weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mord in Wolfsburg

Mord in Wolfsburg

06.02.2014 um 09:00
Vernazza2013 schrieb:Mordfall Sabine Bittner


Aktenzeichen XY | 05.02.2014 | 5. Februar 2014 | HD

ab 44:42
Da Da Danske! Sehr schön.


melden
Anzeige

Mord in Wolfsburg

06.02.2014 um 09:01
Ich konnte im "Aktenzeichen XY" Film keine Stimmungsmache erkennen.

Zu der Auffindesituation wurde gesagt: Ehemann rief Ehefrau vormittags an, ob die Möbel schon da wären. Er konnte sie nicht erreichen und sprach zu Hause aufs Band. Als die Möbelleute kamen und niemand auf ihr Klingeln antwortete, sprachen sie scheinbar mit dem Nachbarn, der ums Haus rumging und die offene Tür entdeckte. Daraufhin rief der Nachbar den Ehemann auf der Arbeit an, ob er mal nachsehen sollte. was dann auch getan wurde.

Hätte ich den Fall nicht schon bei SternTV gesehen, wäre mir überhaupt nicht aufgefallen, dass der Ehemann von der polizei ins Visier genommen wurde/wird.


melden
Vernazza2013
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mord in Wolfsburg

06.02.2014 um 09:02
Nach TV-Fahndung – Neue Hinweise im Mordfall Reislingen
Wolfsburg Mehr als 20 neue Hinweise erreichte die Polizei gestern nach der Sendung Aktenzeichen XY – Darunter auch zwei aus dem Ausland.

Durch einen Aufruf in der ZDF-Sendung Aktenzeichen XY ungelöst hat die Wolfsburger Polizei gestern versucht, neue Hinweise in dem Mord an der Reislingerin Sabine Bittner zu erhalten. Die Chancen dafür scheinen nicht schlecht zu stehen.

Bis 23 Uhr gingen schon 23 Anrufe in der Polizeiinspektion ein. „Darunter waren unter anderem Informationen zu einem Phantombild“, so Polizeisprecher Sven-Marco Claus. Dabei handelt es sich um das Bild eines Mannes, der als Beifahrer in einem Auto mit einem Nummernschild aus dem Altkreis Salzwedel saß, das mehrfach in der Nähe des Tatorts gesehen wurde. „Die meisten Anrufe kamen aus Deutschland, wir hatten aber auch zwei Hinweise aus dem europäischen Ausland“, so Sven-Marco Claus. Sieben Wolfsburger Polizeibeamte schoben bis Mitternacht eine Telefonschicht, um die neuen Hinweise entgegenzunehmen.

„Jeder Hinweis ist wertvoll, daher werden wir jedem nachgehen“, betonte Polizeisprecher Claus. Man sei positiv überrascht von der Anzahl der Hinweise.

Ab Donnerstag steht die Auswertung an – die Mordkommission wird entsprechend personell aufgestellt, hieß es vonseiten der Polizei.

In dem Beitrag zum Fall zeichnete die Redaktion von Aktenzeichen XY das Bild einer nach außen heilen Familie, bei der es aber zwischen dem Mordopfer Sabine Bittner und ihrem Ehemann durchaus zu Spannungen kam.

Nach wie vor rätselhaft sind die abendlichen Taxifahrten, die Sabine Bittner vermutlich regelmäßig unternahm. Von drei dieser Fahrten, die von der Innenstadt nach Reislingen führten, weiß die Polizei – und sucht noch immer Wolfsburger Taxifahrer, die das Opfer ebenfalls transportierten. Ausgestiegen sei Bittner stets einige Meter von ihrer Haustür im Fanny-Lewald-Ring entfernt.

„Es ist die kaltblütige Tatausübung, die uns auf einen Auftragsmord schließen lässt“, betonte der Leiter der Mordkommission Reislingen, Hans-Jürgen Blötz, in der TV-Sendung.

Es sei nicht auszuschließen, dass Sabine Bittner vor der Tat jemanden kennengelernt habe, von dem nur sie wusste, hieß es in dem Fernsehbeitrag.

Die Polizei hofft darauf, dass sie weitere Kontakte des Opfers aufdecken kann und so dem Täter auf die Spur kommt.

http://www.braunschweiger-zeitung.de/region/wolfsburg/nach-tv-fahndung-neue-hinweise-im-mordfall-reislingen-id1327601.ht...


melden

Mord in Wolfsburg

06.02.2014 um 09:03
Caro11 schrieb:Daraufhin rief der Nachbar den Ehemann auf der Arbeit an, ob er mal nachsehen sollte. was dann auch getan wurde.
Schaus Dir nochmal an, @Vernazza2013 hats ja verlinkt. Eben genau dieser Punkt wurde unterschlagen.


melden

Mord in Wolfsburg

06.02.2014 um 09:09
@pfiffi

Stimmt, ich bin wohl kein guter Zeuge....ich hätte schwören können, dass es auch dort so gesagt wurde. Dann hab ich wohl zwei Dinge vermischt!


melden
bärlapp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mord in Wolfsburg

06.02.2014 um 09:09
@pfiffi
War das nicht so, dass der Ehemann aufs Band sprach, dass er neugierig sei und vorbeikommen wolle, um zu schausen? Als er dann zu Hause einfuhr, war bereits ein Rettungswagen vor Ort?


melden

Mord in Wolfsburg

06.02.2014 um 09:09
Caro11 schrieb:Stimmt, ich bin wohl kein guter Zeuge...
Ich auch nicht, keine Sorge ;-)


melden

Mord in Wolfsburg

06.02.2014 um 09:10
bärlapp schrieb:War das nicht so, dass der Ehemann aufs Band sprach, dass er neugierig sei und vorbeikommen wolle, um zu schausen? Als er dann zu Hause einfuhr, war bereits ein Rettungswagen vor Ort?
So suggeriert es xy, richtig. Aber so war es eben nicht.


melden
bärlapp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mord in Wolfsburg

06.02.2014 um 09:11
@pfiffi
Weshalb wird es dann so suggeriert? Was will man damit bezwecken?


melden

Mord in Wolfsburg

06.02.2014 um 09:12
bärlapp schrieb:Weshalb wird es dann so suggeriert? Was will man damit bezwecken?
Ob man damit was bezwecken wollte, weiß ich gar nicht - aber auf den betrachter, der von diesem Fall nur durch diesen Film weiß, wirkts doch gleich so, dass er sich sagt: Der Ehemann ist aber komisch. Mag ein Detail sein, aber ich finds nicht in Ordnung.


melden
bärlapp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mord in Wolfsburg

06.02.2014 um 09:14
@pfiffi
Auf mich wirkte das nicht komisch. Im Gegenteil, ich hatte den Ehemann nicht im Visier. Da kommen mir die nächtlichen Taxifahrten schon dubioser vor. Was hat sie dabei eigentlich zu Hause erzählt? Ich denke, sie ist in irgendetwas hineingerutscht. Konnte eigentlich nachgewiesen werden, ob sie das Casino auch besucht hat? Was wäre, wenn sie aus Frust der Spielsucht verfallen wäre und Geld ausgeliehen hat, das sie nicht mehr zurückzahlen konnte. Ich denke, dass man in bestimmten Millieus mit seinen Gläubigern nicht zimperlich umgeht.


melden

Mord in Wolfsburg

06.02.2014 um 09:17
bärlapp schrieb:Da kommen mir die nächtlichen Taxifahrten schon dubioser vor. Was hat sie dabei eigentlich zu Hause erzählt?
Nichts. Laut Ehemann.


melden

Mord in Wolfsburg

06.02.2014 um 09:20
Ich hatte auch das Gefühl, dass der Fokus im Beitrag auf den Taxifahrten liegt.


melden
bärlapp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mord in Wolfsburg

06.02.2014 um 09:20
@pfiffi
Nichts? Ein Ehemann fragt nicht nach, was seine Ehefrau so abends macht? Ich würde ihr irgendwann hinterherfahren?

Weshalb die Aussage von Sabine Bittner zu der Taxifahrerin, dass man sie gleich mit in die Mülltonne werfen könne. An diesem Abend muß doch irgendetwas eskaliert sein? Ich dachte jetzt eigentlich nicht an den Ehemann, aber angenommen, er hat sie bei etwas ertappt? Wäre sie dann überhaupt mit dem Taxi nach Hause gefahren? Dann hätte er sie womöglich vor Ort ins Auto gepackt und mitgenommen.

Irgendjemand hat ihr gedroht, alles ihrem Ehemann zu erzählen, wenn sie evtl. von irgendeiner Sache aussteigen will oder evtl. Schulden nicht abarbeitet bzw. zurückzahlt?


melden

Mord in Wolfsburg

06.02.2014 um 09:22
@bärlapp meine Frau war letzten Dezember mit ihren Kolleginnen Glühweinsaufen aufm Weihnachtsmarkt...wenn sie denn dort war. ich habs nicht nachgeprüft. Muckie-Bude?


melden
bärlapp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mord in Wolfsburg

06.02.2014 um 09:23
@pfiffi
Ja, das ist ja wohl klar. Aber wenn deine Frau regelmässig alleine ausgeht und die weißt nicht, mit wem und wohin. Da würdest du doch auch stutzig werden? Oder.


melden

Mord in Wolfsburg

06.02.2014 um 09:23
bärlapp schrieb:Weshalb die Aussage von Sabine Bittner zu der Taxifahrerin, dass man sie gleich mit in die Mülltonne werfen könne. An diesem Abend muß doch irgendetwas eskaliert sein? Ich dachte jetzt eigentlich nicht an den Ehemann, aber angenommen, er hat sie bei etwas ertappt? Wäre sie dann überhaupt mit dem Taxi nach Hause gefahren? Dann hätte er sie womöglich vor Ort ins Auto gepackt und mitgenommen.
das war am Abend vor dem Mord. In der nacht wird schnell mal n Profikiller gehired, bezahlt aus schwarzen Kassen, die für solche Fälle ja jeder bekanntlich bevorratet...äh, oh, da stimmt ja was nicht ;-)


melden

Mord in Wolfsburg

06.02.2014 um 09:24
bärlapp schrieb:Ja, das ist ja wohl klar. Aber wenn deine Frau regelmässig alleine ausgeht und die weißt nicht, mit wem und wohin. Da würdest du doch auch stutzig werden? Oder.
Tut sie häufiger. ich auch. (Ausgehen, nicht fremdgehen ;-) )


melden

Mord in Wolfsburg

06.02.2014 um 09:26
Wenn sie zu Hause erzählt, dass sie noch in der Stadt war, bei ner Freundin, bei der Schwester. Oder der Ehemann einfach davon ausgeht, dass es so war, wird man ja nicht direkt hellhörig. Hieß es nicht, dass drei solcher Fahrten bekannt sind? Das ist ja jetzt keine Masse. Und es wurden doch keine Uhrzeiten genannt, oder? Dunkel kann es im Winter auch um 17 Uhr sein. Vielleicht kam der Mann auch immer erst sehr spät nach Hause? Dann hat er die Abwesenheit seiner Frau vielleicht gar nicht bemerkt.


melden
Anzeige

Mord in Wolfsburg

06.02.2014 um 09:26
Ich denke, wenn sie schulden gehabt hätte, hätte man das auch anhand der kontobewegungen nachvollziehen können. Geldein- und Ausgänge hätten sich doch signifikant ändern müssen in der letzten Zeit.


melden
256 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden