weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mord in Wolfsburg

HektorP.
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mord in Wolfsburg

12.07.2014 um 12:40
Ja, so ein paar Geheimnisse seiner Frau wären ihm wohl sehr recht.^^

Ich wette: Es gab kein einziges!


melden
Anzeige
Granola
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mord in Wolfsburg

12.07.2014 um 16:33
@Bocat2014
@jane.marple Zu eurem Kommentar:
Ja, der arme, arme Ehemann der seine Frau auf sooo dramatische Weise verloren hat und jetzt sogar unter Mordverdacht stehen soll. Nein wie kann man nur so denken NUR weil seine Ehe am Ende war.
Da kam ja der böse Auftragsmörder ins Haus und hatte die Frau eiskalt mit zwei Schüssen niedergestreckt ,oder was glaubt ihr?
Welcher böse Mensch mag wohl der Auftraggeber sein ?
Nein der Ehemann doch nicht, wie kann an nur an ihn denken.Ironie pur.
Wißt ihr mehr als die Kripo?
Glaubt ihr die Kripo saugt sich das alles aus den Finger?
Die haben zwei Jahre ermittelt privat wie beruflich alles durchleuchtet und der EM bleibt verdächtig. so sieht es nun mal aus.Aus dem beruflichen Umfeld einer normalen Sekretärin kommt der Auftrags-Mord sicher nicht.Das ist rein privater Natur -HASS- ,so eiskalt wie das ausgeführt wurde.

Wer würde als Auftragsmörder einfach mal so eine Mutter und Ehefrau niederstrecken?
Ich denke es gab sogar eine Beziehung von Auftragsmörder und Auftragsgeber.
Reine finanzielle Sache ,glaube ich eher nicht.
Der Mörder muß demnach gewisses --Verständnis-- für seinen Auftraggeber gehabt haben solch eine Tat zu erledigen.Man knallt nicht einfach eine Mutter so ab, nimmt zwei Kindern die Mutter weg und dem armen Mann seine Ehefrau.Das kann ich mir aus rein finanzieller oder beruflichem Interesse eben nicht vorstellen.
Meine rein persönliche Meinung.


melden

Mord in Wolfsburg

12.07.2014 um 23:25
Möchte mich mal einklinken in diesen Fall, war lange nicht hier....
@Granola
Glaubst Du, der Mord hat was mit der Austauschschülerin zu tun?
Glaubst Du, der Auftraggeber war SB selbst?


melden

Mord in Wolfsburg

13.07.2014 um 09:53
@Granola
i-wie widersprichst du dich selbst, einerseits soll 2 Jahre lang im Umfeld ermittelt worden sein, anderseits soll s doch eine Tat mit Beziehung sein...
Soweit ich informiert bin ist die A-Schülerin raus.
Meine pers. Meinung ist, auch eine einfache (Sekretärin) Frau kann Tiefe Abgründe haben, wie in dem Fall, wo die Kirchenfrau 2 Kinder vergraben haben soll.
Nicht alle Ehemänner deren Frauen verschwinden oder getötet werden sind daran schuld.

@mo377
das S. selbst der Auftraggeber sein soll, glaub ich nicht. Da hätten Schlaftabletten auch gereicht.


melden
Kältezeit
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mord in Wolfsburg

14.07.2014 um 13:10
Walkarin schrieb:das S. selbst der Auftraggeber sein soll, glaub ich nicht. Da hätten Schlaftabletten auch gereicht.
Das sollte sich jeder Mörder in Zukunft auf die Fahne schreiben! :D


melden

Mord in Wolfsburg

14.07.2014 um 23:14
Eventuell könnte man die zeilen der austausch-schülerin (in etwa: she's gonna get what she deserves) ja so deuten, dass sie von einer bedrohlichen lage der Frau B seitens der töchter der Familie infomiert war. Innerhalb eines jahres lernt man ja sicher viel voneinander kennen und vielleicht wusste sie familien-interne dinge, die sonst niemand erfahren hat. Wieso alle darüber stets noch schweigen, könnte damit zusammenhängen, dass man selbst zuviel angst hat nachdem, was vorgefallen ist und signalisiert, lass uns in ruhe - wir sagen nichts weiter und halten dicht.
Wenn zum beispiel frau B vor etlichen jahren in eine unschöne sache verwickelt gewesen sein könnte und sie sich schuldig gemacht hat- es muss ja gar nichts extrem kriminelles in ihr gesteckt haben, durch zufall könnte sie jemanden extremen schaden zugefügt haben- theoretisch. ...und ihr Mann rät ihr, stell dich endlich, mach was und just dann wird sie umgebracht, professionell und ohne spur. Vielleicht will Herr B nur sich und seine Familie vor dem schützen, der dahinter steckt.. Ich finde ihn nicht ganz einfach zu beurteilen, dem tv interview nach, aber wegen ehefrust und krise so ein szenario im eigenen zuhause, mit noch relativ jungen kindern, das finde ich nicht wahrscheinlich.

Ich frage mich, ob die hinterbliebenen als familie nach wie vor in dem Haus leben, es scheint mir unvorstellbar.


melden

Mord in Wolfsburg

21.07.2014 um 20:47
@Tanina
Tanina schrieb:Falls Dorette noch anwesend ist würde mich interessieren was man in diesem Satz zwischen den Zeilen erfährt. Was heißt "bis zuletzt" ??
Ja, ich bin noch da.
Es gab hier einfach ein paar Theorien, die in Richtung Depressionen oder gar Suizid durch Tötungsauftrag gingen.
Auch die Taxifahrerin entwirft ja ein düsteres Bild von ihrem angeblichen Fahrgast.

Ich kenne niemanden aus ihrem Freundes- und Bekanntenkreis der so oder ähnlich empfunden hätte.
Das Jahr mit der Gastschülerin war sicher sehr belastend, aber trotzdem ging alles seinen Gang. Sabine war aktiv wie immer, hat sich nicht zurück gezogen oder alles schleifen lassen. Sie war auch niemand, der aller Welt zeigte, wenn sie etwas bedrückte. Gibt ja Menschen, denen sieht jeder an der Nasenspitze an, wenn was quer läuft. Sabine war keiner davon.
Sie stand mitten im Leben. Ein ganz normales Leben, wenn Du mich fragst, mit den Ups and Downs, die jeder hat. Und dann passiert so was!

Unbegreiflich.


melden

Mord in Wolfsburg

22.07.2014 um 17:48
Dorette schrieb:Gibt ja Menschen, denen sieht jeder an der Nasenspitze an, wenn was quer läuft. Sabine war keiner davon.
Es ist total interessant, hier etwas von jemandem zu lesen, der einen persönlichen eindruck und einschätzung zum Opfer geben kann. Danke erstmal, Dorette.
Vielleicht ist die von mir herausgepickte stelle deines beitrages aber auch die bemerkung wert, dass wenn Frau B es gewollt hätte, sie sich komplett verstellen hätte können und unter einer fassade von normalität und meinetwegen auch gutbürgerlichen lebensumständen es noch etwas anderes, für sie sehr wichtiges gab.

Weisst du ggf welcher natur die probleme mit der austauschschülerin waren und ob dies zu eheproblemen führte, oder ob die chemie zwischen ihr und dem gast nicht stimmte und die ehe so oder so schwächelte?

Ich glaube persönlich nicht daran, dass die austauschschülerin hier eine zentrale rolle spielt, ich glaube sie ist nur wie ein schlüsselloch, durch die man in familiäre strukturen blicken konnte. Ich glaube, dass sich das Ehepaar aufgrund des briefes sich fundamental gegenüber stand bei einer angelegenheit, die aus ihrer vergangenheit heraus stets lange schatten auf Frau B geworfen hat und sie wohl bedrückte, zumindest zu zeiten, wo sie ihre rolle der normalen, fitten, aktiven frau nicht ausfüllen konnte. Sie wird doch wirklich als mehrfach belastete frau dargestellt, im xy beitrag. Wie kann man sich erklären, es steht im gegensatz zu dorettes beiträgen?

Wie und ob ihr mann in den mord verwickelt ist, finde ich extrem kniffelig und enthalte mich einer öffentlichen meinung dazu.


melden

Mord in Wolfsburg

27.07.2014 um 01:46
@Dorette
Du kanntest SB und hast ihren Charakter beschrieben.
Es muss eine taffe Frau gewesen sein.
Man kann allerdings keinem hinter die Stirn schauen.
Bist Du nicht überrascht von den Zeilen in ihrem Brief?


melden

Mord in Wolfsburg

28.07.2014 um 15:06
http://www.waz-online.de/Wolfsburg/Wolfsburg/Stadt-Wolfsburg/Mordfall-Bittner-Polizei-prueft-Akten
Eineinhalb Jahre nach dem Mord an Sabine Bittner in Reislingen-Süwest ermittel die Polizei noch immer. Einzelne Hinweise aus der Bevölkerung gebe es immer wieder, bisher führte aber keiner zum Täter. „So ein Fall lässt auch uns nicht los“, sagt Polizeisprecher Sven-Marco Claus.
Weiter auf dem Link...


melden

Mord in Wolfsburg

02.08.2014 um 01:16
@Brem1211
Danke fürs einstellen das Links


melden

Mord in Wolfsburg

04.08.2014 um 11:02
@gruselich & @mo377

Natürlich kann man jedem Menschen nur bis vor die Stirn schauen. Und jeder von uns hat auch Anteile, die er lieber verbirgt. Da war Sabine sicher keine Ausnahme.
Aber daß sie ein Doppelleben führte und in Machenschaften verwickelt war, die zu einem Auftragsmord führten - nein, daran glaube ich nicht!

Ich frage mich manchmal, welches Bild die Öffentlichkeit wohl von mir gewinnen würde, wenn ich an Sabines Stelle gewesen wäre und Teile meines Lebens durch die Medien gingen. Wahrscheinlich auch kein sehr objektives.
Bei Sabine wurde wohl bei XY auch deshalb der Focus auf belastende Situationen gelegt, weil man daraus resultierend wohl auf Ermittlungsansätze hofft und das Jahr mit der Austauschschülerin einfach extrem war.
Hier wurde ja gemutmaßt, Sabine könnte die Austauschschülerin aus diversen Gründen gepiesackt haben. Ich kann dazu nur sagen, bei mir wäre das Mädel schneller aus der Familie geflogen, als es bis drei zählen kann. Klar, man muß jedem eine Zeit der Eingewöhnung gönnen, das war bei Bittners auch keine Frage. Aber das Mädchen war nicht einmal bereit, sich an simpelste Formen menschlichen Zusammenlebens in einer Familie zu halten. Und wenn sie dann angeblich schreibt, Sabine habe ihr das Leben zur Hölle gemacht, dann frage ich mich, warum sie die Familie nicht verlassen hat? Möglich wäre das gewesen, sie wollte aber partout nicht wechseln.

Zu dem Brief kann ich nicht viel sagen, da ich auch nur die Auszüge kenne. Um sich ein wirkliches Bild zu machen, müßte man ihn in der Gesamtheit lesen. Aber er macht mich natürlich sehr traurig.
Die mysteriösen Stellen des Briefes mit Problemen auf der Arbeit zu erklären, halte ich übrigens für falsch. Dazu gibt es keinerlei Anhaltspunkte. Und ich stimme demjenigen zu, der schrieb, daß man bei Problemen auf der Arbeit, dort wohl kaum extra länger bleibt, wie es ja anscheinend der Fall war.


melden

Mord in Wolfsburg

11.08.2014 um 21:30
@Dorette
Danke für Deine offene Antwort.

Also an ein Doppelleben von SB glaube ich auch nicht.

Es gibt die Aussage, dass es wirklich mit der Austauschschülerin zu tun haben soll, also muß das Zuhause zu diesem Zeitpunkt nicht gestimmt haben.

Andererseits einen Profikiller zu engagieren, ist heutzutage nicht unbedingt vom Geld abhängig, wenn man in den "Kreisen" Kontakt hat. Eine Hand wäscht die Andere.....

Frau SB war für mich jedenfalls eine taffe Frau. ... Und das die family dort in dem Haus weiterhin lebt, als wäre nix geschehen, ist mir unbegreiflich, jeden Tag die Küche, Leben, Kochen usw....

Das ist meine Meinung, Ihr dürft gerne eine andere haben.


melden

Mord in Wolfsburg

11.08.2014 um 22:34
@mo377
Das ist wirklich heftig- die Familie lebt noch genau in diesem Haus, wo die Mutter... ? Puh- woher weißt Du das ? Ich habe das nirgends gelesen...


melden

Mord in Wolfsburg

13.08.2014 um 11:59
Aus XY-Wiki:

"Gleiches gilt für den Fall, den Polizeioberkommissar Hans-Jürgen Blötz aus Wolfsburg aufklären will: den Mord an Sabine B.. Sie war in der Küche ihres Hauses mit zwei Schüssen kaltblütig ermordet worden. Eine Anruferin glaubt den Täter zu kennen. Sie hat seinen Namen und Einzelheiten zu seiner Lebenssituation mitgeteilt. Der Mann ist bereits polizeilich aufgefallen. Polizeioberkommissar Blötz: "Diesen Hinweis halte ich für absolut überprüfenswert. Wir sind sehr gespannt, was dabei herauskommt."

Weiß jemand was aus diesem Hinweis geworden ist?


melden

Mord in Wolfsburg

13.08.2014 um 12:30
Das wird wohl der Hinweis sein, der anonym über die geschaltete Telefonnummer einging. Später hatte man diese Person gebeten sich nochmals bei der Polizei zu melden. Das ist jetzt schon ne ganze Weile her, ich denke das hat sich nicht bestätigen lassen, sonst hätte man doch sicher was davon gelesen.


melden

Mord in Wolfsburg

13.08.2014 um 17:02
Der ging nicht anonym über das Telefon ein, sondern über die anonymisierte Webpräsenz. Nur wurde neulich im Radio FFN gesagt, dass nichts davon sachdienlichen Gehalt hatte. Man würde nicht aufgeben, aber man hätte eigentlich schon wieder GAR NICHTS.
Alles auf Anfang, quasi.


melden

Mord in Wolfsburg

13.08.2014 um 18:07
"Eine Anruferin glaubt den Täter zu kennen. Sie hat seinen Namen und Einzelheiten zu seiner Lebenssituation mitgeteilt. Der Mann ist bereits polizeilich aufgefallen."


melden

Mord in Wolfsburg

13.08.2014 um 18:13
Das war längere zeit vorher. Inzwischen gegenstandslos


melden
Anzeige

Mord in Wolfsburg

13.08.2014 um 18:33
@soundandvision
Das war nach XY.
Hast Du für die Gegenstandslosigkeit vielleicht eine Quelle?


melden
310 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden