weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mord in Wolfsburg

Mord in Wolfsburg

01.06.2014 um 16:01
@Dorette
Endlich jemand, der Fr.B. kannte u. schätzte u. so mit einigen Spekulationen aufgeräumt hat....danke dafür..
wie ich mir schon gedacht hatte, war es eines dieser unglückseligen Passfotos, aus denen rein gar nichts abzuleiten ist..

es ist umso mehr ein Rätsel, weshalb diese Frau einem Auftragsmord zum Opfer gefallen ist...
sie wurde von ihren Freunden/Bekannten geschätzt u. wird schmerzlich vermisst..
wer konnte also an ihrem Tod ein Interesse haben?

Hoffentlich wird wenigstens der Täter seiner gerechten Strafe zugeführt, das was er angerichtet hat lässt sich ohnehin nicht gut machen..

Lgr.


melden
Anzeige

Mord in Wolfsburg

01.06.2014 um 16:54
@Dorette
Danke für dein Statement ... es wurde auch Zeit, dass hier mal Worte fallen, die endlich wieder in die richtige Richtung gehen und dazu noch sehr wertvoll, weil du sie kanntest.

Der Thread hat leider in letzter Zeit sehr gelitten, will ich mal so nennen... vielleicht hilft dein Posting ja jetzt mal wieder etwas bedachter mit dem Todesfall umzugehen.

Und auch hier sehen wir wieder, es lesen immer wieder Bekannte, Verwandte und so weiter mit, deshalb appelliere ich zur Besonnenheit, auch die Kinder könnten hier mitlesen evtl auch erst in ein paar Jahren, es fühlt sich sicher nicht schön an hier Dinge über Mutter und auch Vater lesen zu müssen, die s gar nicht stimmen.


melden

Mord in Wolfsburg

01.06.2014 um 18:06
Ich hatte hier nach Ausstrahlung des Aktenzeichen XY Beitrags relativ aktiv mitgeschrieben und habe mich dann zurückgezogen! Danke auch von mir an @Dorette für das Statement, das einige vielleicht zum Nachdenken animiert!

Ich wollte hier auch mal einen Fall erwähnen, der jetzt vor Kurzem gelöst werden konnte und bei dem die Polizei jahrelang komplett im Dunkelnen tappte und letztlich handelte es sich um eine Verwechselung! Will nicht sagen, dass es hier in diesem Fall auch so gelagert war, aber wie man an dem anderen Fall sehr gut sehen, wurden dort nach dem Mord auch die wildesten Spekulationen aufgestellt:

" Die Ermittler konzentrierten sich vor allem auf sein Arbeitsumfeld. Es wurde spekuliert, ob dort etwas vorgefallen sei, was Enzesberger beobachtet haben könnte und was für ihn gefährlich geworden war. Der 52-Jährige, so hieß es, war auffällig schweigsam geworden und hatte in der Schule drei Wochen vor seinem Tod einen Kollaps erlitten. Es wurde vermutet, dass ihn etwas belastet hatte.

Der Fall war voller Ungereimtheiten, auch die Witwe geriet zeitweise in Verdacht."

http://www.sueddeutsche.de/muenchen/herrsching-mysterioeser-mord-nach-jahren-aufgeklaert-1.1946739

Man sollte also auch hier mal überlegen, ob man den Vorfällen im Vorfeld (die mysteriösen Taxifahrten, dem Brief der Austauschschülerin usw.) nicht zu viel Bedeutung beimisst?


melden

Mord in Wolfsburg

01.06.2014 um 18:21
@muccimucci
Das einzig unerklärliche ist die Tatsache, dass es ein Auftragsmord war!

Die wenigen Taxifahrten, ich glaub es waren drei, verteilt auf einige Jahre haben meiner Ansicht nach keine Bedeutung u. daran finde ich nichts mysteriöses....es ist auch durchaus möglich, dass die Taxifahrerin, es soll eine Osteuropäerin gewesen sein, falsch verstanden hat, was Fr.B. sagte...
angeblich soll Fr.B. gesagt haben, man könne sie auch in den Müll schmeissen od. so ähnlich...sie kann ja gesagt haben, dass die Taxifahrerin sie bei den Mülltonnen rausschmeissen könne...so nehme ich es jedenfalls an...
es kann durchaus sein, dass die Ermittler rausfinden wollten, ob es noch mehrere Taxifahrten gegeben hat, was aber anscheinend nicht der Fall war..

die Austauschschülerin wird nicht verdächtigt...sie soll mit Fr.B. nicht so gut ausgekommen sein, so was soll es geben...


melden

Mord in Wolfsburg

01.06.2014 um 19:31
Falls es jemanden interessiert - hier ist nochmal der Beitrag von stern TV mit der Zusammenfassung der Ereignisse und dem Interview mit Frank Bittner:


melden

Mord in Wolfsburg

01.06.2014 um 19:33
@sonfelte
Das wäre zu schön gewesen...es steht nur da *dieses Video ist privat*... :(
Danke für deine Bemühungen, aber leider wurde nichts draus..


melden

Mord in Wolfsburg

01.06.2014 um 19:37
@sonfelte
Danke... :) Nun hat es geklappt....wie hast du das zustande gebracht?


melden

Mord in Wolfsburg

01.06.2014 um 19:43
Ylenia schrieb:Danke... :) Nun hat es geklappt....wie hast du das zustande gebracht?
Aufgezeichnet und hochgeladen. Bei dem Interesse, daß an dem Fall herrscht, sollte das Material auch zugänglich sein.


melden

Mord in Wolfsburg

01.06.2014 um 19:45
@sonfelte
Danke dir nochmals, das wird sicher viele hier interessieren... :)


melden

Mord in Wolfsburg

01.06.2014 um 20:27
Viel mehr als zuvor weiss ich nun nicht gerade....wenn man sich dazu noch das XY-Video ins Gedächtnis ruft so kommt nichts zustande, das weiterhelfen würde...


melden

Mord in Wolfsburg

01.06.2014 um 20:52
ist das nicht das Video das hier die ganze Zeit gesucht wurde?


melden

Mord in Wolfsburg

01.06.2014 um 21:24
@Ylenia: du sagst: "Das einzig unerklärliche ist die Tatsache, dass es ein Auftragsmord war!"
Wieso unerklärlich? Man weiß nicht, was sich ggfs abspielte und dazu geführt hätte oder.


melden

Mord in Wolfsburg

01.06.2014 um 21:28
@zmkkck
Ich empfinde es unerklärlich....eine Frau, die ein ganz normales u. unauffälliges Leben führte wurde Opfer eines Auftragsmordes....das hört sich für mich unglaublich an..
wem ist es so viel Geld wert, dass diese Frau ganz sicher nicht mehr lebt?


melden

Mord in Wolfsburg

01.06.2014 um 21:32
Vielleicht war es ja wirklich eine Verwechslung. Wie heute schonmal angebracht. Die Polizei hat alles in und um die Familie abgecheckt und dreht sich im Kreis, kommt nicht voran.


melden

Mord in Wolfsburg

01.06.2014 um 21:44
@Ylenia. verstehe, ok. Keine Ahnung, hab genug rumgemutmaßt. Es fehlt irgend was neues bzw ein Anhaltspunkt, es ist eher Wiederkauen hier, diese These, jene, dann die andere usw. Jedenfalls kommt mir das grad so vor.


melden

Mord in Wolfsburg

01.06.2014 um 21:47
@obskur
Eine Verwechselung im herkömmlichen Sinne wie in dem Fall, den ich oben verlinkt habe, schließe ich aus! Aber die Polizei ging ja aufgrund der Professionalität/ der Vorgehensweise/ der Art der Tatausführung von einem Auftragsmord aus! Was aber wenn der Täter einfach nur sehr geübt darin war zu schießen? Evtl war es ein Einbruch von einer erfahrenen Bande und Frau Büttner war einfach am falschen Ort, zur falschen Zeit!

Ich hatte das Interview damals schon live bei Stern TV gesehen und habe es mir nochmal angeschaut gerade und so rein aus dem Bauch heraus, glaube ich dass der Mann nichts damit zu tun! Stutzig macht mich nur nach wie vor, der von ihr an ihn adressierte Brief? Dort war die Rede von einem Informanten? Um was ging es da wirklich? Wirklich berufliches Umfeld oder eher Privates?


melden

Mord in Wolfsburg

02.06.2014 um 02:03
Indem Brief habe ich es in etwa so verstanden, dass sie nicht versteht, warum er den Namen dieses Informanten ihr gegenüber nicht preisgeben wollte.


melden

Mord in Wolfsburg

06.06.2014 um 17:05
"Ich weiß nicht, wie lange Du die Informationen schon hattest..."

Dieser Satz lässt darauf schließen, dass Herr und Frau B. sich mit dem Thema verbal auseinandergesetzt haben MÜSSEN...!
Die darauf folgenden Sätze untermauern das:

"Aber Deinem Informanten zu glauben ohne mich mal zu fragen, WAS WIRKLICH GESCHEHEN IST, das ist unglaublich... Bis heute hast Du den Namen der Person nicht preisgegeben..."

Beide standen zu diesem unbekannten Thema also im Dialog... Auf die Frage vom Moderator sagt er:
"Das sind Informationen, die mit ihrem beruflichen Umfeld zusammenhängen... die ich auch nicht im Detail erfahren habe... Ich weiß nur das dort geäußert wurde das jemand Angst vor ihr hatte..."

Soso, Frau B. spricht also mit ihrem Mann über ein Thema, welches bei beiden Fragen aufwirft, was man anhand von Frau B's Brief und von Herrn B's gesprochenen Worten in der Sendung unschwer erkennen kann.
Sie lässt es an Ihrer Wortwahl einwandfrei erkennen, das ein Dialog stattgefunden haben muß...!!! "Bis heute hast Du den Namen nicht preisgegeben..."
Was muß das für ein Gespräch gewesen sein???

Rekonstruktion:

Herr B. trifft einen Informanten der ihm steckt, dass jemand in der Firma Angst vor seiner Frau hat.
Er konfrontiert also seine Frau damit: "Wer hat Angst vor Dir?"
Sie fragt ihn daraufhin: "Wer hat Dir das gesagt?"

Und keiner von beiden erhält eine Antwort...

Das ist die Kernussage von Herrn B. in der Stern-Sendung

Sie schreibt in ihrem Brief an ihren Mann weiter:
"Der Informant muß so vertrauenswürdig sein, das Du nie den Anspruch hattest, mich damit zu konfrontieren."
Und weiter: " Ich weiß SELBST, dass ich damals einen riesigen Fehler gemacht habe..."

Hier ist mal garnix mit Angst in der Firma...

Ich entnehme diesem Satz, dass er ihr einen Fehler vorgehalten hat, den sie mit dieser Aussage einräumt, sie weiß es halt selbst... er braucht es ihr nicht nochmal aufs Butterbrot schmieren...

Herr und Frau B. müssen sich intensiv ausgetauscht haben, anders sind ihre Zeilen nicht zu verarbeiten...

Hier liegt das große Geheimnis... wahrscheinlich hatte Sie ein Verhältnis, auf der Arbeit oder sonstwo... Das hat ihm jemand gesteckt... alles kam raus und die Sache war dann wohl auch vom Tisch... Danach ging es ihr aber schlecht und sie wäre am liebsten gestorben.

Er ist wahrscheinlich dahintergekommen, dass diese Affäre fortgeführt wurde oder sie eine neue begonnen hat...

Seine Aussagen in dem Beitrag zu dem Brief sind so löchrig wie ein Schweizer Käse...

Wenn wirklich jemand Angst vor ihr gehabt hätte, würden andere Worte in dem Brief verwendet worden sein, etwa:

Schatz, ich habe Sorgen auf der Arbeit, aber Dein Informant gibt nicht ganz die Wahrheit wieder... Ich kann Dir leider nicht sagen worum es geht...

Aber nein, alles zielt nur auf Familie und Fehler ab... Fehler in der Familie... nicht auf der Arbeit...

Wahrscheinlich hatte er zeitgleich ein Verhältnis mit dem Au-Pair-Mädchen der er gesagt hat, das er seine Frau um die Ecke bringt...
Achte mal auf die Augen von Herrn B. zwischen 14:30 und 14:36 in dem Vid... Das ist vielleicht nur ein schließen der Augen... ich interpretiere daraus, weill er ja in dem Moment über den Aufenthalt des Au-Pair Mädchens spricht... das dieses Mädchen entweder in der Nähe war oder er auf anderem Wege mit ihr in Kontakt stand...

Betrachtet den Stern-Beitrag mal mit meinen Augen...

Lange Rede................ Guilty ! ! !

Nicht vergessen, ist meine persömliche Meinung und natürlich alles Spekulation...








Nachricht oder Chat


melden
Bean
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mord in Wolfsburg

07.06.2014 um 08:19
Zum Zeitpunkt des Mordes hatte der EH in Facebook die Austauschschülerin (Name nenne ich hier jetzt nicht) als Tochter hinzugefügt.

Dies wurde aber bis jetzt noch nirgendswo erwähnt. Auch in den Sendungen sprach der EH darüber nicht.

Der Brief von Frau B. erscheint aber mit dieser evlt. Variante total sinnvoll. Gerade auch weil sie schrieb: Du wolltest ja, dass ..... bei uns ist, deine Familie war dir dabei egal.

Falls es der Fall sein sollte, das die Ausstauschschülerin eine Tochter aus früherer Beziehung von dem EH gewesen ist, machen so manche Dinge einen Sinn. Eheprobleme im Schuljahr.... (Anwesenheit der Austauschschülerin) Brief der Schülerin: Frau B. macht ihr das Leben zu Hölle.

Falls diese Variante stimmt, weiß ja nicht ob die Polizei auch Facebook gescheckt hat, erscheint vieles in einem anderen Licht.

Ob die Schülerin etwas damit zu tun hat, stelle ich in Frage. Aber warum wird hierrüber vom EH geschwiegen. Kinder aus früheren Beziehungen sind doch nichts schlimmes.

In Facebook ist ca. 3 Tage nach dem Mord der Status von verheiratet in verwitwert geändert wurden und Bilder und andere Informationen geändert wurden.

Zumindest die in Wolfsburg lebenden Kinder müssten es wissen, da sie auch mit dem Vater in Facebook befreudet sind.

Ich fand es damals einfach nur komisch, aber ob es von Bedeutung ist?


melden
Anzeige
Lara1973
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mord in Wolfsburg

07.06.2014 um 09:12
@leonpe
Schließe mich dir da völlig an! Herr B. verhält sich nach dem Motto "mein Name ist Hase, ich weiß von nix" ! Aus den Briefzeilen, geht aber hervor- das er zwangsläufig MEHR über den Inhalt und die Hintergründe von Frau Bittners Worten kennen muss! Das er diese Informationen zurück hält, macht ihn mehr als verdächtig!

Der Brief ist eindeutig ein Dialog - den Herr Bittner eindeutig und bewusst falsch interpretiert!


melden
304 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden