Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mord in Wolfsburg

Mord in Wolfsburg

13.08.2014 um 18:37
FFN war vor 2 Tagen.


melden
Anzeige

Mord in Wolfsburg

23.08.2014 um 20:54
Zeugin behauptet: Ich kenne den Mörder!
Für die Polizei könnte die „Aktenzeichen XY“-Sendung vom Mittwoch im Mordfall Bittner zum durchschlagenden Erfolg werden. Weit mehr als 50 neue Hinweise gingen ein - darunter womöglich die lang ersehnte heiße Spur. Eine Frau gab an, den Mörder zu kennen....


http://www.waz-online.de/Wolfsburg/Wolfsburg/Stadt-Wolfsburg/Zeugin-behauptet-Ich-kenne-den-Moerder


melden
z3001x
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mord in Wolfsburg

23.08.2014 um 21:11
@Eigenartiger
Ist vom 6. Februar diesen Jahres, also so siedend-heiss wird der Tipp nicht gewesen sien, leider ... :(


melden

Mord in Wolfsburg

23.08.2014 um 21:35
@z3001x

sorry, hab zu spät bemerkt.. das es in diesem thread einen update dazu gab..
Tut mir leid :(


melden

Mord in Wolfsburg

23.08.2014 um 21:49
@all
...habe gehört, dass Frank B ein Verhältnis mit der kanadischen AS gehabt haben soll.
Ein Gerücht?
Ansonsten ist lt. Presse hier nix Neues zu berichten.


melden

Mord in Wolfsburg

25.08.2014 um 14:26
@mo377


Ja bisher nichts weiter, als ein Gerücht.


Der Fokus lag glaube ich bei den Ermittlungen auch anders, da die Austauschschülerin wohl auch solche Zeilen schrieb(Brief an Freundin während des Aufenthalts):
"Nach allem, was diese Frau getan hat, um mir mein Jahr hier zur Hölle zu machen, kann ich (...) nur eines sagen: Ich bin froh, dass die noch kriegt, was sie verdient."
@Bocat2014
Und das Haus ist meines Wissens (komme von dort) noch immer im Besitz der Familie und Sie leben auch dort.


melden

Mord in Wolfsburg

25.08.2014 um 22:07
@Brem1211
Danke für die Nachricht..!


melden

Mord in Wolfsburg

26.08.2014 um 11:12
@Bocat2014
Man könnte es auch verifizieren, aber ich trau mich nicht^^


melden

Mord in Wolfsburg

14.09.2014 um 21:47
@Bocat2014
@Brem1211
@Eigenartiger
@z3001x
@soundandvision
@Schimpanski
@obskur
@mo377
@Dorette
@gruselich


Ich hoffe, in diesem Mordfall kommen die
Ermittlungen zu einem abschließendem Ergebnis.
Er ist schon sehr mysteriös.


melden

Mord in Wolfsburg

14.09.2014 um 23:04
@Wiesbaden1
Das wäre wünschenswert! Aber: man liest und hört so gar nichts mehr...


melden

Mord in Wolfsburg

17.09.2014 um 16:52
Ich glaube der Artikel wurde hier noch nicht gepostet...

Wolfsburger Nachrichten, 2. August
Stecken die Ermittlungen in der Sackgasse?

Der Mörder von Sabine Bittner ist bis heute unerkannt und auf freiem Fuß. Der Anwalt des tatverdächtigen Ehemannes glaubt nicht mehr, dass der wahre Täter noch erwischt wird.

Von Hendrik Rasehorn

Wolfsburg. Im Mordfall Reislingen haben die Ermittler des 1. Kommissariats der Polizei Wolfsburg auch 611 Tage nach der Tat nicht aufgegeben, den Täter zu erwischen. Zum Kreis der Tatverdächtigen zählen die Ermittler den Ehemann des Opfers. Er lässt sich von Rechtsanwalt Matthias Doehring aus Hannover vertreten. Dieser hatte bereits in der Vergangenheit die Arbeit der Polizei scharf kritisiert, die seinen Mandanten schikanieren würde. Nun legt der Jurist nach: "Die Ermittlungen sind gescheitert."

Sabine Bittner wurde am 29. November 2012 in ihrem Haus im Fanny-Lewald-Ring in Reislingen offenbar hinterrücks erschossen. Der unbekannte Täter benutzte wahrscheinlich eine Pistole mit Schalldämpfer. Er feuerte zwei Schüsse ins Genick des Opfers ab und verschwand. Aufgrund der Ausführung der Tat glaubt die Polizei, dass es sich um einen Auftragsmord handelte.

Der Ehemann des Opfers hat für die Tatzeit ein Alibi, er war an seinem Arbeitsplatz bei VW. Aufgrund von Ermittlungsergebnissen wurde er jedoch erstmals zwei Monate nach dem Mord als Tatverdächtiger von der Polizei befragt. Öffentlich machte dies der Ehemann selbst in einem Zeitungsinterview am ersten Jahrestag der Tat. Die Polizei hat bis heute keine Beweise für seine (Mit-)Täterschaft gefunden.

Doehring meint, Polizei und Staatsanwaltschaft hätten sich viel zu früh und auf den falschen Verdächtigen, nämlich seinen Mandanten, festgelegt. "Dadurch wurden mögliche Ermittlungsansätze in andere Richtungen blockiert." Er verweist etwa auf die ungewöhnlichen Taxifahrten, die Sabine Bittner kurz vor der Tat unternommen hatte.

Doehring berichtet, er habe im Frühjahr und vor einigen Tagen erneut Akteneinsicht bei der Staatsanwaltschaft beantragt, was ihm jeweils mit Verweis auf laufende Ermittlungen verwehrt worden sei. "Aus meiner Sicht gibt es seit der Berichterstattung bei 'Aktenzeichen XY? im Februar keine neue Entwicklung im Fall."

Generell hat die Polizei in Mordfällen eine hohe Aufklärungsquote, vor allem innerhalb der ersten Wochen nach der Tat, erklärt der Jurist. Manche Fälle wurden Jahre nach der Tat dank neuer Kriminaltechnik noch aufgeklärt, so Doehring, meist deshalb, weil diese Techniken den Beamten damals nicht zur Verfügung standen. "Die interessantesten Spuren, die wichtigsten Aussagen von Zeugen, die werden doch gleich am Beginn der Ermittlungen abgearbeitet - was soll da nun noch kommen?"

Doehring stellt klar, dass sein Mandant und dessen Familie das große Bedürfnis haben, dass der Mord an der Ehefrau beziehungsweise der Mutter noch aufgeklärt wird. Sein Mandant, so der Anwalt, habe mit der Tat nichts zu tun und es gebe keinen plausiblen Grund, warum er ein Motiv gehabt haben soll. "Sein ganzes Leben wurde durchleuchtet. Er hatte keine neue Lebensplanung, es gab keine Hochzeitspläne mit einer angeblichen Geliebten, er hatte keine halbe Million Euro Schulden und er hatte auch keinen Bezug zum kriminellen Milieu", behauptet Doehring.

Den letzten Punkt betont er: "Wenn Sie als Normalbürger Kontakt mit dem Milieu aufnehmen und dort nach einer Waffe oder einem Killer fragen, werden Sie verarscht. Und wenn Sie einen Killer aus dem Ostblock engagieren wollten, müsste es vorher schon Kontakte geben", sagt Doehring, "die hatte mein Mandant nicht."


melden

Mord in Wolfsburg

18.09.2014 um 21:59
Der Anwalt is ja gut drauf, der weiß, wovon er spricht; hat ja selbst Milieu-Erfahrung in seiner
Mandantschaft


melden

Mord in Wolfsburg

19.09.2014 um 22:18
Es heisst, ihm war bekannt, dass seine Frau große Angst hatte (zumindest wurde das so hier erwähnt). Ich hätte ja mal nach den Gründen gefragt....

Ich hoffe, das der wahre Täter schnell gefunden wird....!


melden

Mord in Wolfsburg

25.10.2014 um 23:37
@ all
Der Todestag von Sabine Bittner jährt sich jetzt am 29.11. zum zweiten mal, und noch immer verlaufen die Ermittlungen im Sande?

Wurde von der Kripo nicht alles hinterfragt, dass es jetzt endlich mal zu einem Ergebnis führen könnte...Was ist eigentlich aus F. B. geworden?
Soweit ich weiß, lebt die family noch immer in dem Haus....
Weiß einer sonst was ?


melden
Summaimperii
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mord in Wolfsburg

26.10.2014 um 12:57
Hallo, bin neu hier und habe mich auch wie viele andere wegen diesem kuriosen Fall hier angemeldet.

Ich habe mich nun durch 200 Seiten gelesen, und bin erschüttert darüber das hier einem sozusagen der Mund verboten wird, wenn man andere Möglichkeiten in betracht zieht als den EM als AG.
Was mich noch viel mehr wundert ist, das im FF von XY nichtmal in einer Silbe das Berufliche umfeld
von SB erwähnt wird, wie kann man eine solch wichtige Tatsache einfach außen vor lassen?
Es ist ubestritten das es in der Abteilung, wo SB beschäftigt war 2008 einen vorfall gab, ich gehe nun nicht näher darauf ein, wolltes aber mal in die Runde werfen.

Ich habe sehr umfangreiche Recherchen betrieben, und habe einige Informationen die hier noch nicht nieder geschrieben wurden.

XY: Wie bereits erwähnt finde es wirklich merkwürdig wie einseitig dieser FF doch gestaltet wurde,
wenn man davon ausgeht das dieser FF in enger Zusammenarbeit der SOKO enstanden ist, ist es kein Wunder dass das Berufliche umfeld keine erwähnung findet, die Kripo scheint sich wirklich sicher zu sein das der EM in irgendeinerweise damit zu tun hat. Hier wird ganz eindeutig scheinbar einseitig ermittelt.
Ich greife dazu ungerne den NSU Skandal auf, aber nahezu allen Opfern wurde eine Kriminelle Vergangenheit angedichtet, selbst der Bombenanschlag in Köln wurde einem angeblichen Racheakt aus dem Milue zugeschrieben. Aber die Polizei hat ja immer Recht und ist natürlich frei von fehlern. *Ironie*

SternTV:
Es hat hier jemand geschrieben Stern TV sei eine Seriöse Sendung, ich sag nur RTL, muß dazu noch was gesagt werden? Ich finde es Traurig das hier nur anhand dieser beiden Sendungen gemutmaßt wird.Der Beitrag von Stern Tv wird entsprechend geschnitten, und zwar meistens so das ein ganz bestimmtes Bild erzeugt werden soll, wisst ihr was der FB noch so gesagt hat? Nein.
Hier wird gesagt das FB an seiner Frau kein gutes wort lässt, was in der Sendung auch so rüberkommt.
Allerdings wurde die Sendung zusammen geschnitten, alles positive was FB evtl über seine Frau gesagt hat könnte hier einfach rausgeschnitten worden sein, kein wunder auch das die Sendung nirgendswo zu finden ist, weil das so sicher nicht abgesprochen war. Wer einen Link zu Sendung möchte kann mir eine PN schicken.

Ich weiß im übrigen wer der Zeuge ist der dort bei Stern TV im ersten absatz zitiert wird, es ist die Schwester von SB, und ich weiß auch aus sicherer Quelle, das die darstellungen bei Stern TV nicht im Intresse der Familie war insbesondere wo es um die gesagten dinge über SB geht, diese sind vollkommen aus dem kontext gerissen. Die Zeugin sagt, Sie wundert sich das FB nicht geweint habe? Sry aber wenn ich meine Frau umlegen lasse, dann Spiele ich danach auch den trauernden EM, die Reaktion die FB hier gezeigt hat ist einfach nur ehrlich. Überhaupt sind die Bittners sehr starke Persönlichkeiten.
Und das hier Spekuliert wird das dem EM ein Finanzielles disaster gedroht hätte ist vollkommen an den Haaren herbeigezogen, die Finanzen sind mehr als ausreichend, der hätte das ganz locker stemmen können der verdient nämlich mehr als gut. Ich weiß auch das die AS einen Freund hatte der von SB
wohl nicht gern gesehen war, überhaupt hatte SB in der Famile die Hosen an und hat den Ton angegeben.

Fortsetzung folgt.


melden

Mord in Wolfsburg

26.10.2014 um 21:52
Summaimperii schrieb: bin erschüttert darüber das hier einem sozusagen der Mund verboten wird, wenn man andere Möglichkeiten in betracht zieht als den EM als AG.
Ist das so, dass einem der mund hier verboten wird?!
Wäre mir neu, habe hier auch einiges geschrieben und gelesen.

Warst du damals im studio als gast dabei, oder woher weisst du über die berechnende schnittführung zum nachteil von FB so viel mehr?
Ausserdem wäre es interessant zu verstehen, was für eine theorie du dir aus SB beruflichen umfeld herleitest, die zu dem mord führten.


melden

Mord in Wolfsburg

26.10.2014 um 22:01
Eigentlich sollten in der sendung ja ermittler und ehemann zu wort kommen. Dann ist meines wissens nach der ermittler kurzfristig abgesprungen, wieso eigentlich? Sollte hier ein mediales gegenstück zum Xy-Film gebroadcastet werden und ging das der kripo gegen den strich? Ist doch merkwürdig...


melden
Summaimperii
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mord in Wolfsburg

26.10.2014 um 22:22
@gruselich

Es wurde ein paar Seiten weiter vorne geschrieben man soll nicht mehr über die Korruptionsaffäre
schreiben oder so ähnlich bzw irgendwelche Verbindungen mit den Mord herstellen.

Desweiteren werde ich den Teufel tun, und irgendwelche Vermutungen,Thesen oder sonstiges aufstellen.
Ich war auch nicht zu Gast bei SternTV, aber ich kenne RTL und vorallem den Stern, es ist nichts neues das dieser Sender Dinge so darstellt das sie größtmöglichen Sensationsgehalt bieten.
Es gibt im Internet genug nachweise darüber wie Manipulativ dieser Sender arbeitet.
Und das die Familie die Darstellungen nicht teilt dürfte auch hier angekommen sein.

Ich finde es nur sehr seltsam das von allen seiten anscheinend nur eine Seite gesehen wird.
Wenn die Ermittlungen in keinster weise zu einen Ergebniss geführt haben, dann verstehe ich nicht warum man sich als Notnagel den EM nimmt.

Wir haben letzlich nichts anderes als das was im Netz zu finden ist, die Kripo hat wohl wesentlich mehr Material um zu ermitteln. Kann aber scheinbar niemanden etwas nachweisen.
Trotzdem wird hier so getan als wüsste jeder wie es gewesen sein könnte, und oh weh man ist anderer
Meinung dann wird gleich gewettert was das Zeug hält. Das kann nicht im sinne des erfinders sein,
und dient noch weniger der Wahrheitsfindung.


melden

Mord in Wolfsburg

26.10.2014 um 22:29
Naja, also niemand wird gezwungen sich ins rampenlicht der Bild, oder des Sterns zu stellen. Die ganze mediale initiative und den erklärungseifer seitens des ehemann finde ich persönlich nicht nachvollziehbar.


melden
Anzeige
Summaimperii
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mord in Wolfsburg

26.10.2014 um 22:37
Dem stimme ich natürlich zu, aber mein Empfinden nach ist der EM in die Sendung gegangen weil er sich neue Hinweise erhofft. Ja ich weiß kann auch alles vorgeschoben sein, aber man muß sich mal in seine Lage versetzen, da haben Zeugen die ihn nicht Persönlich kannten aussagen getätigt bzw Gerüchte übernommen die dazu geführt haben das seine Freunde und Verwandte sich von ihm abwenden.
Und dieser Fakt ist in den Akten nach zu lesen, es sei denn RTL Fälscht mal wieder irgendwelche angeblichen Protokolle.

Wenn die Kripo bei mir Tag ein und Tag aus im Hause ist und Fragen stellt, dann würde ich mich als Freund auch irgendwann distanzieren, weil es irgendwann dazu kommen kann das man durch irgendeine Aussage selber Probleme bekommt. ( Ich hab das am eigenen leib erfahren, und nicht nur einmal)


melden
250 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden