frau B. auch ein Verhältnis mit dem Au-Pair Mädchen aufgedeckt, diese hat sie dann direkt darauf angesprochen. Daraufhin sagt der Mann zum AP- Mädchen, dass er seine Frau um die Ecke bringen lässt.
Das würde dem Brief des Mädchens eine gewisse Logik geben, denn dann wüsste sie, was künftig passiert.
Und Frau B. wurde von ihrem Mann so eingelullt, dass an einem Verhältnis nichts dran ist, dass sie es am Ende glaubte und selbst einen Brief schrieb wo sie äußerte, einen Fehler gemacht zu haben


melden

Mord in Wolfsburg

11.02.2014 um 13:35
@grabowsky
Wie würdest Du als Täter einen Auftragsmord durchziehen...?


melden

Mord in Wolfsburg

11.02.2014 um 13:37
@grabowsky

Wenn man nicht erwischt werden will, muss man besondere Sachen machen...

Die einen überfallen eine Bank.... die anderen graben einen Tunnel...


melden

Mord in Wolfsburg

11.02.2014 um 13:37
@leonpe
reingehen, abdrücken, abhauen,evt. schnell über die Grenze


melden

Mord in Wolfsburg

11.02.2014 um 13:38
@Babbel
So kann man auch die Bank überfallen


melden
hubertzle
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mord in Wolfsburg

11.02.2014 um 13:38
@leonpe
das mit dem au-pair finde ich gut, wie du das schreibst, hat aber in meinen augen nichts mit der Tat selber zu tun.


melden
Lara1973
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mord in Wolfsburg

11.02.2014 um 13:39
@leonpe
Genauso oder ähnlich hätte es sein können!

Au-pair-Mädchen nicht egal-
Taxifahrerin auch nicht egal-

Jetzt wo er im Fokus der Ermittlungen steht- Zaubert er damit Spekulationen und Irreführungen aus dem Hut!

Wie kann es sein, dass Frau Bittner den Abend im Taxi völlig niedergeschlagen und fertig war, auf den Müll abgeladen werden wollte und am Folgetag so lebt... als sei die Welt Tutti! Kinder gutgelaunt Frühstück aufgetischt... freudig eine Einladung zum Mittagessen, ins Fitnessstudio, und dann liebevoll den Mann zum Möbelbestauen empfangen!? Passt das zum Vorabend? Immerhin war sie um 18 Uhr wieder daheim, war keiner der Familie daheim und kann ihren Zustand schildern? Ich hoffe nicht, dass die Taxifahrerin jetzt nur irgendeine falsche Fährte streuen soll... um den Verdacht auf irgendwas mysteriöses außerhalb der Familie schließen zu lassen!?!? Die Taxifahrerin kam erst auf die Bildfläche als das Augenmerk der Ermittler immer mehr Richtung Ehemann ging... Ebenso der Brief des Au-pair-Mädchens! Die Schilderungen des Herrn Bittner beißen sich!!!


melden

Mord in Wolfsburg

11.02.2014 um 13:41
@leonpe
leonpe schrieb:Wie würdest Du als Täter einen Auftragsmord durchziehen...?
Diese Frage stellt sich mir nicht und entbehrt daher jeder Grundlage!


melden
Mia_Gonzo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mord in Wolfsburg

11.02.2014 um 13:42
Der Möbelkauf ging doch aber meine ich von SB selbst aus? Das Telefonat in dem mitgeteilt wurde wann die Möbel kommen, hat ebenfalls sie entgegen genommen. Sehe ich den Zeitpunkt wann SB vom einkaufen zurück war, wann die Tat verübt wurde und in welchem Zeitrahmen die Möbellieferanten da sein wollten, dann denke ich, dass der Täter nichts davon gewusst hat, dass noch Möbel geliefert werden sollen.

Ich hänge halt immer noch an den Taxifahrten und der Kreuzfahrt. Laut dem einen Bericht, der hier eingesellt wurde, gab der EM ja an, dass die Polizei quasi vermutet, er hätte da jemanden angeheuert.Evtl. ist der Hintergrund aber doch auch schon abgeklärt worden und der Zeugenaufruf bzgl. der Kreuzfahrt galt dem Anfangsverdachts gegen den Ehemann.

Die Polizei wird ja sämtliche Besonderheiten in dem Jahr vor der Tat ermitteln und da gehört die Kreuzfahrt sowie die Taxifahrten genauso dazu wie evtl. Eheprobleme, Probleme anderer Natur etc.

Auf einer Kreuzfahrt einen Auftragsmörder anzuheuern halte ich für ein wenig riskant. Ihr hätte ja auch etwas auffallen können, bzw. wäre es da nicht einfacher gewesen, sie einfach über Bord gehen zu lassen?


melden

Mord in Wolfsburg

11.02.2014 um 13:43
@grabowsky


Zu einfache Antwort... Jeder Ermittler sollte sich in den Kopf eines Täters hineinversetzen können. Macht jeder Polizist


melden

Mord in Wolfsburg

11.02.2014 um 13:45
@Mia_Gonzo

Ich glaube, es ist nicht erwähnt, wer die Möbelbestellung aufgegeben hat


melden
Lara1973
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mord in Wolfsburg

11.02.2014 um 13:46
Vielleicht gab es aber einen Mittelsmann im direkten Umfeld des Herrn Bittners... jemand mit derer jederzeit öffentlich Kontakt (oder völlig unauffällig) pflegen konnte... der aber schlussendlich die Kontakte herstellen konnte ... so das alles keine Rückschlüsse zu Herrn Bittner ziehen läßt! Ich gehe mal nicht davon aus, dass man mit dem Auftragskiller stundenlang quatscht und kaffeetrinkt- sondern nur Preis, Ort und Zeitpunkt in Kurzform klärt! Wie gesagt, wir kennen nicht den Personenkreis mit dem Herr Bittner verkehrte... ich glaube kaum, dass jeder, wirklich jeder bis auf den Schlüpfer durchleuchtet wurde!?!?


melden

Mord in Wolfsburg

11.02.2014 um 13:47
@leonpe
leonpe schrieb:Vielleicht hat Frau B. auch ein Verhältnis mit dem Au-Pair Mädchen aufgedeckt, diese hat sie dann direkt darauf angesprochen. Daraufhin sagt der Mann zum AP- Mädchen, dass er seine Frau um die Ecke bringen lässt.
Das würde dem Brief des Mädchens eine gewisse Logik geben, denn dann wüsste sie, was künftig passiert.
Und Frau B. wurde von ihrem Mann so eingelullt, dass an einem Verhältnis nichts dran ist, dass sie es am Ende glaubte und selbst einen Brief schrieb wo sie äußerte, einen Fehler gemacht zu haben
Gähn... So wie das Opfer beschrieben wird, hätte das Aupair-Mädchen die Nacht nicht mehr im Hause Bittner übernachtet. Da gibt es Regeln und Möglichkeiten. Man meldet sich bei der Aupairstelle und berichtet über den untragbaren Zustand.

Die Komplizenschaft zwischen Aupair-Mädchen und Ehemann ist hanebüchen.

Nochmals: ich würde erst über die Zeilen des Aupair-Mädchen-Briefes erst urteilen, wenn man ihn schwarz auf weiß vorgelegt bekäme. Wahrscheinlich wurde er auf Englisch oder Französisch geschrieben und u.U. hakt es an der Übersetzung. Stichwort: freie Übersetzung etc.


melden

Mord in Wolfsburg

11.02.2014 um 13:48
@Lara1973
Lara1973 schrieb:Vielleicht gab es aber einen Mittelsmann im direkten Umfeld des Herrn Bittners... jemand mit derer jederzeit öffentlich Kontakt (oder völlig unauffällig) pflegen konnte... der aber schlussendlich die Kontakte herstellen konnte ... so das alles keine Rückschlüsse zu Herrn Bittner ziehen läßt! Ich gehe mal nicht davon aus, dass man mit dem Auftragskiller stundenlang quatscht und Kaffee trinkt- sondern nur Preis, Ort und Zeitpunkt in Kurzform klärt! Wie gesagt, wir kennen nicht den Personenkreis mit dem Herr Bittner verkehrte... ich glaube kaum, dass jeder, wirklich jeder bis auf den Schlüpfer durchleuchtet wurde!?!?
Ein Mitwisser ist ein Mitwisser zuviel!


melden
Lara1973
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mord in Wolfsburg

11.02.2014 um 13:55
@grabowsky
Das stimmt! Vielleicht deshalb auch die hohe Belohnung! Fakt ist, dass der Mitwisser genauso mit in der Sache hängt und eine hohe Gefängnisstrafe droht.. ich glaube, er könnte nicht plaudern ohne seinen Kopf rollen zu lassen! Wer weiß in welcher scheiße diese Person steckt? Vielleicht wurde im Geld versprochen, oder es gab irgendwelche anderen Gründe - das er diese Gefälligkeit geliefert hat! Wenn jemand es so eingefädelt hat, dass die Infos auf der Aidareise vor Ort geklärt wurden... dann wäre das schon unauffällig gedacht!? Wenn's so war, hat's bisweilen ja auch geklappt! Ich weiß nicht, in wie weit die Ermittler über die Bargeld Verführungen des Herrn Bittners Bescheid wissen... es gibt Leute, die haben einiges im Safe liegen... wer soll davon wissen?!?


melden
MarcoW.
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mord in Wolfsburg

11.02.2014 um 13:56
@all
Mein Kompliment an euch finde super wie sich die Diskussion entwickelt hat hut ab wollte ich nur mal gesagtt haben. Endlich sind wir die wirren theorien los, spitzen diskussion habe es eben im büro durchgelesen. Lieber Gruß Marco


Werde mich später auch wieder zu wort melden


melden
Anzeige

Mord in Wolfsburg

11.02.2014 um 13:56
@Mia_Gonzo

Gerade im Urlaub, egal ob Kreuzfahrt oder zu Lande... lernt man Leute kennen.

Man brauch also nur so zu tun, als ob man sich kennenlernt, dann eine lange Nacht initiieren bis die Frau ins Bett geht und dann über Details sprechen. Merkt niemand!

@grabowsky

Versuchst Du nun zu denken wie ein Ermittler? Oder möchtest Du einfach nur was sagen? Falls Du es nicht weißt: In den Köpfen der Menschheit steckt eine Menge Potenzial, somit auch eine Menge kriminelle Energie.
Da sollte man die hanebüchenen Theorien niemals ausser Acht lassen.


melden
290 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden