weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mord in Wolfsburg

Mord in Wolfsburg

10.02.2014 um 08:42
Was mir jetzt auffällt oder was ich mich frage, wie viele Bekannte , ich meine Freunde , befreundete
Paare kannte das Ehepaar Bittner oder wie nah war der Kontakt wirklich zu den Nachbarn....?

Klar kommt das der Nachbar rüber, wenn er von den Möbellieferern angesprochen wurde, aber ansonsten, ich meine , weil die Tat so geplant worden sein müsste, dass sie zu hause stattfand.

Habe das Gefühl, dass Fr. Bittner auch im Chor war oder bei der Kirche mithalf, um einer gewissen
Einsamkeit zu entfliehen, um Kontakt zu anderen pflegen zu können, da sie dass zusammen mit dem Mann nicht konnte.

Bin jetzt halt so draufgekommen, wegen der "Baustelle" mit SBs Elternhaus, dass vllt ihr Mann mit ihrem Vater oder beide Eltern zerstritten war/ist , weil diese es bemerkt hatten, dass er ihrer Tochter (SB) nicht gut ging und sich dehalb jetzt auch etliche noch mehr von ihm abgewandt haben.....??


melden
Anzeige
Lara1973
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mord in Wolfsburg

10.02.2014 um 08:46
Vielleicht musste die Tat aus "Dringlichkeit" schneller als geplant stattfinden...?!? Wo denn dann... wenn nicht daheim?!? Beim Einkaufen schlecht, in der Öffentlichkeit bot sich vermutlich so schnell keine Gelegenheit- dass dies daheim passierte - entlastet den EM für mich kein Stück... wer sowas plant ist frei von Skrupel!!!!

@bellady
Das sind doch alles ganz normale Aktivitäten? Nicht jeder der im Chor singt und in der Kirchengemeinde aktiv mitwirkt - ist einsam!? Die Aktivitäten und auch ihre Besuche im Fitnesscenter - zeichnen für mich eher das Bild einer Frau, die mitten im Leben stand und sich nicht hinterm Herd verkrochen hat!?


melden

Mord in Wolfsburg

10.02.2014 um 08:51
@Lara1973

Ja, draussen im (Beruf)Leben war sie aktiv ,doch zuhause war sie einsam , deswegen konnte es dort auch ausgeführt werden....da konnte man relativ sicher sein, dass keiner dazwischenfunkt ....??


melden

Mord in Wolfsburg

10.02.2014 um 08:53
bellady schrieb:Ja, draussen im (Beruf)Leben war sie aktiv ,doch zuhause war sie einsam , deswegen konnte es dort auch ausgeführt werden
Das ist aber recht kurz geschlossen. War sie denn einsam? Woher wissen wir das?


melden

Mord in Wolfsburg

10.02.2014 um 08:54
@bellady
Eine Frau, die zu Hause umgebracht wird, muss einsam sein? Äh, ja, alles klar.


melden

Mord in Wolfsburg

10.02.2014 um 08:55
Hallo an alle. Ich habe den Fall am 05.02. bei Aktenzeichen XY gesehen und bin auf der Suche nach aktuellen Meldungen dazu, auf dieses Forum gestoßen.

Es ist wahrscheinlich nichts neues, wenn ich feststelle, dass das ganze Geschehen mehr als dubios ist.

Was mich nach dem Aktenzeichen-Beitrag u.a. stutzig macht sind folgende Dinge:

- Sabine Bittner stieg mehrmals am Casino ins Taxi, gestylt. Wie schon mehrfach erwähnt wurde gingen wohl beide Bittners gerne ins Casino. Könnte es sein, dass S.B. Spielschulden hatte und ihr aus dieser "Szene" Druck gemacht wurde?

- Die Aussage gegenüber der Taxifahrerin "An den Mülltonnen bitte halten - da können Sie mich gleich mit reinschmeissen!" Hat S.B sich wegen ihrer abendlichen Ausflüge geschämt oder hatte sie sogar Kontakte ins Rotlichtmilieu und fühlte sich deshalb vielleicht dreckig?

- Am Tag der Tat sieht man im Filmbeitrag, wie Frau Bittner ihren Sharan vor dem Haus parkt und Vorder- und Hintertür öffnet, um die Einkäufe auszuladen. Auffällig war für mich (sofern von XY richtig dargestellt), dass die Haustür während des Entladens offen stand. Hat der Täter sich vielleicht so Zugang zur Wohnung verschafft? Und hat der Nachbar diesbezüglich wirklich keine Beobachtungen gemacht?

- Und trotz aller Gegensprecher ist und bleibt mir Herr Bittner nicht ganz geheuer. Wenn die Frau ständig abends weggeht und irgendwann nachts heimkommt, stellt man dann nicht irgendwann Fragen?


melden
Lara1973
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mord in Wolfsburg

10.02.2014 um 08:55
@pfiffi
Das läßt sich nicht beurteilen, obwohl ich mir nach den Schilderungen des Herrn Bittners - gut vorstellen kann, dass eine Frau an der Seite dieses Mannes sehr einsam gewesen sein muss!?


melden

Mord in Wolfsburg

10.02.2014 um 08:56
@Lara1973
Aber die Gleichung Frau im Haus umgebracht = einsam passt für mich trotzdem nicht.


melden
Lara1973
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mord in Wolfsburg

10.02.2014 um 08:57
@hallo-ho
Natürlich nicht!!!!! 😜


melden
Lara1973
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mord in Wolfsburg

10.02.2014 um 08:59
@Schnupsi89
Soweit ich weiß, war nie die Rede davon, dass Frau Bittner des abends alleine bis in die Nacht unterwegs war! Die DREI dubiosen Taxifahrten - endeten am ganz frühen Abend und fielen keinen auf!?


melden

Mord in Wolfsburg

10.02.2014 um 09:01
@pfiffi

Na , wenn sie ihm mit dem Taxi hinterherfährt, wie vermutet....ok, die Kreuzfahrt war was gemeinsames.....dann hat sie den Versuch unternommen , mit ihm über den PC zum Essen zu verabreden und war erstaunt, dass er den Vorschlag annnahm , wobei dann die Bemerkung fiel.
wir gehören anscheinend doch zusammen o.ä....??


melden

Mord in Wolfsburg

10.02.2014 um 09:03
@Lara1973

Hab ich wahrscheinlich so aufgefasst, weil es dunkel war ^^

Ich würde auch nicht sagen, dass jemand der im eigenen Haus umgebracht wird, zwangsweise einsam ist !!!!

Vielleicht war sie innerlich einsam, weil sie sich wahrscheinlich ein besseres, schöneres Leben gewünscht hat (machte den Eindruck bei dem Gespräch mit ihrer Schwester).

Aber wer sich in der Kirche engagiert, im Chor singt etc., ist doch nicht direkt einsam und deshalb ein prädestiniertes Mordopfer.


melden
bärlapp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mord in Wolfsburg

10.02.2014 um 09:04
@Schnupsi89
Schnupsi89 schrieb:Und trotz aller Gegensprecher ist und bleibt mir Herr Bittner nicht ganz geheuer. Wenn die Frau ständig abends weggeht und irgendwann nachts heimkommt, stellt man dann nicht irgendwann Fragen?
Das steht so nirgendwo. Aus 3 nachgewiesenen Taxifahrten wird auf einmal "ständig".

Bis jetzt hat man seit 2009 3Taxifahrten feststellen können und diese bereits um ca. 18:00 Uhr.

Wenn sie bei XY bei den Taxifahrten gestylter aussah als zu Hause, dann kann es auch sein, dass es ihr Arbeitsoutfit war. Schließlich arbeitete sie in einer Bank.

Sollte sie das Casino besucht haben, dürfte dies mittlerweise längst durch Zeugen bestätigt worden sein. Aber anscheinend war es nicht so.


melden

Mord in Wolfsburg

10.02.2014 um 09:07
@all

Ist ja möglich, dass hier nicht alle Schreiber "gebunden" sind , sich das also auch nicht vorstellen können , aber heißt es nicht oft <ZU ZWEIT EINSAM >....wenn privat jeder in seine Richtung lebt ?


melden

Mord in Wolfsburg

10.02.2014 um 09:08
sorry, der PC hat es verschluckt: ZU ZWEIT EINSAM !!


melden
bärlapp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mord in Wolfsburg

10.02.2014 um 09:14
Hatte sie in der Bank manchmal Auswärtstermine, wo sie wußte, dass sie mit den Kunden auch etwas Trinken musste. Es kann eine ganz harmlose Erklärung haben. Mich haben die Fahrten zuerst auch irritiert. Aber abends um 18:00 Uhr und dann noch bis jetzt erst 3 x seit 2009 nachgewiesen, also noch kein Grund Großes hineinzuinterpretieren. Auch an einen Geliebten glaube ich diesbezüglich nicht.


melden

Mord in Wolfsburg

10.02.2014 um 09:24
Wer weiß, ob diese Taxifahrten überhaupt stattgefunden haben. Wie schon angemerkt, ist es seltsam, dass die Fahrten immer bei derselben Taxifahrerin stattgefunden haben. Natürlich kann es sein, dass es noch mehr Fahrten gab, aber warum meldet sich kein Taxifahrer? Und warum erzählt die Fahrerin, die sie transportiert haben will, so eine mysteriöse Geschichte, wie sie sich ein (schlechter) Romanerzähler nicht hätte besser ausdenken können, dass sie sich schuldig fühlt und zum Müll gehört?

Bei einem Auftragsmord ist es schwer, an den Täter zu kommen. In gewissen Milieus hat man da wahrscheinlich kaum eine Chance. Aber bei einer Privatperson, die als Auftraggeber fungiert, vielleicht schon: weil in der Angelegenheit ungeübt (hoffen wirs...) und überfordert, kann es sein, dass der Auftraggeber zu weit übers Ziel schießt, sich absichert, dadurch angreifbar macht.

Ich setze daher Hoffnung in die angebotene anonyme Internetkontaktfunktion der Polizei. Dass vielleicht doch jemanden das Gewissen drückt, jemand, der bezahlt worden ist, eine bestimmte Version der Geschichte zu stützen.


melden
bärlapp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mord in Wolfsburg

10.02.2014 um 09:28
@Jolande
Das hängt wieder davon ab, ob die Taxifahrerin angestellt oder selbstständig ist. In der Regel müsste es ja nachweisbar sein, wann sie wohin welche Fahrt gemacht hat. Wielange diese Daten allerdings in einer Taxizentrale gespeichert werden, habe ich keine Ahnung. Vll war aber auch an diesen Tagen jemand in der Stadt, mit dem sie sich dann traf. Muß nicht mal privat gewesen sein. Vll éin ausländischer Geschäftspartner? Man traf sich evtl. in einem gepflegten Lokal bzw. in einem Hotel. Hoffen wir, das sich diesbezüglich jemand meldet.


melden
Lara1973
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mord in Wolfsburg

10.02.2014 um 09:32
Was mir halt komisch vorkommt - ist der stinknormale Tagesablauf von Frau Bittner! Am Vorabend wirkte sie niedergeschlagen und die Taxifahrerin gibt die Aussage an- sie beim oder wie Müll abzuladen... demzufolge müsste ja was schreckliches passiert sein, oder!? Dennoch geht sie am nächsten Tag früh morgens ins Fitnessstudio, einkaufen und plaudert fröhlich mit den Kindern?!? Passt nicht zum Bericht der Todesangst und den niedergeschlagenen Eindruck den die Taxifahrerin angibt!? Man kommt nach Hause und schaltet auf Knopfdruck - auf NORMAL???


melden
Anzeige
bärlapp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mord in Wolfsburg

10.02.2014 um 09:35
@Lara1973

Genau, das ist mir auch aufgefallen. Am Abend noch total am Ende und am Morgen als allererstes ins Fitnessstudio. Ich könnte mir das höchstens noch so erklären, dass sie im Fitnessstudio jemanden hatte, mit dem sie über diese Probleme reden konnte, bzw. bei dem sie Rat holen konnte. Vor den Kindern könnte sie sich wirklich zusammengerissen haben, damit diese nicht mit ihren Problemen belastet wurden.


melden
335 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden